Der Stalldienst

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von rakete am Mi Apr 06 2011, 22:10

@amidar
Was ist den ein Racetrack?
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14022
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von regina68 am Do Apr 07 2011, 06:36

Jimmy und Felix sind bei mir zu Hause. Den Auslauf äppel ich täglich ab. Kehre alles mit einem Laubrechen zu Häufchen, die lade ich dann mit der Mistgabel in die Scheibtruhe und schwups ist alles am Misthaufen. Der Offenstall ist grosszügig mit Stroh eingestreut. Da miste ich täglich die verschmutzten Stellen aus und 1x die Woche kommt alles raus und frisches Stroh rein. In der Gartensaison nehme ich dieses Stroh dann gleich zum mulchen auf den Gemüsebeeten. Im Moment reduziert sich mein Misthaufen auch radikal, ein Teil ist auf meinen Gemüsebeeten und den Rosen verteilt, der Rest verschwindet auf den nachbarlichen Gemüsebeeten. :-)
avatar
regina68

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 05.01.11
Ort : Kärnten/Österreich

http://www.thyssen-design.at

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von amidar am Sa Apr 09 2011, 15:08

@Kete: Das ist ein Rundlauf nach dem Paddock Paradise von Jaime Jackson, die Ponys müssen oder können diesen Rundgang laufen, um ans Wasser oder ans Heu zu kommen.
http://www.myvideo.de/watch/7995918/Paddock_Paradise
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von rakete am Sa Apr 09 2011, 18:00

Danke @amidar
Wieder was gelernt!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14022
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Bláinn am Sa Apr 09 2011, 23:16

Also ich stehe mit meinem auch in VP, da ist 3 mal täglich füttern und 2 mal täglich misten inbegriffen + Deckenservice + Medikamentenservice.

Im Sommer helfen ich und mein Freund freiwiillig etwa einmal in der Woche beim WEide abäppeln (wird jeden Tag 2 mal gemacht) und bekommen von der SB dafür dann mal was gebackenes oder ein Eis...
Ist alles sehr familiär am Hof.
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6921
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von LadyMorgaine am So Apr 10 2011, 17:30

@rakete schrieb:@Goldi
230 Euro im Monat + Weide extra


Das ist bei uns ein normaler Preis ohne VP.
Stall ohne Halle, Pferde werden rausgebracht, müssen aber selber reingeholt werden ("Stalldienst"), abends wird auch selber gefüttert (ebenfalls Stalldienst, meist macht das dann derjenige, der an dem Tag auch alle Pferde reinholt), Futter für die anderen Zeiten muss immer vor der Box stehen (und selbst gekauft werden), Boxen werden selber gemistet sowie Paddock und Weide. Außerdem muss um die Heuraufe herum aufd em Paddock auch sauber gemacht werden (dreckiges Heu kommt weg, gutes wieder rein).

Misten Paddock und Raufe (6 Pferde) + Box beansprucht schon manchmal ca. 45Min.
Zeit, die man lieber mit dem Pferd verbringen möchte
avatar
LadyMorgaine

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von rakete am So Apr 10 2011, 18:23

@Lady
Wo wohnst du den [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ?
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14022
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Fellnase am So Apr 10 2011, 18:27

Bei mir im Nachbardorf: Paddockbox 360,- /Monat + die Möglichkeit 6 x /Woche halbe Tage auf die Weide, was man extra bezahlen muss
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14743
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von rakete am So Apr 10 2011, 18:29

Und ich beschwere mich [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] bei den Preisen könnte ich mir ein Pferd nicht mehr erlauben!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14022
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von LadyMorgaine am So Apr 10 2011, 18:33

@rakete schrieb:@Lady
Wo wohnst du den [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ?

Auf´m Dorf im Rhein-Erftkreis, nähe Köln.
Die Besitzer von meiner alten RB haben 350€ gezahlt,nur bei gutem Wetter im Sommer max. 4 Std. Weide. Box/Weide natürlich selber misten..
Und die Preise steigen..und steigen.. Rolling Eyes
avatar
LadyMorgaine

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Ósk am So Apr 10 2011, 20:07

@rakete: Den gleichen Service wie bei dir würdest du bei uns in der Nähe im RV für 180 Eus bekommen. Es hat hier aber auch nen enormen Konkurrenzdruck.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4124
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von LadyMorgaine am So Apr 10 2011, 20:45

@Ósk schrieb:@rakete: Den gleichen Service wie bei dir würdest du bei uns in der Nähe im RV für 180 Eus bekommen. Es hat hier aber auch nen enormen Konkurrenzdruck.

Konkurrenzdruck? Also hier sind die Ställe alle voll. Die meisten haben Wartelisten, so dass es denen egal ist, wenn wer geht. Es kommt ja gleich der Nächste..
Vor wenigen Jahren war es noch so, dass nur die typischen Reithallen-Boxen-Casino-kaum Weide-Ställe teuer waren. Dann kam aber der Trend Richtung Offenstall/Paddock/viel Auslauf und diese Ställe, die vorher nur verpöhnt aber billig waren, wurden teurer.
Erhöht hier einer den Preis, macht das schnell die Runde und die anderen erhöhen ebenfalls.
Die Schickimicki Ställe haben somit weiterhin ihr Klientel, die anderen "Ökos" ebenfalls. Und beides ist nun teuer, egal ob man viel mitarbeiten muss, oder nicht. Da kommt man hier nicht drumherum, wenn man ein Pferd haben möchte.
avatar
LadyMorgaine

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von make my day am So Apr 10 2011, 22:29

Oh der Thread ist sehr passend zu meiner momentanen Situation Rolling Eyes
Ich wechsele ja wohl demnächst auch...
Zur Auswahl hab ich einmal einen sehr gepflegten Hof mir RoundPen und Allwetterreitplatz mit Flutlicht, etwas kleinen, aber hellen Boxen, gutes Stroh und Heu, sehr zuverlässiges Personal, es gibt nen Offenstall, aber keine Ahnung ob da was frei ist.
Das alles für ca 200€ und ich müsste selbst misten. Rausgebracht und reingeholt wird, füttern, Deckenservice und und und..

der andere Stall hat einen genau so großen Reitplatz, einen schöneren RoundPen, eine großzügige Halle
Boxen, Offenstall wird grade gebaut, gepflegte Koppeln,
ebenfalls rausbringen und reinholen, füttern, Deckenservice
meine RB und mein HO wären am Stall.
Mit Misten 260€
ohne 240€
Das ist schon ne Stange Geld...
und der 2. wäre mir am Liebsten... aber ich bin ja noch Schülerin Schulterzuck No

zurück zum Thema: Genau, mit Schubkarre und Bollengabel äppelst du schneller ab
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Ósk am So Apr 10 2011, 22:42

Bei uns gibt es 8 Ställe quasi direkt nebeneinander und in annehmbarer Entfernung auch sehr viele. Wenn ich ein Pferd hätte könnte ich es in 15 verschiedene erreichbare Ställe stellen. Sooo viele Einsteller gibt es dann aber wieder nun auch nicht. Dafür Ställe wie Sand am Meer. Bei uns am Stall wären z.B. noch ein paar Plätze frei.
Klar gibt es auch Klientelställe. Die sind entsprechend teuer wie rennommierte Gestüte usw. Aber die Reitvereine? Die müssen froh sein, wenn die alle Boxen voll kriegen.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4124
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Gast am Di Apr 12 2011, 16:52

Meine RB steht bei der Besitzerin selbst in Eigenregie. Sie haben 5 Pensionäre, die alle VP geniessen können, allerdings helfen sie auch anpacken, z.B. beim zaunen, bollen die Weiden ab oder misten auch mal die Boxen, springen ein, wenn die Stallbesitzerin mal weg möchte. Ich helfe da genauso, ich müsste nicht, aber das käme mir falsch vor, wenn ich nichts tun würde. Pro Box ca. 10min misten, Weide abbollen dauert dann schon ein Weilchen mehr Zwinker

Preis ist meines Wissens für eine Auslaufboxe VP 500 Sfr. im Monat (Schweiz eben, da werd ich glatt neidisch, wenn ich eure Preise sehe Zwinker ), Reitanlage mit 80x40m Sandplatz, Halle 20x40 und 40x60 in unmittelbarer Nähe Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von blondie am Mi Apr 13 2011, 09:26

Schweizer Franken oder? @feuerherz das sind ca. 385€ im Monat


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Gast am Sa Apr 16 2011, 11:11

@blondie schrieb:Schweizer Franken oder? @feuerherz das sind ca. 385€ im Monat


Ja, Schweizer Franken Zwinker
Hab gerade so gar keine Ahnung, ist das verhältnismässig viel für Deutschland?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Baracuda am Sa Apr 16 2011, 11:16

@ feuerherz
kommt darauf an wo in Deutschland du einen Stall suchst. Für München ist es wohl eher wenig für irgendwo auf der Alp im Hinterland eher viel. Meine Erfahrung ist das ein Stall in der Mittleren Kategorie, also mit Halle und etwas Luxus so um 300-350 Euro (bei uns ) kostet
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Ósk am Do Apr 21 2011, 22:47

@feuerherz: Pferdehaltung ist in der Schweiz generell sehr viel teurer als in Deutschland. Für die Schweizer Verhältnisse, die ich kenne, ist dein Stall echt noch günstig. In St. Gallen zahlt z.B. man für eine Box ab 750 CHF. In meiner Region würde man für 385 Euro bei locker bei Klimke stehen.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4124
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von fribi am Fr Apr 22 2011, 11:19

@Ósk schrieb:@feuerherz: Pferdehaltung ist in der Schweiz generell sehr viel teurer als in Deutschland. Für die Schweizer Verhältnisse, die ich kenne, ist dein Stall echt noch günstig. In St. Gallen zahlt z.B. man für eine Box ab 750 CHF. In meiner Region würde man für 385 Euro bei locker bei Klimke stehen.
Für diese 385 Euro findest Du bei uns in der Gegend keinen "Klimke-Stall" No
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Ósk am Fr Apr 22 2011, 14:34

Da kostet ne Aussenbox 270 Euro...
http://www.muenster.org/st-georg/preise.shtml
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4124
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Gast am Fr Apr 22 2011, 17:24

ich bin nochmal zurück. Ich habe jetzt mit Bollengabel gemistet. Klappt wunderbar.
Also Danke für eure Tips. Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Sagrei am Fr Apr 22 2011, 19:23

Dann schreib ich doch auch mal:

Also wir haben eine Außenbox, die schön hell und groß ist. Allerdings ist es eine Doppelbox, das bedeutet hinter uns steht noch ein Pferd. Möchte man das Pferd raus holen, muss unser Dicker kurz mit raus.

Wir haben Heu und Stroh zur freien Verfügung, wobei es bei uns "Regel" ist, dass nur ein Handballen Stroh pro misten und Box genommen wird. Es sei denn, es muss halt mal mehr sein, da sagt dann auch keiner was.
Dazu gibt es vom Stallbetreiber eine Hafer-Gerste-Mischung gestellt, die gute Qualität besitzt.

Im Winter kommen die Pferde auf die Paddocks. Rausgestellt wird Mo-Sa, Sonntags ist es Einstallersache. Aber die Absprachen klappen (meistens) gut. Im Sommer kommen die Pferde auf die Weiden und die sind WOW! Groß, üppig, toll und das ganze in einer Herdengemeinschaft. Da darf gespielt werden, getobt werden und Pferd darf einfach Pferd sein.

Dazu besitzen wir zwar keine Halle, aber einen guten Reitplatz. Leider ist der im Winter, je nach Eis und Schneefall nicht nutzbar, aber damit können wir leben. Immerhin wussten wir das vorher und haben ein wunderbares Ausreitgebiet direkt vor dem Boxenfenster, welches bis in den frühen Winter uneingeschränkt nutzbar ist.

Unsere Pflichten sind relativ gering. Wir richten das Futter für den folgenden Tag, müssen misten und halt Sonntags Pferde wechseln.
Allerdings kommt es oft vor, dass wir Dinge sehen, die noch auf der Liste des Stallbetreibers stehen, die wir dann mit übernehmen. z.B. Paddocks abäppeln, Wasser geben, Hof fegen, etc.
Sowas gehört für uns aber einfach dazu. Immerhin verstehen wir uns alle ziemlich gut (zumindest der "harte Kern" Zwinker)
Für das alles zahlen wir 195 Euro.
avatar
Sagrei

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 13.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von salatblatt am Do Okt 16 2014, 15:52

Ich grübele im Moment auch über das Thema Stalldienst nach.
Stehe mit Pferd im OS mit Teilpension, jeder bei uns macht 2 Stalldienste pro Woche. Stalldienst umfasst: Offenstall für 5 Pferde misten (nach 24 Stunden i.d.R. 5 Karren Mist), Wasser von Hand pumpen, Abäppeln, Füttern. Soweit so gut, kein Problem.
Leider habe ich irgendwie die blödem Stalldienst-Tage gezogen, ich bin Dienstags und Freitags dran. An beiden Tagen komme ich im Winter immer nur im Dunkeln zum Stall, was erstmal kein Problem ist. Leider muss ich dann oft mit Kopflampe ran und die Karren durch Matsch fahren, weil zwar unser Paddock, aber der Weg zum Misthänger nicht befestigt ist. Dazu kommt noch, dass der Stalldienst Donnerstags immer morgens um 9.00 Uhr kommt und ich Freitag nach der Arbeit frühestens um 16.00 Uhr da bin. Leider liegt dann auch entsprechend viel Mist, so dass ich häufig 9,5 Karren Mist habe, wärend an anderen Tagen eben nur 5 Karren anfallen. Traurig
Die anderen bei uns im Stall haben Schichtdienst bzw. unter der Woche frei und ihre Stalldienste so gelegt, dass sie nach der Frühschicht oder am freien Tag kommen. Da sieht das ganze natürlich entspannter aus.
Mir graut es vor dem Winter, denn ich habe eine neue Stelle und muss demnächst längere Strecken mit dem Auto fahren. Wenn ich dann also nach 9 oder 10 Stunden zum Stall komme, mache ich im Dunkeln Stalldienst für 5 Pferde. Dienstags geht das ja noch, da sind es nur 5 Karren, aber Freitags ist das immer richtig fürchterlich mit 9 Karren.
Ich überlege ernsthaft, wie wir diese Sache lösen können. Ich hätte auch gerne mal einen Dienst am Wochenende, aber da machen die zwei die da Dienst haben sicher nicht mit. Ich werde das Thema mal ansprechen, mal schauen was sie dazu sagen.

salatblatt

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 19.11.13

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Watz am Do Okt 16 2014, 16:02

Wäre nicht ein rollierender Dienstplan fairer? Oder die feste Vergabe der 5 Wochentage, und dafür ein rollierender Wochenendplan?

Vor allem das Argument des unterschiedlichen Mistzeitpunkts müsste doch überzeugend rüberzubringen sein. Das ist ja nun wirklich blöd. Klar, es ist schwierig zu bestimmen, dass eben immer erst am Nachmittag gemistet werden darf oder so...

Ich kenne solche Diskussionen aus der Vergangenheit auch selbst zur Genüge und wünsche dir viel Erfolg und kooperative Stallkollegen.
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Der Stalldienst

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten