Allergiker

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Allergiker

Beitrag von Pensiero am Di Mai 10 2011, 22:26

Liebe Foris,

eigentlich will ich es nicht wahrhaben, es wurde mir auch noch nicht bestätigt, aber ich habe wohl einen Allergiker-Hund. Sad

Es äußert sich schon seit dem Winter 2009/2010, dass sich mein Hund viel gekratzt hat. Natürlich hab ich erst auf Parasiten untersucht - nix. Dann kam mir schnell der Gedanke, dass er die trockene Heizungsluft in der Wohnung nicht verträgt. Er ist auch immer viel im Flur wo es einfach kühler ist.
Draußen in der Kühle, im Schnee hat er sich nie gekratzt.

Dann ging es weiter: Das Frühjahr mit dem Fellwechsel. Da ist es ja etwas normaler dass sich die Tiere kratzen. Viel gebürstet, viel Fell ist rausgekommen, es war etwas besser.

Dann fing es aber wieder mehr an zu jucken. Ab zum TA. Der wollte es erst als etwas Belangloses abtun, nahm dann aber doch eine Probe vom Ausgekämmten und sah unter dem Mirkoskop Cheyletiella-Milben.
Ursache: Die Tauben bei uns auf dem Hof haben die wohl beim Wegfliegen (Hundi verjagt sie immer) über ihm verloren.
Therapie: Spezielles Milbenmittel.
Ergebnis: Gut, Jucken war fast weg, nur noch das "übliche" Kratzen.

Im Sommer waren wir viel mit ihm schwimmen, das Kratzen war "normal", der Milben-Befall ausgestanden. Das wurde auch nachuntersucht und so belegt.

Dann kam wieder der Herbst. Viel Jucken. Untersuchung auf weitere Milben und Parasiten. Nix gefunden.
Gabe von Cortison.
Ergebnis: Richtig gut, fast kein Jucken mehr. Nur ständiger Heißhunger.

Winter 2010/2011: Wieder enormes Jucken. War aber nicht gleich nach dem Absetzen vom Cortison so, sondern erst ein paar Wochen später.
Wieder TA:
Therapie: Lachsöl zufüttern (6 Kapseln pro Tag), tägliches gründliches Bürsten, 3 x die Woche mit Balneum Hermal baden und anschließend mit Balneum einölen.
Eine mords Sauerei, aber was tut man nicht alles...
Ergebnis: Öl wird ungerne gefressen, muss immer ins Maul gegeben werden. Das Baden war im Winter immer ziemlich erschwert bei der Kälte, da Hundi lange zum Trocknen brauchte. Und eigentlich hat alles nichts gebracht.

Im Frühjahr 2011 wieder zum TA. Der meinte gleich, die Haut sei viel zu trocken. Die Schuppenbildung hatten sich stark vermehrt. Und je mehr man bürstete desto mehr Schuppen gab es. Die Baderei und Ölerei wurde immer blöder. Hundi mochte irgendwann nicht mehr und bei steigenden Außentemperaturen war das Öl nach zwei Tagen ranzig. Also keine gute Lösung.
Bekam wieder Cortison mit, das schlug zwar an, aber nicht mehr so gut wie beim letzten Mal. Dosis und GEwicht des Hundes waren gleich.

Damals sagte mein TA (es sind zwei verschiedene in einer Praxis, bei beiden war ich), dass man schon mit einer Allergie rechnen müsste.

Ich kann's mir nicht ganz erklären. Denn ich füttere ja kein Industriefutter, sondern entweder rohes Fleisch oder spezielle Hundewurst ohne Zusätze. Also Futtermittelbedingt kann es nicht sein.

Ach ja, ein Blutbild hat man auch gemacht, das war okay, also kein Mangel.

Könnte noch an Umwelteinflüssen liegen. Doch welche? Tipp: Gräser, Pollen usw. Aber warum juckt es ihn dann auch im Winter? Warum ist die Haut so trocken? Warum lässt sich die HAut gar nicht befeuchten?

Vielleicht Stress? Hundi lässt sich sehr schnell motivieren. Bei uns ist auch immer recht viel los. Er kommt aber auch schnell wieder runter. Und er hat meist positiven Stress, freut sich also immer sehr.


Ich bin nun ziemlich ratlos. Im Moment hat er wieder so einen richtig dollen Schub. Ich bürste wie wild, es kommt aber kaum was raus außer Schuppen. Ich hab ihn gebadet und geölt. Und es juckt ihn überall, auch auf dem Nasenrücken um eine besondere Stelle zu nennen.

Hat vielleicht jemand von Euch einen Allergiker zu Hause? WAs kann man noch machen?
Ich werde schon noch mal zum TA gehen, aber ich möchte mal Eure Erfahrungen hören.

Danke schon mal für alle Berichte!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Garon88 am Di Mai 10 2011, 22:38

Hi das hört sich ja alles nicht so schön an habe aber auch so ein allergiker zu hause. mein Hund ist gegen Gräser und Pollen allergisch dann schwillt seine backe an. Und ist allergisch gegen Flöhe und zecken dann fängt er auch immer an sich total zu jucken auch wenn er entfloht ist geht es weiter er hört erst auf wenn er cortison bekommt und alle Flöhe weg sind. und wenn er viel Stress hat bekommt mein hundi immer epileptische Anfälle. aber wenn Mann Hunde viel wäscht dann geht doch die fettschicht weg und dann bekommen die doch immer trockene haut und das juckt doch auch
avatar
Garon88

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 26.03.11
Ort : Rees

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Pensiero am Di Mai 10 2011, 22:49

Meiner hatte anscheinend noch nie diese Fettschicht... keine Ahnung. Dieses Balneum ist wohl dafür da, die Fettschicht wieder aufzubauen. Das ist medizinisches Sojaöl. Aber geholfen hat es bisher nicht.

Ich hab mir gerade eine Seite mit lauter Hautkrankheiten angeschaut. Nichts trifft wirklich zu.

Es ist noch auffällig: Auch wenn er stark an bestimmten Stellen kratzt, es ist immer nur am Körper, nie an den Beinen und Pfoten. Nie schwillt etwas an, nur selten ist etwas richtig gerötet. Man könnte aber meinen, im Achselbereich und in der Gegend zwischen Oberschenkel und Flanke sind nicht mehr so viele Haare.

Ach ja, was er nach und nach bekam sind rosa Flecken an der Nase und an den Lefzen. Nicht übermäßig groß, aber die waren nicht von Anfang an da. Aber an denen selbst juckt es ihn nicht.

Parasiten jeglicher Art sind immer ausgeschlossen. Ich hab ja auch Tierarzthelferin gelernt, ein Stück weit kann ich selbst Dinge beurteilen und vieles Vorbeugen. Deshalb sind PArasiten wie Zecken, Flöhe, Ohrmilben, Herbstgrasmilben usw. immer ausgeschlossen.

Aber es macht ratlos. Und ist einfach nur schlimm wenn man immer mit ansehen muss, wie es den Kleinen juckt.

@Garon: Das mit Deinem Hund hört sich ja auch nicht gut an. Was bekommt er an Medis? Ständig Cortison oder ein anderes Präparat?

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von rakete am Di Mai 10 2011, 23:00

Hast du mal einen Abstrich von der Haut machen lassen ?
Auf die Nase könntest du Melkfett machen,das mache ich jetzt wenn mein Pferd wieder meint er müßte im Gesicht krusten bilden!Ist ein bischen sauerrei aber wenn man es dünn draufmacht und etwas einmassiert ist es ok.Die Haut entspannt sich davon super und waschen macht es bestimmt nicht besser!
Von Eggermann gibt es doch so neues Sprühzeugs mit EM,das benutze ich wenn Alex sich Mähne oder Schweif scheuert.Ist super !
Wäre vielleicht einen Versuch wert!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13996
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Whitehorse am Di Mai 10 2011, 23:06

Ich habe zum Glück keinen Tier, welches in irgendeiner Art allergisch ist. Aber hast du mal darüber nachgedacht, mal die Schulmedizin Schulmedizin sein zu lassen und deinen Hund mal bei einem Tierheilpraktiker vorzustellen? Bioresonanz Therapie kann ich gut empfehlen.
Bei der Katze meiner Mutter wollte eine Wunde nicht heilen, die Tierärztin wußte nicht mehr weiter. Nach der Bioresonanztherapie (3 mal insgesamt) und gabe von Globulis wurde es viel besser.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Pensiero am Di Mai 10 2011, 23:07

Ja, Abstrich wurde gemacht. Da wurden nur diese komischen Milben gefunden, keine weiteren Bakterien, Viren, Pilze usw.

An der Nase bzw. Lefzen haben sich nur kleine Flecken gebildet. Es ist nichts verkrustet. Die scheinen auch nicht zu beeinträchtigen.

Bei Eggersmann schaue ich mal nach. Danke für den Tipp!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Pensiero am Di Mai 10 2011, 23:09

@Whitehorse: Nein, hab ich - ehrlich gesagt - noch nicht dran gedacht. Aber gut dass Du es erwähnst.

Ich würde jetzt noch mal zum TA gehen und wenn da wieder nichts festegestellt wird, dann könnte ich mal zu nem THP gehen. Müsste nur noch jemanden hier finden... Gibt's da ein Register für?

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Whitehorse am Di Mai 10 2011, 23:19

Die meisten THP, die Pferde behandeln, behandeln auch Kleintiere. Ist zumindest bei mir in der Ecke so.
In welcher Stadt suchst du denn?
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Pensiero am Di Mai 10 2011, 23:43

Naja, wäre dann Großraum Stuttgart, wohne ca. 60km östlich von Stuttgart.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von rakete am Mi Mai 11 2011, 07:34

Im Tierheilpraktiker Register bei Tante google wirst du bestimmt fündig!

Hier das Pflegespray
http://www.eggersmann-shop.de/EMH-Futter/EMH-Derma-Liquid.html?listtype=search&searchparam=fellpflege
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13996
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von katinka am Mi Mai 11 2011, 19:26

Mein Hund hatte das im vergangenen Jahr auch ... fing mehr oder weniger im Fellwechsel an, sie kratze sich wie verrückt, es bildeten sich Schuppen ... vom TA bekamen wir erstmal einen Futterzusatz (Omega 3 und 6 Fettsäuren) ... half auch ... hab jetzt das Futter umgestellt, sie bekommt ihr bisheriges und das mische ich mit dem Futter von Aldi (denn da sind auch die Omega 3 und 6 Fettsäuren enthalten), seitdem ist es besser geworden. Wenn die Haut wieder schuppiger wird, gibt's noch Öl über's Futter (Omega 3 Pflanzenöl von becel).
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3772
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Pensiero am Mi Mai 11 2011, 19:37

Die Fettsäuren haben bei meinem leider gar nichts geholfen - und ich hab schon die maximale Dosis verabreicht...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Pensiero am Do Mai 12 2011, 20:39

So, da es gestern echt noch schlimm war mit der Juckerei waren wir heute gleich beim TA.

Der ist auch ratlos. Alles ganz ganz gründlich abgesucht. Keine einzige rote Stelle, kein bißchen Schorf, absolut keine Anzeichen auf Parasiten - völlige Leere.

Behandlung jetzt:
* Weiterhin Öl zufüttern und zwar alles mögliche.
* Baden in Öl kann ich mir sparen.
* Trotzdem auf Flöhe behandeln weil ein einziger Flohstich reichen könnte, so eine Allergie auszulösen (auch wenn der Floh nicht bleibt).
* Nur noch reine Fleischfütterung - jedoch nur noch Pferd! Neinja Sad
* Zusätzlich könnte man noch Kartoffeln oder Reis geben - mag er aber gar nicht.
* Und das alles 8-10 Wochen damit man überhaupt etwas beurteilen kann (was allein das Pferdefleisch schon kostet... Huh ).
* Ganz weg von Cortison.
* Als Alternative zum Cortison wenn's zu stark mit dem Jucken wird ein Medi mit dem Wirkstoff Diphenhydramin

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Whitehorse am Do Mai 12 2011, 21:27

Such dir nen THP.
avatar
Whitehorse

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von blondie am Do Mai 12 2011, 22:15

Iwie kommt mir das bekannt vor... ein Hund (Schäferhund) im Ort hat auch solche Hautprobleme... kam bei dem aber von einer Futtermittelallergie zudem hat er eine Schilddrüsenunterfunktion ... der kerl hat glaub ich so fast alles seltsame...

Aber stimmt... ich würde auch mal eine THP draufschauen lassen Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Pensiero am So Mai 15 2011, 19:32

Also, da ich hier keinen THP finde bzw. nur für Menschen, habe ich unser Näschen mal gefragt.

Ich finde, viele THP machen nur Show. Bei Fellnase weiß ich allein schon anhand der Geschichte mit fribi's Nick, dass ihre Methoden Hand und Fuß haben.

Wißt ihr was mehr als seltsam ist:
Ich behaupte ja schon lange, dass mein Hund jedes einzelne Wort versteht, dass er lesen, rechnen und schreiben kann Zwinker
Aber seit der TA gesagt hat, er soll die 8-10 Wochen nur noch Pferdefleisch bekommen und nichts anderes mehr, rührt er mir so gut wie gar nichts mehr an.
Ich hatte ja jetzt nichts da an Alternativ-Fleisch, hab also mit Trockenfutter weiter gefüttert, das er bisher sehr gerne fraß. Nun plötzlich nicht mehr.

Mein Freund sagt, vielleicht merkt er, dass der Juckreiz vom Futter kommt.
Aber dann hätte er schon früher aufgehört mit Fressen.
Deshalb sage ich, er hat genau verstanden dass es eine Vermutung ist, dass der Juckreiz vom Futter kommt und er will es nicht mehr fressen.

Seltsamerweise: Der Juckreiz ist schon noch da, aber nicht mehr so stark... Von daher... Schulterzuck

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Pensiero am Mi Jun 01 2011, 20:38

Okay, die neuesten Entwicklungen, nachdem alles nach diesem Stallbrand zu kurz kam...


Fellnase hat Kontakt zu meinem Hund aufgenommen. Ihr "Bericht" ist ziemlich verständlich und macht wirklich Sinn!

Jetzt bin ich mir wirklich sicher, dass es vom Futter kommt!

Ich füttere gerade nur Trockenfutter. Aber ich denke, es kommt gerade davon.

Ich werde nun wieder das Trockenfutter weglassen. Ich habe es seither so gehandhabt, dass er 500-800g Fleisch pro Tag bekam und eben noch abends Trockenfutter. Aber das geht so nicht. Ich muss wieder eine Ladung verschiedene Fleischsorten kaufen und dann ohne das Trockenfutter schauen, ob der Juckreiz weggeht.

Wenn es besser wird, dann lag es am Trockenfutter. Wenn nicht, dann lass ich erst mal Rind weg und probiere es nur mit Hühnchen und Fisch. Und ich werde weiter versuchen, irgendwo günstiger Pferdefleisch aufzutreiben...

Ich komme deshalb darauf, weil ich vor einigen Tagen zwei Tage lang nur Hühnchen gefüttert hab - und der Juckreiz war deutlich weniger geworden!

Zum Pferdefleisch:
Ich habe herumtelefoniert. Der nächste Pferdemetzger ist ca. 25 km von mir entfernt. Der verkauft aber seine eigens für Hunde hergestellte Produkte und eben richtig Pferdefleisch. Ich habe nach Schlachtabfällen gefragt, es fällt ja immer relativ viel "Abfall" an, das unschön für den menschlichen Verzehr ist, jedoch ideal für Hunde (z. B. Sehnen, Knorpel, durchwachsenes Fleisch usw.). Aber der will so etwas gar nicht verkaufen!

Dessen Fleisch und Produkte kosten für das Kilo um die 5 Euro. Mein Hund braucht am Tag mindestens 1kg - ganz ehrlich: Das kann ich mir nicht leisten!
Entweder billigere Schlachtabfälle (ich sag mal 2,50-3 Euro pro Tag sind schon relativ viel, aber das würde gehen) oder irgendeine andere Lösung.


So, mal schauen...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Fellnase am Do Jun 02 2011, 15:32

Meine Bekannte bestellt Pferdefleisch für ihre Hunde.

Es gibt auch online -Shops, ist gar nicht so teuer,
*HIER KLICKEN*
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Pensiero am Fr Jun 03 2011, 15:41

Wow, Näschen, genau so etwas habe ich gesucht und bisher noch nicht gefunden.

Vielen Dank! Da werde ich gleich bestellen!!!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Fellnase am So Jul 24 2011, 11:37

Wie geht es deinem Hund jetzt ?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von lunadie am So Jul 24 2011, 12:58

Tja das sind nun die folgen dieser tollen Futtermittel zusätze (Hund/Pferd) mein Hund leidet auch unter Juckreitz und haben Kortison ecpp auch hinter uns,TA sagte Lam&Reis füttern seitdem isses besser aber nicht ganz weg.
In den meißten Futtersorten sind halt Farbstoffe,Getreide usw.
Das sollte nicht in einem guten Hundefutter sein:

• größere Mengen an billigen Füllstoffen - wie „Getreide“, „Soja“, „Mais“, „Pflanzliche Nebenerzeugnisse“, „Bäckereierzeugnisse“, „Molkereierzeugnisse“, „Tierkörpermehl“. Füllstoffe sind minderwertig und für Hunde kaum verwertbar, belasten die Verdauung unnötig, viele Hunde reagieren mit Allergien.


• „tierische Nebenerzeugnisse“ - Wird hier nicht differenziert, handelt es sich meist um minderwertige Schlachtabfälle, die der Hund kaum verwerten kann.


• künstliche Aromen (E-Nummern) - Sie sind teilweise nicht unbedenklich und können Allergien auslösen.


• künstliche Konservierungsstoffe (E-Nummern) - Sie sind teilweise nicht unbedenklich und können Allergien auslösen.


• künstliche Farbstoffe (E-Nummern) - Sie sind teilweise nicht unbedenklich und können Allergien auslösen.



• künstliche Appetitanreger und Lockstoffe (E-Nummern) - Sie sind teilweise nicht unbedenklich und können Allergien auslösen.



• „Melasse“ - Das ist eine andere Bezeichnung für Zucker und damit schädlich für Zahngesundheit und Verdauung.



• „Öle und Fette“ ohne Spezifizierung - Hier verbergen sich meist minderwertige Öle wie z.B. altes Fritierfett, die vom Hund kaum verwertet werden können.



• nur Nennung von übergeordneten Zutatengruppen auf dem Etikett - Das ist gesetzlich erlaubt, die mangelnde Transparenz ist aber nicht kundenfreundlich und legt nah, dass minderwertige Zutaten verschleiert werden.

http://www.stadthunde.com/magazin/ernaehrung/checklistenichtinhundefutter.html


außerdem gibt es noch die Grasmilbenallergie!?mit diesem Symtomen
http://www.welpen.de/service/tierarzt/artikel7.htm

http://www.kirasoftware.com/Futterallergie.php

http://www.suite101.de/content/futtermittelallergie-bei-hunden-a47780
avatar
lunadie

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 07.07.10
Ort : Hatten

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Pensiero am So Jul 24 2011, 17:05

Der Juckreiz ist so gut wie weg, nur noch der "normale" Juckreiz ist vorhanden, den jeder hat.

Ich muss gestehen, ich hab das mit dem Pferdefleisch nicht hinbekommen...

Ich hab's dann auf dem Weg probiert, erst mal nur noch Geflügel zu füttern - Ergebnis: positiv!

Dann hab ich gekochtes Schweinefleisch dazu genommen - Ergebnis: positiv.

Dann noch Rindfleisch dazu - Ergebnis: positiv.

Danach nur zum Probieren mal wieder etwas Trockenfutter gefüttert - starker Juckreiz.

Wieder nur Rohfleisch, kein Juckreiz mehr. Zugefüttert mit Marken-Dosenfutter: Juckreiz!


Bin also ausschließlich am Fleisch füttern. Wir achten sehr genau darauf, dass niemand mehr dem Hund was zusteckt (machten meine Schwiegereltern gerne). Seitdem ist es wirklich gut!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Fellnase am So Jul 24 2011, 19:11

Das ist schön, dass er keinen starken Juckreiz mehr hat. Yes
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von amidar am So Jul 24 2011, 20:01

Fütterst du denn auch keine Gemüsepampe?
Die sollte man eigentlich auch einmal täglich geben, wenn man barft. Man simuliert damit ja den Mageninhalt der Beutetiere.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 637
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Pensiero am So Jul 24 2011, 21:12

@amidar: Nein, denn das frißt er nicht. Ich kann es noch so untermischen, dann lässt er lieber alles stehen und frißt tagelang nichts.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Allergiker

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten