Freilaufen / Freispringen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Vina am Mi Feb 01 2012, 13:01

Wie willst du denn einen Handwechsel machen ?
Wie Fribi schon schreibt ist deine Körpersprache super wichtig!
Die Peitsche sollte ja auch nur als Verstärkung dienen oder eben so wie Fribi sie nutzt ( als verfeinertes "Zeichen" - mir fällt das Wort gerade nicht ein .. )
Achte mal auf deine Stellung zum Pferd, auch wie deine Füße stehen und wohin du dein Gewicht verlagerst. Was tust du mit deinen Händen? Vielleicht versperrst du ihm durch Gewicht oder deine Gestik den Weg nach rechts oder links ...
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Quarterlove am Mi Feb 01 2012, 15:17

ALso, ich schneide ihm denWeg ab, indem ich vor seinen Kopf komme und den Arm dabei ausstrecke...Bis Ende November hat das immer prima geklappt, jetzt geht es gar nicht mehr. ER VERSTEHT NICHT WAS ER TUN SOLL!!!!!
Ich denke schon, dass ich das Problem bin aber ich weiß einfach nicht, was ich geändert habe....Ich hatte schon meine Reitlehrerin dabei und sie meint, ich mach alles okay nur nicht energisch genug. ABer ich habe es sonst auch nicht anders gemacht.....Und früher habe ich nie wild mit der Pitsche fuchteln müssen, das versuche ich erst, seit meine RL es mir gezeigt hat. Ich konnte früher auch ganz "nett" mit ihm reden und er hat alles gemacht. Gut, er ist ein kleines bisschen faul, aber das war nicht unser Problem.
Ansonsten verhält er sich wie immer - auch nicht respektlos oder so. Mir macht es so den Eindruck als hätte er zu nichts Lust. Auch unterm Sattel ist er so schwierig zu motivieren.
Er steht jetzt seit November im Offenstall, aber das kann doch nicht der Grund sein, oder?
Er kommt immer noch auf Zuruf zu mir, folgt mir auch ohne Strick, spielt mit, wenn ich ihn auffordere.... Bodenarbeit scheint ihm noch am meisten Spaß zu machen.....
Vielleicht merkt er aber ja auch, dass ich dieses Rumlaufenlassen im Roundpen selber total öde finde?????
avatar
Quarterlove

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 23.01.12
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Pergamemnon am Mi Feb 01 2012, 15:22

Wie wäre es, wenn ihr im Roundpen etwas anderes macht?
Mal Schrecktraining mit Flaggen oder Plane. Oder du besorgst dir mal einen großen Gymnastikball mit dem er spielen darf? Vielleicht fehlt es etwas an Abwechslung.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Quarterlove am Mi Feb 01 2012, 15:52

Ich fürchte, du hast es auf den Punkt gebracht: er ist ja meine Reitbeteiligung und hat Kissing Spines. Dadurch lief er im Dezember sehr, sehr klemmig woraufhin seine Besitzerin anordnete, dass er nur noch entweder (ausgebunden) geritten oder eben ausgebunden longiert werden darf.
Bis zu dem Zeitpunkt habe ich ganz viele unterschiedliche Sachen mit ihm gemacht: spazierengehen, Slalom um Pylonen, rückwärts durch Stangen, Planen"training" usw. Da war er viel williger und wir hatten keinerlei Probleme!!!!!
Gestern haben wir dann mal wieder ein paar Sachen davon gemacht und ich hatte den Eindruck, dass es ihm Spaß macht (oder er war nur scharf auf die Belohnungen lol ). Er ist wirklich ein ganz toller Charakter, deswegen glaube ich auf keinen Fall, dass er nur bockig ist wenn er beim Laufen nicht umdreht!!!!!
avatar
Quarterlove

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 23.01.12
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Vina am Mi Feb 01 2012, 15:56

Ist doch super, wenn du weißt, was ihm Spaß macht!
Und wenn du aber möchtest, dass er die Richtung wechselt, dann wirst du eben mal energischer. Meistens legt sich das danach gleich wieder ..
Das mit dem Ausgebunden-Laufen verstehe ich absolut nicht.
Umso cooler finde ich es, wie du ihn beschäftigst Yes
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Quarterlove am Mi Feb 01 2012, 16:13

Ich verstehe es mit dem ausgebunden laufen auch nicht und mache es auch nicht. Ich habe extra meine RL mal gucken lassen und er läuft wirklich gut v/a und nimmt auch den Rücken hoch. Ich muss halt immer dran bleiben sonst fängt er an zu schluffen, aber das macht mir nix. Und Bodenarbeit macht uns einfach beiden viel Spaß - das ist so locker und ungezwungen und tut uns beiden richtig gut Yes
avatar
Quarterlove

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 23.01.12
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Vina am Mi Feb 01 2012, 16:16

Hört sich super an Yes
Versuch es einfach mal mit dem Energischer sein, manchmal ist das einfach Einmal nötig.
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3040
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Quarterlove am Mi Feb 01 2012, 17:21

okay Zwinker
avatar
Quarterlove

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 23.01.12
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Pumpernickel am Mi Apr 25 2012, 11:03

Ich muss das Thema "Freispringen" mal wieder aufleben lassen:
Undzwar ist meine Stute eher von der faulen Fraktion. Es hat sich schon sehr gebessert, aber trotzdem würde sie nie auf die Idee kommen von selbst Runde für Runde zu galoppieren :D Jetzt hab ich die Tage mal beim laufen lassen einen kleinen Sprung aufgebaut zum probieren (etwa Cavaletti-Höhe) und sie ist von ganz alleine und super drüber gegangen und das immer wieder. Sie scheint richtig Spaß daran zu haben Lächeln Jetzt frag ich mich, wie oft darf man sowas machen? Wode ist 18 Jahre alt und auch in jungen Jahren, soviel ich weiß auf A-Niveau gesprungen. Sie hat keine gesundheitlichen Probleme. Muss ich sonst irgentwas noch beachten? (ausreichend warm laufen ist selbstverständlich)
avatar
Pumpernickel

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 09.09.10
Ort : Ruhrgebiet

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Catana am Mi Apr 25 2012, 23:30

Unser Herr ist auch fast 18, hat aber keinerlei Springausbildung genossen. Trotzdem springt er unheimlich gerne.
Du brauchst nicht viel mehr zu beachten, als dass, was dein Pferd dir zeigt. Wenn sie nicht mehr mag, es ihr zu hoch wird oder sie sich unsicher wird, dann mach Schluss oder bau etwas niedriger. Das wird sie dir zeigen.
Solange du nicht zu viel Druck machst, musst du nur auf den Standart achten: gutes Aufwärmen, nicht zu viel Tempo, passende Abstände (bei mehreren Sprüngen), sicher bauen (Stichwort: Verletzungsgefahr) und ganz viel Lob damit der Spaß daran erhalten bleibt.

Zum 'wie oft': Wie oft lässt du sie denn laufen? Ich persönlich finde, dass 1mal pro Woche genug ist, damit es etwas besonderes bleibt woran mein Pferdchen Spaß hat und 'sich drauf freut'.
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1183
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von sisi am Mo Sep 15 2014, 21:25

Ich hab heute gestaunt. Apache war wohl das erste Mal in ihrem Leben in einer Halle. Erst hatte ich sie kurz an der Longe und dann hab ich sie frei laufen lassen. Ich war platt, wie schön sie getrabt ist. Schweif leicht aufgestellt und sie ist geschwebt. Klar war sie etwas aufgeregt aber nicht übermäßig. Meine SB meinte hinterher, dass sie ja richtig schön läuft. Hab nur gegrinst und gesagt, daß ich auch nicht wusste, daß sie das kann. Ob das wohl auch am Boden liegt?
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten