Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von fribi am So Mai 15 2011, 18:52

Heute habe ich Nick beim fressen von Heulage aus dem engmaschigen Heunetz beobachtet - und das hat mich sehr nachdenklich gemacht. Im Gegensatz zu Heu "klebt" Heulage mehr zusammen. Das führt dazu, dass Nick die Heulage in größeren Büscheln zwischen den Maschen durchzieht. Und weil das nicht so leicht geht (diese "Büschelchen" sind meist dicker als die Maschenweite), zieht Nick energisch daran. Schließlich schmeckt Heulage prima, da will er möglichst viel und möglichst sofort fressen.

Wenn Nick dann also an diesen Büscheln zieht, macht er das so energisch, dass er das ganze Heunetz hin und her schwingen lässt, das knallt dann regelrecht gegen die Boxenwand. Rolling Eyes Als ich mir das heute so anschaute fand ich, dass dies nichts mehr mit entspanntem fressen zu tun hat. Zumindest nicht dann, wenn er das schwere Netz mit seinen Zähnen malträtiert.

Beim Heu ist das anders. Das Heu "klumpt" nicht, da kommen dann halt mehr oder weniger Halme gleichzeitig durch die Maschen. Ich frage mich nun, ob das fressen von Heulage aus einem engmaschigen Heunetz nicht vielleicht kontraproduktiv ist Schulterzuck und ich bin am überlegen, ob ich vielleicht Heulage lose füttern soll und nur noch Heu im Netz gebe.

Was meint ihr zu dieser Theorie? Immerhin könnte es erklären, dass Nick seit kurzer Zeit beim reiten nicht mehr so gut nachgibt (er bekommt auch erst seit kurzem Heulage im Netz). Bin auf eure Meinung gespannt.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12326
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von Whitehorse am So Mai 15 2011, 19:08

Meine Stute bekommt schon sehr lange ihr Heu und auch Heulage im Heunetz. Als wir mit dem Netz angefangen haben zu füttern, konnte ich keine Änderung feststellen, dass sie nicht so durchlässig beim Reiten ist. Es wäre mir aufgefallen, da sie sich sehr schön runterreiten läßt. (OK, jetzt krankheitsbedingt nicht mehr)
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von fribi am So Mai 15 2011, 19:09

Hat sie denn die Heulage genauso gut aus dem Netz bekommen wie das Heu?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12326
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von lunadie am So Mai 15 2011, 19:39

Das Netz sollte nicht zu hoch hängen,ist schon richtig das es,schäden verursachen kann. und wenn es zu arg hin und her schwingt könnte man es von hinten ja noch an der Wand befestigen.
Wir benutzen Großraumnetze seit ca 6 Jahren und alles ok bei den Tieren, diese Sackartigen Heunetze sind praktisch fürn Hänger ,ich selber mag sie für,n Stall nun nicht.

Da kaufe ich meine Heunetze immer, die halten lange sind günstig und in fast jeder größe zu haben.
http://cgi.ebay.de/TASCHEN-HEUNETZ-Grosraumheunetz-1-0m-incl-3-Karabinern-/370489636125?pt=Stall_Weidebedarf&hash=item5642e7351d

http://www.suite101.de/content/das-richtige-heunetz-a66647
avatar
lunadie

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 07.07.10
Ort : Hatten

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von fribi am So Mai 15 2011, 19:47

Nick frisst bereits seit vier Jahren aus diesen Netzen. Sie sind bisher mit Heu auch optimal gewesen. Nur eben jetzt mit der Heulage komme ich zum nachdenken, weil Nick das Futter viel heftiger rauszieht als beim Heu.

Ich denke, ich spreche mal mit dem SB und frage, ob wir es vielleicht so machen können, dass Nick die Heulage vom Boden und nur das Heu aus dem Netz bekommt.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12326
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von Joy am So Mai 15 2011, 19:47

Ich sehe es wie lunadie. Hängt das Netz zu hoch, ist es meiner Meinung nach, nicht gut.

Bei uns verfüttern im Winter einige Heulage aus diesen großen Netzen, von denen lunadie schreibt. Das klappt problemlos. Die Netze sind allerdings so befestigt, dass sie nicht schwingen können. Dafür werden eben in der Mitte nochmal zwei zusätzliche Haken genommen und das Netz dadurch extra fixiert.

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9684
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von cymberlie am So Mai 15 2011, 19:52

Hallo,
ich denke es kommt drauf an wie er den Kopf dreht, immer zur selben Seite oder wechselnd?! Er verdreht doch irgendwie den Kopf um das Heunetz wegzuziehen.
Vllt für die Heulage ein Heunetz nehmen mit größeren Maschen, damit ist kein Kampf ist und beobachten bzw. beim Reiten aufs Gefühl achten.
Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von fribi am So Mai 15 2011, 19:58

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
So sieht es aus, wenn Nick vor seinem Netz steht und frisst. Bei Heu ist es wie gesagt kein Problem, nur die Heulage kommt nicht so aus dem Netz, wie Nick das gerne hätte. Die schmeckt einfach zu gut, an die möchte Pferd halt möglichst schnell kommen. Und dann wir mit Kraft am Büschel gezerrt.

Und nur das ist momentan mein Problem. Denn wie gesagt "flutscht" Heu ziemlich ungehindert durch die Maschen, während die Heulage "klumpt" und so einen Widerstand bildet. Und deshalb strengt Nick sich so an, um das heraus zu bekommen.

Ist das so verständlich ausgedrückt?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12326
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von Funi am So Mai 15 2011, 21:46

hmm vll ist die Frage überflüssig, aber wird die Heulage bevor du/(der SB) sie in das Netz packt ordentlich aufgeschüttelt??

Wir füttern ja Silage und die klebt ja auch teilweise seeeehr extrem, wenn sie feste gepresst ist.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die "Klumpen" nur da sind, weil die Heulage nicht ordentlich aufgeschüttelt ist, sondern lari fair ins Netz gestopft wird.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11261
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von PetiteNoblesse am Mo Mai 16 2011, 06:26

hach, nick ist so ein süßer..!Love

also ich finde dass die Maschen einfach zu eng sind, für Heulage.
Würds mit nem größeren Maschen versuchen. da wird er zwar nicht solange mit beschäftigt sein, aber er kriegts ungehindert raus.

Denke schon, dass dadurch die VErschlechterung beim Reiten auftreten kann, wenn wir nämlich über Stunden die gleiche Bewegung machen, finden wir das auch nicht angenehm.. Yes
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von fribi am Mo Mai 16 2011, 07:58

Die Heulage wird aufgeschüttelt, bevor sie ins Netz kommt. Aber vor allem wenn es ein etwas feuchterer Ballen ist, klumpt es halt schon. Deshalb werde ich mit dem SB reden, wie wir das ändern können. Wie gesagt, Heulage vom Boden und Heu aus dem Netz wäre für mein Empfinden eine gute Lösung.

@ Petite
Danke für Dein Kompliment Wink
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12326
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von blondie am Mo Mai 16 2011, 09:32

Hm das wäre jetzt auch mein erster Gedanke das man für die Heulage einfach mal eine größere Maschenweite nehmen könnte Yes

hm also je nach Laune des Haffis rupft der auch mal am Netz Rolling Eyes das pendelt dann auch obwohl ich es schon hinten befestigt habe.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17938
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von Gast am Mo Mai 16 2011, 09:48

Mein Netz pendelt auch manchmal.... je nachdem wie sie damit umgehen. Aber meine beiden bzw. Willi wohl eher hat an dem Netz schon eine größere Masche eingearbeitet... sprich Fressloch, wo seine Schnute genau reinpasst.
Schulterzuck

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von fribi am Mo Mai 16 2011, 10:14

Mir ging es jetzt nicht um ein pendeln des Netzes. Das ist schon klar, dass ein aufgehängtes Netz nicht statisch bleiben kann beim fressen. Aber wenn ihr gesehen hättet, mit welcher Wucht Nick an dem Netz rumgezerrt hat, würdet ihr meine Bedenken vermutlich verstehen.

Es hat mich nicht gestört, dass Nick das Netz mit seiner Nase so zu drehen versucht, dass die ihm genehmen Bissen vorne sind. Aber dass er bei jedem Biss den Kopf so energisch auf die Seite zieht, dass das Netz zunächst mitkommt und dann, wenn der Heulagebüschel drauße ist, auf die Boxenwand zurückknallt kommt mir halt recht ungesund vor.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12326
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von blondie am Mo Mai 16 2011, 10:26

hm doch kann ich mir gut vorstellen @fribi Yes

Wenn ich im Winter das Netzt gut vollgestopft hab und das Heu schwerer aus den Löchern zu fummeln ging hat der Haffi da auch rein gebissen und samt Netz daran gezogen das es sich gehoben hat und dann wieder zurückgeknallt ist.

Das Foto von Nick oben, bekommt er auch soviel Heulage im Netz?

Was ich jetzt festgestellt habe das wenn weniger in den Netzen ist die Pferde es einfach rausbekommen.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17938
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von fribi am Mo Mai 16 2011, 10:28

Im Moment mische ich Heulage und Heu. Denn die Menge wäre mir für reine Heulage zu viel. Ich muss sowieso überlegen, ob ich nicht vielleicht weniger geben sollte, Nick ist ja nicht gerade super schlank Pfeiff
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12326
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von Whitehorse am Mo Mai 16 2011, 19:54

@fribi schrieb:Hat sie denn die Heulage genauso gut aus dem Netz bekommen wie das Heu?

Ja, absolut kein Problem. Sie pendelt damit zwar auch hin und her, aber es ist dabei egal ob Heu oder Heulage drin ist. Wir haben aber Heunetze mit etwas größeres Maschen. Ich werde sie mal ausmessen.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von fribi am Mo Mai 16 2011, 21:38

Ich habe heute meinem SB gezeigt, wie Nick an dem Netz zerrt, obwohl die Heulage aufgeschüttelt worden war. Er hat von sich aus vorgeschlagen, dass sie doch die Heulage lose füttern könnten und ich nur noch eine Portion Heu zusätzlich im Netz geben könnte.

Das werden wir jetzt mal ausprobieren.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12326
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von Fellnase am Mo Mai 16 2011, 22:53

Ich denke das ist eine gute Lösung.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14560
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von Napolde am Di Jun 17 2014, 11:02

http://www.artgerecht-tier.de/kategorie/ausgabe8/beitrag/heunetze.html
Ein interessanter Artikel über die "Nebenwirkungen" von Heunetzen.
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von mohirah am Di Jun 17 2014, 12:33

Danke für den Link. Zu kleine Maschen und falsche Höhe kann ich für mich ausschließen.

Mich würde aber noch interessieren, warum das Netz nicht geknotet sein soll (steht in dem Kästchen unten rechts). Bis auf einmal habe ich immer bewusst geknotete Netze genommen, weil die einfach stabiler sind. Das knotenfreie Netz war in relativ kurzer Zeit kaputt.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2579
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von blondie am Di Jun 17 2014, 13:00

Also ich hab ohne Knoten und die sind bei mir echt unkaputtbar Zwinker

Mich würde mal interessieren wie man feststellen soll ob die Maschen zu klein für die Pferde sind...

Meine haben eine perfekte Technik um das Heu rauszuholen Rolling Eyes geht wie Spaghetti ...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17938
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von Napolde am Di Jun 17 2014, 22:29

@mohirah: ja das ist allerdings eine gute Frage...

@blondie: Ich denke das lässt sich mit dem Zitat aus dem Artikel beantworten: "Kann das Pferd mit ein oder zwei Zupfbewegungen ein Maul voll Heu gewinnen, senkt es den Kopf zum Kauen auf normale Höhe. Das ist noch in Ordnung, aber nicht optimal. Ist die Maschenweite zu eng, wird konstant auf der unpassenden Höhe gezupft"
Würde für mich heißen: Wenn das Pferd mit den Lippen ständig am Heunetz hängt sind die Maschen zu klein, wenn es sich wirklich ein Maul voll Heu nimmt und den Kopf weiterfressend vom Heunetz abwenden kann sind die Maschen in Ordnung.
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von Watz am Mi Jun 18 2014, 06:52

Das klingt nach einer guten Übersetzung, Napolde. Ich kann mir vorstellen, dass das so stimmt. Wenn sie immer nur ein Hälmchen mühsam herausziehen, wird das ja nun auch nicht gerade gekaut.
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von blondie am Mi Jun 18 2014, 08:40

Na dann Zwinker meine sind alle so geschickt mit den Netzen Rolling Eyes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17938
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung im Heunetz - schädlich für die Halsmuskulatur?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten