Reiten im Gelände

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von lillyfee am Sa Feb 26 2011, 12:03

Ich gehe wenn immer es möglich ist ins Gelände, leider im Winter seltener, weil es nach der Arbeit dann schon dunkel ist. Habe ja hier schon viel über unsere Schwierigkeiten in der Halle berichtet, aber im Gelände ist Momo ein Schatz...
Jetzt im Winter, wenn es knackig kalt ist, reite ich überwiegend Schritt, wenn es wärmer wird traben wir viel, galoppieren selten und eher kurze Strecken, wir üben noch die Tempokontrolle im Galopp und das mach ich dann auch im Aussitzen. Einfach mal laufen lassen, geht bei mir gar nicht, wenn ich im Sattel bin, bestimme immer ich und nur ich das Tempo.
Ein paar Übungen machen wir schon im Gelände, seitwärts richten, rückwärts gehen, Vorhandwendung und "Gehorsamsvolten" vor Allem auf dem Heimweg.
Ansonsten bemühe ich mich im Trab korrekt in Dehnungshaltung zu reiten, Tempowechsel einzubauen, u.s.w.
Zügel stehen immer leicht an, Momo braucht auch das Gefühl, dass ich da bin und bei Allem, was seine Aufmerksamkeit erregt das Signal "hallo, ich habs auch gesehen und ich pass auf uns auf..."

lillyfee

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 27.07.10
Ort : Brühl

Nach oben Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von Raven82 am Sa Feb 26 2011, 18:40

Geht ihr gerne ins Gelände?

Im Sommer sehr gern, im Winter gebe ich ehrlich zu das es nicht so ganz meine Welt ist Zwinker

Und wenn ja, reitet ihr alle Gangarten oder nur gemütlich im Schritt?

Ich reite alle Grundgangarten, bin aber auch gern dabei wenn man nur im Schritt durch die Gegend bummelt Zwinker

Galoppiert ihr grundsätzlich im leichten Sitz, oder baut ihr auch mal etwas DRessurarbeit auf Wiesen ein und sitzt dann normal?

Ich bin ja nun nicht der Dressurreiter aber ich Gymnastiziere mein Pferd auch im Gelände. Wenn die Wege breit genung sind reite ich auch mal gern Schlangelinien um Biegung und Stellung zu erziehlen.
Ich Gallopiere nicht immer im Leichtesitz, da ich die fiese Erfahrung machen musste das mich Hü deutlich schnelle er aus dem Sattel bekommet wenn ich nicht "hinten sitze".

Lasst ihr euer Pferd selbst wählen ob rechts oder links Galopp?

Das kommt auf unsere Tagesform an, wenn ich schon beim losreiten weiß das ich das was ich möchte nicht 100% durchsetzen kann dann lasse ich es. Dazu kann ich dann auch auf dem Platz arbeiten. Wenn ich aber einen bestimmten Galopp abverlange dann auch richtig und mit allem was dazu gehört Zwinker

Wenn ihr längere Strecken galoppiert, wechselt ihr dann den Galopp wenn es um ne Kurve geht? (Linkskurve - linksgalopp, rechtskurve- Rechtsgalopp)

Nein mein Hü läuft seit etwas mehr als 1,5 Jahren unter dem Sattel und ich muss nicht mehr Verlangen als sie kann. Es gibt vieles was ich im Gelände viel Wichtiger finde!

Und beim Leichttraben?? Sitzt ihr öfter mal um, oder achtet ihr da weniger drauf, auf welchem Fuß ihr leichttrabt?

Ja das mache ich ganz oft, das passier unbewußt Zwinker


Lasst ihr euer Pferd em langen oder hingegebenen Zügel gehen, oder nehmt ihr die wie bei der Platzarbeit an?

Das kommt darauf an ob wir nur durch die Gegend bummel oder ob wir "mehr" machen. Grundsätzlich habe ich den Zügel immer so das ich eingreifen kann und lasse beim Arbeiten immer wieder lang!

avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von Nevitana am Sa Jul 20 2013, 16:09

Geht ihr gerne ins Gelände?
Ja, ich reite sehr gerne im Gelände. Die Natur genießen, die Zweisamkeit mit dem Pferd, die Ruhe - Entspannung pur.
Ab und zu reite ich auch gerne mit anderen aus, das bietet sich bei mir im Stall nur leider selten an. Aber dann macht es doppelt Spaß, man kann quatschen und tratschen - herrlich!

Und wenn ja, reitet ihr alle Gangarten oder nur gemütlich im Schritt?
Natürlich reite ich alle drei Gangarten. Wie oft ich welche Gangart nehme, kommt auf meine (und Laredo´s) Laune an. Wollen wir nur durch die Gegend dümpeln und die Seele baumeln lassen, reite ich auch gerne mal Schritt. Aber auf guten Strecken steht einem Galopp nichts im Wege.

Galoppiert ihr grundsätzlich im leichten Sitz, oder baut ihr auch mal etwas Dressurarbeit auf Wiesen ein und sitzt dann normal?
Ach, auch das kommt auf unsere Laune an. Wenn es einen Hügel rauf geht, bevorzuge ich es ihn im leichten Sitz zu galoppoeren. Auch auf den langen Galoppstrecken über Wiesen (die man bereiten darf) stelle ich mich gerne in die Bügel. Dann lasse ich ihn aber auch mal richtige Rennen. Wenn ich nur auf so schmaleren, geraden Wegen galoppiere, sitze ich aus. Mit meinem Dressursattel ist das schon etwas angenehmer Zwinker.

Lasst ihr euer Pferd selbst wählen ob rechts oder links Galopp?
Ja, weil es mir im Gelände völlig egal ist. Außer natürlich ich gebe zum Beispiel eine Rechtsgalopphilfe und er springt links an.

Wenn ihr längere Strecken galoppiert, wechselt ihr dann den Galopp wenn es um ne Kurve geht? (Linkskurve - linksgalopp, rechtskurve- Rechtsgalopp)
Ich reite grundsätzlich nicht schnell um eine Kurve, da mir dort jederzeit etwas entgegen kommen könnte, was ich vorher nicht gehört bzw. gesehen habe. Deshalb kann ich die Frage nicht beantworten.

Und beim Leichttraben?? Sitzt ihr öfter mal um, oder achtet ihr da weniger drauf, auf welchem Fuß ihr leichttrabt?
Nöö, das mache ich instinktiv.

Lasst ihr euer Pferd em langen oder hingegebenen Zügel gehen, oder nehmt ihr die wie bei der Platzarbeit an?.
Eigentlich immer am langen Zügel, außer im Galopp, aber auch nur weil er im Gelände so stumpf im Maul ist.
Zwischendurch fordere ich aber auch, dass er an den Zügel kommt und untertritt. Ab und zu werden dann auch ein paar leichte Dressuraufgaben geritten.
avatar
Nevitana

Anzahl der Beiträge : 1958
Anmeldedatum : 07.05.13
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von Hafi-Nase am Mo Jul 29 2013, 21:09

Geht ihr gerne ins Gelände?
Ja, nicht ausschließlich, aber eindeutig ja!

Und wenn ja, reitet ihr alle Gangarten oder nur gemütlich im Schritt?
Kommt immer auf die Wege und die Mitreiter an. ;)Wenn wir alleine unterwegs sind, traben und galoppieren wir meist mehr als wenn andere mit sind.

Galoppiert ihr grundsätzlich im leichten Sitz, oder baut ihr auch mal etwas DRessurarbeit auf Wiesen ein und sitzt dann normal?
Ich bin nicht immer im leichten Sitz, manchmal auch in einer Art Entlastungssitz - besonders wenn ich merke, dass er irgendeinen Baumstumpf schon von weitem anglotzt, um direkt daneben dann zur Seite zu hüpfen zrs  Dressurarbeit auf Wiesen nein, aber manchmal übe ich z.B. viele Übergänge, rückwärts, seitwärts etc. so auf den normalen Wegen.

Lasst ihr euer Pferd selbst wählen ob rechts oder links Galopp?
Nein.

Wenn ihr längere Strecken galoppiert, wechselt ihr dann den Galopp wenn es um ne Kurve geht?
Nee, normal nicht. Aber ich hab mir das auch schon zur Übung gemacht.

Und beim Leichttraben?? Sitzt ihr öfter mal um, oder achtet ihr da weniger drauf, auf welchem Fuß ihr leichttrabt?
Ich versuche, dadrauf zu achten, regelmäßig umzusitzen. Manchmal sitze ich auch ein Stück aus oder trabe im leichten Sitz.

Lasst ihr euer Pferd em langen oder hingegebenen Zügel gehen, oder nehmt ihr die wie bei der Platzarbeit an?
Normalerweise am hingegebenen Zügel, außer er ist mit dem Kopf überhaupt nicht bei mir oder ich übe gerade was, wofür ich eine leichte Verbindung brauche.

Hafi-Nase

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 29.07.13

Nach oben Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von Krümelchen am Mo Jul 29 2013, 21:17

Geht ihr gerne ins Gelände?
Ja, ich bin gerne im Gelände unterwegs.
Am liebsten zu zweit oder maximal zu dritt.

Und wenn ja, reitet ihr alle Gangarten oder nur gemütlich im Schritt?
Grundsätzlich ja - aber immer an die Situation angepasst.
Wir drehen aber auch gerne mal eine Schrittrunde ohne Sattel

Galoppiert ihr grundsätzlich im leichten Sitz, oder baut ihr auch mal etwas DRessurarbeit auf Wiesen ein und sitzt dann normal?
Meistens galoppiere ich im leichten Sitz.

Wenn ich Dressurarbeit im Gelände mache, ist der Ausritt dann meistens vorher schon zu einem Arbeitsausritt erklärt worden.
Dann gehen wir zu einer bestimmten Stelle bei uns im Gelände.

Lasst ihr euer Pferd selbst wählen ob rechts oder links Galopp?
Im Moment noch ja - da ich den Galopp derzeit erst vernünftig auf dem Platz erarbeite.
Wenn das sitzt, geb ich auch im Gelände den Galopp vor.

Wenn ihr längere Strecken galoppiert, wechselt ihr dann den Galopp wenn es um ne Kurve geht?
Nein.

Und beim Leichttraben?? Sitzt ihr öfter mal um, oder achtet ihr da weniger drauf, auf welchem Fuß ihr leichttrabt?
Ich versuche daran zu denken, dass ich wechsel.

Lasst ihr euer Pferd em langen oder hingegebenen Zügel gehen, oder nehmt ihr die wie bei der Platzarbeit an?
Ich reite ja eh mit dauernd anstehendem Zügel. Aber ab und an nehm ich auch an.
Größtenteils bin ich allerdings einhändig am langen Zügel unterwegs.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5415
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von Funi am Mo Jul 29 2013, 21:27

Geht ihr gerne ins Gelände?
Jaaa

Und wenn ja, reitet ihr alle Gangarten oder nur gemütlich im Schritt?
alle Gänge inkl. Taktfehler.. Pfeiff
aber wie @ Krümelchen angepasst an die Situationen

Galoppiert ihr grundsätzlich im leichten Sitz, oder baut ihr auch mal etwas DRessurarbeit auf Wiesen ein und sitzt dann normal?
vorwiegend leichter Sitz, aber auch mal "eingesessen"

Dressurarbeit machen wir auch im Gelönde, aber nicht immer. Das entscheide ich meist vor dem Ausritt.

Lasst ihr euer Pferd selbst wählen ob rechts oder links Galopp?
Ja - hauptsache 3 Takt :D

Wenn ihr längere Strecken galoppiert, wechselt ihr dann den Galopp wenn es um ne Kurve geht?
Nö. Fliegender Passolop Wechsel

Und beim Leichttraben?? Sitzt ihr öfter mal um, oder achtet ihr da weniger drauf, auf welchem Fuß ihr leichttrabt?
Jaa ich versuchs aber da haben wir unheimliche Probleme mit meiner und Ponys schiefe. Die Probleme haben wir aber auch auf dem Platz umso wichtiger, dass ich dran arbeite und umso schlechter, wenn ich nicht dran denke

Lasst ihr euer Pferd em langen oder hingegebenen Zügel gehen, oder nehmt ihr die wie bei der Platzarbeit an?
Ich würde mir eigentlich wünschen, dass das Pferd im konstanten v/a durchs Geläde "tingelt", aber dazu fehlt es uns an Kraft, Kondition und allem :D deshalb achte ich auf möglichst viele v/a Phasen vorallem im Trab/Schritt bietet sie mir das an, dann gibt es als Belohnung einen hingegeben Zügel.
"Am Zügel" in Sinne der Dressurhaltung muss meine nicht gehen. Außer wir "arbeiten" in diesem Moment. Zwinker

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11422
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von Mokka am Mo Jul 29 2013, 22:26

1. Geht ihr gerne ins Gelände?
- JA!

2. Und wenn ja, reitet ihr alle Gangarten oder nur gemütlich im Schritt?
- alles, gern flott

3. Galoppiert ihr grundsätzlich im leichten Sitz, oder baut ihr auch mal etwas Dressurarbeit auf Wiesen ein und sitzt dann normal?
-Galopp eigentlich nur leichter Sitz, Dressur im Schritt (Stellung, Schulterherein) und ich mache immer wieder Übergänge, Schritt- Trab- Galopp- Halt usw.

4. Lasst ihr euer Pferd selbst wählen ob rechts oder links Galopp?
- Ja.

5. Wenn ihr längere Strecken galoppiert, wechselt ihr dann den Galopp wenn es um ne Kurve geht? (Linkskurve - linksgalopp, rechtskurve- Rechtsgalopp)
- Nicht bewusst, Pferd sortiert sich selber. Wobei ich engere Kurven nicht galoppiere.

6. Und beim Leichttraben?? Sitzt ihr öfter mal um, oder achtet ihr da weniger drauf, auf welchem Fuß ihr leichttrabt?
- Regelmäßig Umsitzen bwz. Umstehen. Auch mal im leichten Sitz traben.

7. Lasst ihr euer Pferd em langen oder hingegebenen Zügel gehen, oder nehmt ihr die wie bei der Platzarbeit an?
- variiere ich oft


Mokka

Anzahl der Beiträge : 1469
Anmeldedatum : 14.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von Bashir am Do Aug 01 2013, 16:40

Hallo Lächeln

Geht ihr gerne ins Gelände?
Ja, die Abwechslung muss sein für Pferd und Reiter :)Außerdem ist es auch ziemlich gesund fürs Pferde psychisch und auch physisch. Denn die verschiedenen Bodengegebenheiten sind ein super Training.

Und wenn ja, reitet ihr alle Gangarten oder nur gemütlich im Schritt?
Ich würde sagen so ungefähr 50 % Schritt, 30 % Trab, 20 % Galopp, muss ja alles trainiert werden und klappen ^^ Aber es kommt halt wirklich auf das Wetter, Uhrzeit und den Grund an. Bei dieser Hitze kann man einem Pferd nicht sehr viel mehr als Schritt an tun. Wenn man aber sehr früh unterwegs ist kann man natürlich durch die Frische auch mehr machen Lächeln

Galoppiert ihr grundsätzlich im leichten Sitz, oder baut ihr auch mal etwas Dressurarbeit auf Wiesen ein und sitzt dann normal?
Dort wo die Pferde meines Vaters stehen gibt es keinen Platz. Dressurarbeit muss also im Gelände geschehen. Es gibt darüber auch ein super Buch. Auf geraden Strecken reite ich gerne Stellung und wenn wir um Ecken reiten biege ich Bambi schön rum ^^ Zum leichten Sitz .. Ich mache das eigentlich nicht so oft .. Beim ausreiten am Strand im Galopp, damit er mal richtig laufen kann oder vieleicht auf einem Feld. Ich bleibe aber eigentlich lieber und mehr sitzen Lächeln

Lasst ihr euer Pferd selbst wählen ob rechts oder links Galopp?
Nein das mache ich :)Bambi würde dann nur auf der linken Hand galoppieren, weil das seine Lieblingshand ist ^^

Wenn ihr längere Strecken galoppiert, wechselt ihr dann den Galopp wenn es um ne Kurve geht? (Linkskurve - linksgalopp, rechtskurve- Rechtsgalopp)
Nein das mache ich nicht. Wir bleiben auf der selben Hand. Ich stelle mir das gerade bei einem unserer Lieblingsweg vor .. Dort wären es dann 2 er Wechsel ^^

Lasst ihr euer Pferd am langen oder hingegebenen Zügel gehen, oder nehmt ihr die wie bei der Platzarbeit an?
Naja es gibt bei meinem Dad keinen Platz .. :/ Am Anfang lasse ich ihn am langen Zügel gehen so etwa 10 Minuten. Dann nehme ich auf wie auf dem Platz und mache ein bisschen Dressur. Wenn wir fertig sind, lasse ich ihn dann auch wieder etwas am längeren Zügel gehen und nehme sie danach mittelmäßig auf. Dann kann es sich immer noch strecken/entspannen und ich kann wenn irgendwas passiert schnell wieder aufnehmen Lächeln
LG
avatar
Bashir

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 31.07.13

Nach oben Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von Baccara am Do Okt 09 2014, 15:55

Geht ihr gerne ins Gelände?
Ja, mir bleibt mangels Platz/Halle auch nichts anderes übrig. Aber selbst mit einer Halle würde ich regelmäßig ausreiten.

Und wenn ja, reitet ihr alle Gangarten oder nur gemütlich im Schritt?
Alle Gangarten. Ob eher gemütlich oder flott, kommt auf meine Mitreiter, das Pferd oder ob ich alleine bin drauf an. Mit meiner O-Rittpartnerin werden die Ausritte eher flotter, da wird dann gerne jeder mögliche Weg im Trab/Galopp mitgenommen. Aber nicht fetzen, sondern locker dahintraben/galoppieren.

Galoppiert ihr grundsätzlich im leichten Sitz, oder baut ihr auch mal etwas Dressurarbeit auf Wiesen ein und sitzt dann normal?
Mal so, mal so. Wenn ich alleine bin, wird meistens gearbeitet und dann nicht im leichten Sitz galoppiert. Wenn wir einfach nur einen lockeren Ausritt machen, dann eher im leichten Sitz.

Lasst ihr euer Pferd selbst wählen ob rechts oder links Galopp?
Alleine darf es nicht entscheiden, in der Gruppe meistens schon.

Wenn ihr längere Strecken galoppiert, wechselt ihr dann den Galopp wenn es um ne Kurve geht?
Nein, bei engeren Kurven wird kurz durchpariert, ansonsten weitergaloppiert.

Und beim Leichttraben?? Sitzt ihr öfter mal um, oder achtet ihr da weniger drauf, auf welchem Fuß ihr leichttrabt?
Wenn ich dran denke ja, leider vergess ich es ab und zu.

Lasst ihr euer Pferd am langen oder hingegebenen Zügel gehen, oder nehmt ihr die wie bei der Platzarbeit an?
Meistens am langen Zügel, Pferd soll auch ohne angenommen Zügel über den Rücken gehen. Wenn wir richtig arbeiten, wird natürlich der Zügel aufgenommen.
avatar
Baccara

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 23.07.14
Ort : südliches Niederbayern

Nach oben Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von Canashi am Sa Aug 13 2016, 22:12

@Baccara schrieb:Geht ihr gerne ins Gelände?
Ja, mir wäre "nur" Reitplatz viel zu langweilig. Außerdem denke ich, Gelände ist Entspannung UND Training fürs Pferd.

Und wenn ja, reitet ihr alle Gangarten oder nur gemütlich im Schritt?
Grundsätzlich alle Gangarten, es kann aber vom kompletten Schittausritt bis zur flotten Temporunde variieren. Jetzt mit dem jungen Pferd reite ich fürs erste natürlich ruhiger, momentan steht Erfahrung sammeln und Gelassenheit lernen an erster Stelle. Über die Wiese rennen wäre da kontraproduktiv...

Galoppiert ihr grundsätzlich im leichten Sitz, oder baut ihr auch mal etwas Dressurarbeit auf Wiesen ein und sitzt dann normal?
Wir sind im Mittelgebirge, es geht meistens bergauf oder bergab, von daher überwiegend leichter Sitz im Galopp und jetzt mit Shirel sowieso (noch).

Lasst ihr euer Pferd selbst wählen ob rechts oder links Galopp?
Ich achte darauf, dass nicht immer nur auf einer Hand galoppiert wird.

Wenn ihr längere Strecken galoppiert, wechselt ihr dann den Galopp wenn es um ne Kurve geht?
Nein, da käme ich ja aus dem Wechseln nicht mehr heraus - unsere Wege sind ziemlich kurvig.

Und beim Leichttraben?? Sitzt ihr öfter mal um, oder achtet ihr da weniger drauf, auf welchem Fuß ihr leichttrabt?
Ja, darauf achte ich.

Lasst ihr euer Pferd am langen oder hingegebenen Zügel gehen, oder nehmt ihr die wie bei der Platzarbeit an?
Im Schritt überwiegend am langen Zügel, im Trab und Galopp bin ich mit Shirel noch nicht so weit. Früher bin ich aber auch am langen Zügel getrabt und galoppiert.
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1184
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von Canashi am Sa Aug 13 2016, 22:13

Sorry, hat irgendwie nicht ganz geklappt mit dem kopieren... ich wollte da nicht zitieren...
avatar
Canashi

Anzahl der Beiträge : 1184
Anmeldedatum : 08.07.16

Nach oben Nach unten

Reiten im Gelände

Beitrag von Juli_Amad_Love am So Aug 21 2016, 14:36

Ja, ich gehe sehr gerne ins Gelände, da mir und meinem Pony der Reitplatz nach einer Zeit zu
langweilig werden würde.

Ich reite die zwei Kilometer bis zum Wald grundsätzlich immer im Schritt, im Wald fange ich meistens dann mit Trab
an und nach einiger Zeit halt auch Galopp, also alles.

Ich galoppiere eigentlich immer im leichten Sitz, dann wird das Pony ja auch bissel flotter Zwinker

Eigentlich nehme ich nicht so rücksicht darauf, ob mein Pony im Gelände Rechts oder Links galoppiert. Da es
sowieso Schwierigkeiten beim Linksgalopp hat, wird allgemein meistens nur Rechts galoppiert...

Bei uns sind wenige Kurven auf der Strecke, vor allem beim galoppieren nutze ich nur gerade Strecken, kurvige Strecken
gehe ich eigentlich nur maximal im Trab, und da mein Pony eh Schwierigkeiten beim Linksgalopp hat, wechsle ich nicht in den Kurven Zwinker

Ich achte da weniger drauf, auf welchem Fuß ich trabe, da es für mich im Gelände ja kein "äußeres" Bein gibt Smile

Schritt reite ich auch überwiegend am langen Zügel, aber da mein Pony im Gelände ein bisschen schneller ist als auf dem
Platz nehme ich im Trab und Galopp die Zügel auf, sonst geht er mir durch lol

Viele Grüße

Juli_Amad_Love

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 21.08.16
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von Let.it.be am So Okt 23 2016, 11:56

Geht ihr gerne ins Gelände?
- ja hauptsächlich! Das Pony ist für mich in den letzten Jahren zum Verkehrsmittel geworden. Bei irgendwem ne Kleinigkeit abholen... ich nehm das Pony. Ich liebe es durch die Landschaft zu reiten, die Natur zu beobachten und Sonnenuntergänge. Ich nutze das Pony um an Stellen zu kommen, wo ich gut sowas beobachten kann, Fotos machen kann usw.

Und wenn ja, reitet ihr alle Gangarten oder nur gemütlich im Schritt?
- Das kommt drauf an wieviel Zeit ich habe und unter welchem Gesichtspunkt ich unterwegs bin. Hab ich nen Ziel und muss iwo hin, dann kanns auch schonmal zackig vorran gehen, man will ja auch ankommen. Meistens sind wir aber in allen Gangarten unterwegs.

Galoppiert ihr grundsätzlich im leichten Sitz, oder baut ihr auch mal etwas Dressurarbeit auf Wiesen ein und sitzt dann normal?
-ich reite seit Jahren nur noch mit Voltigurt und Schabbi oder mit Fellsattel. Da ich da keine Bügel habe ist leichter Sitz auch nicht wirklich möglich. Von daher...

Lasst ihr euer Pferd selbst wählen ob rechts oder links Galopp?
-warum auch immer galoppiert er im linksgalopp im Gelände besser und ich sitze auch besser, deshalb ist dieser meine erste Wahl. Auf dem Platz ist der rechtsgalopp bei ihm besser. Seltsam

Wenn ihr längere Strecken galoppiert, wechselt ihr dann den Galopp wenn es um ne Kurve geht?
-Nein. Fliegende Wechsel kann er nicht und ich bin froh wenn er mal richitg durchgaloppiert und gleichmässig bleibt.

Und beim Leichttraben?? Sitzt ihr öfter mal um, oder achtet ihr da weniger drauf, auf welchem Fuß ihr leichttrabt?
- ohne Bügel kein leichttraben

Lasst ihr euer Pferd am langen oder hingegebenen Zügel gehen, oder nehmt ihr die wie bei der Platzarbeit an?
-kommt auf den Boden und das Gelände an. Wenn alles eben ist nehme ich sie auch mal an, aber hier haben wir soooo viele Steigungen da reite ich fast immer am langen Zügel auch in allen Gangarten, Bergauf Bergab. Im Grunde ist das egal bei ihm wie das Zügelmass ist


avatar
Let.it.be

Anzahl der Beiträge : 578
Anmeldedatum : 16.10.16

Nach oben Nach unten

Re: Reiten im Gelände

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten