Freilaufen / Freispringen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Fellnase am Do Feb 10 2011, 08:16

Ich mache hier einen Kombi-Thread für beide Themen auf.

____________________


Oft im Winter hat man nicht so viele Möglichkeiten das Pferd zu bewegen und man lässt es in der Halle "freilaufen".

Beim Freilaufen muss man auch daran denken, dass das Pferd im Schritt vorgewärmt wird und es nicht nach mehreren Stunden Boxenaufenthalt / rumstehen auf dem Paddock, Weide o.ä. einfach kopflos losprescht.

Welche Erfahrungen habt ihr beim Freilaufen gemacht ? Habt ihr beobachtet, dass Stuten und Wallache /Hengste sich anders beim freilaufen verhalten ?



Ich persönlich lasse nicht oft freilaufen. Bei mir ist es meistens kombiniert mit der Bodenarbeit: zu erst wird irgendwas "getüftelt", zum Schluss lasse ich frei zum wälzen und zum ein paar Mal um die Halle traben und galoppieren, damit mein Pferd den Kopf richtig frei bekommt.

Mein Pferd ist ein Wallach und manchmal hat er richtig Lust Gas zu geben (wird nicht aufgefordert, sondern er kann es ggf. selber enstcheiden und das merke ich schon, wann es so ist), manchmal schicke ich ihn im Trab los (siehe oben).
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14878
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Solar am Do Feb 10 2011, 08:30

Also ich habe im alten Stall öfters mal kleine Cavalettis aufgebaut und sie laufen lassen.
Ich muss nicht wirklich viel machen, Madame geht ab wie Schmitz Katze, wenn ich da oben sitzen würde könnt ich mich nicht mehr halten.
Heute werde ich sie in den Roundpen schicken, momentan sind die Bodenverhältnisse schlecht, so das die Pferde zwar draussen stehen sich aber nicht großartig bewegen. Mein Mädel ist unausgelastet und das merkt man. Reiten ist momentan nicht so die Freude!
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von fribi am Do Feb 10 2011, 08:34

Interessantes Thema. Ich lasse Nick relativ oft frei laufen, weil ich nicht immer Zeit für ausgiebiges reiten habe und auch, weil ich ihn nicht nur in der Halle reiten möchte.

Nick ist Wallach und freilaufen praktizieren wir auf sehr unterschiedliche Arten. Mal mit und mal ohne Begleitung (des gibt zwei Stuten und ein Wallach, die immer mal wieder zusammen mit Nick in der Halle sind).

Normalerweise dürfen die Pferde zuerst mal in der Halle machen was sie möchten. Komischerweise rennen unsere Pferde nicht direkt los sondern sie "erkunden" die Halle, schnuppern am "Äppel-LKW" (Schubkarre) um zu sehen, wer schon da war und wälzen sich auch.

Wenn ich nicht speziell Bodenarbeit mache oder longiere werden die Pferde dann nach einer gewissen Zeit auf die "Umlaufbahn" geschickt. Das funktioniert prima, auch wenn sie zu zweit sind. Es genügen z.B. kleine Signale für einen Handwechsel.

Übrigens kommt es beim freilaufen manchmal vor, dass Nick mich "angiftet". Dennoch läuft er so, wie ich es haben möchte. Dieses Verhalten zeigt auch Melody, wenn sie mit Nick zusammen läuft. Wobei sie eher ärgerlich mit dem Kopf schlägt und Nick mehr die Ohren legt.

Ich bin mir jetzt nicht sicher, was diese Reaktionen bedeuten, denn die Pferde scheinen das freilaufen nicht zu verabscheuen..........

Ach ja, freispringen mache ich auch hin und wieder. Ebenfalls in unserer Longierhalle. Da kreuze ich zwei Stangen und lasse Nick ein paar Mal drüber gehen. Das scheint ihm richtig Spaß zu machen. Er könnte ja locker an den Hindernissen vorbei laufen, aber er springt richtig gut!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12414
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von PetiteNoblesse am Do Feb 10 2011, 08:43

Ohh ja...

Im Winter habe ich am alten Stall öfters freilaufen gelassen.
Sei es als "Bewegungsersatz" oder zum Kopf freik riegen oder eben nach dem Reiten als Belohnung.

Mein Wallach ist immer abgegangen wie Schmitz Katze.. auch nach dem Reiten. Rollbacks, Stops, steigen, buckeln, bocken.. für andere schön anzuschauen, für mich ein Graus. aber was sollte ich machen?? er brauchte das rumrennen zwischendurch einfach, weil er ja nicht rauskam.
Aber ist gottseidank nie was passiert.

Beim Freispringen das letzte Mal konnte ich draussen nicht longieren - in der halle im winter zu longieren, wenn er keinen auslauf hat, wird gefährlich für alle beteiligten!
also bin ich gaaaanz lange zügig schritt draussen gegangen, dann in die Halle und erst malö laufen lassen.. ohne die Reihe springen zu lassen.
da ist er auch abgegangen.. habe gedacht, der geht über die Bande.. Umfall hätte er sich nicht ein wenig beruhigt, hätte er auch nicht in die reihe gedurft.
und dann in der reihe.. hopp,hopp,hopp und direkt nach dem letzten sprung stehen geblieben und sich abholen lassen vz zwei verschiedene Pferde... hihi

Am neuen Stall habe ich ihn noch nicht laufen lassen.
Meine Angst ist, dass er über die Bande springt...in der letzten halle war ein vorraum da, die neue halle hat jetzt kein vorraum und auch nur ne bandenhohe tür.. da habei ch etwas sorge..
aber er kann ja auf der weide rennen so viel er will.... vondaher sicher nicht so schlimm!
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von PICO2001 am Do Feb 10 2011, 09:21

Naja ich habe ja mit meinem keine anderen Möglichkeiten als das Laufenlassen in der Halle! Aber das läuft eigentlich immer nach dem Motto von Pico "Mach du mal ich guck derweile raus!!" lol

Naja wir machen das 3-mal die Woche, da wird das langweilig! Ich mache dann so ab und an bisl "Schocktraining" indem ich ihm Planen oder Raschelplanen so hinlege das er da durch bzw. drüber muss und wenn er sprint warten schon de nächsten! Aber wenn keiner drauf sitzt, dann hebt ihn sowas eigentlich ni an! Dann spielen wir ab und an Ball...so 5 Minuten macht er dann auch mit, danach is es ne sehr einseitige Angelegenheit! Naja und Slaloms und Stangentraining und durch Bändchen durchtraben und so! Einfach immer bisl was anderes mit dazu damit er ni einfach nur so läuft sondern auch bisl acht geben muss!

Aber ein Rennen könnt ich mit ihm ni gewinnen..grins

Auch wenn er mal mit nem anderen Pferd in de Halle darf steht er fein in der Mitte und guckt zu wie der andere sich da zum Obst macht!

Aber ich würde ni sagen das es nen Unterschied zwischen de geschlechter gibt bezüglich der "Schnelligkeit auf der Bahn", aber meist erkunden Wallache mehr als Stuten wenn sie sich denn mal die Zeit dazu nehmen..find ich!
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3195
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Gast am Do Feb 10 2011, 10:21

Als Willi noch im Verein stand hab ich ihn öfter frei laufen lassen. Manchmal mit anderen aber meistens alleine. Wenn er alleine ist muss man ihn ein wenig antreiben, dass er sich mal beweget... ein bissel spielen, mitrennen usw.
Wenn wir alleine in der Halle waren hab ich auch gerne mal nen Paar Stangen hingelegt und nen kleinen Sprung aufgebaut. Das macht Willi auch viel Spaß.

Seit er jetzt bei uns steht kommt es nicht mehr so oft vor, dass ich ihn in der Halle freilaufen lasse. Einfach weil ich nicht weiß ob die Halle frei ist und u.U. ewig warten müsste bis ich rein kann.
Im Sommer geht das manchmal wenn ich sie runter zur Sommerwiese bringe, dann pack ich beide kurz in die Halle zum abreagieren (nich dass die mir mal durch den Zaun rennen).... dann verhält sich das so, dass Heidi der Anstifter ist. Sie stichelt und beißt Willi öfter mal in die Schweifrübe nach dem Motto: Los komm fang mich doch!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von azgirl am Do Feb 10 2011, 13:57

Meine Pferdchen stehen in einem geraeumigen Offenstall, da koennen sie sich eigentlich auch viel bewegen.
Wir haben hier aber keine Weiden also kommen sie taeglich in die Arena zum Freilaufen, austoben.

Ich fuettere Morgens das Zusatzfutter unten im OS.
Dann mach ich das Gatter auf und die Pferdchen gehen von selber rauf in die Arena.
Die zwei toben sich dann dort erst mal von selber aus.
Da wird raus in die Wueste geschaut, was da draussen vieleicht alles herumlaeuft von was man scheuen koennte. Nachbarn zusehen, unsere Hunde durch die Arena jagen, sich gegenseitig jagen, wettrennen, , waelzen usw.
Manchmal galoppieren sie auch wieder zu mir runter in den OS, wo ich dann miste & Wasser auffuelle, um mich zum Spielen abzuhohlen.
Manchmal begleite ich sie auch wenn sie zuerst am Morgen in die Arena gehen .
Da es jeden Morgen das gleich Spiel ist weiss ich schon was kommt, Gelegenheit zum Bilder machen , ich seh ihnen so gerne beim toben und rennen zu. Wie gesgat sie fordern mich auch zum Mitspielen auf, durch Kopfnicken, Hals schlagen , mich im Abstand treiben wollen usw.
Manchmal renn ich ein bischen mit , das gefaellt ihnen besonders.
( muss nur vorsichtig sein meinen Abstand zu halten , da giebt es viel auskeilen, scharfe Wendungen ).

Wenn sie dann genug haben gehen sie gemuetlich ihr Heu in der Arena fressen, dann wird gedoest, oder sie legen sich in den Sand und schlafen in der Sonne.
Entweder ich lass sie dann den ganzen Tag draussen, oder sie kommen Mittags wieder in den Pen.
Wenn ich Zeit hab wird dann auch in der Arena was gearbeitet.
Pferdchen sind viel Aufmerksamer und ruhiger wenn sie sich erst mal ausgetobt haben.
Ich stell Cavaletti auf zum Springen , Stangen, Tonnen, oder wir machen Bodenarbeiten, Longieren , Fahren, Reiten usw.
Pferdchen koennen sich auch selber beim Freilaufen beschaeftigen . Hab da Tonnen , Autoreifen , einen Ball in der Arena. Meistens wollen sie aber nur in die Wueste raus starren.
Wenn ich sie Mittags wieder in den OS stelle und fuer Abend nach dem Fuettern wieder rauslasse ist es das selbe Spiel.

Als JT noch Klopphengst war muesste ich meine zwei Pferdchen noch abwechselnd sich in der Arena austoben lassen.
Jetzt ist es etwas einfacher, die zwei koennen sich nun gegenseitig auf Trab halten.
JT ist nun Wallach etwa 9 Jahre alt, MM ist eine Stute und 5 Jahre alt.
Zwei sehr unterschiedliche Character.
MM ist sehr verspielt , neugierig, ihr Flucht Instinkt ist noch sehr gross, junges Pferdchen eben das was zu tun haben muss.
JT ist mehr der ruhige, relaxte und gutmuetige Type der eher seine Ruhe haben will. Wuerde aber niemals auf die Idee kommen ihn zu unterschaetzen.



avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von LopeOver am Do Feb 10 2011, 15:41

Frei laufen lassen besteht bei meinen aus einmal wälzen und dann da stehen und dumm gucken Rolling Eyes !
Ich glaube, meine Rentner-Gang hat eben nicht mehr den Bewegungsdrang wie Jungspunde.
Damit sich bewegt wird, muss ich schon in der Mitte stehen und fleißig die Peitsche schwingen.
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Krümelchen am Do Feb 10 2011, 15:53

Bei ET ging es mir immer genauso wie Lope.
Und das obwohl er sonst im Winter 24 Std in der Box steht.

Auf dem normal großen Platz bin ich mir den Wolf gelaufen um ihn in Bewegung zu halten.
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5414
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von sisi am Do Feb 10 2011, 17:12

Ich lasse auch zwischendurch mal freilaufen, meist auch nach der Bodenarbeit. Apache ist da aber nicht sehr motiviert und wenn ich nicht treibe, dann steht sie meist lieber rum, kommt zu mir oder sucht sich am Rand des Platzes ein paar Grashalme.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14325
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von PeKiPa am Di März 01 2011, 09:16

Ich lasse auch oft frei laufen Yes

Alleine hat meiner meist nicht so viel Lust.....daher stell ich meist einen Pferdekumpel dazu.
Dann flitzen und toben die von ganz allein und haben Spaß Zwinker

Das mach ich mind. 1x in der Woche - auf dem Reitplatz, in der Longierhalle oder auch mal in der Reithalle....


Richtig austoben tut sich mein Pony aber nur im Gelände - da muss ich mich teilweise echt festschnallen Zwinker
avatar
PeKiPa

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 19.01.11

http://kimba1992.oyla.de

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Gast am Di März 01 2011, 10:43

Also bei meinem Wallach der großen Renndrang hat handhabe ich es so das er nach der Longenarbeit oder dem Reiten in der Halle freilaufen gelassen wird. Erst wird sich gewälzt und danach geht es im Rennbahngalopp weiter solang wie er Bock hat, denn ich treibe Ihn dabei nicht, soll er entscheiden, ist ja dann seine Freizeit!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Bláinn am Di März 01 2011, 15:02

Wir lassen unsere beiden auch regelmäßig freilaufen (ca 1 mal die Woche)
Sylvano, das Pferd von meinem Freund ist eher der, der Gas gibt und Bláinn anstachelt. Gemeinsam pesen die beiden über den Platz, dass echt die Post abgeht!
Macht den beiden auch echt Spaß, die freuen sich richtig drauf. Im sommer bauen wir dann zum Ende hin noch Freispringen ein, das aber einzeln. Einer wartet in der Mitte, während der andere über die Sprünge hoppst!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6923
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von make my day am Di März 01 2011, 21:44

Ich lasse meinen auch oft freilaufen, manchmal stelle ich noch ein Cavaletti dazu.

Jetzt im Winter würde er von alleine durch die Halle traben, wenn ich den Strick abmachen würde. Da mache ich meistens vorher etwas Bodenarbeit, damit er im Schritt warm wird.
Stelle ich einen Sprung auf, rennt er ohne Aufforderung immer wieder auf ihn zu und hüpft.
Am meisten Spaß hat er, wenn er nicht alleine laufen muss oder wiir das ein bisschen spielerisch machen, d.h. ich renne mal auf ihn zu, da rastet er richtig aus, also es macht ihm Spaß, da zieht er richtig Tempo an. Oder wir bauen viele Richtungswechsel ein, da ist er immer sehr aufmerksam und dreht sich wunderbar auf der Hinterhand
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

https://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Gast am Do Dez 22 2011, 14:29

Ich mache das sehr gerne mit meinem "Mo".....entweder alleine, da werden dann auch Übungen abgerufen, wie Schlagenlinien an der langen Bande entlang laufen oder Volten....oder mal ne Acht. Und ab und an wird ein Sprung aufgebaut.... Zwinker

Vorteil, wenn die Tinkerstute Paly mit auf dem Platz läuft (am Anfang war sie noch nicht so hundertprozentig ausbalanciert): Sie guckt sich sehr viel von "Mo" ab und läuft hinterher (lernt also auch so schon Übungen, die später im Training abgefragt bzw. weiter ausgebaut werden).....

Mal ne Frage an die Tinkerbesitzer: Wir haben ja 2 Tinker bei uns am Hof (1 Stute und 1 Wallach), sind die mit "Mo" auf dem Platz, wagt sich keiner ihn zu überholen......gut, bei Paly denke ich immer (sie steht zusammen mit ihm auf der Weide und er ist der Herdenchef) den überholt man wohl nicht....

bei Luigi (steht im anderen Offenstall), wurde einmal ordentlich gequietscht und er dann auch treudoof hinterher (okay, beim Letzten Mal hat er von "Mo" ein vor den Bug bekommen, weil er zum Paddock rüberwollte, wo Paly über den Zaun guckte)......

ist das so bei Tinkern? Das sie lieber hinterherlaufen? Verwirrt bin

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Funi am Do Dez 22 2011, 18:54

hab zwar keinen Tinker aber ich würde mal nein sagen!!

Ne Freundin hat eine RB auf einem Tinker und die läuft alles andere als gerne Hinterher... :D

_________________
Always be yourself.
Unless you can be an Unicorn. Then always be an unicorn.

avatar
Funi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 11409
Anmeldedatum : 15.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von azgirl am Do Dez 22 2011, 19:25

@ darkhorse.
Beobachte doch mal was dein Mo fuer Gesten den anderen Pferden gegenueber macht wenn sie so umher rennen.
Mit Pferdeasse hat das nix zu tun, glaube eher dass dein Mo der Boss ist , er den anderen verdeutlicht ihm nicht zu Nahe zu kommen beim Rennen . Ist also eine Frage von Respect und Rangordnung.
Dem anderen Pferd ( Luigi ) hat er das ja schon mal gut klargemacht .
Also beobachte mal ob Mo die anderen Pferde treibt, weg schickt , wieviel Abstand er von ihnen haben will, wer zu ihm ran darf und wer nicht, wem er von seinem " Lieblingspferd " fern haellt usw. Zwinker
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Gast am Fr Dez 23 2011, 10:37

Also, am alten Stall lief er mit einem Wallach (Rappe) meist nebeneinander auf dem Platz.....Oma darf auch vor oder neben ihm laufen, stört ihn überhaupt nicht.....

Die Tinker´s dürfen meist nur hinterher (laufen sie zu dicht auf, legt er die Ohren an), überholen sie ihn.....klar dann "maßregelt" er sie. Habe mich nur gewundert, dass die Tinker´s von Anfang an, gleich hinterher gedackelt sind (Luigi hat noch nicht einmal versucht ihn zu überholen)......und unsere Tinkerbesitzer am Stall brachten nur den Spruch: Typisch Tinker.....deswegen wollte ich nochmal nachhaken...... Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von FeelThisLove am Mo Jan 30 2012, 23:19

Mein Dicker wird grundsätzlich vor fast jeder reitstunde laufen gelassen , da er dann einfach viel ruhiger und motivierter ist. Meistens noch mit anknüpfung zur zizensik/Bodenarbeit und oder dem Freispringen.
Früher ist er auch immer irre los gerannt , mitlerweile ist er ruhiger , wälzt sich erst und bleibt ein paar runden im schritt , biss er lostraben kann. es tut ihm einfach mal gut so richtig schön schnell rennen zu können.
am boden ist er sogar ein ziemlich gutes dressurpony -> Er kann einfach Wechsel , rückwärtsrichten , Tempiwechsel und Tempiunterschiede , seitengänge , uvm.
Es macht ihm viel mehr spaß als die klassische dressur unterm sattel und viele der erfahrungen helfen mir , wenn ich das ganze auch mal reiten will viel weiter
avatar
FeelThisLove

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Göttingen

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Catana am Di Jan 31 2012, 00:09

Sams verhält sich anders, je nach Laufpartner:

Ist er mit seinem Shire-Kumpel auf dem Platz hat er die Ruhe weg, geht gerne ein bisschen Schriit, piesakt den Großen bis der sich auch mal zu einem Ründchen Trab aufschwingt Kitzel . An guten Tagen galoppieren beide noch ne Runde und danach ists wieder gemütlich. Man kann auch beide "getrennt zusammen" laufen lassen. Dann kommt der Shire in die Mitte und dreht kleine Kriese an meiner Schulter, während Sams sich ein bisschen austobt. Danach gehen dann wieder beide zusammen ein paar nette Schrittrunden Freunde1 .

Dann haben wir da noch Spielchen mit einer Araber-Mix-Ponystute: Die Kleine rennt gerne und Sams nimmt die Herausforderung an. Dann geht der Schweif hoch und er rast hinter dem Mädel her, probiert zu überholen und sie auszubremsen wenn er es geschafft hat Joggen . Leider ist Sams ja nu nicht die hellste Birne im Leuchter (aber soooo süß Zwinker ) und er brauchte ein paar Anläufe bis er begiffen hat, dass die Kleine einfach die Ecken der Bahn abkürzt um nach vorne zu kommen... Dann brauchte er noch ein paar Anläufe um das selber zu machen und als es ihm dann zu doof wurde hat er sich einfach umgedreht und ist ihr entgegen gelaufen... zrs

Und natürlich, allein: Sehr Tagesform-abhängig! An manchen Tagen super locker und gehorsam, wenn er könnte würde er sitz machen Brav und an manchen Tagen steh ich mit der Pitsche in der Mitte und schüttle nur den Kopf um keinen Drehwurm von seiner Raserei zu bekommen... Schrei

Natürlich immer mit gut vorher aufwärmen mit langen Schrittrunden! Zwinker
avatar
Catana

Anzahl der Beiträge : 1206
Anmeldedatum : 14.06.10
Ort : vor dem Rechner! Zumindest wenn ich on bin ;)

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von FeelThisLove am Di Jan 31 2012, 01:16

ich finde frei laufen lassen , besonders mit Artgenossen sehr wichtig , gerade für Boxenpferde , und Pferde deren Haltung einen gestreckter Galopp einfach nicht her gibt . Es ist einfach zu schön , zu beobachten , wie ein Hottehü zufrieden in dehnungshalle durch die halle trabt , sicht wälzt oder ausgelassen buckelt :o)

avatar
FeelThisLove

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 30.01.12
Ort : Göttingen

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Quarterlove am Di Jan 31 2012, 22:50

Ich fürchte meiner ist zu faul. Gehen wir in die Halle oder den RP darf er sich erstmal wälzen, dann lasse ich ihn mindestens zehn Minuten im Schritt warm werden und dann erst fangen wir an mit Trab und Gallopp. Ich muss aber immer "dran" bleiben, sonst geht er nicht schön v/a und tritt auch nicht richtig unter.
Allerdings lässt er sich im Moment auch auf keinen Handwechsel ein - ich weiß gar nicht was los ist und bin schon super frustriert!!!!!
Er spielt dann immer mit mir Ringelrein d.h. weicht mit dem Hinterteil wenn ich darauf zugehe und geht rückwärts wenn ich wild mit der Pitsche fuchtel....es hilft alles nichts No
avatar
Quarterlove

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 23.01.12
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Baracuda am Di Jan 31 2012, 22:55

@ Quarterlove.
War dein Pferdchen immer schon so oder hat sich das im Laufe der Zeit verändert?
Wie verhält er sich wenn du voll die Party machst, also mit rennen animieren, mit ihm spielen?
avatar
Baracuda

Anzahl der Beiträge : 5375
Anmeldedatum : 24.05.10
Ort : Mal am See und mal im Schwarzen Wald

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Pergamemnon am Mi Feb 01 2012, 00:12

Da meiner im OS steht ist und durch seine Kumpels immer in Bewegung ist, ist er weniger *geladen*.
Aber gerade jetzt im Winter ist er knackig und ich versuche Kaltstarts zu vermeiden, denn die macht er im Moment, wenn er in die Halle oder auf eine Weide darf.

Zur Zeit lass ich ihn zu Beginn nicht frei laufen, sondern nehme ihn an die Loge, lasse ihn lange Schritt und Trab gehen ehe er dann mal galoppiert oder von der Longe ab darf und allein mal fetzen kann. Da lässt er sich oftmals nicht bitten.

Monty ist so gut wie gar nicht ausbalanciert, Cavalettis bereiten ihn noch sehr viel Mühe, aber über den Winter will ich daran arbeiten. Damit er weiß dass er 4 Füße hat Lächeln
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von fribi am Mi Feb 01 2012, 08:27

@Quarterlove schrieb:
Allerdings lässt er sich im Moment auch auf keinen Handwechsel ein - ich weiß gar nicht was los ist und bin schon super frustriert!!!!!
Er spielt dann immer mit mir Ringelrein d.h. weicht mit dem Hinterteil wenn ich darauf zugehe und geht rückwärts wenn ich wild mit der Pitsche fuchtel....es hilft alles nichts No
Wie ist denn Deine gesamte Körpersprache? Ist es für Dein Pferd verständlich, was Du "anzeigst"?

Ich brauche bei Nick nicht "wild mit der Peitsche zu fuchteln", das würde er übrigens auch nicht verstehen. Es ist nämlich erstaunlich, mit welch kleinen Gesten man ein Pferd "lenken" kann. Ich versuche immer wieder, Nick beim freilaufen durch die Halle zu dirigieren. So machen wir z.B. "durch den Zirkel wechseln" oder auch Volten.

Versuche mal, Dich selber zu "sehen" und beobachte, wie Dein Pferd auf Dich reagiert. Wie gesagt, es müssen eindeutige Signale sein - die jedoch brauchen gar nicht besonders auffällig zu sein. Vielleicht anfangs etwas übertrieben, aber nicht wild gestikulierend.

Bei Nick reicht es z.B. aus, die Peitsche von einer in die andere Hand zu nehmen, dass er einen Handwechsel macht. Oder ich verschränke die Arme und klemme die Peitsche dabei unter den Arm: Nick kommt zu mir.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12414
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Freilaufen / Freispringen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten