Auslaufbefestigung am Hang

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von RedRebell am Mo Feb 14 2011, 00:55

Ich habe gesucht, aber kein passendes Thema gefunden. Sollte es doch eines geben, bitte meine Unfähigkeit verzeihen rotwerd

Die Eltern meines Freundes haben daheim eine kleine Landwirtschaft (6 Jungrinder, ca. 7ha Fläche) und möchten es in absehbarer Zeit wegen dem Alter übergeben. Entweder wir übernehmen mit Pferdehaltung oder es wird verpachtet.

Ich bin jetzt beim überlegen, was alles möglich ist bzw. was machbar ist. Da mein Freund keine Ahnung von Pferdehaltung hat, kümmere ich mich drum was alles geht. Damit er das in seine Überlegung, ob wir übernehmen einfliessen kann (wegen den finanziellen und Arbeitsaufwand).

Gedacht habe ich mir eine Offenstallhaltung für 2-4 Pferde mit Auslauf (ca. 20x50m). Leider ist die Fläche die ich geplant hätte teils abschüssig.

Kann man Hänge mit Paddockplatten befestigen?
Vielleicht hat hier wer ja damit Erfahrung und kann davon berichten. Oder ist es machbar den Auslauf teils/ teils zubefestigen? Also teils mit Platten/ Sand befestigen und teils Naturboden (schöner Humusboden) zu lassen.

Damit ihr euch was vorstellen könnt, hier ein Bild:
(Rot = Auslauf, grün = hier beginnt das Gefälle, gelb = Offenstall)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ungefähr so ist dle Lage und Gefälle des Hofes (das auf dem Bild ist ein anderer). Leider ist die gerade Fläche bei uns nicht so breit.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bitte um eure Erfahrungen und was ihr machen würdet. Wäre echt froh darum Yes
avatar
RedRebell

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von fribi am Mo Feb 14 2011, 08:13

Ich habe leider keine Erfahrungen, die ich weiter geben könnte. Wäre es vielleicht möglich, den Hangteil nur dann zu öffnen, wenn es die Witterung erlaubt? Man könnte doch nur den flacheren Teil befestigen.

Übrigens, eine tolle Gegend! Bei diesem Foto kommt ja fast Neid auf......
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12348
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von Fellnase am Mo Feb 14 2011, 08:19

Unser Paddock ist auch abschüßig (aber nicht so steil wie bei euch) und wenn oben Sand aufgeschüttet wird, fließt er mit dem Regenwasser nach unten.

Es ist wohl geplant, dass im Sommer der Paddock so neu gestaltet / befestigt wird, dass der Sand nicht fließt, aber das Wasser auch nicht stehen bleibt. Die Juniorchefin meinte, sie werden evtl so aufschütten, dass es später in Terassenform ist (mehrere kleine "Terassen").

Dazu kann ich wohl erst im (spät) Sommer mehr und genauer schreiben.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14625
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von RedRebell am Mo Feb 14 2011, 09:19

Danke für eure Antworten!

@fribi
Ja es ist dort echt schön. Sicht über das Tal und da es auf der Sonnenseite liegt, ist es hier meistens schön warm und sonnig.

Wenn ich nur das flache als Auslauf mache, ist das dann nicht zu wenig?

Im vorigen Stall waren auf einer Fläche von ca. 15x10m 8 Pferde! Das war mir echt zu eng und das will ich meinem Wallach nicht mehr zumuten.

@fellnase
Darf ich das mit den Terassen so verstehen, wie die Teiszetassen in China? Also stufenmässig.
avatar
RedRebell

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von Fellnase am Mo Feb 14 2011, 09:30

Genau, stufenmässig, aber große Stufen.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14625
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von blondie am Mo Feb 14 2011, 09:47

Also ich fände den Auslauf jetzt nicht sooo klein Zwinker

weißt du wieviel Prozent das ca. sind? Damit kann man gut bei den Paddockmattenherstellern anfragen Yes

Die Landgrid kann man bei Gefälle auch gut befestigen damit haben wir die Einfahrt zum Stall befestigt das dürften so um die 12-16% sein.

Bei den anderen Matten (Gummi) hat man weniger.

@Fellnase
warum große Stufen? bzw. inwiefern (höhe)?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von Fellnase am Mo Feb 14 2011, 09:50

@blondie, weil der Sand immer den Hang runter gespült wird und ganz viele Steine übrig bleiben.

Wie ich es verstanden habe werden die Stufen nicht hoch sein. Wie gesagt, dass wird der SB machen.

_________________

Reiki für Pferde / Tierkommunikation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14625
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von blondie am Mo Feb 14 2011, 10:46

hm also die Stufen sollten nicht so hoch sein wenn die nicht abgesperrt werden.

Sprich wenn die Pferde da laufen sollen hoch runter rüber usw. sollten diese so konstruiert sein das ein Pferd sich nicht verletzen kann wenn es runter oder raufstolpert /fällt.

Haben in ehemaligen OS vom Züchter Stufen mit max. 10 cm gehabt.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von RedRebell am Mo Feb 14 2011, 10:53

Also findet ihr den Auslauf dan nicht zu klein? Ich bin mir nicht sicher.

Wieviel Prozent Gefälle das ist kann ich nicht sagen. Bin schlecht im schätzen. Müsste da meinem Freund fragen. Dürfte aber auch so bei 10% liegen.

Wie habt ihr die Einfahrt befestigt? Nur mit den Platten od. auch Sand drüber. Ich habe bedenken, dass die Pferde nur auf den Platten rutschen wenn es feucht ist (meiner ist Barhufer).

Ich habe zwar gedacht, den Auslauf mit Holz zu begrenzen. Aber trotzdem wird der Sand sich dann verabschieden und bei der Begrenzung unten festsetzen. Oder gibt es noch alternative, schwere Tretschichten?

Auf den Auslauf mit den Stufen wär ich mal gespannt. Schaut sicher gut aus.
avatar
RedRebell

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von Gast am Mo Feb 14 2011, 10:55

Zu Stufen.... da wo ich Willi kaufte standen die Pferde (3 Großpferde und Willi) im Offenstall und da gabs eine Treppe für die Pferde. Darüber kamen sie in den Stall rein. Die war mit sehr breiten und flachen Stufen ausgestattet. Das hatte der Mann der Besi gebaut, sie damit geschockt weil sie davon ausging dass das nicht klappt. Aber die Pferde hatten nie Probleme damit.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von blondie am Mo Feb 14 2011, 11:50

Stimmt RedRebell die Dinger sind für Barhufer zu rutschig... denke auch das sich hier der Sand zwar in den Fugen hält aber der obendrauf genauso flöten geht Pfeiff

Mittlerweile gibt es hunderte Anbieter von Tretschichten und egal wen du fragst jeder erzählt dir er hätte das beste Rolling Eyes aber ich muss auch ehrlich sagen ich hab mir 1-2 Anbieter angesehen und das gleich wieder verworfen... das ist so teuer Huh und *nur* für einen Auslauf No das ist mir zu viel Geld.

Vom Auslauf und Stallplatz gibt es eine Formel:

Wh = Wiederristhöhe

Für den OS Bereich: >= 3xWh² / Pferd z.B. 1,60m² x3 = 7,68m²

Für den Auslauf gilt: bis 2 Pferde 150m² je weiteres Pferd je 40m² mehr in deinem Fall 4 Pferde (150m² +40m² +40m²) = 230m²

bei 20x50m² wären es 1000m² mehr als das 4 fache was sicherlich klasse ist aber nicht unbedingt notwendig die Hälfte wäre auch ok Yes

Ich hab für meine beiden jetzt ca. 260-300m² befestigten Auslauf geplant.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von fribi am Mo Feb 14 2011, 11:52

Dann wäre die günstigste Variante also doch, den Hang abzuteilen und nur bei geeigneter Witterung freigeben?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12348
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von RedRebell am Mo Feb 14 2011, 20:03

Dann wird das wirklich besser sein, den Auslauf kleiner zu machen. Für meinen Geschack ist et dann halt so Schlurfartig. Aber das ist immer noch mehr Fläche als bei der vorigen SB 8 Pferde hatten Yes

Schön wäre es halt für mich gewesen, wenn sich ein kleiner Reitplatz in den Auslauf reinmachen ausgegangen wäre. Aber da kann man halt nix machen. Das zu begradigen ist einfach zu teuer - aber vielleicht sollte ich mal Lotto spielen Daumendrück
avatar
RedRebell

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von fribi am Mo Feb 14 2011, 20:09

RedRebell schrieb:................ aber vielleicht sollte ich mal Lotto spielen Daumendrück
Das sage ich mir auch immer lol
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12348
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von regina68 am So Feb 20 2011, 08:35

@RedRebell, aus welchen Weißenstein kommst du? Aus Kärnten?

Ich habe dasselbe Problem, der Auslauf hat teilweise etwas Gefälle. Ich habe ihn in 3 Bereiche geteilt. 1x rund um den Stall, da gehts etwas auf und ab, dann 2. den birkenhain, wo teilweise ziemliche Schräglage ist und 3 den Obstgarten, der eben ist. Im Frühling wird für die Pferde ein eigener Offenstall gebaut und dann werde ich den Auslauf 1 mit Rasengittersteinen befestigen. Den Auslauf 2 sperre ich immer, wenn der Boden sehr nass ist. Auslauf 3 wird auch nur bei trockenen Bodenverhältnissen benutzt. Dort möchte ich auch ein kleines Dressurviereck einrichten :-).
avatar
regina68

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 05.01.11
Ort : Kärnten/Österreich

http://www.thyssen-design.at

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von RedRebell am So Feb 20 2011, 10:30

Ich wohne nicht in Kärnten. So heißt die Straße. Kennst du den Pass Thurn in Mittersill (Salzburg)? Da ist es.
Dein Stall und Ausläufe klingen echt super! Stell mal ein Bild rein, wenn ihr fertig seid.
Rasenpflastersteine werde ich keine nehmen. Ich möcht gerne eine Sandplatz. Meiner wuzelt sich so gerne im Sand. Das geht mit den Steinen nicht so.
Wie stark geht es bei eurem Stall auf und ab? Hast du vor das zu ebnen od. lässt du das?
Platz klingt gut. Wird aber bei uns ned gehen. Ist fast keine geeignete Fläche da.
avatar
RedRebell

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 13.02.11

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von regina68 am Fr Feb 25 2011, 18:10

So rund um den Stall sind meine 2 schon viel unterwegs, da kommen dann auch die Gittersteine hin. Ganz ebnen werde ich nicht, mit der Erde vom Stallaushub werde ich das ganze nur etwas flacher machen. Und wälzen tun sich meine auch gerne, am liebsten im Gatsch, dann habe ich panierte Pferde rotwerd
avatar
regina68

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 05.01.11
Ort : Kärnten/Österreich

http://www.thyssen-design.at

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von Bláinn am Sa Dez 03 2011, 12:43

Schließ mich hier mal an.

Ziehen am 1.1 in einen neuen Stall um, mit Halle.

Dort stehen unsere beiden in einem Holzoffenstall zu 2.
Der Stall ist 20 qm2, mit Vordach.

Paddock selber hat über 100qm2, kann beliebig vergrößert werden.

So der Paddock ansich ist gerade, also keine Hanglage.
Ist auch schon abgeschoben und mit einem Rieselgemisch aufgefüllt worden, das liegt aber nicht mehr komplett oben drauf (ist letztes jahr gemacht worden)

So die SB will nun auf jeden fall noch etwas richtig befestigen, da sie keine Matsche haben will. FInd ich super, im momentanen Stall ist der Paddock nämlich Hanglage und reiner Mutterboden. Also sehr matschig wenn es mal regnet....

So jetzt war unsere Überlegung (sind durch unsere Bekannten in Canada draufgekommen) dass wir uns vom Kieswerk stink normalen Schotter holen, damit auffüllen, da drauf dann diese Rasterplatten und auf die Rasterplatten dann ein Sandgemisch.

Jetzt stellt sich für uns nur die Frage was für ein Sandgemisch sich da eignet? Bei uns im Wald haben sie so ein Sand-Kiesgemisch verteilt. Das ist super. Der Kies ist klein und rund und das gefriert auch nicht schnell und ist nie nass mit Pfützen.

Es soll jetzt natürlich nicht der teuerste sein. Das teurer gleich besser ist, wissen wir, aber bis jetzt standen unsere Pferde auch auf einem unbefestigten Hanglage Paddock, da ist der Paddock jetzt ohne die richtige Befestigung schon mehr Luxus!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von blondie am Sa Dez 03 2011, 17:46

Wenn es wirklich nur Kies ist (rund) hört sich doch das gar nicht schlecht an Yes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von Bláinn am Sa Dez 03 2011, 18:06

Wir wissen eben nicht ganz genau, aber der Sananteil ist seeehr hoch!
Was könntest du denn für einen Sand empfehlen? Hast das Thema ja vor nicht allzu langer zeit auch gehabt.

Haben jetzt mal nach Rasterplatten gegoggelt, gar nicht so einfach da "Seine" herauszusuchen!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von blondie am Sa Dez 03 2011, 18:13

Jupp @Blainn
hm habt ihr iwo eine Papierfabrik? Wenn ja nehmt ein Sieb das kostet nix und ist echt spitze Yes

Naja ich hab ja lange hin und her überlegt... eigentlich wollte ich Quarzsand war mir aber dann zu teuer erstmal...

Habe jetzt "Mainsand" also einfach einen gesiebten Sand ohne Steine & Co.

Ein Vorteil des Sandes ist gegenüber des Quarzes ist wohl das der auch nicht sooo schnell friert... da wo Frost war, war der Platz meiner RL schon hart... mein Auslauf allerdings noch "butterweich" ...

Ich wollte ja keine Steine drin weil ich weiß das bei uns nicht nur Kiesel darin landen sondern auch größere und eckige (hatten wir oben am anderen STall) da sind wir dann mit Rechen und Gabel druch und haben die größten Dinger raus (die waren stellenweise auch ganz schön scharfkantig).

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von Bláinn am Sa Dez 03 2011, 18:31

An Papiersieb hab ich natürlich als allererstes gedacht aber da ist bei uns in d Gegend gar keine!!

Ja gut wir lassen uns den Sand natürlich vorher zeigen.... kommt natürlich auch auf den Preis drauf an! Wir brauchen ja auch nicht so viel Sand sondern nur etwa 5cm Tretschicht.

Aber schon mal danke!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von Bláinn am Sa Dez 03 2011, 18:54

Edit: Falsch, hab grad nochmal selbe gegoogelt (hab vorhin nur schatz gefragt und der hat gesagt, dass es bei uns keine Papierfabriken gibt) und einige Papierhersteller bzw auch ne Fabrik gefunden.)
Hat jede Papierfabrik diesen Papiersieb oder müssen die dabei was spezielles herstellen?

Das wär ja echt genial. Muss ich mich am Montag gleich mal durchtelefonieren und nachfragen.

Danke Blondie Zwinker
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6929
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von blondie am Sa Dez 03 2011, 19:01

Öhm gute Frage... Pfeiff

Denke aber nicht, Fragen kostet ja nix Zwinker

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von blondie am Mo Okt 15 2012, 13:16

Ich schieb das mal hier mit rein Zwinker

Also... ich würde gerne ein Stück Wiese am OS als verlängerten Auslauf noch offen lassen...

ABER

a) Hanglange leicht abschüssig (steile Stück schon abgetrennt)
b) richtig befestigen z.b. mit Platten darf ich nicht
c) Hackschnitzel... komm ich bis jetzt an noch keine ran
d) Sand... wenn wieder Gras wächst nehmen die Pferde zuviel Sand mit auf (Kolikgefahr)

... irgendwer noch Ideen?....

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17975
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Auslaufbefestigung am Hang

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten