Sommerekzem & Ekzem

Seite 8 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von blondie am Mo Dez 30 2013, 18:17

Ja das stimmt schon @nicolini

Ein Ekzem muss nicht zwingend durch Umwelteinflüsse entstehen... das Ekzem an sich ist eine allergische Reaktion - auf was - das ist herauszufinden...

Manchmal kommen und gehen die so plötzlich wie sie gekommen sind.

Es kann viele verschiedene Möglichkeiten haben angefangen von Mücken bishin zur Futterallergie...


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Fellnase am Mo Dez 30 2013, 19:06

Ich weiß, dass einige Fjordpferdezüchter sehr darauf achten, dass die Elterntiere ekzemfrei sind, also wird es wohl auch vererbt.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14883
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von nicolini am Mo Dez 30 2013, 19:10

Die reagiert auf das Stechzeug, besonders Kriebelmücken, würd ich meinen. Seit es kühler geworden ist, schubbert sie auch nicht mehr und die Mähne ist schon wieder gesund von unten nachgewachsen.
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6985
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Nevitana am Mo Dez 30 2013, 20:39

Ich glaube, dass Pferde Ekzem auch ohne Vererbung bekommen können. Meiner hat im Sommer ja leider auch ein Ekzem und seine Vorfahren hatten es wohl alle nicht gehabt (laut Züchter).
@Bigi: Hilft auch keine Ekzemerdecke? Wäre aber natürlich doof wenn du ihn immer eindecken müsstes. Vielleicht kannst du dir was vom TA verschreiben lassen? Habe ich auch so gemacht. Hatte u.a. etwas mit Cortison und das hat ganz gut geholfen Yes.
avatar
Nevitana

Anzahl der Beiträge : 1928
Anmeldedatum : 07.05.13
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von blondie am Di Dez 31 2013, 08:44

@Fellnase
ja das schon Yes kann aber auch eben sein dass die Eltern Ekzemfrei sind und es taucht trotzdem auf  Neinja 

@nicolini
wenn das Stütle Glück hat verschwindet es ja wieder Daumendrück

Wenn nicht... mensch ... evtl. Welcare?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Bigi am Di Dez 31 2013, 09:24

@Blondi, er bekommt zur Zeit von MArsthal speziell eines für Ekzemer, respektive Hautempfindlichkeiten, mit Futter haben wir allerdings auch schon einiges durch. Vor allem frisst er vieles nicht.

@Nevita, er trägt Ekzemerdecken. Bis jetzt reichte es aus von ca. April - Oktober, dieses Jahr war sie sogar bis Mitte November drauf.
Das er jetzt schon wieder anfängt hatten wir noch nie. Hab schon überlegt ihm die Ekzemerdecke drauf zu tun. Aber irgendwie widerstrebt es mir, habe das Gefühl das seine Haut gar nicht atmen kann. Darum suche ich noch eine Ergänzung. Aber die meisten Sachen habe ich schon durch.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von blondie am Di Dez 31 2013, 09:26

@Bigi
was habt ihr denn alles an Futter durch?

Auch mal "reines" Getreide oder Getreidefreies Futter?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Baracuda am Di Dez 31 2013, 09:30

Ich habe bei meiner Kleinen mit Equimyl sehr gute Erfolge gehabt. Es ist nicht gerade günstig, aber was tut man den nicht alles für sein Pferd. Als es dann besser war bin ich auf Effektive Mikroorganismen umgestiegen.

Zudem bekommt sie nun kein Müsli mehr, sondern nur noch gelber unbehandelter Hafer (Achtung Schwarzhafer enthält meist Melasse) und Karotten. Keine Obst wie Äpfel (Melasse / Apfel Kreuzallergie) oder sonstiges.  Sie darf auch von niemand im Stall mit etwas anderem als Heu/ Stroh gefüttert werden

Falls dein Pferd auf Insekten exemt könnte Wellcare in Kombi mit einem Bremsenblocker echt etwas für euch sein.
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Bigi am Di Dez 31 2013, 09:53

Das Problem ist das ist diverse Futtersorten hier nicht bekomme. (Schweiz) Gerade Getreidefrei ist hier kaum zu bekommen. Licke hat ja so ein Getreidefreises Futter, das wollte ich auch, aber ich bekomm das hier nicht, noch nicht.
Eine Zeitlang hatte er auch nur Hafer bekommen, irgendwann hat er das nicht mehr gefressen und dann ging die Suche wieder von vorne los.

Wellcare hatte ich zwei Saisons. Leider ohne Erfolg.

Was ich noch nicht ausprobiert habe ist z. B. Kilitsch. Hat jemandan von euch damit Erfolg gehabt? Leider versteh ich zu wenig english und die Beschreibung zu lesen wie was wo. Und es ist alles nur auf english geschrieben.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Bigi am Di Dez 31 2013, 09:55

Ach ja, und alles was man als Zusatz geben kann, ist immer sehr schwierig, dann lässt er sein Futter einfach stehen. Hatte da auch schon diverse Pülverchen die ich ihm auf Anraten von guten Erfahrungen geben sollte, wenn die auch nur ansatzweise einen Eigengeruch hatten hat er alles stehen lassen, sogar im Mash nimmt er es nicht.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Baracuda am Di Dez 31 2013, 09:59

Meine beiden Pferde verweigern ihr Futter immer nur wenn sie zu hoch im Minerallfutter dosiert sind. Gibst du irgendwas dazu was Mineralien enthält
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Bigi am Di Dez 31 2013, 11:36

Das mit den Zusatzmittelchen wollte ich damals machen als er nur Hafer bekam. Aber ich kam nicht mal auf die Menge die er fressen sollte, er hat schon bei der mindesten Spur von den Zusatzdingern verweigert. Hatte bestimmt an die 8-10 verschiedenen Präparate da. Das einzige was er sehr gerne genommen hat ist ein Ölhaltiger Zusatz, das hab ich mal von Licke bekommen, weiss grad nicht mehr wie das geheissen hat. Sollte gut sein für den Muskelaufbau und hat auch super gut geholfen. Muss sie fragen. Sollte ja auch gut für den Stoffwechsel sein.
Und bei ihm dreht sich das um Gramm. Er bekommt ja im Moment das Symphonie und Alpenkräuter von Marstall. 300 Gr. gesamt ist seine Tagesration. Als er damals Hafer bekam war es ein 2dl Becher pro Mahlzeit morgens und Abends und da kann es definitiv nicht an dem gelegen haben.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Licke am Mi Jan 01 2014, 11:33

Bigi, ich würde irgendwie sehen, dass du an das Alpengrün o.ä. kommst. Im Sinfonie sind viele Zusätze und sicher auch zuviele Kräuter/Aromen drin. Das würde ich ihm nicht geben. Auch das Mifu von Marstall würde ich wechseln. Nichts gegen Marstall. Aber, bei Deinem wird wohl jedes Müsli, egal von wem, das auch nur annähernd Zusätze, Aromen und Kräuter hat irgendwie was auslösen. Der ist einfach zu empfindlich.

An das Prenaturam kommst Du bei Euch auch nicht ran? Als Mineralfutter. Wie heißt denn diese andere Marke, die ohne Zusätze ist? Das füttern auch einige bei uns am Stall. Cevet? PCvet? Irgendsowas. Eine Füttert ein Müsli von (toll, jetzt fällt mir der Name nicht ein. Gibts das? ...Mühle.. Davon gibt es einiges. Hatte ich auch schon für Rassim damals. Allerdings ein Mifu von denen- ich versuche, mich zu erinnern- immer, wenn man was dringend im Kopf haben will- argh).. Mühle. Das ist ähnlich dem Alpengrün.

Wenn Du es gar nicht bekommst, dann würde ich vielleicht doch mal in Erwägung ziehen, das Futter in Deutschland zu holen- große Menge. Hält sich ja. Alpengrün wird ja nicht verderben.


Mücken haben wir hier auch schon seit Wochen wieder. Es ist einfach zu warm.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Licke am Mi Jan 01 2014, 11:36

Äpfel und Birnen würde ich auch keine mehr geben. Die Kreuzallergie ist bei denen nicht gerade gering. Apfel kann auch zu Beifußallergie passen und die z.B. gehört zu vielen Kräuter und Gewürzallergien. Was wieder zum Müsli führt, in dem Kräuter sind.

Nur so als Beispiel...
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Baracuda am Mi Jan 01 2014, 14:59

Ja, so ist es bei meinem Pferd eben auch..
Melasse, Apfel (Kreuzallergie) Beifuss und diverse Pollen sowie Pilze.
(Habe ein Allergieprofil erstellen lassen anhand eines Blutbildes. Futterallergien durch Futtertest)
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Bigi am So Jan 05 2014, 21:48

So endlich sind die Feiertage vorbei und ich kann mich endlich mal um das Sommerekzem kümmern.
Interessanterweise hat er jetzt sein mehr als einer Woche nicht mehr gescheuert, obwohl wir warme Temperaturen hatten und auch auf der Stallkamera deutlich zu sehen war das die Mücken fliegen.
Ich werde jetzt mal auf die suche gehen nach einem anderen Futter. Respektive frage ich mich ob ich wirklich so was füttern soll, den Kraftfutter braucht er eigentlich nicht, Energie hat er genug.
Das einzige was ich bedenken habe ist das er mir zusammenfällt wenn er im Sommer wieder anfängt zu kratzen, das ist eigentlich der einzige Grund warum er Kraftfutter bekommt. Denn da schafft er es nicht genug Heu zu fressen um das auszugleichen!
Werde morgen mal mit einer Futterfirma telefonieren, die Futter ohne Konservierungsmittel vertreiben.
TA anrufen und schauen wegen einer Blutanalyse. Dann sehen wir weiter.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Bigi am Mo Jan 06 2014, 13:43

Sehr geehrte Frau Guntern



Vielen herzlichen Dank für sehr geschätzte Anfrage und Ihr damit gezeigtes Interesse an unseren Produkten.

Anhand Ihrer ausführlichen Angaben werde ich Ihnen einen möglichen Fütterungsvorschlag unterbreiten.

Für P.R.E Pferde setzen wir oft Hesta Mix Müesli ein. http://www.st-hippolyt.ch/de/rassen/hestea-mix-mueesli.html

Dieses sehr bekömmliche, mikronährstoffreiche Futtermittel versorgt Ihren Wallach rundum mit allen Nährstoffen für Leistungsbereitschaft, Stabilität und Wohlbefinden.

Ab einer täglichen Ration von 200g je 100kg Soll-Körpergewicht ist Ihr Pferd mit sämtlichen essentiellen Vitalstoffen versorgt.

Wenn Sie weniger geben können Vitalstoffdefizite gezielt mit Microvital ausgeglichen werden.
http://www.st-hippolyt.ch/de/horsecare/microvital.html


Als Alternative zum Hesta Mix Müesli wäre Vitalmüesli "Beste Jahre" ein weiteres Futtermittel welches vor allem für Seniorenpferde eingesetzt werden kann.

http://www.st-hippolyt.ch/de/senior/vitalmuesli.html

Hiervon müssen Sie jedoch mindestens 300g je 100kg Soll-Körpergewicht verfüttern um den Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen abzudecken.
Natürlich kann bei geringerer Dosierung ebenfalls mit Microvital ergänzt werden.
Bezüglich Ekzem finden Sie einen Auszug aus der Broschüre Fütterungskonzepte als pdf angehängt. Dabei sehen Sie wie wichtig eine Vitalstoffreiche Fütterung ist.
Mit Hesta Mix Müesli oder Vitalmüesli "Beste Jahre", evtl. in Ergänzung mit Microvital, haben Sie die Möglichkeit Ihr Pferd vollwertig zu ernähren.
Wir hoffen Ihnen mit diesen Angaben vorerst dienen zu können und stehen bei Fragen gerne wieder zur Verfügung.
Haben Sie unseren Katalog schon? Teilen Sie uns Ihre Postanschrift mit und wir senden Ihnen gerne ein kostenloses Exemplar per Post zu.
PS: Nun hat mich die Angabe zur verabreichten Heumenge etwas stutzig gemacht. 14kg ist doch tatsächlich etwas viel. Wir rechnen jeweils mit einer Heuration von 1-1.5kg je 100kg Soll-Körpergewicht. Ist Ihr P.R.E. eher schwerfuttrig?

Ich hoffe ich darf das so einstellen?!?!

Was meint ihr dazu?
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Fellnase am Mo Jan 06 2014, 14:41

Ot: von wem ist der Brief/ die Mail?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14883
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Licke am Mo Jan 06 2014, 15:24

Ich nehme an, von St.H.

Hesta Mix ist mit künstlichen Zusätzen. Glaube, St.H. hat gar nichts, ohne Zusätze. Grübel. Wie kann man denn zuviel Heu füttern? Das fragt die wirklich?
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Bigi am Mo Jan 06 2014, 21:33

Oh tut mir leid, hatte gar nicht dazu geschrieben von wem das Mail ist.
Aber Licke hats ja schon beantwortet.
Licke war heute sowieso sehr aktiv und hat sich bei ihrem Futterliferanten informiert wer denn in der Schweiz ihr Futter vertreibt. Kurz darauf bekam ich die Info wo ich mal anrufen kann um mich zu informieren. Hab ich dann auch gemacht. Und ich hatte einen sehr netten Mann von sunhorse.ch dran mit dem ich dann fast 45 Minuten telefoniert habe.
Also grundsätzlich mache ich nicht alles falsch. Da war ich schon sehr beruhigt. Er war begeistert das Cabriolo so viel Heu bekommt, und auch sonst eigentlich alle Vorkehrungen getroffen sind die bei einem Ekzemerpferd wichtig sind.
Seine Empfehlung:
-keine Heulage mehr, wegen der Gärung im Magen
-nicht dauerhaft Bierhefe füttern (ist im Müsli das ich füttere)
-keine Leckerchen mehr und als Alternative kann ich Karotten geben. Aber nicht mehr als 1 Stk pro Tag wegen dem Zucker

Das Müsli ist nicht grundsätzlich falsch, aber nur als Kur und nicht dauerhaft.

Ich soll nun erst mal entgiften. Leber und Nieren. Vor allem da ja auch der Fellwechsel bevor steht. Dann soll er Zink und Seealgenmehl bekommen.
Keine Vitamine dazu füttern da der Pferdekörper selber Vitamine herstellen kann und man so nur kontraproduktiv arbeiten würde.
Wenn ich das Gefühl habe das ich ihm was zusätzlich geben würde damit er auf dem Gewicht bleibt soll ich kahlt gewalzte Gerste geben. Keinen Hafer.

So und mit dem entgiften sollte er dann weniger Probleme mit dem Juckreiz haben. Allerdings muss ich dann doch noch was gegen die Stechviecher haben und darum werde ich mit dem Kilitsch mal versuchen ob ich die Stechmonster davon abhalten kann ihn in den Wahnsinn zu treiben. Decke auf jeden Fall drauf machen und das was unten drunter hervorschaut gut einschmieren und pflegen.




-
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Bigi am So Apr 13 2014, 09:50

Update!

Ich hatte ja einen Ta da der sich auf Hautgeschichten und Allergien spezialisiert hat.
Der hat Cabi untersucht und meinte, das sollte kein Problem sein. Er hat ihm zwei Sachen gegeben, eins gespritzt und eins ins Maul.

Seit dem kratzt er nicht mehr und lässt sich wieder überall anfassen. Seit letztem Sommer hatten wir ja das ich ihn nicht mehr am Schlauchsack berühren durfte, weil er da total zerstochen war und er sich blutig gebissen hat, ging ja so weit das er mich versuchte an die Wand zu drücken wenn ich mit der Hand in die Richtung des Schlauchs ging.
Das ist nun kein Thema mehr. Nun kann ich ihn da wieder berühren und auch Salbe drauf machen.

Momentane Situation: Cabi kratzt nicht, trotz deutlicher Anzahl Kriebelmücken und er ist sehr entspannt.

Bin gespannt wie wir den Sommer erleben.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Licke am So Apr 13 2014, 12:01

Wie klasse!!!!

was hat er ihm denn gegeben?
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3376
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Fellnase am So Apr 13 2014, 12:07

Das würde mich auch interessieren.

Solche guten Erfolge hat man meistens mit Cortison.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14883
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von kosima am So Apr 13 2014, 16:55

Na super!  Smile Yes  Da bin ich nun auch gespannt... magst du uns verraten, was er ihm gegeben hat?
avatar
kosima

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 12.04.12
Ort : Meckl./Vorpomm.

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Bigi am So Apr 13 2014, 17:00

@Fellnase, das war ja vorbeugen und nicht erst als er sich angefangen hat zu kratzen. Wenns soweit ist denke ich hilft nur Cortison, so wie bei uns letztes Jahr.

Leider kann ich dir nicht sagen was er da gegeben hat, er hat es mir erklärt und die Bezeichnung dafür gesagt, leider habe ich es mir nicht aufgeschrieben und kann mir sowas nicht behalten. Es kommt aber darauf an welche Schadstoffe das Pferd in sich hat. Bei ihm war es vor allem Blei wo er überbelastet war und dagegen hat er das Gegengift gespritzt da es von den Impfungen her kommt.
Ich soll unbedingt nicht mehr kombiniert impfen. Das kannte Licke ja schon vor mir und macht das auch so. Vielleicht mag sie das näher erklären.

Herausgefunden hat er es indem er seine Aura gemessen hat, indem er sie mit einem Art Spiegel reflektiert hat und geschaut hat ob sie regelmässig ist. Das Gift hat er herausgefiltert indem er die verschiedenen Gifte in Fläschchen in seine Nähe gehalten hat und die mit einer Lampe beleuchtet hat.
Ja ich weiss klingt alles sehr abenteuerlich, aber es scheint zu helfen. *schulterzuck*
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Sommerekzem & Ekzem

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 8 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten