Katzen: Freigänger oder nicht?

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sind eure Katzen Freigänger?

67% 67% 
[ 24 ]
33% 33% 
[ 12 ]
 
Stimmen insgesamt : 36

Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von Krümelchen am Do Feb 17 2011, 14:22

Hallo Foris! Wink

hab dieses Thema in einem anderen Thread aufgeschnappt und wollte den nicht mit OT überschwemmen.
Mich würd es mal interessiern ob eure Miezen raus dürfen oder nicht. Mieze
Und eure Gründe dafür oder dagegen.

Meine Katzen (bzw Mamas) sind Freigänger.
Beide sind 17 Jahre alt, "normale" Hauskatzen.
Meine Mutter wohnt sehr, sehr ländlich - die nächste Straße ist recht weit weg. Und rund ums Haus sind nur eine große Wiese und Wald.
Die Katze geht kaum noch raus und wenn nur bei schönstem Wetter.
Der Kater muss raus - sonst nimmt er uns die Bude auseinander. Wenn er mal nicht raus kann, dann spielt er das Paradebeispiel eines gefangen Tigers.

Unsere Katzen haben keine Katzenklappe zur Verfügung, aber sie können die normale Haustür öffnen wenn man sie nur anlehnt.
Wenn wir also zu Hause sind können sie rein und raus wie sie möchten. Nur nachts müssen sie rein.
...aber das machen sie auch eh freiwillig Zwinker

Ich persönlich finde es einfach natürlicher Katzen raus zu lassen, wenn die Wohnsituation es zulässt Yes

Und ich kenn auch einige Wohnungskatzen, wo ich der Meinung bin, dass sie nicht glücklich sind.
Das ist jetzt meine persönliche Meinung ich verteufel nicht generell Wohnungshaltung.

In meiner neuen Wohnung darf ich keine Freigängerkatze halten und das ist der Grund warum ich keine Katze habe. Eine reine Wohnungsmieze möchte ich nicht, vor allem nicht unter dem Aspekt, dass ich echt ländlich wohne und die Mieze gut raus könnte. Sad

Was das Fangen von Mäusen/Vögeln etc angeht:
Mäuse fangen unsere beiden (der Kater deutlich mehr) und das ist auch gut so!!!
Genau dafür sind sie auch da (natürlich auch zum liebhaben), da unser Haus ein Holzhaus ist, würden uns ansonsten die Mäuse über die Tische tanzen.
In den 17 Jahren kann ich die Vögel die unser Kater erlegt hat an 2 Händen abzählen.
...und da war nicht ein Jungvogel bei.
Es waren alles ausgewachsene Vögel und ich geh davon aus, das sie nicht ganz fit gewesen sind, fitte, gesunde Vögel kriegt er nicht.
Ansonsten hat er Mäuse, Ratten (vom Reitstall nebenan) und 1 Frettchen erlegt.
Um das Frettchen tat es mir leid - klar- aber es ist jetzt kein Grund für mich ihn deswegen nicht mehr raus zu lassen.

So nun hab ich genug von unseren Miezen geschrieben.
Wie siehts bei euch aus?

Lg
Krümelchen
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von fribi am Do Feb 17 2011, 14:30

Ich kann leider nicht mit abstimmen, da ich keine Katze habe. Aber wenn, dann würde ich einen Freigänger bevorzugen, weil mir das natürlicher vorkommt und ich auch ländlich wohne.

OT
Könnte man eine Freigängerkatze auch ohne Tür mit Katzenklappe halten, wenn man einen geschützten Platz auf der Terrasse anbieten kann? Und wie würde man dort fremde Katzen fernhalten?

Wäre es besser, diese Fragen im Katzenthread "abzuhandeln"?
OT Ende
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12357
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von blondie am Do Feb 17 2011, 14:35

Ich habe beides Zwinker

2 Freigängerinnen und
2 Wohnungskatzen...

Warum Wohnungskatzen?
In 6 Jahren wurden mir 4 Katzen überfahren (die Nachbarskatzen nicht mitgezählt) obwohl wir auch ländlich wohnen und unser Haus von Wiese umgeben ist Sad
Nachdem meine letzte Katze überfahren wurde stand der Entschluss fest ich möchte DIE Rasse (Maine Coone) und die möchte ich ungern raus lassen da:

a) Diebstahlgefahr (bei uns sehr hoch)
b) Überfahren
c) Vergiftungen (hatten wir schon glück bei meiner einer Katze)

die 2 Wohnungskatzen können auf den Vernetzten Balkon, im Sommer steht die türe immer auf und sie können per Klappe rein und raus wie sie möchten. Beide machen eigentlich keinen Unglücklichen Eindruck, in der wohnung haben wir für viel Kletter- und Spielmöglichkeiten gesorgt. Am tollsten ist ja aber wenn die Dosi den ganzen Tag im Bett verbringen würde... da würden sie nicht von der Stelle weichen lol

Die 2 Freigänger.... Jeanny will nur gaaaaaanz selten raus und wenn ist sie immer über Nacht da... im Winter geht sie gar nicht raus Schulterzuck, Madame Mim ist im Winter öfter da, vorallem über Nacht, im Sommer ist sie dann aber auch mal bis zu 7-10 Tage unterwegs bis sie mal wieder zum futtern und schlafen rein kommt.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von PetiteNoblesse am Do Feb 17 2011, 14:53

Wir haben 3 Wohnungskatzen.
Aus dem Grund, dass wir im Dachgeschoß wohnen und es da einfach nicht möglich ist..
außerdem haben wir befahrene Straßen in der nähe.

schöner wärs.. aber geht eben nicht.. und schöner als im TH ist es allemal Zwinker
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von Gingin98 am Do Feb 17 2011, 14:54

Unsere 3 Katzen sind alle Freigänger. Wir wohnen zwar leider nicht ländlich und auch in der Nähe unserer Hauptstraße (aber nicht direkt dran), und trotzdem sind in 30 Jahren Katzenhaltung "nur" (ist ja auch schon genug) 2 Katzen überfahren worden. Das waren beides Kater, die ihrem - vermute ich mal - größeren Revierbedarf zum Opfer gefallen sind.
Die Katzen beschränken sich auf unseren und die Nachbarsgärten. Wir haben ein eigenes Häuschen und unsere Katzen damit den Luxus einer Katzenklappe; sie können sowohl tagsüber als auch nachts raus und rein wie sie wollen. Unser Ömchen (17 Jahre) war früher eine absolute fast-nur-draußen-Katze, jetzt mittlerweile zieht sie es vor, nachts drin zu bleiben. Die eine Junge (etwas über ein jahr alt) schläft nachts bei mir im Bett Zwinker , geht also auch nicht raus, und bei ihrer Schwester kann ichs gar nicht sagen. Abends wenn ich ins Bett gehe ist sie auf jeden Fall drin, aber es kann gut sein, dass der kleine Kobold auch mal nachts rausgeht.
Mäusegeschenke haben wir sehr viel häufiger als Vogelgeschenke, und wenn, dann auch nur Altvögel. Emma hat sogar einmal eine ausgewachsene Elster gefangen. AH! Da hab ich blöd geguckt... aber naja... wenn das Dusseltier nicht wegfliegt... that's life. Schulterzuck
avatar
Gingin98

Anzahl der Beiträge : 641
Anmeldedatum : 13.05.10
Ort : Südhessen

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von Krümelchen am Do Feb 17 2011, 15:06

@fribi...ich find schon, dass das reine Draußenkatzen-Thema hier auch behandelt werden kann
gehört ja irgendwie dazu
hab ich nur als Möglichkeit gar nicht überdacht Rolling Eyes

Für mich gehört die Mieze halt auch in die Wohnung und auf den Schoß Zwinker
...und nachts ins Bett Pfeiff

Beim Krümeltier haben wir eine reine Stallkatze die nicht in die Wohnung darf.
Bzw der Hund der Besi würd sie fressen

Ich weiß das einige Leute Katzen nur draußen halten, aber persönliche Erfahrung hab ich nicht.
Im Stall ist es ja auch noch was anderes. Das ist es windgeschützt und das Stübchen beheizt.


@blondie VERGIFTEN Huh
nun gut, das sind Gründe die ich verstehe
du hast ja auch einen Riesenabenteuerspielplatz für die Miezen in deiner Wohnung.
Katzenklau bei Rassekatzen ist ja leider auch nicht so selten, vor allem wenn die Katzen zutraulich sind.

@gingin
..das Katzenleben bei Dir klingt ja nach Paradies Mieze
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von fribi am Do Feb 17 2011, 15:11

@ Krümelchen
Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt. Also mir geht es um Freigängerkatzen, die in die Wohnung dürfen, wenn jemand da ist. Aber tagsüber, wenn Katze raus will und zurückkommt, aber niemand da ist, der das Haus öffnen könnte.

Kann man für solche Fälle einen Schlafplatz und etwas Futter auf der Terrasse deponieren? Oder holt man sich da die ganzen Nachbarskatzen ans Haus? Oder geht so was überhaupt nicht?

Fragen von einer "Vielleicht-Katzenhalterin" Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12357
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von Funi am Do Feb 17 2011, 15:11

Als wir früher noch 2 Katzen hatten durften die auch raus. Haben am Waldrand gewohnt, da ging das gut. Die Katzen hatten keine Klappe wir haben sie rein und raus gelassen.
Nachdem der Kater gestorben ist und wir umgezogen sind in eine Etagen Wohnung mitten in der Innenstadt durfte die Katze nicht mehr raus. Das hat sie natürlich überhaupt nicht verstanden und ist total kirre geworden, die arme.
Mittlerweile ist sie tod (hat ein stolzes Alter erreicht und wir haben sie erlöst als sie krank wurde)

Hier auf Rügen gibt es auch zwei Katzen. Einen Mäusefänger, der raus geht und eine Hauskatze, die zwar raus dürfte aber nicht will.
Der Kater ist meistens über Nacht draußen. Er pennt tagsüber auf der Couch und nachts geht er dann auf "Streife". Er hat aber auch 2 kleine Hütten auf dem Hof in denen er Schutz suchen kann. Katzen Klappe gibt es nicht.

edit @ fribi
also der kater hier auf dem Hof hat draußen einen schlafplatz wie oben beschrieben. Allerdings kein Futter...das könnte vll wirklich die ganzen Streuner anlocken. Von denen gibt es auf Rügen massig! Die Tierheime quillen über, weil die ganzen Bauern ihre Katzen unkastriert draußen rum rennen lassen.

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11338
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von PICO2001 am Do Feb 17 2011, 15:14

Ich habe auch nur Freigänger. Als ich noch in Dresden wohnte waren unsere ersten Beiden auch Freigänger an einer vielbefahrenen Straße. dann sind mir auf Dorf gezogen und da war es ja erst recht klar..Freigänger!! Die beiden wurden eine 19 und eine 18 Jahre alt! Naja mit den nachfolgenen Katzen hatte ich ni viel Glück..die eine haben wir als Nottier vom tierheim bekommen, aber sie war blind und nach knapp einem jahr kam sie nicht mehr Heim No, dann hatte ich ein kleines scheckiges Katerchen..das wurde überfahren und danch eine echte Wiskas-Dame..die leider bei einem Sturz vom Garagendach eingeschläfert werden musste, da die Lunge angerissen war und es irreparabel war. Ja dann hatten wir eine "preusische" Dorfkatze lol und diese ist am selben Tag wie der Kater unsere Nachbarin (beide die Eltern meiner letzten Katze) für immer verschwunden!!!!!!! Schulterzuck
Naja und meine letzte kleine Mietze ist entweder mishandelt worden oder angefahren..das lässt sich anhand der Verletzungen ni klar sagen auf jedenfall hatte sie eine Schwanzabriss und nach vielen Monaten Kampf hat sie sich auch bei einem Sturz so schwer verletzt das eine OP die angegeriffene Niere ni überstanden hätte und wir sie gehen lassen mussten Sad

Das war im Dezember letzten Jahres..naja und wenn wir uns entschließen wieder so einen kleinen racker zu uns zu holen dann erst im Frühjahr, damit sie den Sommer über wieder raus können!!
Freigängerkatzen leben gefährlich das ist wahr, aber es ist ihre Natur und die Natur ist ein Risiko sowohl für uns als auch für alle Lebewesen! ich möchte es nie missen müssen wie so ein kleiner *Springinsfeld* nach einer Fliege springt oder mit Schnee spielt!!! Love
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3192
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von Gingin98 am Do Feb 17 2011, 15:21

Krümelchen schrieb:
@gingin
..das Katzenleben bei Dir klingt ja nach Paradies Mieze

Hihi, bis jetzt kamen noch keine Klagen. Zwinker

@fribi, von wegen Nachbarskatzen anlocken... bei uns wird im Sommer immer draußen gefüttert und bis jetzt hatten wir nur mal Besuch von einer Igelfamilie. Love Fremde Katzen werden von unserem Ömchen sehr bestimmt zum Gehen aufgefordert *hüstel*.
Theoretisch könnten ja auch fremde Katzen bei uns durchs offene Kellerfenster in den Keller und von dort durch die Katzenklappe ins Haus, aber das ist noch nie vorgekommen. Lächeln
avatar
Gingin98

Anzahl der Beiträge : 641
Anmeldedatum : 13.05.10
Ort : Südhessen

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von Krümelchen am Do Feb 17 2011, 15:22

@funi

das kann ich mir gut vorstellen, das der Kater kirre geworden ist.
Unserer wäre genauso...
wenn der schon mal einen Tag nicht raus darf, wegen Treibjagd z.B., geht der in der Bude die Wände hoch.
Hüpft von Fenster zu Fenster, zur Tür, wieder zurück, guckt einen böse an, und wieder zum Fenster, zum anderen Fenster, guckt wieder böse.........

@fribi
...oje jetzt hab ich´s auch verstanden (hier fehlt ein "an-den-Kopf-Schlag-Smilie) gaga

also wenn unsere Katzen draußen sind und wir sind weg...dann haben sie schlicht und ergreifend Pech gehabt.
Sie können in unseren Gartenschuppen, da ist es zumindestens trocken.
Zu Fressen gibts nichts draußen, dann mussen sie halt hungern...

wobei wenn wir wirklich lange weg sind versuch ich es schon, das ich sie vorher drinnen hab.
Unsere hören ganz gut auf ihre Namen und meistens klappt es, dass ich sie vorher dann einsperre.

Wenn man draußen füttert stell ich es mir eher schwierig vor fremde Katzen vom Naschen abzuhalten. Aber wie gesagt, da hab ich keine Erfahrung.

avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von Krümelchen am Do Feb 17 2011, 15:36

Gingin98 schrieb:@fribi, von wegen Nachbarskatzen anlocken... bei uns wird im Sommer immer draußen gefüttert und bis jetzt hatten wir nur mal Besuch von einer Igelfamilie. Love

Stimmt...es gibt noch Bilder von Igeln im Katzennapf...Meine Eltern haben früher auch draußen gefüttert...jetzt fällts mir wieder ein...

@petite
...hab deinen Post fast überlesen...
Klar wenn es die Wohnsituation nicht zu läßt ist das natürlich doof...
ich bin halt so krass und möcht dann jetzt erstmal gar keine.

Vielleicht ändert sich das bald. Ich darf eine Draußenmietze halten wenn der die Nachbarshunde tot sind. Makaber aber war...und das muss ich jetzt halt aussitzen...

In Punkto besser als im Tierheim -
da hab ich auch schon überlegt.
Ich hab des öfteren schon Pflegekatzen gehabt und die dann auch nur drinnen.
Hab mir auch schon überlegt ob ich mich im Tierschutz als Pflegestelle zur Verfügung stelle.

PICO2001 schrieb: Freigängerkatzen leben gefährlich das ist wahr, aber es ist ihre Natur und die Natur ist ein Risiko sowohl für uns als auch für alle Lebewesen! ich möchte es nie missen müssen wie so ein kleiner *Springinsfeld* nach einer Fliege springt oder mit Schnee spielt!!!

...sehr schön geschrieben!


aber du hattest ja echt ein Pech mit deinen Miezen No
Uns wurde seit dem meine Mama in dem Haus wohnt (1955) eine Katze überfahren. *Gottseidank*
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von katinka am Do Feb 17 2011, 16:17

Mein Kätzken ist auch eine Freigängerin ... ich hab sie von Bekannten als handtellergroßes Etwas bekommen und vor lauter Angst, dass jemand sie einfach einpackt blieb sie im ersten Jahr komplett drin ... allerdings rückte sie echt die Bude gerade und bei jeder sich bietenden Gelegenheit fitschte sie zur Türe raus Huh ... mit knapp einem Jahr wurde sie dann kastriert und seitdem ist sie Freigänger ... mittlerweile 7 Jahre alt und obwohl wir in einem - wenn auch relativ ländlich gelegenem - Wohngebiet mit unmittelbarer Bahnlinie wohnen ist das Kätzken wohlauf. Eine Katzenklappe haben wir nicht. Sind wir zuhause, maunzt sie vor der Türe und zeigt so, ob sie raus oder rein möchte Zwinker ... sind wir nicht da und das Kätzken ist draußen, hat sie die Möglichkeit sich im Garten in ihr Katzenhaus (umgebauter Kaninchenstall) zurückzuziehen ... sie nutzt allerdings auch schon mal die Katzenklappe der Nachbarn um es sich gemütlich zu machen lol
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3772
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von sisi am Do Feb 17 2011, 17:00

Meine beiden Katzen sind Wohnungskatzen. Aber sie haben einen großen Balkon und im Sommer ist die Balkontür fast immer offen.
Für mich würde es hier nicht in Frage kommen, einer Katze Freigang zu geben, da in Griechenland leider sehr häufig Gift gelegt wird und es einige Autofahrer richtig auf Katzen abgesehen haben und richtig drauf halten.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von Bláinn am Do Feb 17 2011, 17:07

Wir haben 3 Katzen, alle Freigänger/innen! Yes Anders würde ich meine Katzen (außer es ist z.b mitten in der Stadt, oder eben Wohnkomplex) auch nicht halten wollen, denn es ist wie weiter oben schon geschrieben wurde, einfach die Natur und unsere Katzen lieben es, draußen zu sein, herum zu flitzen oder einfach nur auf der Terasse liegen und die Sonne genießen.

Wir wohnen zwar in einer kleinen Stadt, aber abseits von der großen Hauptstraße. Da direkt gegenüber der Kindergarten ist, fahren die Autos auch wirklich langsam und vorsichtig!
Ein weiterer Pluspunkt ist, dass wenn die Katzen auf die Straße wollen würden, erst mal über das Garagendach turnen müssten....So bleiben sie also schön im Garten bzw hinten ist noch ewig Gestrüpp und Wiese - Paradies auf Erden!

Wir lassen sie aber auch nie über Nacht draußen, wir rufen die Katzen auch immer wieder, sie sind also nie den ganzen Tag draußen (zumindest nicht im Winter, wo die Türen zu sind)....
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von Nedserd am Do Feb 17 2011, 18:42

Ich hab ne Wohnungsmieze,
geht leider nicht anders, da ich im 6. Stock wohne und mitten in der Stadt. Aber der kleine Racker bekommt jetzt den Balkon verglast, ein Glas mit Katzengitter, dann bekommt er noch einen Katzenbaum dahin (wird dann der dritte Pfeiff ) und so kann er sich wenigstens die Luft um die Nase wehen lassen und Vögel gucken Yes Ist zwar sau teuer aber was tut man nicht alles Rolling Eyes

Sagt mal was halten ihr von Katzen an der Leine???
Ich weis es klingt doff... nur wir haben Ferienbungalow wo wir im Sommeer öfter sind, würde ihn da schon gern mit nehmen, das er auch mal ne Wiese und so weiter sieht und spielen kann. Aber eben nur an der Leine. Was meint ihr?
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von nicolini am Do Feb 17 2011, 19:02

Meine Katze ist auch Freigängerin.
Zuerst hielt sie zwar nicht viel davon und jammerte von der Tür rum, damit sie ja rein kann, aber seit sie sich mal hat einsperren lassen und fast 2 Tage weg war, war das Eis gebrochen und Mietz genoss plötzlich das Rausdürfen.

Ich wohne auch etwas abgelegen, mit 2 angrenzenden, aber nicht so viel befahrenen Straßen.

Sie darf nur raus, wenn jemand zu Hause ist...hier in der Siedlung gibt es nen "Terror"-Kater, ein richtig großes Tier mit Hass auf alles was nach Katze aussieht...sprich, jede Katze wird gejagt und wenn er schneller ist fliegen tierisch die Fetzen...meine Katze hatte bisher Glück, dass sie sich verstecken konnte oder wir das mitbekommen und den Kater vertrieben haben, aber sie selber würde sich nicht ansatzweise verteidigen!
Über Nacht ist sie auch in der Wohnung.
Katzenklappe gibts nicht, wird also immer raus und rein gelassen...ist bei Matschwetter auch gut so wegen Pfoten sauber machen Pfeiff


@Nedserd
Dann gewöhn ihn aber rechzeitig an ein Geschirr.
Die gleichaltrige Nachbarskatze wurde anfangs auch erst immer mit Geschirr und Leine spazieren geführt, bevor sie so raus durft und sie hat das prima mitgemacht.

Meine wollte ich später auch mal dran gewöhnen, falls sie mal bei meiner Mama, aber das ist total schief gegangen. Mit Geschirr lief sie nicht. Habe mir ein billiges gekauft, welches nicht unterlegt war (vllt. der Fehler). Hab ihr das jedenfalls drum gemacht und bin mit ihr raus...Katze ist total scheu, läuft also immer unter den Sträuchern lang...mit Leine doof! Und als sie sich sträubte, hat sie sich rückwärts aus dem Geschirr geschält! Warte
Also das nächste mal enger geschnallt, aber da war wieder nix mit laufen...damit war das Thema durch!
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6884
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von PICO2001 am Do Feb 17 2011, 19:17

@Nedserd

Also ich hab unsere Katzen auch mal bei Krankheit ans Geschirr genommen! Weil wenn TA sagt naja dürfen ni raus heißt das ja ni glei das die ni spazieren können! Allerdings is es besser die zeitig dran zu gewöhnen sonst wehren die sich gern gegen das Zeug (verständlich..grins).

Aber es gibt sicher unheimlich verschiedene aber pass auf, das das richtig passt und verschnallt is, denn man sollte die Gelenkigkeit des Körpers und des Kopfes ni unterschätzen wenn es darum geht aus dem Zeug rauszukommen! frai nach dem Motto "Die Maus passt auch durch Schlüsselloch" - und glaub mir..die Mietz passt da durch wenn de das will! Drum sollte es ein ordentliches sein und passen und richtig eingestellt und angelegt sein!

Aber lieber spazieren als nur in der Wohnung..ich find das gut..klar es mag so direkt berscheuert aussehen, aber der Mietz is es denk ich mal wenn se in der Wohnung lebt ne willkommene Abwechslung udn Abenteuer pur!

Aber davon muss es Fotos geben..is bestimmt voll Zucker der kleine mit Geschirr Brav
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3192
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von LopeOver am Do Feb 17 2011, 19:31

Ich habe seit 18 Jahren Katzen, meine Muffti seit 17 Jahren.
Meine Katzen kommen hier nicht raus, denn ich wohne an einer Hauptverkehrsstraße, dass wäre mir zu gefährlich.
Muffti hat einen kleinen Auslauf im Garten, der sicher eingezäunt ist.
Durch das Wohnzimmerfenster kann sie da raus.
Reicht zum Mäuse fangen und einmal hat sie sich sogar mal einen Vogel geschnappt - wie auch immer der da rein gekommen ist Verwirrt bin ?
An sich finde ich Freigang für Katzen super, aber hier geht es eben nicht und andauernd überfahrene Katzen könnte ich nicht ertragen!
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von katinka am Do Feb 17 2011, 19:36

Pfeiff Also ich bin früher immer mit meinem Kaninchen spazierengegangen ... ich war der Renner in der Nachbarschaft ... haben sogar Leute mit'm Auto angehalten und geguckt lol ... aber mein Kaninchen hatte voll Spaß (hatte so'ne 5 m Flexileine) Zwinker
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3772
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von fribi am Do Feb 17 2011, 19:38

katinka schrieb: Pfeiff Also ich bin früher immer mit meinem Kaninchen spazierengegangen ... ich war der Renner in der Nachbarschaft ... haben sogar Leute mit'm Auto angehalten und geguckt lol ... aber mein Kaninchen hatte voll Spaß (hatte so'ne 5 m Flexileine) Zwinker
Das hätte ich zu gerne gesehen........... lol
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12357
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von Funi am Do Feb 17 2011, 19:52

OT: mein Kanninchen hat sich ganz ganz gaaaaanz stark gegen das Geschirr gewehrt und konnte sich da auch super rauspellen

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11338
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von katinka am Do Feb 17 2011, 20:08

@fribi
Ich guck mal bei Gelegenheit, ob ich noch alte Bilder finde Zwinker
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3772
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von blondie am Do Feb 17 2011, 21:13

ihr wieder Rolling Eyes *g*

Ach ja nicht zu vergessen unsere Hofmiezen... was noch ein zusätzlicher Grund ist...

die verbliebenen Hofmiezen der Oma... die sind dann mal zu uns umgezogen... :

1 URalter Kater den haben wir auf ca. 18 J. geschätzt
1 URalte Mieze ihr fehlen schon fast alle Zähne 19J.
und ein Sprössling der beiden "Toni" 2 J.
Ich habe die Mieze und den kleinen Kater kastrieren lassen da das ja sonst überhand nähme... den Uraltkater haben wir jetzt einfach Kater lassen sein... ob der eine Narkose überlebt ist fraglich...

Die 3 wohnen nur draußen... sie können in Scheune, da gibt es genügend Möglichkeiten sich wo warm einzukuscheln beliebt die alten Autositze mit Lammfell Rolling Eyes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von rakete am Fr Feb 18 2011, 07:44

Ich habe seid 11 Jahren Kater die im Haus leben!Da ich in dieser Zeit immer Oberwohnungen hatte stand es nie zum Debatte ob sie raus kommen oder nicht!
Streß haben beide nie gemacht weiß ihnen an nichts fehlte.Kratzbäume und ein gesichter Balkon waren vorhanden!
Der Große war ein Jahr alt als ich ihn aus meinem Stall (in dem er auch geboren wurde) mit ins Hause genommen habe.Der Kleine war ein paar Wochen alt und auch eine Stallkatze!

Rups liebte das Wohnungsleben!
Der Kleine ist mal abgehauen weil er Türen aufmachen kann Rolling Eyes .4 Tage hat es gedauert bis wir ihn wieder hatten weil er total verstört immer in Hausnähe war aber sich nicht einfangen ließ!
Totale Reizüberflutung!

Gegen Freigang sprach
-die Wohnung
-die Lage
-Angst vorm Überfahren
-Ärger mit den Nachbarn
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13996
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Katzen: Freigänger oder nicht?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten