Transport im Hänger

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Transport im Hänger

Beitrag von Pensiero am So Feb 27 2011, 18:59

Hallo,

ich hoffe, ich hab das Unterforum nicht ganz verfehlt...


Mir geht es in diesem Thread darum, dass ihr mir Eure Meinung sagt, wie ihr mit einem jungen Pferd Hänger fahren würdet.
Und zwar geht's mir speziell um den Rollo hinten zwischen Dach und Rampe.

In der Regel macht man bei jungen Pferden ja gerne den Rollo runter, damit sie sich von z. B. LKW von hinten nicht erschrecken.
Nun ist es bei meinem Jungen so, dass er noch ein bißchen gestresst auf der Fahrt ist, zu schwitzen anfängt und in dem Hänger eine Sauna entsteht, wenn ich den Rollo runter habe. Ich kann die Fenster vorne ausstellen, mache ich aber nicht so gerne bei dem Wetter, weil es zugig werden kann.
Nun kann ich den Rollo auch noch anders stellen, sodass er nur zur Hälfte abrollt. Über der Rampe sind dann ca. 20cm offen.

Ich denke, das würde aber helfen der Sauna vorzubeugen. Aber ist das gut für ein junges Pferd??

Was meint ihr?

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Nedserd am So Feb 27 2011, 19:04

Hat er den wirklich Angst wenn es offen ist oder sind das nur deine Gedanken?
Ich hab das noch nie gehört, ich mach Rollo runter wenns stark regnet oder sehr sehr kalt ist...
Vorn die Fenster kannst du doch so auf machen das sie nach hinten offen sind, da ziehts nicht so. oder machst eben das auf der anderen Seite auf wo kein Pferd steht...
Ich würde mir ehrlich gesagt nicht so viele Gedanken machen, es kann auch gruselig sein wenn Rollo unten ist und Pferd sieht nix!!!!
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2120
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Pensiero am So Feb 27 2011, 19:15

Ich weiß es nicht ob er da Angst hat.. Aber so heißt es doch immer, dass man junge Pferde mit Rollo unten fahren soll.

Meine Fenster kann ich nur nach außen aufstellen. Entweder nach oben aufklappen, nach unten aufklappen oder oben und unten ausstellen.

Ich will halt nicht dass es reinbläst wenn er eh schwitzt. Auch wenn er ne Abschwitzdecke drauf hat...

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von marlene´s chef am So Feb 27 2011, 19:26

lass hinten offen.
das ding machen wir nur zu, wenn wir nicht angebundene fohlen transportieren, wegen rausspringen.
das mit der sauna ist richtig. lungenentzündungsrisiko. da ist das mit dem vermeintlichen erschrecken eher unwichtig.
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von blondie am So Feb 27 2011, 19:28

Ich muss jetzt mal überlegen... scratch

Ich glaub wir haben Yaki auch mit geschlossenem Rollo gefahren oder doch offen ... *puh* der war ja mit 3 Stricken mehr oder weniger "befestigt" damit er sich nicht umdrehen kann. War ja aber auch klatschnass...

Bist du nicht jetzt schon öfter mal ein Stück mit ihm gefahren?

Den Haffi haben wir immer mit offener Plane gefahren schon seit jeher meist war es sommer da wars eh ziehmlich warm, passiert ist da auch nix... die müssen sich meistens eh drauf konzentrieren sich auszubalancieren.

Wenn du die Fenster nach hinten aufmachst also vornen zu hinten gekippt kommt da gar nicht so viel Zugluft rein.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18067
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Pensiero am So Feb 27 2011, 19:50

Meine Großen fahre ich auch offen, die sind das ja gewöhnt... Angebunden ist er auch mit zwei Sticken, ein Drehen sollte nicht möglich sein. Vorne ist auch Hafer und Heu.

Ich glaube, mit den Fenstern reden wir aneinander vorbei. Ich denne diese Art von Fenstern, die an der schmalen Seite ausgestellt werden können, entweder vorne oder hinten.
Ich hab aber andere! Meine kann man an der langen Seite ausstellen. Wie beschrieben: oben, unten oder ganz raus stellen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von blondie am So Feb 27 2011, 19:58

ach soooo du kannst sie nicht hm sagen wir wie "kiemen" nach hinten offen stellen... ok doof...

lass einfach hinten auf ... versuch es was soll er machen wenn er auch mit 2 Stricken fest ist...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18067
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von PICO2001 am So Feb 27 2011, 20:32

Ja also ich kenne es auch nur so das offen gefahren wird wenn Fohlen an "Board" sind! Früher war ich da immer hinten nochmit drin im Hänger aber das is ja wegen dürfen und nicht dürfen ne Streitfrage!

Auf jedenfall loss hinten offen!!!! Man muss eigentlich hinten wenn Pferde drauf sind nicht wirklich zu machen eben auch wegen dem Sauna-Effekt!

Und das wegen den LKWs..ich weiß es ni genau weil meiner die spannend (und das obwohl er Autos hasst und in der Hinsicht ein großer Schisser ist), aber ich glaub das wirklich erschrenkende wenn doch mal en LWK kommt, is eher das monströse Geräusch was der von sich gibt!!!!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Pensiero am So Feb 27 2011, 20:40

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:ach soooo du kannst sie nicht hm sagen wir wie "kiemen" nach hinten offen stellen... ok doof...

lass einfach hinten auf ... versuch es was soll er machen wenn er auch mit 2 Stricken fest ist...

@blondie: "Kiemen" ist gut!!! Zwinker


Wegen den LKW: Mir kam gerade, dass wir ja die "große Fahrt" an einem Sonntag machen, da ist Fahrverbot für LKW.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von cymberlie am So Feb 27 2011, 20:57

Hallo,
meine Kleine wurde von Anfang an hinten offen gefahren!
Werden alle meine Pferde.
Sie wurde insgesamt 4 Mal gefahren, die ersten beiden Male Übungsmässig von einer Weide zur nächsten, da war die Fahrzeit nicht länger als 5 Minuten (verladen hat länger gedauert als die ganze Fahrt ;-)).
Die beiden anderen Male sind wir zum Stall von meiner RL hin und wieder heim, ca. 25 Minuten Hängerfahrt, da war sie ein wenig geschwitzt, meine Freundin ist das Auto mit Hänger gefahren und ich mit meinem Auto hinterher, der Kleinen hat weder ein vorbeifahrender Traktor noch LKW etwas ausgemacht, sie stand zur Straßenmitte und sie waren zu zweit!
Ich würde einfach so üben wie man das ganze Verladen auch übt. Ich übe mit einem Pferd, wenn ich Verladen übe, 3-4 mal die Woche, immer wieder ein und aussteigen, im Hänger gibts dann das Krafu, später wird das Pferd auch ohne Futter reingeschickt.
Wenn ich an Elto früher denke, der war schon geschwitzt bevor er überhaupt im Hänger war!
Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von rakete am So Feb 27 2011, 21:11

Ich denke auch das es egal ist ob du ein Junges oder ein erfahrenes/ältes Pferd fährst!

Mit Fohlen und Stute ok,da haben wir auch zu gemacht weil wir dann auch die Trenwand raus hatten und die Kleinen nicht angebunden waren!

Solche Fenster wie du hast hat mein Hänger auch Zwinker,die sind kasse!

Außer im bei Kälte oder Schlagregen haben wir das Rolle nie unter.

Wie die Anderen schon sagen...laß das Rollo lieber hoch!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14271
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Joy am Mo Feb 28 2011, 06:49

Als Joy die erste Male transportiert wurde, ist nichts verschlossen worden. Ich habe sie rechts angebunden, damit die LKW´s nicht ganz so dicht an ihr vorbei kamen und gut war.
avatar
Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 10089
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Goldi83 am Mi März 02 2011, 08:38

Ich würde auch sagen rollo lieber erst mal hoch lassen wenns wetter mit spielt....
Ich kann nur aus eigendererfahrung sagen.
Also meine stute hat noch nie was schlimmes erlebt auf dem hänger .
Aber wenn sie den hänger sieht denkt sie schon oh mein gott.
Sie hat angst ist gestresset und zittert wie hulle....
Gut bis jetzt ist sie immer nur zum hengst oder zu fohlenschow,und wenn stressig wurde dann wurde der beßen geholt und dann schaltet sie noch mehr auf stur aber richtig.
Hab sie mittler weiß so weit das sie nur mit mir drauf geht vorher ein bischen perlli und dan geht es aber ......immmer alles mit ruhe und geduld.
avatar
Goldi83

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 16.06.10
Ort : Rees-Haffen

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Catana am Do März 03 2011, 12:53

Also meine erste Stute wurde immer ängstlich, wenn es hinten zu war. Solange sie (durch Kopf drehen) noch sehen konnte das da ein LKW kam, war alles gut. Wenn sie die Quelle des Geräusches nicht zuordnen konnte war es nicht so angenehm für sie.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Bláinn am Di Jul 26 2011, 10:35

Huhu hat zwar nichts mit dem Anfangsposte von Pensiero zu tun, aber ich wollte wegen dieser einen kleinen Frage keinen neuen Thread aufmachen!

Und zwar sind wir momentan am überlegen ob wir nächstes Jahr einen Pferdeurlaub in Rügen machen!

Von uns da hoch sind es fast 1000 km! Wir wollten die Strecke auf 2 mal fahren, sprich an einem Tag 500, am anderen die restlichen 500 km!

Meint ihr dass das geht? Bláinn ist in seinem leben schon öfters 6-7 Std im Hänger gestanden.
Heu haben sie ja drin und Wasser natürlich auch, wobei meiner da leider einer ist, der eher schlecht aus Eimern und Co trinkt.....
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von blondie am Di Jul 26 2011, 10:54

*puh* das ist schon ganz schön lange... Hat Euer Hänger eine 100kmh Zulassung?

Ansonsten wenn man den Durchschnitt mit 80kmh rechnet seit ihr für die 500km locker 6-7 std unterwegs... das ist für ein ungeübtes Pferd schon schwer...

edit ok man muss da auch noch beachten wieviel gekurve dabei ist... das ist natürlich wiederrum im Verhältnis zur Autobahn noch schwieriger

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18067
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Bláinn am Di Jul 26 2011, 11:00

Nope, hat keine 100er Zulassung. Zumindest momentan nicht. Könnte ich ja noch schauen, ob ich die noch krieg. Wobei ich sagen muss dass ich auf der Autobahn öfters schneller als die 80 fahr. Also 90 mindestens Zwinker

Also die Strecke da hoch ist so gut wie alles Autobahn, also alles geradeaus. Da müssen die Pferde nicht viel ausbalancieren, also im Vergleich wenn wir nur Nebenstraßen fahren würden!

Also wie gesagt von Bláinn weiß ich, dass er schon Strecken von 6-7 Std OHNE Pause gefahren ist, weil der früher ja öfters auf den ganzen Isiturnieren hoch im Norden war, weil bei uns im Süden ist da ja eher wenig!

Die beiden stehen auch echt ruhig im Hänger, deswegen haben wir uns gedacht, dass 500 km an einem Tag schon gehen!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von cymberlie am Di Jul 26 2011, 11:04

Ich finde die Strecke auch heftig.
Wie lange möchtet ihr Urlauben, weil wenn man schon alleine 4 Tage für den Transport einplant... ?
Ich denke machbar ist es, aber dann muss man auch auf die Temperaturen achten, bzw. Tageszeit wann man fährt man möchte ja auch nicht von einem Stau in den nächsten fahren.
Anfang Mai bin ich mit meiner RL mit 2 Pferden nach München gefahren ~500km wir waren 6 Stunden unterwegs, mit 2 kleinen P-Pausen bzw. einmal nur kurz Fahrertausch, das ging, nach dem die Pferde sich ihre Boxen angeguckt haben wir sie noch etwas bewegt.
Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von blondie am Di Jul 26 2011, 11:11

Klar weiß ich mach ich ja auch so Pfeiff aber 80kmh hab ich schon großzügig als Durchschnittswert angenommen... normal ist da eher 60-70kmh... man fährt ja auch an Ausfahrten und Abfahrten langsamer Zwinker


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18067
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Bláinn am Di Jul 26 2011, 11:14

Wir wollten 1 Woche Urlaub machen - ohne die Fahrtstrecke miteingerechnet! Sprich ingesamt 11-12 Tage.

Losgefahren wären wir ganz in der Früh, sprich falls es heiß sein sollte, dass wir die meisten KM in der Früh zurücklegen. Nachmittags wären sie dann ja in ihren Unterkuft, wo wir mit ihnen natürlich noch spazieren gehen würden oder Weide (da haben wir noch keinen genauen Hof im Auge wo wir mit den pferden nächtigen, da wird ja momentan erstmal ganz am Anfang der Planung stehen)

Unsere Strecke wäre dann genauso wie deine @ Cymb Zwinker

Es ist halt echt mal unser Wunsch mit unseren eigenen! Pferden einen Wattritt usw zu machen. Mit anderen pferden hab ich schon mal einen gemacht, aber es ist halt eben nicht das selbe


@ Blondie: Ja klar Zwinker Wobei die Strecke gottseidank echt gut zu fahren ist Yes
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Joy am Di Jul 26 2011, 11:26

Ich denke schon, dass das machbar ist.
Natürlich ist es für die Pferde stressig, aber wenn die Pferde nach den beiden Fahrten raus auf eine Weide können, sollte es klappen.

Aus dem Norden kommen die Pferde schließlich auch in den Süden, wenn Turniere anstehen.

avatar
Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 10089
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Bláinn am Di Jul 26 2011, 11:31

Eben und Bláinn ist es eben schon einige male in seinem Leben gefahren und war immer brav und danach nie i-wie fertig sondern ist brav seine Turniere gegangen, wo ja mehr verlangt wird, als die Seele baumeln lassen beim Ausreiten.

Ich wollte nur noch mal wissen was andere so denken, denn am Stall durfte ich mir hinten rum schon "Tierquäler" anhören Rolling Eyes
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Pensiero am Di Jul 26 2011, 11:35

Ich sehe da auch weniger ein Problem darin, wenn eure Pferde eh gerne Hänger fahren und ruhig stehen. Warum nicht...

Ich würd nur eines machen: Doch noch einen "Notfallplan" ausklügeln, falls die Pferde doch nicht ganz so ruhig sind oder eine brütende Hitze aufkommt. Dann vielleicht noch einen zusätzlichen Stop. Aber ich denke nicht, dass ihr das brauchen werdet.

Zumal mit der ganzen Autobahn... Vielleicht nur schauen, dass nicht gerade Hauptferienzeit ist und ihr in Stau kommen würdet.

Mit der 100-er Zulassung: Würd ich bei einer langen Autobahnfahrt schauen, ob ich die bekommen könnte. Ich weiß bei meinem Hänger, dass ich viele Umbauten bzw. gut 300 Euro in die Hand nehmen müsste, um alleine den Hänger so auszustatten, dass er die 100-er Zulassung bekommen würde. Mein Auto ist allerdings auch zu leicht dafür und somit geht es bei mir gar nicht...
Da müsstet ihr euch mal informieren.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5246
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von blondie am Di Jul 26 2011, 11:44

Jo wir haben die 100er Zulassung gleich mit beantragt... war ja ein neuer Hänger ... da stehen die Bedinungen: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Unser Audi A6 darf den gerade so noch fahren, mein Jeep hat keine Probleme.

hm das ist wirklich Zwiespältig... ihr müsst bedenken die Tunierpferde sind es gewohnt längere Strecken zurückzulegen...

Ich würde meinen Haffi denke ich nicht länger als 2-4 Std fahren wollen... je nach Strecke.

Was ist mit Sylvano? Wie lässt er sich fahren?


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18067
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Joy am Di Jul 26 2011, 11:50

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:

hm das ist wirklich Zwiespältig... ihr müsst bedenken die Tunierpferde sind es gewohnt längere Strecken zurückzulegen...



Die fangen aber auch irgendwann mal an.
Kreuth liegt zum Beispiel für die meisten am Ende der Welt und da finden alle paar Monate Westernturmiere statt, wo auch (sehr) junge Pferde starten, die vorher erst auf wenigen Shows waren.



avatar
Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 10089
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Transport im Hänger

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten