Bandagen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von mohirah am Mo Dez 02 2013, 13:18

Der Fesselträger ist eine Sehne, kein Muskel. Pferde haben unterhalb von Karpal- und Sprungelenken keine Muskeln.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von nasowas am Mo Dez 02 2013, 13:33

Aber der Fesselträger war doch ursprünglich ein Muskel, der sich im Laufe der Zeit dazu entwickelt hat die Funktionen einer Sehne zu übernehmen. Hat aber doch etwas andere Gewebestrukturen als ne "normale" sehen. Der heisst doch aus "musculus...irgendwas"  oder?

Ist ja aber egal, dieser Muskel/diese Sehne wird aber laut meinem TA (Pferdespezialist) auch durch Bandagen geschwächt.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2067
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von mohirah am Mo Dez 02 2013, 16:12

Ich hab mal gelernt, dass Pferde ab o. g. Gelenken abwärts keine Muskeln mehr haben. Schulterzuck Deswegen ist ja auch der Hufmechanismus so wichtig, weil er die Durchblutung im unteren Beinbereich unterstützt.
 
Hab mich jetzt mal ein wenig über den Fesselträger informiert. Das war mal ein Muskel. Hat sich aber im Laufe der Evolution in eine Sehne umgewandelt. Nun ist es eine Sehne. Mir ging's auch nur darum, dass Bandagen eben keine Muskeln schwächen.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von nasowas am Mo Dez 02 2013, 16:26

War jetzt eher interessehalber ob das jetzt ein Muskel ist oder nicht, war mir nciht sicher.

Also dann fasse ich zusammen:
Muskeln werden beim Pferd nicht geschwächt, weil an dieser Stelle nicht vorhanden. Sehnen wie der Fesselträger können geschwächt werden?

Na ja aber selbst wenn der Muskelpunkt wegfällt, der Artikel nennt viele Punkte gegen Bandagen.
Leider empfinden viele Bandagen einfach als schön und wickeln sei deshalb ums Pferd!
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2067
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Mokka am Mo Dez 02 2013, 16:26

mohirah schrieb:Ich hab mal gelernt, dass Pferde ab o. g. Gelenken abwärts keine Muskeln mehr haben.
Ja.
Hab mal nachgeguckt, der Fesselträger wird überall als Sehne, ehemals Muskel, aufgeführt. In seinen Ursprungsbereichen sind wohl bis zu 25% Muskel- und Bindegewebe. Auf Höhe des Röhrbeins verschwinden diese.

Allerdings habe ich mal gelernt, dass Sehnen immer an einer Seite an einem Muskel ansetzen, oder scratch 

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von mohirah am Mo Dez 02 2013, 16:29

Mokka schrieb:Allerdings habe ich mal gelernt, dass Sehnen immer an einer Seite an einem Muskel ansetzen, oder  
Richtig, so kenne ich das auch. Die Sehnen unterhalb der Karpal-/Sprunggelenke sind auch alle mit Muskeln verbunden. Die sitzen aber eben allesamt oberhalb dieser Gelenke.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Pilgrim98 am Mo Dez 02 2013, 16:50

Wir hier gehören eher zu der Freizeitreiter-Fraktion. Wir brauchen sowas nicht.
Zwar sieht es schön aus, aber für was das Geld ausgeben?
Wenn ich was brauche, was das Beim schützt - bspw beim Springen - dann nehm ich Gamaschen.

Meiner trägt jedoch immer vorne Hufglocken aus Neopren mit Klettverschluss, weil er (wenn er mal wieder unkonzentriert ist) mit den Hinterhacken vorne an die Hufe tritt. Passt aber nicht hier zum Thema :p
avatar
Pilgrim98

Anzahl der Beiträge : 436
Anmeldedatum : 12.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von nasowas am Mo Dez 02 2013, 17:05

Ich denke halt wenn ein Pferd permanent eingepackt wird in Bandagen mit dann noch mega dicken Polstern verlernt es total wie sich die Beine anfühlen und verlernt darauf aufzupassen!

Damit erzieht man siech "zu blöd zum laufen"-Pferde wenn es nciht eine konkrete Indikation gibt für Bandagen.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2067
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Mokka am Mo Dez 02 2013, 18:08

mohirah schrieb:
Mokka schrieb:Allerdings habe ich mal gelernt, dass Sehnen immer an einer Seite an einem Muskel ansetzen, oder  
Richtig, so kenne ich das auch. Die Sehnen unterhalb der Karpal-/Sprunggelenke sind auch alle mit Muskeln verbunden. Die sitzen aber eben allesamt oberhalb dieser Gelenke.
Ja, nur an was hängt der Fesselträger Verwirrt bin Ich komme nur zur Info "Röhrbein", was kein Muskel wäre- help!

Zum Thema Bandagen: Ich hab in meinem Leben einmal für eine Quadrille bandagiert- nie wieder Pfeiff Viel zu umständlich, zu viel, was schief laufen kann. Und im Nassen (Gelände, nasser Platz) einfach unbrauchbar, ich will keine sich mit Wasser voll saugenden Bandagen um die Pferdebeine haben schreck 

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von nasowas am Mo Dez 02 2013, 18:17

Es gibt sogar welche für Wasser aus Neopren ....
Aber ich bracuh das auch nciht.
Ich beobachte aber viele am Stall, die ihr Pferd 4 mal bandagiert aus der Box holen, auswickeln, putzen , zum reiten anders einwickeln, behufglocken (das ist noch der sinnvollste Teil) manchmal noch Gamaschen ( über die Bandagen!), dann reiten, auswickeln und dann wieder mit Stallgamaschen einwickeln!
Auf die Koppel gibts dann nochmal extra Koppelbandagen mit extra extra dicken Kissen darunter! Und natürlich Einzelkoppel wegen der Verletzungsgefahr!
Und das sind gesunde (aber teure) Pferde!!!vz



Mein Pferd regekt das selbst, Bandagen zieht sie sich aus sobald sie kann, und sie kriegt das hin! Gamaschen hat sie nur wenn ich Hufschuhe drauf hab weil die etwas breiter sind als der Huf und dann haut sie sich die Beine an und das gibt Kratzer in der Haut was ich vermeiden möchte, muss ja nciht sein. Lässt man sie allerdings dann 5 Minuten mit Gamaschen allein sind die auch weg!
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2067
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Mokka am Mo Dez 02 2013, 18:22

Hihi, die Leute kenn ich auch- nur die Pferde tun mir immer leid...

Hufschuhe krieg ich die Woche auch, das wäre wirklich ein Grund für Gamaschen. Mal sehen.

Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Teami am Di Dez 03 2013, 10:27

Seit ich den Artikel auf der vorigen Seite gelesen habe, bandagiere ich auch nicht mehr. Vorher habe ich bandagiert, weil mein Pferd Gallen hat und ich dachte, das wäre gegen die Flüssigkeitsansammlung hilfreich.
Dann der Artikle, dann meine Beobachtung. Nach dem Reiten mit Bandagen waren die Gallen natürlich dünner, aber das Röhrbein auch verschwitzt von der Bandage, sprich von der gestauten Wärme .
Dann habe ich beobachtet, dass sich die Gallen nicht verändert haben, wenn ich ohne Bandagen geritten bin. Also lass ich es jetzt, weil ich keinen Sinn darin sehe und ich den Artikel sehr gut nachvollziehen kann. Ich denke, der Nachteil der angestauten Wärme überwiegt mehr, als der Schutz. Vielleicht ist ein beinschutz ab und an mal in sehr unwegsamen Gelände sinnvoll, aber ständig halte ich es für sinnfrei.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1497
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Krümelchen am Fr Dez 27 2013, 14:38

Ich habe bis jetzt einmal mein Pony bandagiert, dass war aus rein optischen Gründen bei den Reiterspielen.
Sah einfach nett aus.

Ansonsten pack ich Nemo nie was um die Beine.
Nicht auf dem Platz und auch nicht im Busch.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von nasowas am Fr Dez 27 2013, 14:44

Ich finde das völlig in Ordnung für" besondere Anlässe" weils gut aussieht nur eben nicht immer!
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2067
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Krümelchen am Fr Dez 27 2013, 15:17

@nasowas
Genau so sehe ich das auch.

Das passte so schön zu unserem Outfit.
Wir hatten weinrote Schabracken, bzw, das weinrote Pad, an unseren Hosen war weinrot und wir hatten dazu dann noch Halstücher in der Farbe.
Und dazu dann passend bandagiert.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Licke am Fr Dez 27 2013, 15:46

Ich mache auch nichts an dei Beine. Würde ich springen, kämen wohl Gamaschen drauf, aber so- nö. Mir hat bisher noch niemand einen guten Grund dafür genannt.

Werde jetzt mal den Artikel lesen  Yes 
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3344
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Reiter-300 am Fr Jul 18 2014, 06:08

Nessi hat irgendeine Krankheit, bei der Bandagen beim reiten sehr unterstützen, deswegen mach ich immer welche drauf. Bei Sunny nehm ich Gamaschen her, auch wenn ich ehrlich gesagt auch schon wegen der Optik Bandagen lieber mag.
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von planlos4 am Fr Jul 18 2014, 09:41

Bandagen untersützen nicht, das können sie auch nicht, so stramm das sie etwas stützen kann man nicht wickeln. Sowohl Bandagen, also auch Gamaschen dienen einzig und allein zum Schutz für Stößen, Sträuchern usw.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1321
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Nedserd am Fr Jul 18 2014, 10:53

Wenn das Pferd eine Stunde am Tag gamaschen oder Bandagen drum hat passiert da nix... Schädlich wird es erst wenn es dauerhaft verwendet wird. Sieht man bei manchen Pferden, die weissen Stellen an den Beinen...
Bei uns am Stall war früher Polen offen wenn Gamaschen vergessen wurden abzumachen... lol 
Somit haben wir alle gerlernt: Gamaschen und Bandagen sind gut zum Schutz beim reiten/longieren etc. haben aber danach nix mehr am Pferd zu suchen Zwinker 
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Reiter-300 am Fr Jul 18 2014, 11:34

Ja stimmt. Vor allem aufm paddock und auf der koppel kann das ja echt gefährlich werden.
avatar
Reiter-300

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 12.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Pensiero am Fr Jul 18 2014, 13:11

Reiter-300 schrieb:Ja stimmt. Vor allem aufm paddock und auf der koppel kann das ja echt gefährlich werden.

Auf Kooppel oder Paddock geht's ja noch, solange Bandagen nicht aufgehen. Da sind die Pferde in Bewegung und es kommt zu keinem Stau von Blut und Lymphe. Aber in der Box, wenn das Pferd sich kaum bewegt, da wird's dann gefährlich => siehe weiße Druckstellen etc.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten