Bandagen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bandagen

Beitrag von Ladoly am Do März 31, 2011 1:07 pm

Kennt ihr Tipps zum Anlegen von Bandagen? (Meine haben einen Schriftzug am Klettverschluss und der ist bei mir nach Zufallsprinzip mal richtig, mal falschrum)

Welches Material sollten Bandagen für die (mehr oder weniger) tägliche Arbeit haben?

Wie oft und für was benutzt ihr Bandagen?

Ladoly

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 22.11.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Gast am Do März 31, 2011 1:13 pm

Ich benutze keine Bandagen mehr. Ich wüsste nicht wozu ich bandagieren sollte. Anfangs hab ich Willi auch bandagiert... weils alle im Stall gemacht haben und ich noch dümmer war als jetzt. Dann hab ich aber gemerkt, dass Willi keine Bandagen braucht, er hat gesunde Beine und wozu sollte ich ihm Stützstrümpfe anziehen? Wenn ich die Pferdebeine vor Schlägen schützen will nehm ich Gamaschen, die sind wesentlich robuster und effektiver.
Meiner Meinung nach machen das die meisten Leute wegen der Optik. Schulterzuck

Tipp zum Anlegen: vielleicht machst du dir mit nem Stift ein Zeichen an die Ecke der Bandage so dass du weißt wo oben ist??!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Solar am Do März 31, 2011 2:05 pm

Also ich habe zum Anlegen gelernt: In der Mitte anfangen dann erst nach unten wickeln, wieder nach oben und am Ende wieder zur Mitte hin.
Klettverschluss beim aufwickeln der Bandagen nach innen klappen/legen, dann kann man nix verkehrt machen.

Inzwischen sehe ich auch keinen tieferen Sinn mehr beim anlegen einer Bandage. Es sei denn das Pferd hat eine Verletzung etc.
Ist glaube ich auch wirklich nur für die Optik...................psst ist mir auch zu viel der Aufwand nur damits hübsch aussieht Wink
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Gast am Do März 31, 2011 2:14 pm

Irgendwo hab ich mal gelesen, dass unnützes bandagieren, gerade mit diesen Elastikbandagen die ja doch recht fest gewickelt werden eher das Bindegewebe geschwächt wird. Was da genau dran ist weiß ich aber nicht. Wäre aber interessant ob noch jemand was dazu sagen kann.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Solar am Do März 31, 2011 2:38 pm

Es ist ganz einfach wenn man zu fest bandagiert wird das Gewebe nicht mehr richtig durchblutet und es kommt zum Zelltod, Gewebe wird nicht mehr mit Sauerstoff versorgt. Das heißt Gewebe geht einfach kaputt. Falsches bandagieren kann man daran erkennen das manche Pferde seltsame weiße Flecken an den Beinen haben.
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Fuddi am Do März 31, 2011 4:14 pm

Ich bandagiere eigentlich nur wenn ich Fotos machen will, sieht einfach schick aus. Einen tieferen Sinn hat es bei mir also auch nicht, ist nur die Optik. Ansonsten benutze ich nur Fesselkopfgamaschen- wenn überhaupt. Wenn ich Bandagen benutze, dann nur Fleece-Bandagen, diese elastischen Dinger sind mir ein Graus, selbst wenn man gut aufpasst sind die trotzdem zu fest gewickelt weil sie sonst sofort verrutschen!
avatar
Fuddi

Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 01.02.11
Ort : Südeifel

http://www.hors-e-motion.de

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Gast am Do März 31, 2011 4:15 pm

Ich sehe auch keinen größeren Sinn beim Bandagieren mehr...
Wobei ich die Idee mit ner Ecke anmalen wirklich gut finde Lächeln

Ich selber bandagiere auch nur noch zwischendurch der Schönheit willen :D Habe allerdings nun ein paar Elastik-Fleece-Bandagen und muss sagen, dass die erste Sahne zum Bandagieren sind! Erst mit Fleece und dann genauso fest/locker mit dem Elastik weiter. Total klasse^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Ladoly am Do März 31, 2011 4:40 pm

Ja, fribi, dein Tipp hört sich gut an, werde das dann mal ausprobieren Lächeln

Ich bandagiere auch nur weils schön aussieht. Nur wenn ich Zeit, Lust und schönes Wetter hab.

Ich mache es eigentlich immer so, dass ich oben anfange, nach unten bandagiere und dann wieder an die obere Kante, wo dann zugemacht wird. Früher hab ich auch immer in der Mitte abgeschlossen, aber grade mit meinem Schriftzug am Klett sieht oben besser aus find ich Lächeln

Mir passiert auch immermal der Fehler, dass das Klettverschluss dann nicht nach hinten sondern nach vorne zeigt. Da muss ich in eine bestimmte Richtung wickeln oder?

Ladoly

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 22.11.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Gast am Do März 31, 2011 4:42 pm

*räusper* ich bin doch gar nich fribi Pfeiff

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von rakete am Do März 31, 2011 9:05 pm

Die Art wie du die Bandare aufrollst ist korrekt und dann sollte auch der Schriftzugan an der richtigen Stelle sitzen und nicht falsch rum sein!

Bandagen die einen Teil Fleece und einen Teil Elstik haben sind nicht so gefährlich weil man nicht zu fest wickeln kann!
Schutz hat das Pferdbein daduch nicht und Gestützt wird auch nix!

Wenn ich Lust und Zeit habe bandagier ich auch ab und zu ,aber meistens kommen Gamaschen an die Pferdbeine!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von marlene´s chef am Do März 31, 2011 9:13 pm

ich habe leider schon einige "totbandagierte" pferdebeine bei eingekauften pferden gehabt. durch falsches bandagieren wird in erster linie die haut geschädigt. sie wird mit der zeit wie pergament. wenn an jungen pferdebeinen die pergamenthaut ausheilen kann, bleiben zumeist auf dem röhrbein typische weiße muster. bei älteren pferden bleiben die röhren kahl und reissen immer wieder auf und schuppen.
zum bandagieren gibt es nie einen grund. es gibt als schutz so gute gamaschen, da muss man nicht diesen gefährlichen quatsch mitmachen, nur weils niedlich aussieht und jedes girli im stall das macht.
ich habe inzwischen unseren basispassrichter so weit, dass er das bandagieren sich nur noch am hozbein zeigen läßt, wegen erster hilfe und so, ansonsten gamaschen anlegen.
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Ladoly am Fr Apr 01, 2011 8:45 am

Oh sorry, nieselwiesel, das tut mir jetzt echt leid, weiß nicht wie ich auf fribi gekommen bin Lächeln

Ladoly

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 22.11.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von fribi am Fr Apr 01, 2011 3:02 pm

@Ladoly schrieb:Oh sorry, nieselwiesel, das tut mir jetzt echt leid, weiß nicht wie ich auf fribi gekommen bin Lächeln
Vielleicht weil ich es wie Niesel mache und Nicks gesunde Beine auch nicht bandagiere Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Pensiero am Fr Apr 01, 2011 7:45 pm

Bitte, lasst die Finger von reinen Elastik-Bandagen! Die sind so gefährlich! Man muss sie eigentlich IMMER mit Bandagierunterlage benutzen, sonst sind die einfach viel zu fest und es kommt zu einem Durchblutungsstau!

Viel besser sind die Fleece-Bandagen. Man kann sie fest anziehen aber mit einem kleinen Bißchen Vorsicht verursacht man damit keinen Durchblutungsstau - auch ohne Bandagierunterlagen.

In der Regel sollte man immer mit Bandagierunterlagen arbeiten... aber wenn ich sie rein zum Dressurtraining anlege, dann mache ich es auch nicht weil ich weiß, dass die Bandagen innerhalb von 90 Minuten wieder weg sind.

Aber meistens mache ich auch Fesselkopfgamaschen ran.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5219
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Funi am Do Aug 18, 2011 9:20 pm

*raus kram*

also "mein" Pony hat im Moment eine stark gereizte Sehne im Hinterbeinchen.

Praktikantin a sagt "Ich würde bandagieren! Die Gamasche schützt die Bandage stützt so hab ich es gelernt."
Praktikantin b sagt "Wie soll eine Bandage eine Pferde Sehne Stützen, ich würde net machen"


ich tendiere eigentlich dazu Praktikantin a zu zustimmen, weil ich es von mir selber kenne. Als ich eine Sehnenscheidenentzündung im Handgelenk hatte hab ich vom Arzt auch eine Bandage bekommen. Tja ich bin unentschlossen.
Bin ja kein Fan von "unnützen" Ausrüstungen, deshalb schreibt mal bitte eure Meinung wie ihr es handhaben würdet!

Danke!!

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11309
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Pensiero am Do Aug 18, 2011 9:58 pm

Ich würde jetzt auch bandagieren. Als sich mein Großer vor einigen Monaten einen Sehnentritt zuzog und diese dick wurde, habe ich gleich bandagiert und schon am nächsten Tag war sie wieder fast normal.

Ich sag mal: Wenn man gut polstert und dann mal für ein paar Tage eine Bandage anlegt (natürlich gut überwacht) und evtl. noch eine Salbe wie z. B. Compagel/Tensolvet o. ä. anwendet, dann schadet das nichts.

Wenn ich einen langen Ausritt auf Schotterwegen mit viel Trab und Galopp hinter mir habe, dann bekommt mein Pferd auch einfach nur so als Regeneration eine solche Salbe an die Beine.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5219
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Joy am Fr Aug 19, 2011 1:55 am

Warum und wann willst du denn bandagieren @Funi?

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9717
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Gast am Fr Aug 19, 2011 7:39 am

Bandage als Verband - also bei Verletzungen, ok. Ansonsten besser Gamaschen. Selten trifft man genau das richtige Mass beim Banadagieren. Zu fest oder zu locker. Mehr Schaden als Nutzen.
Beinschutz ja, aber bitte mit Gamaschen. Marlene´s Chef,ich werde es auch mal unseren Richtern vorschlagen ..... Allerdings haben wohl die meisten Richter ohnehin das Bandagieren aus ihrem eigenen Katalog gestrichen. Bei uns wird meist nur gefragt, ob denn bandagiert geübt wurde....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von blondie am Fr Aug 19, 2011 9:24 am

hm ich bin da etwas zweispältig @Funi

Angussverbände sind da nicht schlecht...

Als meiner eine Entzündung vorne in der Beugesehne hatte wurde nix bandagiert.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von gipsyking am Fr Aug 19, 2011 9:32 am

Bei Sehne haben wir nicht bandagiert.

Nur mal ein Kühlpack mit Bandage 1/2 Stunde drumgewickelt.

Und dann wieder ab.

avatar
gipsyking

Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 25.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Nevitana am Sa Aug 03, 2013 2:23 pm


*Thread rauskram*

Also wie ich hier lesen konnte, sind viele gegen das Bandagieren. Also wenn ich ausreiten gehe bekommt meiner stehts seine Gamaschen an alle vier Beine. Sonst ist mir das Ganze zu riskant. Jaja, viele meinen dann ich "verhätschel" mein Pferd, denn es hätte ja gesunde Beine. Nur finde ich wenn wir mal einen kleinen Natursprung nehmen, oder generell wenn wir eventuell mal über Zweige reiten müssen, sollten die Beine geschützt sein. Da schütze ich lieber, bevor mein Pferd irgendwas an den Beinen kriegt, aber das ist ein anderes Thema.
Also, ich finde Bandagen ja echt schick. Passend zu meiner neuen Schabracke habe ich mir nun welche bestellt, zusammen mit Unterlagen. Ich finde bandagieren keinesfalls unnötig bzw. schädlich, wenn alles gut sitzt, nicht drückt, nicht zu fest oder zu locker ist. Klar, auf gut Glück sollte man das nicht mal eben so üben. Aber ich habe es zum Beispiel damals richtig gelernt und würde auch behaupten, dass ich es kann. Deshalb finde ich es schade, dass das bandagieren so abgewertet wird. Ich bin meistens nur zu faul dazu und schnalle dann lieber seine Gamaschen ran. Aber eine Bandage mit Unterlage schützt die Pferdebeine auch gut. Also beim Springen sollte man doch lieber auf die Gamaschen zurückgreifen, aber in der Dressurarbeit oder im Trailparcours sind Bandagen gar nicht mal so falsch.
avatar
Nevitana

Anzahl der Beiträge : 1708
Anmeldedatum : 07.05.13

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von amidar am Mi Okt 16, 2013 10:48 am

http://www.we-love-pferde.de/bandagen-und-gamaschen/
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 635
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von nasowas am Mo Dez 02, 2013 11:52 am

Hab das gerade gesehen, sehr schöner Artikel!

Hatte schonmal wer von euch gerissene Bänder? Ich ja und musste danach lange mit Bandagiertem Fuss rumlaufen. Erfolg davon: MEine Muskeln waren total schwach geworden und ich wäre dann ohne Verband obwohl das Band wieder gut war beinahe dauernd umgeknickt. Ich habe Krankengymnastik zur Verbesserung der Stabilität bekommen und dann ging es.
Bandagiert man ein Pferd dauernd in der Box und biem Reiten schächt das die eigenen Stützenden Muskeln und den ganzen stützenden Beinaparat! Eine falsche Bewegung ohne Bandage und es ist oft mehr kaputt als wenn nie eine Bandage drauf gewesen wäre.

Bandagen sind für mich kurzzeitig in Verletzungsfällen Ok oder für Ne Aufführung zum schön aussehen aber ganz sicher sind sie keine Dauerlösung und ich finde es woll, dass der Artikel das auch schön medizinisch darlegt was Bandagen bedeuten können.
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2015
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von mohirah am Mo Dez 02, 2013 12:54 pm

Mir gefällt der Artikel auch. Smile 
 
Dass Bandagen die Muskeln schwächen, ist beim Pferd nun allerdings nicht möglich. Üblicherweise bandagiert man ja nur Röhrbein und Fesselkopf und nicht das ganze Bein. Zwinker

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2596
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von nasowas am Mo Dez 02, 2013 1:12 pm

Na ja ich habs erlebt, TA hats bestätigt am Fesselträger, gut der ist ja was besonderes.
Pferd stand bandagiert lange nach ner verletzung und dann einen tAg ohne und der Fesselträger war kautt. TA bestätigte dann dass es wohl auch davon kommt, dass der Fesselträger immer unterstützt wurde über lange Zeit und plötzlich wieder "alleine" dran war. Ist ja wenn ichs richtig weiss ein Muskel mit Sehnenfunkton oder?
avatar
nasowas

Anzahl der Beiträge : 2015
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Süddeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Bandagen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten