Hufbeurteilung - Fotos

Seite 1 von 15 1, 2, 3 ... 8 ... 15  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von fribi am Mi Feb 16 2011, 13:00

Hier kommt nun also ein neuer Thread, um die Hufe seines Pferdes vorzustellen. Und vielleicht kann der eine oder andere User dann etwas dazu sagen.

Ich fange mal mit Nick an, obwohl ich momentan keinen Zugriff auf optimale Fotos habe.

Nick ist ein inzwischen 8-jähriger Freibergerwallach, ca. 166 cm Stockmaß. So sah der Junge im letzten Sommer aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Im November 2009 ließ ich ihn auf barhuf umstellen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Und dann im Februar 2010, also vor einem Jahr:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Aktuelle Fotos muss ich zu Hause raussuchen bzw. erst mal wieder welche machen........  Pfeiff
Werde ich aber auf jeden Fall nachholen, auch weil man erste Erfolge sehen kann. Die recht flachen Vorderhufe sind schon ein wenig steiler geworden.


Zuletzt von fribi am Fr Okt 11 2013, 09:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Fellnase am Mi Feb 16 2011, 13:13

OT:

Zu erst ein Pferd fertig beurteilen, bevor der nächste User neue Bilder einstellt.
So vermeiden wir hier ein Chaos, wo keiner mehr durchsteigt, wer wen was gesagt hat Yes
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14743
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von fribi am Mi Feb 16 2011, 13:21

Okay, dann werde ich mich beeilen, um auch noch die aktuellen Fotos beizusteuern. Wird aber vermutlich nicht vor heute Abend sein.....
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Marlene am Mi Feb 16 2011, 16:18

Bei Fotos auf folgendes achten:

Kamera parallel zum Boden im winkel von 90° halten, da bei schrägen Aufnahmen eine Verzerrung erfolgt die zu Fehlbeurteilungen führen können
ein Foto frontal - von vorn möglichst mit Röhrbein, wegen der Knochenachse
ein Foto lateral - seitlich möglichst mit Fessel
ein Foto solear - Sohlenansicht

nicht immer ganz einfach Umfall aber wichtig
avatar
Marlene

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.01.11
Ort : Sachsen

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von fribi am Mi Feb 16 2011, 16:23

Zunächst kann ich nur mal mit zwei seitlichen Fotos dienen, die meine Hufpflegerin gemacht hat. Das erste stammt vom Juli 2010:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und das zweite vom Januar 2011:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Man kann sehen, dass der Huf schon etwas steiler ist, als noch vor einem halben Jahr.

Da ich noch keine weiteren Fotos so wie von Marlene gewünscht liefern kann, lasse ich gerne jemand anderem den Vortritt...........
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Marlene am Mi Feb 16 2011, 16:41

@ fribi
zuerst einmal hübsch, Dein Kerl.
Um nicht ständig zu erklären welche Seite oder Stelle man meint, bitte ich die tierärztliche Nomenklatur zu übernehmen. Hufe immer vom Pferd aus mit links und rechts ansprechen, außen ist lateral, zur Körpermitte ist medial.
Auf dem Bild mit den beschlagenen Hufen kann man nicht viel dazu sagen, trotzdem fällt mir am linken Huf (immer vom Pferd aus gesehen) eine leichte Verbiegung der medialen (zur Körpermitte zeigende) Hufwand auf. Sie ist vom Schmied zum Eisen hin abgekappt worden. Die laterale (äußere) Hufwand ist gerader.
Daher ist anzunehmen daß die laterale Seite stärker belastet wird und die mediale Wand länger wächst daher schräger wird. Es bildet sich ein Zehenabweiser zur medialen Seite. Mehr kann man zu diesem Bild eigentlich nicht sagen.
avatar
Marlene

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.01.11
Ort : Sachsen

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von fribi am Mi Feb 16 2011, 16:56

@ Marlene
Danke für das Kompliment an Nick  Wink  Ich habe das erste Foto gewählt, weil man so einen Eindruck vom ganzen Pferd bekommt. Ist ja vielleicht auch wichtig - nicht nur die Hufe selbst. Oder?

Das Foto mit den Eisen habe ich nur als eines von relativ vielen hier reingesetzt, weil ich vom Tag der Eisenabnahme recht viele Bilder gemacht hatte.

Wie gesagt, ich muss noch "richtige" 90°-Winkel-Fotos machen. Ich weiß nicht, ob ich das vor Freitag/Samstag schaffen werde. (Nur falls jemand anderes schon mal zwischenzeitlich eine Huffrage hätte  Pfeiff  )


Zuletzt von fribi am Fr Okt 11 2013, 09:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Marlene am Mi Feb 16 2011, 17:02

@ fribi
Du hast recht ein gesamt Foto sollte auch dabei sein.
Super Fotos; aber bitte noch dazu schreiben, welcher Huf es ist.
In diesem Fall links vorne lateral. Erkennt nicht unbedingt jeder.
Juli 2010
Huf für die Fesselstellung zu flach, Trachten schieben etwas unter.
Januar 2011
Huf schon steiler, Trachten aufgefangen; gut gemacht Brav

Bei welcher Schule wurde Dein Hufpfleger ausgebildet. BESW??
Warum hat er den Tragrand nur gebrochen und nicht nach oben weiter ausgeschlichen??
Warum hat er die Schwebe im Tragrand belassen??

Bin jetzt bis 20:00Uhr unterwegs. Ciao Klugsch
avatar
Marlene

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.01.11
Ort : Sachsen

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von fribi am Mi Feb 16 2011, 17:10

Meine Hufpflegerin arbeitet nach NHC.


Die beiden anderen Fragen verstehe ich nicht ganz. Meinst Du die Mustangroll mit dem gebrochenen Tragrand? Kann ich leider nicht beantworten.

Und was meinst Du mit der "Schwebe"? Bin Laie, was Huf-Fachlateinisch anbelangt...........  Zwinker

Aber ich werde mich bemühen, die nächsten Fotos korrekt zu machen  Yes

P.S. Ich bin sicher bis nach 21 Uhr unterwegs...........  Kitzel


Zuletzt von fribi am Fr Okt 11 2013, 09:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Marlene am Mi Feb 16 2011, 17:27

Entschuldige das Huf-Latein (ich habe das große Latinum Klugsch)
aber ich bin von einer anderen Schule ausgegangen,bei NHC ist die Bearbeitung so zu erklären.
Ich würde etwas anderst arbeiten, aber ich bin nicht Dein Hufpfleger.
Wenn Du und Dein Nick zufrieden seid, ist es eine gute Arbeit. Yeah
avatar
Marlene

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.01.11
Ort : Sachsen

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Gast am Mi Feb 16 2011, 17:56

@fribi schrieb:Und was meinst Du mit der "Schwebe"?
Da Marlene es eben vergessen hat, damit ist gemeint, dass beim gezeigten Huf der Tragrand nicht plan auf dem Boden aufsetzt, sondern zwischen Zehe und Trachte keinen Bodenkontakt hat. Der Huf "schwebt" an dieser Stelle in der Luft. Zwinker

Sieht man bei Wildpferdehufen (dem Idealbild der NHCler) nicht selten. Daher erklärt der Hinweis einiges.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Marlene am Mi Feb 16 2011, 20:38

Danke Aura,
die Erläuterung für die Schwebe ist mir in der Eile entgangen.
Wink
avatar
Marlene

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.01.11
Ort : Sachsen

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Bláinn am Mi Feb 16 2011, 20:41

Das mit der Schwebe ist mir auch aufgefallen. Ich hab aber so etwas noch nie gesehen, geschweige denn gehört für was das gut sein soll?!

Dass es verschiedene Bearbeitungsrichtungen gibt weiß ich, aber dass der Huf nicht plan steht?! Verwirrt bin

Über eine Erklärung, was genau das bringen soll, würd ich mich freuen! Yes
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6921
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Marlene am Mi Feb 16 2011, 21:10

Hallo Blainn,
ich bin zwar kein Spezialist für NHC aber wir schauen ja auch über den Tellerrand.
Die NHC-Methode ist vom amerikanischen Schmied Pete Ramsey entwickelt worden, der Untersuchungen an wildlebenden Mustangs machte. Dabei entdeckte er, daß die Zehe der Tiere sehr stark abgerundet war (Mustangroll) und sich bei vielen Tieren 4 Punkte im Tragrand lokalisieren ließ, die stabiler ausgeprägt waren. Diese 4 Punkte bilden fast ein Quadrat (four Point theorie). Aufgrund dieser Untersuchungen werden bei NHC diese 4 Punkte künstlich angelegt um den natürlichen Mustanghuf zu imitieren. Falls ein NHCler mitliest hoffe ich dass ich alles richtig erklärt habe.
In Deutschland wird NHC von Detlev Urban ausgebildet. www.naturfuf.com
avatar
Marlene

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.01.11
Ort : Sachsen

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Bláinn am Mi Feb 16 2011, 21:50

Aha okay....Muss ich mal meine HO fragen ob die da noch mehr drüber weiß =)
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6921
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von fribi am Mi Feb 16 2011, 22:46

Meine Hufpflegerin hat dazu auch noch erklärt, dass diese "Delle" den Hufmechanismus stärkt. Beim Belasten des Hufs wird das Pulsieren dadurch verstärkt. Ich hoffe mal, dass ich das in etwa richtig weiter gegeben habe.

Und ja, ich bin mit ihrer Arbeit, ihren Erklärungen und vor allem mit dem Ergebnis bei Nick einverstanden. Man sieht ja auch, dass sich der Huf in die gewünschte Richtung verändert.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von amidar am Do Feb 17 2011, 11:35

Die Hufe sehen klasse aus, toller Strahl, da müssen wir noch hin.
Einzig die Sohlenwölbung scheint noch nicht so ausgeprägt, aber das wird!
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von fribi am Do Feb 17 2011, 11:50

Genau, mit der Sohlenwölbung ist meine HP auch noch nicht zufrieden, aber auch sie meint, dass dies noch kommen wird.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von fribi am Sa Feb 19 2011, 23:44

So, heute habe ich es geschafft, Fotos zu machen. Es sind allerdings viele, weil ich ja jeden Huf von der Seite, von vorne und als Sohlenansicht fotografieren "musste". Die letzte Hufbearbeitung war vor zwei Wochen. Hier nun das Ergebnis:

So sehen alle vier Hufe nach dem Ausritt aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vorne links:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hinten links:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vorne rechts:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hinten rechts:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So - und jetzt seid ihr dran. Nochmal zur Erinnerung, Nick läuft seit November 2009 barhuf, also seit 15 Monaten. Noch sind wir nicht dort, wo wir hinmöchten. Die Hufe sollten noch ein bisschen steiler werden, die Hufsohle sollte sich noch mehr wölben. Aber die Veränderungen sind sichtbar und ich denke schon, dass wir das noch schaffen werden.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von blondie am So Feb 20 2011, 15:56

wow also ich finde die Hufe sehen von der Form her super und auch kräftig aus...

Ganz so flach ist er auch nicht mehr... da müssen wir auch noch hin..

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17981
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Marlene am So Feb 20 2011, 19:21

Auch auf die Gefahr hin von Euch gesteinigt zu werden, gebe ich mal meinen Senf dazu. Janein
Nicht meckern Ihr habt es so gewollt. Engel
Von frontal und lateral stimme ich zu: gute Optik.
Solear habe ich allerdings einige Kritikpunkte. Klugsch
Die mittlere Strahlfurche ist mir zu eng, hier können sich Bakterien einnisten und zu Hufgeschwüren führen. Nach 2 Wochen Bearbeitung dürften sie nicht schon wieder so zugewuchert sein. Auch Einrisse Im Strahl müssten ausgeschnitten werden.
Die Eckstreben sind für mich auch noch verbesserungswürdig. Man sieht auf dem Bild solear hinten links eine tiefe mittlere Strahlfurche, die laterale Eckstrebe ist leicht verbogen und zur Strahlfurche angeschrägt, dadurch wächst sie zu schnell über die Sohle und führt zu Unterwanderung mit Bakterien. Alle schwarzen Risse kommen vom Zerfallshorn in das sich Bakterien eingenistet haben die das Horn zersetzen und zu Hufgeschwüren führen kann.
Wink
avatar
Marlene

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.01.11
Ort : Sachsen

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Fellnase am So Feb 20 2011, 19:28

Ich habe nur eine Frage: werden die mittleren Strahlfurchen gegen Strahfäule behandelt ?

Mein Pferd hat auch solche (eigentlich ist es nur noch ein Huf) und meine HO sagte ich muss sie täglich behandeln und die Einrisse werden auch von ihr aufgeschnitten.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14743
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von fribi am So Feb 20 2011, 20:13

@Marlene schrieb:
Die mittlere Strahlfurche ist mir zu eng, hier können sich Bakterien einnisten und zu Hufgeschwüren führen. Nach 2 Wochen Bearbeitung dürften sie nicht schon wieder so zugewuchert sein. Auch Einrisse Im Strahl müssten ausgeschnitten werden.
Die Eckstreben sind für mich auch noch verbesserungswürdig. Man sieht auf dem Bild solear hinten links eine tiefe mittlere Strahlfurche, die laterale Eckstrebe ist leicht verbogen und zur Strahlfurche angeschrägt, dadurch wächst sie zu schnell über die Sohle und führt zu Unterwanderung mit Bakterien. Alle schwarzen Risse kommen vom Zerfallshorn in das sich Bakterien eingenistet haben die das Horn zersetzen und zu Hufgeschwüren führen kann.
Wink
Vielen Dank für diese Beurteilung. Es gibt selbstverständlich keine Steinigung!
Aber eine Frage. Was kann ich selbst zwischen den Bearbeitungsintervallen für den Huf tun? Im Moment haben wir 5-wöchige Intervalle. Soll ich selbst diese Wucherungen entfernen? Soll ich etwas gegen mögliche Strahlfäule unternehmen?

Überhaupt - was kann man tun, um das, was Du kritisierst, zu verbessern?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12371
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Marlene am So Feb 20 2011, 21:05

schreck Glück gehabt. Puh

Ja Du kannst was tun,
die tiefen mittleren Strahlfurchen sollten heilungsfördernd behandelt und mit Watte oder Hanf ausgestopft werden.
Ich selbst verwende entweder HorsePlast von cdVet oder Propolis-Tinktur vom Imker. Die Watte hat den Sinn Fremdkörper das Eindringen zu erschweren, zusätzlich übt der Stopfen Druck auf die Lederhäute aus und fördert so das Wachstum des Hornes.
Weiter solltest Du Deinen Hufbearbeiter bitten den Strahl etwas besser auszuschneiden und die Sohle besser von Zerfallshorn zu säubern.
Die in der Blättchenschicht eingetretenen Steinchen sollten auch entfernt werden, um Folgeschäden zu vermeiden. Falls Du es mit einem Hufräumer nicht schaffst,
kann man einen Nagel an der Spitze um 90° umbiegen und ihn als Kratzer verwenden.
Yeah
avatar
Marlene

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.01.11
Ort : Sachsen

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von amidar am So Feb 20 2011, 21:50

Ich finde den Strahl völlig ok so, würde maximal die kleinen Fetzen abschneiden. Am Strahl und der Sohle am besten nur feste mit einem Hufkratzer oder stumpfem Hufmesser bearbeiten, dann kannst du nicht zu viel wegschnitzen. Du merkst sehr gut, was wegkann und was nicht, das tote Horn ist krümelig und lässt sich mit etwas Druck gut entfernen. Ansonsten, was da nicht hingehört, sollte sich auch durch Bewegung auf hartem und sandigem Untergrund selber entfernen.
Die Eckstreben nutzen sich normalerweise selber in die passende Länge ab, ich habe seit 6 Monaten nichts dran gemacht und die sehen gut aus.
Der linke Vorderhuf hat an der Innenseite eine leichte Verbiegung, da würde ich ganz wenig gegenraspeln.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Hufbeurteilung - Fotos

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 15 1, 2, 3 ... 8 ... 15  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten