Fellpflege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fellpflege

Beitrag von katinka am So März 13 2011, 05:48

Jetzt, wo der Fellwechsel beginnt, kommt ja wieder die Zeit des Marathonputzens Zwinker.

Wie handhabt Ihr das eigentlich über's Jahr, putzt Ihr täglich, oder seit Ihr pragmatisch und schrubbt Euer Pferd nur, wenn 'gearbeitet' wird?

Habt Ihr Vorlieben oder Abneigungen gegen besondere Bürsten?


Ich muss gestehen, ich bin nicht so der Putzfanatiker (bin ich zuhause nicht, warum also beim Pferd damit anfangen lol ). Wenn ich reiten möchte, klar, dann wird geputzt ... aber auch dann bekomme ich Madame nicht wirklich klinisch-rein ... sprich, großartig 'klopfen' sollte man sie nicht Rolling Eyes .

Wenn ich nicht's mache, geht Madame häufig so 'zu Bett' wie sie von der Weide kommt ... und das ist meist nicht grad sauber ... dafür liebt sie Schlammbäder viel zu sehr.

Wie seht Ihr das ... was ist 'zuviel', was ist 'zuwenig'?
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3769
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Joy am So März 13 2011, 07:43

Meistens putze ich nur, wenn ich auch reite. Meine Pferde stehen viel draußen (im Sommer 24 Stunden) und brauchen ihre Fettschicht.
Ich bin auch oft schnell fertig. Natürlich putze ich ebenfalls mal länger und vor allem an den Lieblingsstellen der beiden, aber es gibt auch Tage, an denen es eben schnell geht.

Momentan reite ich Filou und Joy nicht so viel. Da wird auch mal nur geputzt.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9788
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von rakete am So März 13 2011, 07:55

Ich gehöre ja zu den pösen Menschen die ihr Pferd nur stundenweise auf die Weide lassen und von daher ist mein Pferd nie "so" dreckig wie manch anderes vielleicht!

Ansonsten ...ich haße es wenn ein Pferd dreckig ist!
Der Rasen muß runter vom Po

Vorlieben/Abneigungen an Bürsten hab ich nicht,ich nehme im Moment aber viel den Lammfellhandschuh um den "Staub" "etwas" in den Griff zu kriegen aber nicht zu viel zu putzen!

Wenn ich Zeit habe wird er richtig schön gemacht,wenn´s schnell gehen muß wird auch schon mal gepfuscht!

Hufe auskratzen vor und nach dem reiten oder der Weide ist Standart,Mähne und Schweif kämmen auch.Das gehört zur Fellpflege dazu,genau wie die Augen sauber machen!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14011
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Joy am So März 13 2011, 08:02

Hufe werden immer ausgekratzt.
Mähne und Schweif dürfen bei Filou und Joy auch mal bleiben wie Gott sie schuf. Auf der Arbeit geht das nicht. Da wird das komplette Programm abgespult.

Joy´s Schweif muss auch dringend gewaschen werden Pfeiff

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9788
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Fellnase am So März 13 2011, 10:13

Ich habe unetrschiedliche Putzweisen je nach dem, was so antsteht.

Wenn ich nur Bodenarbeit mache (Knotenhalfter & co) oder mit meinem Pferd spazieren gehe, wird grob der Dreck mit einer Wurzelbürste "runtergefegt", Stroh etc. vom Schweif entfernt und fertig.

Wenn ich mit der DL longiere, brauche ich auch den Gurt oder wenn ich reite, wird die Sattellage gründlich geputzt, die anderen Stellen kurz rüber (so ähnlich wie oben).

Wenn ich eine Stunde habe, wird alles ganz ordentlich und gut geputzt.

Immer werden die Hufe vor und nach der Arbeit ausgekratzt bzw. kontrolliert, egal, was wir machen.

Die Urin- und Mistflecken entferne ich immer so gut es geht, egal, was wir machen.

avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14718
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Gast am So März 13 2011, 10:27

Kommt drauf an wie viel Zeit ich hab.
Gehe ich in die Halle und zeige uns der Öffentlichkeit dann putze ich schon ordentlicher, zumindest soweit das geht. Gerade im Herbst/Winter sind manche Mistflecken frisch und nicht wegputzbar... ärgerlich, aber solange es nicht an Stellen ist wo die Ausrüstung sitzt is mir das dann auch egal.
Wenn wir nur ins Gelände gehen, dann putze ich auch gründlich wo die Ausrüstung sitzt, der Rest wird entkrustet und drüber gefegt... fertig.

Klopfen sollte man ab Herbst nicht mehr so stark. Stauben tun meine beiden immer... egal wie oft und lange ich putze.

Vorlieben von Bürsten... hmmm... ich hab nen Federstriegel für die getrocknete Matsche, nen Plastikstriegel für Mähne und Schweif, Mähnenbürste fürs restliche Fell... ach und im Fellwechsel nehm ich ne Hundebürste mit so feinen gebogenen Metallnadeln. Das geht super gut und Heidi liebt dieses Teil. Willi is da ein bissel puschiger, dem is das zu hart.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Pensiero am So März 13 2011, 10:59

Ich lasse ein Pferd auch einfach mal Pferd sein. Dann kommt es vor, dass eines zwei oder drei Tage mal nicht geputzt wird.

Vor dem Arbeiten: Natürlich!!! Aber wenn das Pferd dann wirklich stark verdreckt ist und ich hab zusätzlich nicht ganz so viel Zeit, dann kann es vorkommen, dass ich nur die esentiellen Stellen putze (Sattel(gurt)lage, Beine, Kopf).

Bei starker Verschmutzung nehem ich gerne einen Federstriegel, der bekommt ALLES ab - und auch gewechseltes Fell raus. Oder dann die Plastik-Nadelstriegel für die Gelenke. Eine nicht ganz so harte Wurzelbürste leistet bei mir die meisten Dienste.

Ich mag eigentlich nicht so oft ganz so gründlich putzen, um den natürlichen Schutzfilm der Haut wenigstens noch ein bißchen zu erhalten.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von fribi am So März 13 2011, 11:13

Ich putze mein Pferd, bevor ich es reiten oder fahren möchte. Aber wenn es "nur" in die Longierhalle geht, verzichte ich meist darauf. Nick darf dann zuerst frei umherlaufen, meist wälzt er sich dann, bevor wir was arbeiten. Egal ob freilaufen oder longieren, dafür muss Nick nicht unbedingt sauber geputzt sein.

Auf der Koppel wälzt sich Nick immer - und je nachdem, wie der Boden gerade aussieht, hat auch Nick dann eine mehr oder weniger große Kruste. Aber das stört ein Pferd nicht - und mich auch nicht. Nick wird ja spätestens jeden zweiten Tag geritten - also auch mindestens jeden zweiten Tag geputzt.

Hufe werden natürlich täglich ausgekratzt.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Gast am So März 13 2011, 17:38

Ich putze mein Ponytier immer von Kopf bis Huf Schulterzuck Keine Ahnung warum, aber ich liebe es, an ihr rumzutüddeln und sie steht auch wirklich da und scheint es zu genießen.

Ich habe vor Jahren mal das Oster Putzzeug für mich entdeckt und habe davon das komplette Set. Ich liebe die Forum der Bürsten und Striegel und würde mir kein anderes mehr anschaffen wollen,

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von blondie am So März 13 2011, 17:44

Ich halte es eigentlich wie die meisten hier...

Wenn ich was machen will wird geputzt und Hufe gekratzt bzw. spätestens jeden 2. Tag schau ich nach den Hufen.

Wenn ich jetzt nur bisschen Bodenarbeit mache kommt der grobe Dreck ab, beim Reiten /DL wird gründlich geputzt.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Gast am So März 13 2011, 20:50

Ich putze eigentlich immer gründlich, da ich mir mittlerweile sogar schon Zeit lassen kann & in 10 Minuten fertig bin mit allem ...

Während des Fellwechsels brauche ich dann etwas länger^^ Aber das haben wir so grob auch schon hinter uns, ging sehr sehr flott diesmal.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Ósk am So März 13 2011, 20:55

Ich putze nur, wenn es nötig ist. Sprich Reiten, Lonngieren mit Gurt usw. Jetzt im Fellwechsel helfe ich den Pferden allerdings auch schon mal, das lose Fell los zu werden.

Mein Lieblingszeug sind diese Metallschweissmesser, Der "Furminator" (ist sone Hundebürste mit ganz feinen Zacken), der Federstriegel, der Nadelstriegel und die Wurzelbürste.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4123
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Ladoly am Fr März 18 2011, 15:48

Bei mir ist das ganz unterschiedlich. Meistens putze ich nur, wenn ich auch reite oder sonst was mit ihm arbeiten möchte.

Gelegentlich hab ich mal nen Putzfimmel, dann denk ich, mein Pferd muss heute auch mal schön sein, und schrubbe jeden zentimeter und flechte dann noch Mähne und Schweif ein.

Meistens putze ich aber nur alles einmal gründlich ab und kratze alle Hufe aus und entwirre Mähne und Schweif grob.

An seinen Behang gehe ich im Moment gar nicht dran, der ist so braun und waschen möchte ich erst bei 10 - 15 grad plus. Und wenn ich da so oft bürste, verliert er zu viele Haare.

Zum Fellwechsel ist meine Lieblingsbürste der Zacken-Striegel, damit kriege ich alles gut raus und die Haare hängen immer zu Bündeln zusammen und fliegen nicht durch die Luft.

Hat schon jemand von euch Erfahrung mit dem Entfilzungsstriegel? Der soll ja toll sein, wollte ihn auf der Equitana kaufen, habe aber leider keinen gefunden...

Ladoly

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 22.11.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Hexenmeister am Sa März 19 2011, 19:17

Ich putze meinen eigentlich immer, damit ich kleine Wunden sofort entdecke. Ganz schön anstrengend, wenn man jedes Mal eine riesen Matschkruste entfernen muss.
avatar
Hexenmeister

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 24.08.10
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Goldi83 am Sa März 19 2011, 19:22

Also ich habe da ja nicht so mein probleme da ich im winter ein decke..
Aber im sommer wird immer alles schön sauber gemacht und viel gewaschen mein pferdchen ist immer eine schicke lady.....
avatar
Goldi83

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 16.06.10
Ort : Rees-Haffen

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von amidar am Sa März 19 2011, 21:00

Geputzt wird immer, aber eher oberflächlich die schlimmsten Krusten ab. Die Schutzschicht bei Offenstallponys sollte ja nicht angekratzt werden. Richtig pingelig bin ich mit den Hufen, da brauche ich jeden Tag mind. eine Minute pro Huf. Ist aber dann auch inklusive Nachraspeln oder Bröselsohle rausholen.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von sisi am Sa März 19 2011, 21:08

Da mein Pony auch im Offenstall steht, putz ich nicht so gründlich. Halt die Sattellage und die Beine. Allerdings ist Apache dieses Jahr eingedeckt, und da gibt es eh nicht viel zu putzen. Woran ich mein Pony noch gewöhnen muss, ist abspritzen. Sie ist total wasserscheu und sobald dass Wetter es zulässt, fang ich jetzt schonmal an, ihr die Beine nass zu machen. Im Sommer, wenn es heiss ist und wir auch durchs Meer reiten, muss ich sie ja nach dem Reiten abduschen.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von ranimaus am Sa März 19 2011, 21:44

Putzen? Lohnt sich nicht, da sich Molly und Murani beim nächsten Paddockgang wieder in den Dreck werfen.
Und da im Winter eh nicht geritten wird, braucht man die Pferde auch nicht zu putzen, zumal die Dreckschicht auch schön warm hält!

Ich kontrolliere aber regelmäßig die Hufe und Muranis Beine nach Mauke, da man da schon mal einiges übersehen kann.

Wenn wir im Spätherbst nach der Weidesaison zurück zur Ranch kommen, kleben die Matschklumpen am Fell und man braucht eine Weile, um die Pferde wieder sauber zu bekommen.

Aber jetzt im Fellwechsel versuchen wir schon, etwas öfters die Pferde zu putzen.
Allerdings hasse ich dann, dass überall die Haare auf Klamotten und Haut kleben.
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3153
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von nicolini am Mi März 23 2011, 10:36

Ich putze auch nur vorm Reiten oder anderweitigen Arbeiten.
Da die Pferde eh den ganzen Tag auf der Koppel sind und sich da auch ausgiebig wälzen, lohnt es sich sonst nicht.

Gibt eigentlich nen Trick, wie man den vielen Staub ausm Fell bekomme?
Die Schwarze sieht meist grau aus, egal wie lange man putzt Rolling Eyes
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6901
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Pensiero am Mi März 23 2011, 10:38

@nicolini: Ein Mikrofastertuch ist spitze. Das evtl. leicht angefeuchtet oder Fellglanzspray drauf und dann drüber wischen. Der Staub kommt super raus. Da können Lammfellhandschuhe nicht mithalten.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von fribi am Mi März 23 2011, 10:44

Das muss ich direkt mal ausprobieren. Obwohl es auf einem Braunen nicht ganz so heftig ist, wie bei einem Rappen. Ich habe ja bereits ein Mikrofasertuch am Stall - werde es beim nächsten Mal mit einem Hauch vom Schweifspray besprühen.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Gast am Mi März 23 2011, 12:11

Ich hab so ne Mähnenbürste (lange Borsten) aber ich hab gemerkt, dass die das Fell momentan total elektrisch zu machen scheint. Im Winter und Sommer besteht das Problem nicht, aber jetzt im Fellwechsel.
Passiert das bei dem Miskrofasertuch auch?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fellpflege

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten