Contra Eisen -oder doch Pro ???

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Amigo1595 am Mo Aug 08 2011, 20:58

@blondie: ok ich werd mal versuchen bilder zu finden wo man es sonst gut bzw. mach ich sonst noch mal welche und werd sie reinstellen!

@solar: Uwe Berger, kommt aus der Nähe von Pirna ( sachsen ) Yes
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von blondie am Mo Aug 08 2011, 21:48

äh... ist das nicht sogar unser Experte! Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Amigo1595 am Mo Aug 08 2011, 21:55

keine ahnung, echt jetzt??? sandras king hat den ja auch... bin halt super zufrieden, er hat mir auf jeden fall ne ganz neue und vernünftige sichtweise der dinge rübergebracht die sehr vernünftig und logisch ist wenn man sich nur mal damit beschäftigt... das wär ja en ding lol
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Floke am Sa Aug 20 2011, 03:43

meine hat von ihrer Mutter "scharren" gelernt und zwar in einer so starken Version, dass sie den Huf innerhalb kürzester Zeit zum Bockhuf macht. Eisen hat sie innerhalb von 14 Stunden DURCH gearbeitet!!
Sie ist also zu ihrem eigenen Schutz vorne Beschlagen (mit extra Stahlstiften im Zehenbereich).
Ansonsten hätte sie hervorragende Hufqualität.

Einzige Möglichkeit für uns wäre ein Stall in dem Sie immer draußen ist, gibts hier aber nicht.
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Fellnase am Sa Aug 20 2011, 09:15

OT: Ich wollte gerade fragen, welche Haltung du für dein Pferd hast, weil einige aus Langeweile scharren.
Nicht nur Bockhuf und kaputte Eisen, sondern es ist für das ganze Pferd nicht so gesund !

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14625
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Baracuda am Sa Aug 20 2011, 12:56

AH! Bockhuf durch scharren?? Interessante These...
Dann hoffe ich das mein Pferd viel scharrt wir haben nämlich eine Fehlstellung genau in die andere Richtung..

Im Moment trägt Luci 2x Alu vorne und 2x Eisen hinten. Sie läuft immer wieder platt und wird dann zum eigenen Schutz 1 Periode beschlagen. Normal trägt sie nur vorne Beschläge.
Ich bin absolut Pro Beschlag weil ich einfach sehe das kein einziges Pferd was mir je begegnet ist wirklich gut gelaufen ist wenn es komplett Barhuf war.. Sie waren alle fühlig und es ist ein graus da zuzusehen..
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Floke am Sa Aug 20 2011, 13:39

jup Bockhuf.
Den haben wir mit Ach und Krach noch langzeitig verhindert, wie sie klein war. Sichtbar war er allemal.

@Fellnase
große box mit soviel Wiesengang wie möglich (auch das ist hier leider schon HOHER Anspruch!) Wenn niemand im Stall ist, scharrt sie nicht. Nur wenn man daneben steht und sie nicht anschaut.
Ich bin auch nicht der große Futtergeber, somit ...
Naja. Die letzte Stallbesitzerin war gscheit genug, eine dünne Matte bei der Boxentür hinzulegen. Kaum war das Geräusch weg, wars scharren auch nicht mehr soooo interessant lol
avatar
Floke

Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Amigo1595 am Sa Aug 20 2011, 15:42

wie, als sie das geräusch vom scharren ni mehr gehört hat hat sie aufgehört bzw. weniger gescharrt???? das is ja interessant....
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8893
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Funi am Sa Aug 20 2011, 19:16

Baracuda schrieb: Ich bin absolut Pro Beschlag weil ich einfach sehe das kein einziges Pferd was mir je begegnet ist wirklich gut gelaufen ist wenn es komplett Barhuf war.. Sie waren alle fühlig und es ist ein graus da zuzusehen..

Dann komm mal zu uns reiten!!!

Alles Barhufer so ziemlich ihr Lebenlang und keins der Ponies läuft fühlig!!!! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Einzige Ausnahme ist, wenn sie im Sommer viel gelaufen sind, aber das sind ausnahmen, die dann auch nicht von dauer sind.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11321
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von tine am Sa Aug 20 2011, 19:21

meine war auch ständig am Scharren mit Eisen - Eisen ab - ruhe - im warsten sinne des wortes - so war scharren einfach langweilig Zwinker
avatar
tine

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : mitten im Pott

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von blondie am Mo Sep 12 2011, 15:39

Eisen...

Ich häng mich da jetzt mal an...

Wir bekommen einen Einsteller Yeah ganz ganz nette und das Pferd kenn ich mehr oder minder da war es aber noch ein Fohli. ok egal...

Fakt, der Kerl ist vor 3 Wochen frisch beschlagen worden und zu allem übel hat der auch noch Stifte hinten drin ...

Ein Schmied war wohl schon im alten Stall vor Ort und hat gemeint das die n. 3 Wochen es nicht ginge die runter zu machen weil zuviel abgenommen wurde...

Ich hab natürlich auch bedenken weil das macht richtig "aua" falls die Burschen sich in die Haare bekommen...

Jemand eine Idee?

Die Stifte weiter reinklopfen? Abtapen?
Oder doch die Eisen hinten ab?


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von rakete am Mo Sep 12 2011, 16:30

Könnte der HS die Stift nicht einfach abraspeln?
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13974
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von blondie am Mo Sep 12 2011, 16:49

Ne kete die Vidia-Stifte sind so hart... da feilst du nixe

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Bláinn am Mo Sep 12 2011, 17:23

Bei uns sind letzte Woche auch neue Pferde in die Herde gekommen und den Sb wurde verschwiegen, dass STifte drauf sind.

Es gab keine Kloppereien und es wurde niemand verletzte, aber Stifte bergen halt immer ein Risiko. Wobei der Stall, wo ich Bláinn gekauft hab, sogar Pferde im Winter eingliedern wenn alle Pferde Stollen! an den Eisen haben AH!
Ist auch noch nie was passiert.

Aber wissen kann mans nie....
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von blondie am Mo Sep 12 2011, 17:30

Eben @Blainn

Hab gerade mit meiner HO und der Besi gesprochen, ich werde die am Donnerstag hinten abmachen.

Es sollte keine Probleme geben da er hier auf Wiese, Sand und Beton steht.


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Fellnase am Mo Sep 12 2011, 19:38

Bei uns sind auch Pferde, die hinten beschlagen sind, aber kein Pferd darf Stifte haben. Die können ganz schön böse Verletzungen verursachen.


_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14625
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von fribi am Mo Sep 12 2011, 20:19

Falls die Eisen nicht (gleich) abgemacht werden (können), bliebe ja noch die Möglichkeit, das neue Pferd so lange separat zu stellen. Wäre natürlich aufwendiger..........
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12348
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von blondie am Mo Sep 12 2011, 20:24

@fribi
jo aber 3-4 Wochen seperat stellen ... wohin Verwirrt bin er soll ja ab n. Woche dann mit in den Stall hoch, werde die Burschen jetzt bis Sonntag also 4 Tage auf die Koppel stellen und machen lassen.

Nee ich guck mir das mal an, wir haben uns darauf geeinigt das wir sie wenigstens hinten abmachen.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Monky am Mi Sep 14 2011, 17:00

abflexen? Wenn dass das Pferd mit macht .... Verwirrt bin

Monky

Anzahl der Beiträge : 3027
Anmeldedatum : 24.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Vina am Mi Sep 14 2011, 17:08

Hätte mal eine OT-Frage : Kennt sich jemand mit Reheeisen aus?
Bei uns steht ein PFerdchen mit Rehen und die hat solche Reheeisen. Die Besitzerin ist allerdings etwas "minderbemittelt" in Kommunikation mit ihrem Pony, was dann darin ausartet, dass Freya sie eben überall hinzerrt und sich einfach losreißt. So kommt sie eben maximal 4mal/Monat. für mich sah es jetzt letztens so aus, als seien die Vorderhufe über die Eisen gewachsen Verwirrt bin
Generell sind die Hufe sehr lang, aber kann es sein, dass sie drüber wachsen? Auf den ersten Blick sieht es so aus, als hätte Pony vorne gar keine Eisen drauf, aber hinten sieht man's dann ... oder sind das eben Extraeisen für Hufrehe?
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Bláinn am Mi Sep 14 2011, 18:07

Kann ich mir nicht vorstellen. Also zumindest hab ich Reheeisen in Erinnerung und da waren die Abstände mit bearbeiten sogar noch kürzer als beim normal beschlagenen Pferd.

Weißt du wie lang die Eisen jetzt schon drauf sind?
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Vina am Mi Sep 14 2011, 18:16

Nein, leider keine Ahnung. oh man No
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Trapper am Mi Sep 14 2011, 18:51

Hi

Wenn du dir den Beschlag näher ansehen kannst.....vielleicht sind die Eisen Vorne offen.
Die Zehe sollte kurz sein.
Vorne offen, da z.B. bei einem akuten Reheschub sich die Pferde zur Entlastung auf die Trachten stellen.
Sie schieben sich nach Hinten weg.

Rehebeschläge fallen unter orthopädische Beschläge und oft sind die Eisen auch noch unterlegt.
Musst du dir mal genauer ansehen.
Bei uns steht ein Pferd, das ganz normal beschlagen ist...das geht also auch.
Dann gibts noch Klebedinger, wenn man das Nageln besser unterlässt.

LG
Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Vina am Do Sep 15 2011, 13:56

also es sieht aus wie hier, auf dem Vorherbild...
http://www.hufschmied-klaus.de/frame/hufrehe_vorher_nachher1
nur eben, dass die Hufe sich vorne nach oben biegen, deshalb mein Verdacht, dass sie vorn über wachsen...

@Trapper:
Vielen Dank! Okay, könnte sein ja. Aber sie die wachsen vorne so seltsam nach oben.. Werde ich heute oder morgen auf jeden Fall mal machen !

(OT:Die Frau hat aber echt einen Schaden. Freya lahmt jetzt und muss geröngt werden und Fräulein ruft ernsthaft bei der Stallbesitzerin an & fragt, ob sie ihr PFerd denn reiten könne No )
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Eisen oder Barfuß hängt vom Pferd ab

Beitrag von $$MG$$ am Do Jul 12 2012, 18:44

ob Barfuß oder mit Eisen sollte man nicht an Grundsatzeinstellungen fest machen!!!!!!

es kommt auf den Huf drauf an ich kenne Pferde die haben einfach schlechte, trockene Hufe
die brauchen Eisen

ein anderes Pferd mit Gutem Huf das überwiegend auf Feldwegen und ähnlichem unterwegs ist
braucht eigentlich keine Eisen......
wenn das Pferd hat Schmerzen beim gehen über Schotterfeldwege Eisen drauf

ich bin der meinung man sollte Eisen drauf machen wenn das Pferd Eisen braucht

einfach Eisen runter und jetzt is er Barhufer so einfach gehts ja auch nicht
des is wie wenn du immer Schuhe Trägst und jetzt musst du Barfuß über Steine laufen

wenn man nen Stall mit häufig wechselnden Pferden hat sollte man aber nur vorn beschlagen.....
weil wenn sie mal nen Machtkampf austragen sind Eisen hinten gefährlich

$$MG$$

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 12.07.12
Ort : Hallertau

Nach oben Nach unten

Re: Contra Eisen -oder doch Pro ???

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten