Fütterung eurer Pferde

Seite 24 von 26 Zurück  1 ... 13 ... 23, 24, 25, 26  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Licke am Fr Jun 20 2014, 17:58

Hachjaaa... Mein Herr Pferd ist ja im Moment mit dem Futter solala. Gras und Heu ja, Alpengrün udn Lurzerne plus sei superdooper Gesundfutter, nein.

Das geht nun fast 3 Monate so. Langsam will ich ihn aber "zufüttern", da auf der Wiese eher Heu, als Gras steht und ich nicht will, dass er abbaut oder irgendwas fehlt.

Jetzt habe ich bei meinen Futterleuten angerufen- mein damals frischen Futtersack kann ich wegwerfen, der Hanf verdirbt wegen des Ölgehlats bei der langen Zeit. Toll. 60 Euro auf den Mist. Juchu. argh.

Jedenfalls muß ich Futter für Paul (Hund) dort nachbestellen und sie schlugen mir nun vor das hier zu versuchen:

http://www.balance4animals-shop.de/epages/64349809.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64349809/Categories/Bokashi__getreidefrei

Vorteil hierbei ist, das wird nur in recht kleinen Beuteln abgepackt- heißt, wenn er das nicht frißt, landet weniger Geld im Mist.

Ich werde mal so einen Beutel vom Vital mitbestellen und schauen, was er nun dazu sagt. Wobei ich ja die Mischung für den Stoffwechsel und die Leber auch interessant finde- vielleicht für den nächsten Fellwechsel?
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3351
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Flohsamen

Beitrag von planlos4 am Mo Jun 23 2014, 09:36

Guten Morgen,

jetzt habe ich endlich ein Müsli gefunden was mein Pony liebt, Marstall Müsli Hafefrei muss es sein. Nicht unbedingt "meine erste Wahl" aber nun, damit Pulver und co. ins Pferd kommen.

Jetzt ist die Frage: Kann ich aufgeweichte Flohsamen ins Müsli kippen? Oder wie verhält es sich?
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von blondie am Mo Jun 23 2014, 10:26

Klar hab ich auch so gemacht früher Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Napolde am Mo Jun 23 2014, 18:56

Ich stell Amo jetzt auch wieder um. Derzeit bekommt er ja das Agrobs Alpengrün Müsli weil wir den Verdacht hatten dass er eine Getreideallergie hat. Der Verdacht hat sich ja zerschlagen, und jetzt stelle ich wieder um auf Hafer. Davon soll er morgens eine Portion bekommen (mit seinem MiFu), und dann je nach Arbeit nochmal direkt von mir. Von der Menge her bin ich mir aber noch nicht sicher.
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Baracuda am Mo Jun 23 2014, 21:24

Ich finde reinen Hafer eine super Sache. Mein Jungpferdchen bekommt ca 1,2L (also grob 1Kg) pro Tag. Ich teile das in 2x auf. Morgens wenn es raus geht bekommt sie etwa 1L und Abends in der Box den Rest mit etwa 0,2 L
Von nach der Arbeit etwas geben, halte ich persönlich nicht viel. Gerade bei Hafer der recht schnell einschießt.

Hafer in Dauergabe braucht etwa 3-4 Tage bis du genau sehen kannst ob die Menge etwa passt, das Pferd entspannt bleibt. Beim Anpassen der korrekten Menge deshalb auch immer paar Tage füttern dann langsam steigern oder reduzieren und nach jeder Veränderung wieder mind 3-4 Tage die Menge halten

Hafer braucht etwa 2 Stunden bis die Energie freigesetzt wird. Fütterst du also 2 Stunden vor dem Reiten könnte es guten Erfolg bringen. Fütterst du das nach dem Reiten verpufft das einfach. Und bedenke wo soll das Pferd dann mit der Energie hin? Aus diesem Grund bekommt meine Kleine Abends auch nur eine Kleine Menge... Die hat bei zu viel Hafer nämlich Nachts die Box zerlegt und die Bretter raus getreten  Rolling Eyes 

Wenn du nach der Arbeit etwas geben willst würde ich eher zu etwas anderem raten
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Baracuda am Mo Jun 23 2014, 21:40

Sorry für den Doppelpost nur mir fällt gerade ein..
Im Stall haben wir ja einige Friesen. Ich habe mich vor gar nicht langer Zeit mit einer über die Fütterung unterhalten. Sie meinte Friesen sind Nordpferde. Aufgrund ihrer Zucht auf sehr mageren Wiesen an der See vertragen sie nur sehr wenig Eiweiß. Wenn sie ihrem Pferd Hafer füttert reagiert der sofort mit Ekzemen (Mauke), schubbern von Schweif und Mähne sowie Kotwasser. Sie füttert nun so ein spezielles Futter extra für Friesen und ist damit mehr als zufrieden,,, Auch beim Mineralfutter hat sie einiges testen müssen bis das Pferd damit gut zurecht kam
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von blondie am Mo Jun 23 2014, 21:46

gaga ich hab erst auf Alpengrün umgestellt Zwinker

Im Moment bekommt er aufgrund der Krankheit gar kein Hafer...

Ich werde mich da wieder rantasten wenn er wieder fitter wird ... mehr als einen 200g Joghibecher früh und abend wenn er viel gelaufen ist hat er auch nicht bekommen.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Napolde am Mo Jun 23 2014, 22:26

Amo hat ja schon eine Zeit lang nur Hafer bekommen, ich weiß nur grad nicht mehr wieviel Pfeiff so ca 1,5 l pro Tag schätze ich. Und darauf hat er weder von der Gesundheit noch der Energie negativ reagiert.
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von blondie am Di Jun 24 2014, 08:50

Na dann passt das doch Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17986
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Funi am Fr Jun 27 2014, 15:10

um nochmal auf unsere Fütterung zurück zu kommen (wie es aktuell aussieht s. S.36)

was haltet ihr von Luzerne statt Müsli?

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11346
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von mohirah am Fr Jun 27 2014, 15:16

Auf S. 36 hast du geschrieben, dass er Probleme damit hat, Eiweiß zu verstoffwechseln. (Nebenbei, wer hat das festgestellt?)
Luzerne ist sehr eiweißreich. In dem Fall also wohl keine gute Alternative.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Licke am Fr Jun 27 2014, 16:01

Meiner bekommt Luzerne. Du willst es ja nicht kiloweise füttern, oder? Wieviel dachtest du?
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3351
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Funi am So Jun 29 2014, 18:24

@mohirah schrieb:Auf S. 36 hast du geschrieben, dass er Probleme damit hat, Eiweiß zu verstoffwechseln. (Nebenbei, wer hat das festgestellt?)
Luzerne ist sehr eiweißreich. In dem Fall also wohl keine gute Alternative.

Er ist eine Stute Pfeiff
Festgestellt hat das die THP und der Versuch...seit dem es keinen Hafer mehr gibt, gibt es auch keinen Dufa mehr. (Weiß aber nicht in wiefern das für die Frage relevant ist wer das festgestellt hat...)

Meiner bekommt Luzerne. Du willst es ja nicht kiloweise füttern, oder? Wieviel dachtest du?
Ich denke da nicht in Mengen. Nur ein Jogi Becher oÄ, um darin Mifu und co zu verstecken.


Ist halt die Frage wie viel Eiweiß ist ok und wann ist es wieder zu viel? Schulterzuck

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11346
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von DunLee am So Jun 29 2014, 18:44

Der TA in der Klinik hat mich gefragt, ob Dun Luzerne bekommt, da es stark blähnd wirkt. Ich habe noch nie Luzerne gefüttert, deswegen kann ich dir da leider nicht weiter helfen. Aber vllt auch ein Aspekt, den man berücksichtigen kann/sollte (da es gerade bei mir aktuell ist).

DunLee

Anzahl der Beiträge : 2199
Anmeldedatum : 15.10.12

http://www.theartofhorsemanship.de

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von mohirah am Mo Jun 30 2014, 09:47

@Funi schrieb:Er ist eine Stute Pfeiff
Ja, sorry! Tüte Ich hab's hinterher gemerkt, aber da war's schon zu spät zum bearbeiten.

@Funi schrieb:Festgestellt hat das die THP und der Versuch...seit dem es keinen Hafer mehr gibt, gibt es auch keinen Dufa mehr.
Wobei die Frage ist, ob das wirklich am Eiweiß liegt oder sie einfach keinen Hafer verträgt. Denn Hafer enthält wesentlich mehr Kohlenhydrate als Eiweiß. Möglicherweiße ist also Eiweiß gar nicht das Problem?

@Funi schrieb:Ich denke da nicht in Mengen. Nur ein Jogi Becher oÄ, um darin Mifu und co zu verstecken.
Ein kleiner Becher fällt da wahrscheinlich nicht weiter ins Gewicht.

Wobei mein Favorit, wenn es möglichst energiearm sein soll, immer noch Heucobs sind. Ich denke, man muss halt immer die gesamte Fütterung berücksichtigen. Für mich ist es paradox, den Weidegang zu reduzieren bzw. Fressbremse anzuziehen und/oder Heu zu rationieren dazu dann aber Kraftfutter zu verabreichen. Statt Kraftfutter würde ich dem Pferd lieber mehr Heu gönnen.

Du hast ja gute Gründe für die Fressbremse/Weideeinschränkung, das müssen wir hier nicht weiter diskutieren, ich finde das schon OK so. Nur: wenn ein Pferd nun mal abnehmen soll, würde ich möglichst wenig bzw. gar kein energiereiches Zusatzfutter geben. Und für MiFu, ggf. Medikamente eben möglichst energiearme Alternativen wählen.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Funi am Mo Jun 30 2014, 11:26

Für mich ist es paradox, den Weidegang zu reduzieren bzw. Fressbremse anzuziehen und/oder Heu zu rationieren dazu dann aber Kraftfutter zu verabreichen. Statt Kraftfutter würde ich dem Pferd lieber mehr Heu gönnen.
(...)
wenn ein Pferd nun mal abnehmen soll, würde ich möglichst wenig bzw. gar kein energiereiches Zusatzfutter geben. Und für MiFu, ggf. Medikamente eben möglichst energiearme Alternativen wählen.

du da bin ich voll bei dir, aber an der Raufutter Menge & der Weidezeit kann ich als Einsteller in der Haltungsform nichts ändern. Das muss ich so hinnehmen.

Ganz ohne KF hatten wir als sie zu mir kam. Das funktioniert, aber nur bis zu nem gewissen Grad an Arbeit und je nach Zusätzen, die ins Pferd sollen.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11346
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Watz am Mo Jun 30 2014, 13:32

Mit hat gestern jemand erklärt, dass aufgrund von Verdauung/Stoffwechsel Pferde, die nur von Heu und Gras leben und gearbeitet werden, fett werden, weil sie das Futter nicht optimal verwerten können. Man würde dann definitiv Kraftfutter zusetzen müssen. Hm, so in Kurzform klingt das schon sehr seltsam... Hat da jemand eine Idee dazu, was der Hintergrund dieser Theorie sein könnte - die im Grundsatz her wohl von einem TA so angwiesen wurde. Ich kann es mir logisch nicht wirklich erklären, warum zugesetztes Kraftfutter die Verdauung und den SToffwechsel dahingehend verbessern sollte, dass keine EMS-mäßigen Fettpolster angelegt werden.
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von mohirah am Mo Jun 30 2014, 13:45

AH! Verwirrt bin Da würde mich auch eine Erklärung interessieren. Kannst du "jemand" noch mal fragen, Watz?

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Nedserd am Mo Jun 30 2014, 13:56

Weniger Futter bedeutet schlechte Zeiten...
In der Natur ist es so gelöst das dann Reserven gespeichert werden...
Ich denke so was in der Art meint Watz.
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von mohirah am Mo Jun 30 2014, 14:20

In schlechten Zeiten, also bei zu wenig Futter, werden Reserven doch aber aufgebraucht und nicht angelegt. Reserven können nur in guten Zeiten angelegt werden, wenn mehr Futter (Energie) aufgenommen als verbraucht wird. Mir erscheint das deshalb immer noch sehr unlogisch.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Pilgrim98 am Mo Jun 30 2014, 21:24

Bei uns gibts im Moment große Koppel (mit zweitem Schnitt), Heu von Juni/Juli 2013(erster Schnitt).
Als Belohnung Hafer, pro Woche kommen wir vlt auf 500g. Darunter etwas Reiskleie gemischt. Die werd ich allerdings nicht mehr kaufen, weil sie total teuer ist und Lasslo sie nicht gerne frisst.

Ansonsten für beide Buben ca. 300g Kräuter Mash von Agrobs pro Woche. Davon bin ich und die Pferde total begeistert. Werd ich wieder kaufen. Darunter mische ich Bierhefe Tabletten (ohne Biertreber).
http://www.pferdefutter.de/futtermittel/de/shop/?card=29&gclid=CIKox5mpor8CFQfJtAodFUoAzQ


Rübenschnitzel hab ich auch schon gegeben, aber da es ja Melasse enthält, trau ich mich nicht so wirklich ran. Weiß nicht, ob das so gesund ist.
Weizenkleie soll ja nicht so gesund für den Darm sein, ebenso wie Gerste (Verklebungen im Darmbereich; so oder so ähnlich stehts im Bender-Fütterungs Buch).
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Licke am Di Jul 01 2014, 07:09

@Watz, Tabo hat ja nun 3 Monate selber bestimmt, dass Gras und Heu langen. Er hat null zugenommen. Die Figur ist geblieben, wie sie war. Jetzt, mit Luzerne und Alpengrün dito.

Ab morgen teste ich das Bokashi (getreidefrei), das ich verlinkt hatte.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3351
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Watz am Di Jul 01 2014, 07:52

Hm, ich versuche zu dieser Frage nochmal genauer nachzubohren, wie das gemeint war....

Da im neuen Stall ja Fütterungszeiten sind - bisher gab es das Kraftfutter ja nicht zu festen Zeiten sondern individuell, bekommt Lifri nun seine Haferration auf morgens und abends verteilt. Ich teste das nun erstmal mit einer Tagesration von rund 300 g, die ich auch noch steigern kann, wenn wir denn auch was arbeiten. Dazu gibt es aktuell Bronchialkräuter und MiFu.

Als Alternative habe ich Alpengrün Müsli da. So kann ich individuell pro Tag die Futterdöschen befüllen, je nachdem, was wir so machen. Und wenn ich ihm noch Reiskeimöl oder was auch immer dazugeben möchte, geht das prima extra mit einer Handvoll Alpengrün. Jetzt gucken wir aber erstmal so.
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von mohirah am Di Jul 01 2014, 10:24

@Pilgrim98 schrieb:Weizenkleie soll ja nicht so gesund für den Darm sein, ... (... so oder so ähnlich stehts im Bender-Fütterungs Buch).
Hast du eine neuere Ausgabe? In meinem Bender wird Weizenkleie noch empfohlen. Allerdings mit dem Hinweis, dass maximal 200 g / 100 kg KG gefüttert werden dürfen, wegen der abführenden Wirkung. Und dass man bei regelmäßiger Kleiefütterung für Calciumausgleich sorgen muss, weil Kleie viel Phosphor enthält. Mein Buch ist allerdings schon etwas älter.

@Watz schrieb:Hm, ich versuche zu dieser Frage nochmal genauer nachzubohren, wie das gemeint war....
Danke schon mal.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Napolde am Fr Jul 25 2014, 21:48

Sad Amo hat ein fettes Loch in der Mähne Sad
Kommt definitiv vom Schubbern (auch wenn ich ihn nicht gesehen habe).
Nun bin ich natürlich am Überlegen ob das am Hafer liegt den er bekommt, oder am Wetter... Er bekommt wenig Hafer, ca 1/4 l am Tag - kann das schon zum schubbern führen?? Dachte das hängt mit dem Eiweiß zusammen, aber so viel kann das ja eigentlich nicht sein...
avatar
Napolde

Anzahl der Beiträge : 2433
Anmeldedatum : 08.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Fütterung eurer Pferde

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 24 von 26 Zurück  1 ... 13 ... 23, 24, 25, 26  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten