Anweiden

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Fellnase am Di Apr 10 2018, 10:32

Oh, wenn die Beide zusammen stehen, dann ist es schwieriger.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14886
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Canashi am Di Apr 10 2018, 10:48

Wie macht ihr es denn, wenn eure Pferde alleine im Stall stehen müssen und der Rest der Herde draußen ist? Stehen die ruhig im Stall ohne zu den anderen zu wollen? Wäre eine Fressbremse eine Option?
Und sollte nicht irgendeine Form von Rauhfutter (also z.B. faserreiches Heu) permanent zur Verfügung stehen? Längere Fresspausen sind doch auch schlecht, dachte ich...
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Fellnase am Di Apr 10 2018, 10:59

Mein Pony war dann allein auf dem Paddock mit Heu, die anderen konnte er sehen. Mit Fressbremse kann man nicht 24 Std auf die Weide schicken und bei uns gibt es auf der Weide kein Heu.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14886
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Joy am Di Apr 10 2018, 11:02

Bei uns gibt es extra „Abspecker“, das sind Paddocks für Pferde, die nicht 24 Stunden raus können. Die Pferde stehen also nicht im Stall, haben teilweise Kumpels oder Sichtkontakt.
Die müssen von den Besitzern abgeäppelt werden. Dort gibt es ausreichend Raufutter. Aber Joy kann da so nicht drauf.

Meine Pferde dürfen auf die Weide, aber eben nicht 24 Stunden. Filou hat Cushing (Rehegefahr) und Joy wird einfach fett.
Joy bekommt abends dann nasses Heu. Ich versuche sie mittags umzustellen (wenn mittags auf den Abspecker kommt, gibt es auch Futter). Das klappt aber nicht immer (Arbeit).

Natürlich sind Fresspausen schlecht. Aber manchmal hat man nur die Wahl zwischen Pest und Cholera.
Auf der Weide ist die Rehegefahr zu groß und 24 Stunden Heu verträgt sie nicht (Atmung). Außerdem wäre auch das zu viel Futter.

Ich habe einige Jahre eine Fressbremse genutzten und ich hoffe, dass es dieses Jahr wieder funktioniert. Letztes Jahr hat Joy sich das eine Modell von AS sofort ausgezogen und das andere Modell, das ein richtiges Halfter hat, scheuerte sofort (trotz Lammfell).

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.

avatar
Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 10035
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Fellnase am Di Apr 10 2018, 11:13

Ich muss auch alles selber organisieren, mein Pony verträgt die guten Weiden nur stundenweise (EMS/fett) und leider gibt es keinen Kumpel.


Im OS, wo wir bis September waren, musste ich auch selber organisieren, aber da ging kein Pferd länger als 6 -8  Std raus.Aber leider hat da alles weitere nicht funktioniert bzw. mein Pony wurde das Opfer, weil die SB Meinungsverschiedenheiten mit mir hatte. Ich war froh, dass mein jetziger Stall uns aufnahm und mir ermöglicht mein Pony so zu halten und zu füttern, wie ich es gut finde, obwohl hier eigentlich 24 Std Weide vorgeschrieben ist.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14886
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Canashi am Di Apr 10 2018, 11:22

Puh, das ist dann ganz schön viel Arbeit für euch!
Aber schön, dass ihr für euch einen Stall gefunden habt, wo es so geht, wie es für eure Pferde am besten ist Smile

Ich glaube, an unserem Stall wäre das schwierig... wir hatten eine Zeitlang ein Pony, was mit Fressbremse auf der Koppel stand (24 Stunden, und es hatte wirklich keine Druckstellen). Aber Paddocks gibt es hier gar nicht.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Joy am Di Apr 10 2018, 19:21

Früher gab es das bei uns am Stall auch nicht, aber da immer mehr Pferde mit der Problamtik zu tun haben, wurde das Konzept angepasst.

Leider wohne ich nicht mehr so stallnah wie früher. Das macht es schwieriger.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.

avatar
Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 10035
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Canashi am Mo Apr 30 2018, 21:02

Heute kam die Info vom Stallbesi, dass die Pferde ab sofort 24 Stunden draußen bleiben.

Anweiden also offiziell beendet und Sommer eingeläutet Blumen
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mi Mai 02 2018, 06:31

Phu, hier aufgrund des nassen Wetters nicht dran zu denken.

Meine kommen eh nicht 24 Stunden auf die Weide, aber ich habe noch nicht mal begonnen, anzuweiden . . . alles pitschenass Neinja
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2250
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Fellnase am Mi Mai 02 2018, 11:38

Wir haben schon die vergangene Woche angefangen anzuweiden. Am kommenden Sonntag sollen die Pferde auf die Weide, ob es gleich 24 h ist, das kann ich nicht sagen, da mein Pferd sowieso nicht 24 h geht, aber falls es so ist, finde ich die Anweidezeit sehr kurz, wir haben auch andere Moppels dabei, die angeblich alle 24 h weide vertragen.

Abwarten und Tee trinken.... Zwinker

Da es letzte Nacht fast Frost gab und jetzt die Sonne scheint (soll 18° werden), habe ich gebeten mein Pony keinesfalls vormittags auf die weide zu lassen, heute lieber nachmittags und das mache ich dann selber.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14886
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von fribi am Mi Mai 02 2018, 14:38

@Ostfriesenmädel schrieb:Phu, hier aufgrund des nassen Wetters nicht dran zu denken.

Meine kommen eh nicht 24 Stunden auf die Weide, aber ich habe noch nicht mal begonnen, anzuweiden . . . alles pitschenass Neinja
Bei uns ist es momentan viel zu trocken... Schulterzuck
Es tröpfelt hin und wieder ein wenig, aber das Regenfass ist fast leer! Die Böden sind eher zu trocken als zu nass. Aber noch ist alles im grünen Bereich (kann man auch wörtlich nehmen Zwinker ) und unsere Pferde können raus und rein wie sie wollen. Aber das nur in einem begrenzten Bereich, auf die üppige Wiese kommen sie momentan nur stundenweise. Aufgrund der sommerlichen Bremsenplage lassen wir sie später eh nicht 24 h draußen sondern nur so, dass sie sich von der Hausweide in den Stallbereich zurückziehen können, wenn sie das möchten. Heu gibt es bei uns sowieso das ganze Jahr ad.lib. Smile

So gesehen habe ich für mein Pferd ein Paradies gefunden... Yes
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12425
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Canashi am Mi Mai 02 2018, 17:32

Bei uns ist es eher, wie bei fribi, zu trocken gewesen im April.
Unsere Pferde sind ja das ganze Jahr auf einer "richtigen" Koppel und weiden sich dadurch ganz sanft von selber an. Frische Koppel wurde ab Anfang April peu à peu zugegeben, so dass sie jetzt komplett draußen bleiben können. Diese Koppel ist von 2 1/2 Seiten mit Bäumen und Büschen begrenzt, so dass die Pferde Regen-, Wind- und Sonnenschutz haben. Im Sommer ziehen sie dann nochmal um auf die andere Sommerkoppel.

Ich finde auch, dass wir dieses Jahr recht früh dran sind - aber das Anweiden lief, wie gesagt, gut und der Koppelbewuchs gibt es her. Von daher okay für mich. Weniger Zeit beim Misten bedeutet mehr Zeit zum Reiten Yeah
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von ranimaus am Mi Mai 02 2018, 22:09

Ich habe heute die 24Std Wiesenzeit für meine Zwei eingeläutet.
So ungefähr 10 Tage früher als letztes Jahr.
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3199
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Nochmal anweiden?

Beitrag von Lorité am Mi Aug 29 2018, 09:41

Hallo zusammen, ich hole das Thema nochmal hoch, da aufgrund des trockenen Wetters vielleicht bei uns ein neues Anweiden notwendig ist. Bei uns stehen die Pferde seit 8 Wochen auf der gleichen Weide, weil die anderen Weiden nicht nachgewachsen sind. Wir äppeln täglich ab und sie bekommen Heu dazu gefüttert, da wir 24 Stunden Weidehaltung im Sommer haben und die auch nutzen wollen Yes . Jetzt wächst allmählich wieder Gras nach und die Hotties stehen auch wieder mehr auf dem Grün und knabbern als am Heu. Meine sowieso, die findet Heu doof, so lange es nur 1 mm irgendwo zu knabbern gibt.

Jetzt ist auf den anderen Weiden wieder Gras nachgewachsen und sie sollen nächste Woche umgestellt werden. Da steht nun aber das schönste Gras und da meine Maus sehr empfindlich ist, habe ich Angst, dass sie dann kolikt. Wir macht ihr das mit dem Umweiden, gewöhnt ihr wieder langsam dran oder stellt ich ihr so um? Weiden sich die Pferde nicht selber langsam an? Auf der jetzigen Weide können sie bestimmt seit 1 Woche wieder Gras fressen, wenn auch sehr kurzes.

Für Tipps wäre ich sehr dankbar. Yes

Lieben Gruß
avatar
Lorité

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 03.02.16
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Canashi am Mi Aug 29 2018, 10:09

Hmm, das war bei uns über Sommer noch nie ein Thema... war aber auch noch selten so extrem trocken wie dieses Jahr.
Hier wird es meistens so gemacht, dass nicht komplett umgeweidet wird, sondern an die vorhandene Weide ein neues Stück mit frischem Gras dazu kommt... so stehen sie nicht mit einem Mal auf einer komplett anderen/fetten Weide, sondern bekommen abschnittsweise ein frisches Stück dazu. Wäre das bei euch auch möglich, oder sind die Koppeln voneinander getrennt?
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Anweiden

Beitrag von Lorité am Mi Aug 29 2018, 10:16

Leider sind die Weiden komplett getrennt. Normalerweise wird bei uns wohl auch nicht so lange gewartet, bin die erste Sommersaison hier. Aber durch die Trockenheit ist die Weide wo sie jetzt drauf stehen echt kaputt und muss neu angesäht werden. Er wollte sich halt nicht alle Weiden kaputt machen, daher sind sie auf der geblieben.
avatar
Lorité

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 03.02.16
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Canashi am Mi Aug 29 2018, 12:31

Das ist echt blöd... gerade weil dein Pferd da ja eine Kolik-Vorgeschichte hat, verstehe ich deine Sorgen!
Kannst du ja an der Hand ein wenig anweiden? Dass du sie jeden Tag schon mal eine Weile frisches Gras rupfen lässt? Ich denke ja, dadurch dass sie über Sommer trotzdem (wenn auch wenig) Gras zur Verfügung hatten, ist die Umstellung nicht so extrem wie vom Winter her.
Vielleicht kannst du auch vorsichtshalber mal mit dem Tierarzt Rücksprache halten?
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1112
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Lorité am Mi Aug 29 2018, 12:34

Ja, ich werde jetzt auch zur Vorsicht erstmal an der Hand ein bisschen anweiden. Werde mal den Tierarzt fragen, er kennt das Pferd ja.
avatar
Lorité

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 03.02.16
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Lorité am Mi Aug 29 2018, 21:22

Huhu,
manchmal kommt es eben ganz anders als man denkt. Ab Mittwoch gehen die Pferde jetzt für 6 Stunden auf die neue Weide und den Rest des Tages auf einen Paddock mit Heu. Smile Das heißt, weg von der alten verwurmten Weide auf völlig neue Flächen und für mein Stütchen mit super Dauer von 6 Stunden. Das Leben ist manchmal zu schön um wahr zu sein. Yeah
avatar
Lorité

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 03.02.16
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Anweiden

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten