Mein Ausritt war...

Seite 19 von 20 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20  Weiter

Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Bigi am Fr Feb 28 2014, 16:19

Ach so, dachte das sei nicht das gleiche gemeint...aber gut dann hab ich es ja gelesen..

War heute mit A. auf Cheyenne auf einer Waldrunde. Wenn ich in ihrem alter eine "Tante" gehabt hätte die mich so schonend aufs Reiten vorbereitet hätte wäre einiges einfacher gewesen. Aber ich musste da selber durch, wusste kaum wie satteln und hatte da schon mein erstes Pflegepferd, drauf und einfach los. Ausreiten sah für mich so aus das wir lieber bergaufwärts geritten sind weil wir die Pferde sonst nicht bremsen konnten. Geradeaus gabs nur schritt oder laufen und führen.  lol 

Ach ja und gesprungen sind wir nur da wo es links und recht einen Zaun hatte, so dass das Pferd keine andere Wahl hatte anzugaloppieren. Meine Güte dass da nie was passiert ist... Rolling Eyes 

Na auf jeden Fall halte ich sie immer noch am Strik, sie hat ja Angst wenn Cheyenne nicht am Strick ist. Cheyenne war heute wieder total brav und hat sich auch nicht von den Quitschatacken der Kleinen beirren lassen.
Cabi wars heute etwas langweilig. Er suchte sich gefährliche Huch-Mampf-Monster-Verstecke die er sehr penetrant zu umgehen versuchte...  lol die einzige die es ihm abgenommen hat war A. die sich schon davor fürchtet das Cheyenne losrennen könnte.

Aber alles in allem klappte es problemlos und wir kamen gut zu Hause an.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Watz am Fr Feb 28 2014, 16:45

Na, das klingt ja spannend bei euch. Aber ist schon anstrengend, finde ich, wenn man oft noch auf jemanden aufpassen muss.
avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Bigi am Di März 04 2014, 16:46

@Watz, ja ist es auch, vor allem da ich immer drauf kucken muss welche Zeichen Cheyenne sendet damit ich rechtzeitig eingreifen kann.

Und heute war ich definitiv froh das ich weder A. noch R. auf Cheyenne dabei hatte.
Cabi und sie hatten wohl irgend eine Meinungsverschiedenheit. Und gifteten sich wie ein altes Ehepaar an. Dazu kam das sie vor allem flüchten wollten was ungewöhnlich war. Das ungewöhnlichste was uns begegnet ist, war eine Guggenmusik. Cabriolo mag die nicht. Wir horten die schon von Weitem und wenn ich ihn gelassen hätte wäre er umgedreht und vermutlich ab nach Hause.
Cheyenne merkte natürlich wie er sich anspannte und in die bestimmte Richtung kuckte. Sie wurde auch unruhiger, riss den Kopf hoch und latschte dauernd Cabi in die Beine. Er giftet, jagte sie weg.......sie voll das Drama ausgepackt und nimmt einen riesen Sprung zur Seite.... er kuckt ihr zu und erschreckt sich..........zwei prustende, schnaubende Fluchttiere unter und neben mir...... beide glotzten wieder in Richtung Musik!  Warte 
Na suuper.  Suspect 
Hab mir kurz überlegt abzusteigen. Nee nix da, hab mal ein Machtwort gesprochen und wir schafften es dann da vorbei, zwar in voll wülder Araber/Spniermanier, aber einigermassen kontrolliert.
War ja nicht so das wir total nah an denen vorbei gemusst hätten, die waren ca. 50m von uns entfernt.
Aber die komisch geschminkten und angezogenen Gestalten, waren ihnen nicht geheuer.  
Im Wald dann erschracken beide ab jedem Blatt das vom Wind daher geweht wurde, vor den Eichhörnchen die auf die Bäume kletterten, sogar vor Charik der scharrend seinen Duft verbreitete.... gaga 
Ich hatte das Gefühl auf einem Gummiball zu sitzen, so federnd lief Cabriolo. Versuchte super locker zu sein und ruhig zu atmen. Oftmals hilft das, aber heute nicht... Gaga1 
Allerdings muss ich sagen, er versucht dann ja auch nicht abzuhauen. Er lässt sich gut über den Sitz steuern, auch wenn er so drauf ist. Und durch den Fellsattel spürte ich natürlich jede Bewegung. Auch die gebisslose Trense tut da nix zur Sache. Cheyenne hingegen musste ich kurz mal heftiger anapacken und sie spüren lassen das das Knotenhalfter auch unangenehm sein kann. Beim antraben wollte sie gleich mal losbocken und davonschiessen. Da zog ich dann die Bremse. Nix da....
Aber alles in allem ein schöner Ausritt und wie gesagt; ich war froh war ich alleine unterwegs......
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Watz am Di März 04 2014, 23:20

Du hast echt gute Nerven, unglaublich! So eine Situtation dann noch im Fellsattel und gebisslos, nee danke, nix für mich und mein Hasenherz!  schreck 

Wir waren am Sonntag draußen, auch wieder zu zweit. Schön war's. An unserer Rennstrecke angekommen waren wir zunächst leicht frustriert, weil man sehen konnte, dass im letzten Drittel ungefähr Personen liefen. Da das zweite Pony jetzt einige Wochen nicht mehr im Gelände war, wollten wir kein Risiko eingehen und warteten, ritten hin und her, und warteten... Allerdings wollten wir die Jungs auch flitzen lassen und hatten keine Alternative als diesen Weg.

Mist, die kommen weder näher noch gehen sie weiter! Die sitzen da auf Baumstämmen und hopsen über den Weg!  Warte 

Also sind wir zunächst vorsichtig dorthin getrabt. Dort saß tatsächlich eine ganze Familie inkl. Großeltern und Hund beim Sonntagsausflug und machte es sich gemütlich - da hätten wir lange gewartet! Wir haben ihnen dann erklärt, dass dieser Weg unsere einzig mögliche Rennstrecke für die Ponys ist und sie gefragt ob es ok sei, wenn wir gleich noch einmal langsam in die entgegengesetzte Richtung an ihnen vorbeireiten würden und dann hinter ihnen die Ponys laufen lassen.

Ja klar, macht nur, prima, kein Problem. Die waren richtig nett!

Also haben wir ein kurzes Stück hinter der Familie umgedreht, sind im langsamen Trab ordentlich an ihnen vorbeigetrabt und konnten es danach krachen lassen!  Smile 

avatar
Watz

Anzahl der Beiträge : 1577
Anmeldedatum : 20.02.14
Ort : FR

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Bigi am Mi März 05 2014, 07:24

@Watz, mit Cabi geht das, wenn der rumjuckt, dann ist das ja nicht so wie bei anderen Pferden das er ernsthaft abhauen will. Obwohl, bei Cheyenne geht das ja auch, sass ja auch schon im Fellsattel als sie gebockt hat und versucht hat umzudrehen.

Na das war ja nett von den Leuten. So konntet ihr die Ponys doch noch rennen lassen. Schon doof wenn man bloss eine Strecke zu verfügung hat für sowas, ist ja bei uns nicht anders.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von elbeentchen am Mi März 05 2014, 08:19

...toll - war mein allererster Ausritt in meinem ganzen Leben ALLEINE!  Yes Meinen Teddy darf ich ja auf Asphalt und bergab wegen der Arthrose nicht reiten, also laufe ich mit ihm immer zu Strecken, die ich reiten kann, und zurück. Gestern bin ich mit ihm 10 Minuten zu Fuß zu einer Apfelplantage, wo ich mich ganz sicher fühle, auch weil ein Zaun drum ist Zwinker, da reite ich am liebsten. Die Wege sind weich und er darf da auch streckenweise traben. Dort angekommen, bin ich aufgestiegen, hab den Adrenalin-Rush verarbeitet, festgestellt, dass ich viel besser beim Pferd bin als sonst in Begleitung (da schnattert man immer und ist abgelenkt, ich seh nicht so kommen, wenn er in der Gegend rumguckt oder stolpert und krieg dann unnötig nen Schreck...) und Teddy auch entspannter ist, wenn er nicht immer ein begleitendes Pferd überholen möchte, und dann haben wir beide den Ritt genossen wie noch nie! Ein bisschen Trab war auch dabei. Für Teddy hätte es noch länger gehen können, aber ich hab die Runde kurzgehalten. Mir war wichtig, ich reite genausolange, bis einer von beiden sich nicht mehr wohl fühlt, und mir hat's dann eben gereicht Lächeln. Das Reiten mit Teddy ist insgesamt sehr weich und leicht, er läuft immer schönen Schritt und einen traumbequemen Trab (sein Galopp muss einfach toll sein, aber ich darf nicht...), Zügel angehoben und er geht vorwärts-abwärts, an Abbiegen muss ich quasi nur denken...  Love  Ich bin noch ein bisschen auf dem Rückweg zur Straße mit Teddy an der Hand gejoggt und dann sind wir glücklich und zufrieden zurückspaziert.
avatar
elbeentchen

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Bigi am Mi März 05 2014, 10:52

@elbeentchen, wow das klingt nach einem richtigen Glücksmoment.  Smile 
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Krümelchen am Mi März 05 2014, 11:45

@Elbeentchen - das klingt wirklich richtig nett.
Ich freu mich für dich.

@Bigi
gaga
dein Ausritt klingt für mich eher nach purer Verzweiflung.
also - ich würd verzweifeln
sowas ist gar nicht meins.
gut, dass du sowas gut meisterst.
aber solche Zappel-Prust-Drachen-Ritte sind für meine Nerven gar nix.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5414
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Bigi am Fr März 07 2014, 16:25

...sehr schön und angenehme.
Mit dabei die jüngere von R. S. ist eindeutig mehr Pferdemensch als R. und A. zusammen.
Leider ist sie noch sehr klein und kann fast nichts selber machen. Aber da Cabriolo ihr sehr angetan ist, lass ich sie viel mit ihm machen. Wie z. B. Hufe auskratzen, Halfter an und ausziehen. Er ist dann immer so lieb und senkt den Kopf damit sie ran kommt.
Um 14.00 Uhr waren wir im Stall verabredet. Haben die Beiden parat gemacht und sind los. Ein traumhafter Frühlingstag, angenehme Temperatur.
Wir haben eine gemütliche Waldrunde gemacht. Schmetterlinge und Hummel flogen durch den Wald, Vögel zwitscherten, herrlich. Und auch wenn Cheyenne kurz mal einige Schritte schneller lief, S. kümmerte das nicht heftig. Kein gekreische oder gequitsche, total zufrieden. Auch als ich absteigen musste weil Charik sein Geschäft an einem sehr unpraktischen Ort verrichtete, konnte ich ihr sagen, nimm die Zügel kürzer und bleib da. Auch wenn sich Cheyenne dann nach uns umgedreht hat, keine Panik nix. S. motzte auch nicht rum wenn Cheyenne mal hustet und es ihr die Zügel aus der Hand reist. Sie nimmt sie wieder auf, lässt sie etwas länger und geht mit den Armen mit, so wie das das normalste der Welt wäre.
Schade ist sie nicht etwas grösser und älter, sie wäre eine top RB für Cabriolo.
Na mal kucken wie das weiter geht.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Bigi am Sa März 15 2014, 07:28

...herrlich. War gestern bei fast Vollmond ausreiten. War mit Schwager verabredetet, der wieder gaaanz viel zu erzählen hatte, dadurch war es nicht ganz so idyllisch, aber wir hatten unseren Spass und das Panorama, einfach der Hammer!  Love 
Cabi wäre sehr motiviert gewesen etwas schneller zu gehen als nur Schritt. Von der Sicht her wäre das auch möglich gewesen, aber nicht mit Schwager im Schlepptau.
Aber alles in allem ein herrlicher Mondscheinritt.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Bigi am So März 16 2014, 16:48

Heute war wieder ganz gemütlich. Mit Schwager und Cheyenne auf einem Sonntagmorgen Ausritt. Vormittags war das Wetter noch bewölkt und dadurch etwas kühl, aber gerade richtig angenehm für die Pferde, die ja immer noch dicken Pelz haben. Hufschuhe montiert und eine Strecke ausgewählt die wir nur selten gehen, warum auch immer, denn der Weg ist eigentlich ganz ok, aber ohne Hufschuhe nicht passierbar, da der Weg sehr hart ist und nicht nur Steine drauf hat sondern auch im Belag selber spitze Steine hervorstechen.
Auf dem Rückweg sind wir noch kurz auf den RP und wollten einige Runde drehen, R. musste abbrechen weil Cheyenne doch sehr übermütig war und ich konnte nur schlecht weil Trab geht gar nicht, da tut mir der Brustkorb weh und Galopp ging auch nur bedingt. Ausserdem wurde nun auch schon warm, da die Sonne voll schien und es den Pferde ordentlich warm machte.
Zu Hause gabs noch 15 Min Gras und dann ab in den Stall.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von blondie am So März 16 2014, 17:33

Gaga1 

frag mich was mit meinem Pferd los ist... Frühlingsgefühle...

Am Ende des Ausritts mal schnell einfach im Galopp schräg bergab auf und davon über einen Graben runter in einen Acker springen gaga

danach einfach brav wieder zu Haffi gelaufen als ob nix gewesen wäre... vz

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18053
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Bigi am So März 16 2014, 20:01

@Blondi, ja das nennt man Frühling  lol 
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Bigi am Di März 25 2014, 17:34

.....doof!  Warte Pony doof, Hund doof, Leute doof und ich natürlich oberdoof!  Wut 
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von planlos4 am Mi März 26 2014, 09:49

Gerade erst das Thema gefunden!

Meine Ausritt war... durchwaschen  vz  meine kleine Zicke

Erst waren wir auf dem Platz, irgendwie war sie maulig, hatte wohl etwas Muskelkater. Ich bin ja nicht so: "Komm Mädel wir gehen im Schritt raus."
Pony:  vz  such dir ne andere dumme!

Exakt bis zum Grenzstein ist sie gelaufen, dann ging kein Meter mehr. Vorwärts, links abbiegen ging nicht. Nach einiger Dikusion ging es aber rechts herum. Naja egal hauptsache weg vom Hof. Mittlerweile hatten wir ja schon Zuschauer: "Wie jung ist sie? Die hat aber Temperament!"  Schrei  Nein eigentlich nicht.

Nach dem rechts abbiegen ging wollte ich ja auch links abbiegen können. Denkste!!! Naja irgendwann kam dann der Gedanke, wenn es nicht vorwärts geht, dann gehen wir halt rückwärts.  Wut  Klappte! Nach fast 40 m rückwärts wollte sie auch vorwärts ausreiten gehen.  lol  ich bin fest im glauben das ich sie fluchen gehört habe.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Bigi am Mi März 26 2014, 10:35

@planlos, na dann scheint ja nicht nur mein ausritt etwas komisch gewesen zu sein.... "lach"
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von planlos4 am Mi März 26 2014, 10:56

Ja Komisch trift es ganz gut. Erst Theater für 5 machen und dann loslaufen als ob sie nie etwas anderes gemacht hat  Huh Clever wie ich war habe ich auch noch meine Kappe vergessen. Fiel natürlich erst auf als der Spaß begann und da wollte ich auf keinen Fall zurück reiten und die erst holen.
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von cisco am So März 30 2014, 14:07

Meine große Tochter und ich waren gestern auch endlich mal wieder im Wald unterwegs.
Angesichts des super Wetters,rechneten wir mit Horden an Spaziergängern(natürlich gern mit Hund),Radfahrern etc. .

Im Dorf,durch das wir müßen,trafen wir 2 Isi-Reiter. Bei der nachfrage,ob es im Wald vor Spaziergängern wimmelt,gab es die antwort,das die leute wohl alle im Garten und auf der Terasse hängen. lol 

So konnten wir die nette,schöne Strecke gehen.
Da gibt es eine nette Rennstrecke(zumindest ist es für uns eine rennstrecke  Zwinker ),gute 2 Kilometer Sandweg,geradeaus am Waldrand,

Nora (Pony vom Töchterlein) war mal sehr gechillt drauf.
Ich hatte mal keinen Knoten im Bauch,bei dem Gedanken mit "Madame" duchs Dorf zu müßen.

Erst sind wir ein Ründchen durch den Wald,beide Pferdchen total Endspannt. Love 
Cisco und Nora im Trab mehrfach fröhlich vor sich hin am Schnauben.

Darf man hier auch Bilder einstellen?

Impressionen aus dem Wald:







Auf dem weg zur "Rennstrecke" Trabten wir nochmal an.
Dann ging es in einen schönen Galopp über.
Tja; dann spuhlte Nora hoch,Drängelte und wollte überholen.
Also abbruch des Galopps.

N: und ich stellten fest,das uns beiden mittlerweile echt dir "Traute" fehlt,die Pferde mal gehen zu lassen....... Sad 

Naja,so ritten wir noch ein wenig in Schleifen durch das Waldstück.
Ein Reh,was durchs Unterholz schoß,animierte Nora zu einem wunderbaren "Rollback",was jedes westernpferd nicht hätte schöner machen können lol
Zu unserem Entsetzen  war auf dem Hauptweg plötzlich ein Baum-Arbeitsgerät.
Monsterteil!!!
Zum Glück sah uns der Arbeiter und stellte das Ding aus.*puh*
Nora war schon auf Flucht Programmiert.....

Zum Endspannen und Runterfahren gingen wir dann nochmal verschlugene Pfade:



"Hui, ein Hügel" lol 



Blick von der Hügelkuppe




Danach ging es über ein Holzbrücke,schmal und das Ding hat nen Bogen!
Nass oder Feucht kann man sie mit Pferd absolut nicht überreiten,da legt man sich als Fußgänger schon lang. Wut 

Das letzte mal(und erste mal) hatte ich mit Cisco ne riesen Diskussion,das wir da rüberreiten....
Meine Freundin musste ihren Tinker auf dem schmalen Brückelchen drehen,weil mein  Herr pferd sich weigerte auch nur mal einen Huf darauf zu setzen Schrei 
Nachdem wir seinen Kopf in den Schweif des Tinkers versenkten und er dann dadurch mal einen Huf drauf hatte,ging er damals dann rüber.
Was mich ja aufregte,war damals,das er sich standhaft weigerte,sich die Brücke auch nurmal anzusehen.
Mein rechtes Bein war nach seinen Ausbruchsversuchen  damals schön Blau.....
Er versuchte doch ernsthaft,mich am Brückengeländer loszuwerden...

Naja, und gestern:
Ich war ja auf alles vorbereitet und was macht Herr Pferd?!
Geht ohne zu zögern,anstandslos über die Brücke! Kitzel 

Nora war aber danach,warum auch immer,so auf 180,das N. und ich tauschten.
Es gibt einfach Dinge,an diesem Pony,wo es mir dann lieber ist,das ich sie an der Hand hab!

Im Neubaugebiet am Schwimmbad(stall liegt auf der anderen Seite der Bundesstrasse,gegenüber des Schwimmbades) kam ein Malteser laut Bellend auf uns zu und Umkreiste uns.
Ok,die Pferde kennen sowas ja nun schon und blieben ruhig.
In der Hoffnung,das der Köter uns nur mal umkreist und sich dann wieder kuscht,blieben wir mal kurz stehen.
Nein,bei dem versuch unsreres Weges weiter zu gehen lief der mit.......

Ok,also mal nach der dame im Garten rufen:"ist das Ihr hund?"
Die Dame lies auch sofort den Wasserschlauch fallen und kam zum Weg.

Jedoch statt ihren Hund einzufangen,der immernoch bellend uns umkreiste,fiel die dame in "Liebesrausch". AH! 
"Ah,ich hab noch nie ein Pferd gestreichelt."
"Na,ihr seid aber 2 nette"
Cisco schon in der Hoffnung auf was leckeres die Dame angesabbert und abgeschleckt am Arm.
Nora hatte ebenfalls Hoffnung,das eventuell was bei rumkommt.....
Die gute Frau bekam sich fast nicht mehr ein,vor lauter Begeisterung.

Der Hund ebenfalls nicht.
Während sie da die Pferde streichelte und sich um Sinn und Verstand säuselte,umkreiste uns ihr Hund weiterhin Bellend.
Ich hätte es Filmen sollen lol 

Irgendwann wollte sie Ihren Hund einfangen.
Sie rief und rief("Lucas,komm her,Lucas,komm zur Mama),er nicht blöd,rennt schön bellend um die Pferde,aber aufpassend,das Frauchen ihn nicht packen kann.
Die Pferde standen nun schon fast Dösend auf dem weg......
Den Kommentar "der Hört aber aufs Wort" konnte ich mir nicht verkneifen. Daumendrück 

Irgendwann hatte sie ihn(es wurde mit Spielstöckchen gelockt,den Trick kannte er aber auch schon*lach*) und wir konnten weiter.
Über den Schwimmbadparkplatz,auf den Radweg an der Bundesstrasse,richtung Stall.
Natürlich mit dem Glück,das an der Kreuzung ein Mototradfahrer abbog,der natürlich die Maschiene auf höher der Pferde hochziehen musste rotwerd 
Nora machte einen Riesensatz um mich herrum,Cisco juckte es nicht.
Die Radfahrer hinter uns hielten es dann auch für besser,mal eben grad zu warten,bis ich Pony wieder in der "Spur" hab.
Sie schimpften auch über den Motorradfahrer;huch,ich war erstaunt.
Meist kommen ja eher so Kommentare,wenn das Tier nicht Strassensicher......
Über die Kreuzung,ab in den Hof.
Nochmal ein Lkw von vorn(auf der BS.,einfahrt liegt Paralel),der juckte Nora dann mal überhaupt nicht.
Das Pony schafft es auch nach 12 Jahren noch,mich zu überraschen.....
avatar
cisco

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 01.01.14
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Joy am So März 30 2014, 22:18

... sehr schön Yes
Wir waren zu fünft im Gelände. Landschaftlich war alles dabei. Sowohl die Weinberge als auch ein Stück Wald.

Vielleicht haben wir sogar ein Stück Strecke für unsere Rallye im Sommer gefunden. Zumindest, wenn man da mit so vielen Reitern entlang darf.

_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9986
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von planlos4 am Mo März 31 2014, 11:37

...ich war das ganze Wochenende nur im Gelände zu finden. Samstag war ich allein unterwegs, nach kurzen Startschwierigkeiten in Form eines Wasserschlauches ging wir recht entspannt in den Wald. Niemand kam uns entgegen, es war wirklich toll. Bis zum freilaufenden Hund mitten im Wald  Warte  leider habe ich dazu keinen Besitzer finden können, also bin ich lieber wieder umgedreht. Ja ich weiß "Memme", aber auf keinen Fall wollte ich das sie Panik bekommt bei den ersten Ausritten allein.

Passend auf dem Rückweg kamen wir an Paintpall Spielern vorbei. Warten bis das Pferd vorbei ist? Nichts! Weitergeschlossen wird. Schrei  genauso lange bis ich mich kurzzeitig vergessen habe, dann war Ruhe.

Sonntag ging es dann mit einem Mädel aus der Nähe los. Dafür das wir uns kaum kannten und die Pferde sich garnicht kannten, war es wirklich toll. Sie konnte sogar unserem Trabertempo mithalten.  Yeah 

Heute Abend geht es weiter  Lächeln  ist der Frühling nicht toll
avatar
planlos4

Anzahl der Beiträge : 1317
Anmeldedatum : 11.03.14

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von cisco am Di Apr 01 2014, 00:04

Spannend,da das erstemal mit dem Jungpferd als Reitpferd draussen unterwegs!

Klar war er obercool;ich weniger*gg*
Daher habe ich mich von meiner 2ten Tochter(L.) lieber als Handpferd nehmen lassen.
Nur allein für meinen Kopf.
Ziel war meine Freundin,die "Pony-Patentante" von Mylo.

Hier bei meiner Freundin,Mylo bei seiner Lieblingsbeschäftigung: Ohrenkraulen!



und so sahen wir von vorne aus:



Hat der Bub echt fein gemacht  Love 

avatar
cisco

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 01.01.14
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Joy am Di Apr 01 2014, 07:12

Wie schön, dass alles gut geklappt hat Yes


_________________
Life isn´t about waiting for the storm to pass. It´s about learning to dance in the rain.


Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9986
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von cisco am Di Apr 01 2014, 09:33

Ja,er war sehr endspannt und fand es wohl toll,mal wieder vom Hof zu kommen.
Ich war sehr angespannt.
Da es hier gern mal zur Konfrontation mit Autos und desweiteren kommt.

Aber selbst das Auto das sich neben uns durch die Büsche drängen musste,steckte er gut weg,danach war dann auch ich etwas beruhigter lol 
Nur bei der Shetty Herde,da packte er doch mal kurz den Arabären raus.
Die wusste er nicht einzuordnen.

Aber wenn Mutti an seiner Seite ist(sprich ich am Boden neben ihm) ist seine Welt doch wieder in Ordnung. gaga 

Alles an Radfahrern und Autos wurde ansonsten einfach nur zur Notiz genommen.
Da könnte sich Madame Pony mal ne Scheibe von abschneiden. Kitzel 
avatar
cisco

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 01.01.14
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Bigi am Di Apr 01 2014, 15:39

Wow Cisco, wie toll! Gratuliere!! Wie die beiden Herren da nebeneinander stehen, klasse!
Der vordere Beitrag mit den Bilder ist auch toll.
avatar
Bigi

Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 12.12.13

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von cisco am Di Apr 01 2014, 16:04

Ich war gestern schon am Überlegen,ob Mylo Dich wieder anhaut,das wir einen Abenteuerritt gemacht haben  lol 

Mit der Miteinstallerin,die gestern uns begeleitete,werden schon weitere Bubi-Ausritte geschmiedet. Smile

Hat ER mir doch gestern wieder gezeigt,das er alles im Griff hat und ich mir umsonst nen Kopf mach gaga 
avatar
cisco

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 01.01.14
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Mein Ausritt war...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 19 von 20 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten