Jagdreiten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jagdreiten

Beitrag von Gast am So Feb 06 2011, 16:37

Hallo alle miteinander!

Möchte hier einen Thread zum Thema "Jagdreiten" eröffnen und freue mich auf Diskussionen über diese, wie ich finde, "schönste Möglichkeit des Zusammenseins für Mensch, Pferd, Hund und Natur"! Friends

Quasi zur "Einstimmung" habe ich hier zwei Videos aus der "Reiterrevue" mitgebracht:

http://www.youtube.com/watch?v=LV5b1Qm2XK4

http://www.youtube.com/watch?v=7KPkQbu_DKE&feature=related

LG, Nicole!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von blondie am So Feb 06 2011, 16:55

Hm also ich hab solche Jagden auch schon gesehen... aber so richtig anfreunden kann ich mich damit nicht wirklich...

Da reitet ja jemand ziehmlich schnell vorraus und legt für die Hund die Spur das tröppelt an einem Schlauch aus der Satteltasche.

Danach werden die Hunde "losgelassen" und alles prescht hinterher...

Vielleicht gibt es da noch "bessere" zivilisiertere Jagden ...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Gast am So Feb 06 2011, 17:10

Ich bin ja im letzten Spätsommer meine erste Jagd mitgeritten. Allerdings sind das hier recht kleine Jagden, ohne Hunde.
Und ich muss sagen, ich fand es echt toll.
Auf der einen Seite positiv für uns, dass das Pony mal auf Touren kommt und Tempo entwickelt... und Geländereiten findet er eh viel interessanter.
Dennoch hatte ich vorher nen paar Manschetten, weil ich nicht wusste ob er so ne Strecke schafft und ob er sich benimmt mit so vielen anderen Pferden....
Aber meine Freundin war da ziemlich rigeros und meinte, das wird schon.
So wars dann auch.
Willi war super artig, hat die Strecke mit dem Tempo (2.Feld) auch gut gemeistert, war aufgeweckt und freudig bei der Sache.
Dazu muss ich sagen, dass in diesem Jahr das 2. Feld von einem Pony angeführt wurde, wo die Besi schon sagte, dass das Pony nicht die beste Kondition momentan hätte und wir würden einen auf Gemütlich machen. Das waren natürlich die Besten Vorraussetzungen für uns als Neulinge.
Dennoch waren wir immer hinten... Willi hatte nen paar Probleme wenn er Galoppgeräusche hinter sich hörte, bzw. hat er sich bissel aufgeheizt und ich wollte nichts riskieren. Ich hatte auch kein Problem damit hinten zu reiten.
Gesprungen sind wir allerdings nicht....
Insgesamt fand ich die Jagd wirklich richtig schön. Das Wetter war super, zwischendring haben wir Pause gemacht an ner Burg jeder bekam was zu essen und was zu trinken, und dann ging gemütlicher wieder gen Heimat. Dort wurde der neue Fuchs ausgeritten und alle waren super zufrieden und die Stimmung war herrlich.

Ich freu mich schon auf die Jagd in diesem Jahr.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Gast am So Feb 06 2011, 17:14

@ blondie:

Früher war es ja so, dass quasi jeder Reitstall/Reitverein, oder auch Privatleute, Jagden veranstaltet haben. Da ritt dann teilweise aber auch wirklich "Hinz und Kunz" mit, die das ganze Jahr nicht auf dem Pferd saßen und sich gerne mal beim ersten Sprung "aus dem Sattel verabschiedet" haben.

Die meisten Jagden, die heute abgehalten werden, werden, so weit ich weiß von "Jagdclubs /-vereinen" geleitet und laufen dementsprechend auch zivilisierter ab.

Was ich allerdings, als ich auf dem Springkurs bei Fritz Pape ( einem passionierten Jagdreiter ) war und dort an einem ( nur! ) Ausritt teilgenommen habe, gemerkt habe ist, dass es wirklich nichts für "Hasenfüße" ist. Da wird irgendwie nochmal ganz anders voran geritten, als man es vom "normalen Geländereiten" kennt. Es setzt vor allem ein großes Vertrauen in die eigene Sattelfestigkeit und Unerschrockenheit des Pferdes voraus. Besonders im sog. "Springenden Feld"!

Hier mal was zum durchlesen:

http://www.drfv-jagdreiten.de/

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Gast am So Feb 06 2011, 17:18

Die Jagd die wir mitgeritten sind, wurde von dem ansässigen Reit-und Fahrverein ausgerichtet.
Allerdings wurde dort auch gesagt, dass die Teilnehmer immer weniger werden.
Meine Freundin reitet ja schon seit Jahren diese Jagd mit und konnte mir das bestätigen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Gast am So Feb 06 2011, 17:21

Nieselwiesel schrieb:Die Jagd die wir mitgeritten sind, wurde von dem ansässigen Reit-und Fahrverein ausgerichtet.
Allerdings wurde dort auch gesagt, dass die Teilnehmer immer weniger werden.
Meine Freundin reitet ja schon seit Jahren diese Jagd mit und konnte mir das bestätigen.

Weiß man auch warum das so ist?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Gast am So Feb 06 2011, 17:29

Tja das ist so die Frage..
Ich weiß nicht wer da alles in dem Verein ist und dort reitet... aber ich mutmaße mal so. In unserer Gegend wird wenig ausgeritten. Meist ist es eher so... entweder man reitet nur aus, oder man reitet "fast" nie aus... und wenn mans mal selten macht, dann nur max. im Schritt. Ausnahmen gibts natürlich dennoch.
Und die Meinung, dass auf Jagden die Pferde verheizt werden (kommt ja immer auf jeden Reiter selbst drauf an...und schwarze Schafe gibts überall), dass sie sich die Knochen kaputt machen, dass unkontrolliert Gerannt wird...



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Nedserd am So Feb 06 2011, 19:29

2009 bin ich meine erste Jagd mitgeritten, mit Hundemeute, Pferdesegnung vorm Schloß, Jagdball/Jagdgericht und allem drum und dran und ich fand es super. Aber ich hatte auch den riesen Vorteil das ich mein Pferd unter Kontrolle hatte Zwinker Ging manch anderen nicht so...die hatten dann auch weniger Spaß
Rolling Eyes
2010 war dann eine Jagd ohne Meute (weil diese ja auch ziemlich teuer ist). Dafür durfte ich der Fuchs sein, war wirklich ein tolles Erlebnis und eine gelungene Jagd.

Also Jagd reiten ist was schönes wenn man sein Pferd unter Kontrolle hat, sonst ist es unschön....
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von marlene´s chef am So Feb 06 2011, 20:41

ich gehe auch schon ein paar jahre mit auf jagden in einem ganz bestimmten verein in unserer nähe. wie nedserd auch, mit hunden und kirche am anfang und schiedsgericht hinterher und lekker frühstück und noch besser mittagessen. die anderen protzen gerne mit ihren tollen sächsischen zuchtpferden. trotzdem gewinnen wir mit unseren "no name" vollblütern fast immer das abschlußrennen. sogar unser unipony (140 cm / arabohafi) war unter den ersten vieren. von 40 reitern nicht schlecht plaziert. und... wir haben als einzige 2 unserer hengste mit dabei. die waren diesmal artiger als manche stuten. eine hatte sich in einer sammelpause samt reiter auf dem acker gewältzt. Happy ich bin mit der ganzen familie und ein paar meiner besseren reitschüler
( mindestvoraussetzung RA 4) dieses jahr wieder dabei.
wer nicht reiten will, fährt kutsche.
p.s: es gibt ganz strenge regeln, wer sich daran nicht hält wird disqualifiziert und dar heim laufen und im kommenden jahr auch nicht mehr kommen. (master überreiten oder die hunde über den haufen hotten)
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von PICO2001 am Mi Feb 09 2011, 19:05

Also ich bin schon viele Jagden mitgeritten! Egal ob ich schon mal vorher auf dem Pferdl gesessen hab oder ni!

Auch mit Picos Mama hatte ich die Ehre..wobei dies eher ein ungewöhnlicher Ritt war! naja also Stute...ohne tragend zu sein steht Bauch an beiden Seiten sehr nach außen! Die Meute galoppierte einen sehr steilöen Berg hinauf auf einem ziemlich schmalen Weg! Dann kamen 2 Bäume die dicht nebeneinander auf dem Weg standen und die anderen Reiter ritten drum rum, nur mein Stütchen halt ni..die sagte sich "Ich muss da durch"!! Naja und das hat sie auch gemacht und ich...also ich hab mich nur noch am den beiden Bäumen festhalten könn und gestesgegenwärtig de Beine aus de Steigbügel genommen!!! So nun war Stute durch und ich hing da zwischen den beiden Bäumen in der Luft! Es muss Hammer ausgesehen haben für die Reiter die hinter mir kamen..die haben sich zumindest allesamt den ganzen Abend ni eingekrigt! Ja und auch das Jagdgericht musste auch ständig darauf "rumreiten" lol

aber das is eine meiner liebsten Erinnerungen! Schon allein weil es die einzige Jagd war die ich mit Picos Mama gegangen bin! Love
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Nedserd am Mi Feb 09 2011, 19:59

Die gute Wollin hatte aber auch immer was auf Lager Yes
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von PICO2001 am Mi Feb 09 2011, 21:04

Oh ja! Sie war halt -selten- lol und hat genau diese Seltenheit gut vererbt!!! Pfeiff
avatar
PICO2001

Anzahl der Beiträge : 3193
Anmeldedatum : 23.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von blondie am Mi Feb 09 2011, 21:11

lol @Pico hab mir das gerade Bildlich vorgestellt... *g*

Hm also wenn man Eure Ritte so hört, hört sich das wirklich schon "einladender" an Yes


_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Gast am Mi Feb 09 2011, 21:51

Klar also ich denke einfach, wenn du dein Pferd unter Kontrolle hast, und es Gelände kennt kann eine Jagd wirklich schön werden.
Sicher kommt es vor, dass irgendwer nen spakkiges Pferd mitbringt was rumzickt usw. aber solange man sein eigens nicht anstecken lässt is alles ok.
Es kommt immer drauf an, was der einzelne draus macht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Ladoly am Mi Feb 23 2011, 15:43

Wie ist das denn jetzt nu bei ner normalen Jagd (15 km) mit Meute... was braucht ein Pferd da für eine Kondition? Weil ich würde sowas schon gerne mal mitmachen ( im 2. oder 3. Feld) mit meinem Pferd. Aber da ich nen jungen Tinker hab und Tinker ja nicht wirklich so die Sportpferde sind und meiner ja auch dadurch, dass er erst nen halbes Jahr unterm Sattel ist, nicht viel Kondition hat, hab ich da Bedenken. Die Jagd wäre allerdings auch erst im nächsten Herbst, also noch viel Zeit zum Trainieren.

Aber reicht es, wenn ich mein Pferd nur ca. 2 mal die Woche (Wochenende) reite und dann vielleicht ein- zwei Monate vor der Jagd ein wenig mehr arbeite?

Ladoly

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 22.11.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Voraussetzungen: Jagdreiterlizenz

Beitrag von Gast am Mi Jul 13 2011, 06:48

Abzeichen im Jagdreiten (Stufe 1)

In der Stufe 1 des Deutschen Jagdreitabzeichens geht es um grundlegende Kenntnisse für die Teilnahme an einer Jagd im springenden Feld. Außerdem soll der/die Bewerber/-in die Eignung und Einsatzfähigkeit der Pferde beurteilen können und für sicherheitsorientiertes Verhalten und Vorgehen in Notsituationen geschult werden.

Wer kann teilnehmen?
Bewerber/innen mit einem Mindestalter von zwölf Jahren, die den Deutschen Reitpass und einen Kurs für Sofortmaßnahmen am Unfallort absolviert haben.

Wo findet die Vorbereitung und die Prüfung statt?
Im Vorfeld der Prüfung sollte der/die Bewerber/-in an einem Vorbereitungslehrgang teilnehmen. Der Lehrgang muss mindestens durch einen Trainer C,B,A mit gültiger DOSB-Lizenz bzw. Pferdewirt -Schwerpunkt Reiten mit gültiger DOSB-Lizenz oder gültigem Fortbildungsnachweis der BBR - bzw. Pferdewirtschaftsmeister - Teilbereich Reitausbildung - oder den Verantwortlichen eines Meutehalters erfolgen.
Die Prüfung kann von Reitvereinen, Meutehaltern im Deutschen Reiter- und Fahrerverband (DRFV) sowie Pferdebetrieben durchgeführt werden, die dem Niveau eines FN-anerkannten Betriebes entsprechen und die Genehmigung des Landesverbandes bzw. der Landeskommission haben.

Was wird verlangt?
Die Prüfung besteht aus zwei Teilprüfungen, dem "praktischen" und "theoretischen" Teil.

Praktischer Teil:

•Vorstellen eines Pferdes auf dem Außenplatz
•Geordnetes Reiten in der Gruppe im Gelände, Gruppengalopp in verschiedenen Tempi und Überwinden von natürlichen Hindernissen
Theoretischer Teil:

•Grundkenntnisse in Pferdekunde und Pferdehaltung unter besonderer Berücksichtigung der Versorgung der Pferde an Stopps
•Grundkenntnisse des Reitens inklusive Ausrüstung des Pferdes und Anzug des/-r Reiters/-in beim Jagdreiten
•Verhalten im Jagdfeld (Reitjagd und Schleppjagd) unter Berücksichtigung von Sicherheit und Tierschutz; Aufgaben der Jagdchargen, jagdliches Brauchtum
•Richtiges Verhalten im Straßenverkehr und in Feld und Wald unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen, Transport von Pferden, Kenntnis der einschlägigen Bestimmungen des Tierschutzgesetzes
•Verhalten bei Unfällen

Wer hat bestanden?
In beiden Prüfungsteilen muss das Ergebnis "bestanden" lauten. Eine nicht bestandene Prüfung kann wiederholt werden. Über die eventuelle Anrechnung eines Prüfungsteiles entscheidet die Prüfungskommission.

Welche Weiterbildungen sind möglich?
Erwerb des Jagdreitabzeichen Stufe 2.


Quelle: http://www.pferd-aktuell.de/Pferdethemen-A-Z/J-wie-Jahresturnierlizenz/Jagdreitabzeichen/-.3356/Jagdreitabzeichen.htm

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Gast am Di Jul 26 2011, 07:40

Hier gibts einen sehr interessanten Link zur Deutschen Schleppjagdvereinigung ( DSJV ). Da wird u.a. auch die Tradition der (Schlepp-) Jagd genauer beleuchtet.

http://www.drfv-jagdreiten.de/index.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Sandra´s King am Di Jul 26 2011, 09:30

Also ich komme ja ursprünglich aus Torgau. Dort gibt es einen Ritt in den Frühling und eine "Fuchsjagd". Es gibt meist eine langsame und eine schnelle Gruppe. Wer nicht reiten möchte, kann auf einem Krämser sitzen. Am Ende findet ein Auslauf statt (wer möchte) dort wird dann der Fuchs ermittelt bzw. wer halt den Auslauf gewinnt (hab ich schon zwei mal Happy ) Es gibt eine Mittagspause und zwischendurch ein paar Stopps, wo dann auch ein paar kleine Sprünge auf dem Feld aufgebaut sind. Auch in der schnellen Gruppe wird nicht ununterbrochen galoppiert. Es macht unheimlich viel Spaß... für jeden zu Empfehlen, der sein pferd gut kennt und weis, dass in einer großen Gruppe nicht durchdreht. Bei meinem King muss ich das auch erst noch raus finden. Aber ich bin optimisch und hoffe nächstes Jahr mit dem endlich eigenen Pferd teilnehmen zu können!!! Daumendrück
avatar
Sandra´s King

Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Gast am Di Jul 26 2011, 12:56

@ Sandra's King: Ja, ich hoffe auch, dass ich nächstes Jahr an einem Jagdreiterlehrgang teilnehmen kann und dann übernächstes Jahr ( hoffentlich ) meine ersten Jagden mitreiten werde! Happy Vielleicht mache ich auch mal irgendwann die "Jagdreiterlizenz". Das würde mich auch sehr reizen! Yes

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von *Flora* am So Okt 16 2011, 13:44

So...hab jetzt diesen Thread hier entdeckt und kann jetzt auch was dazu schreiben Yes
Wir sind gestern unsere erste Jagd mit geritten,mit Meute und Jagdhornbläser.....ich muß sagen es war
mega-mega Toll!!!! Mein Pferd ist so super durchlässig und cool....ich bin soooooooo stolz auf ihn! Yeah
Er hat sich echt spitze benommen....er war der einzige Friese und die anderen haben bestimmt gedacht der macht Faxen oder hält nicht durch....von wegen! Da er wirklich regelmäßig geritten wird Joggen (Dressur+Wald) hat er eine gute Grundkondition und ist echt durchlässig....war zwar recht anstrengend,aber mein Dickerchen war längst nicht so verschwitzt wie manch anderes Warmblut,was doch sehr viel dünner war.....und dadurch eigentlich sportlicher wirkte.....aber nur zu Anfang zrs
Mich haben dann recht viele Leute gefragt wie er sich denn so benommen hatte und guckten ganz verdutzt als ich denen sagte...."Bestens!...dass geborene Jagdpferd" :sonnenb:
So...musste das mal berichten...... Zwinker
avatar
*Flora*

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 16.06.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Amigo1595 am So Okt 16 2011, 17:17

also ich kann mich sandras king nur anschließen denn wir sind all diese jagden gemeinsam geritten und es macht echt riesigen spass, das ist einfach ein klasse erlebnis in so großer fruppe das gemeinsame hobby zu zelebrieren!!! es war ja immer ohne hunde und so, und es gab auch regeln ( master nicht überholen und nie absteigen bspw. bevor der master abgestiegen ist usw. ) und abends dann immer schön jagdgericht wo die fehler ausgewertet wurden und man sie "wiedergutmachen" musste, z.b. wer nene Sprung gerissen hatte musste drei mal mitm steckenpferd irgendwo rüber hüpfen und so, echt lustig, und schöne schleifene gab es auch immer!!!! ob ich sowas mit amigo machen kann weiss ich nicht, nach dieser verletzungsgeschichte siehts wohl leider eher schlecht aus
avatar
Amigo1595

Anzahl der Beiträge : 8888
Anmeldedatum : 07.08.11
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Gast am So Okt 16 2011, 17:31

Wenn alles so läuft wie geplant, dann werde ich am 29. Oktober meine erste Jagd mitreiten. Voraussichtlich im zweiten Feld ( man KANN springen, MUSS aber nicht ). Und abends gibt's zum Abschluss noch einen Reiterball.

Wäre schön, wenn das klappt. Hängt im Moment noch von meiner Mitfahrgelegenheit ab.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von fribi am Mo Okt 17 2011, 08:04

@ Flora
Deine Begeisterung ist toll, freut mich für Dich. Gibt es auch Fotos?

Ich selbst finde Jagdreiten auch klasse, aber es stört mich, dass oft Reiter dabei sind, die ihre Pferde nicht unter Kontrolle haben. Ist mir zumindest in der Zeit, als ich noch Jagden geritten bin, auf jeder Jagd begegnet..... Rolling Eyes
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12374
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von *Flora* am Mo Okt 17 2011, 21:09

@fribi

...ja...das war auch bei "meiner" Jagd zu sehen....Pferde die etwas aus der Spur rudern.... die ein ganz schlechtes Nervenkostüm haben usw......zum Glück lässt sich mein Pferd gar nicht davon anstecken....er ist echt die Ruhe selbst geworden.....ist beim Dressurturnier leider etwas hinderlich,weil er sich pudelwohl fühlt wenn ganz viele Pferde da sind,da wird er immer ruhiger...ok,ich bin auch gar nicht hibbelig...das überträgt sich wahrscheinlich auch....

@Javellin

wo reitest du denn die Jagd? Hört sich so an als wäre es die in unserer Nähe...aber wahrscheinlich sind viele Jagden an dem Tag......
avatar
*Flora*

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 16.06.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von fribi am Di Okt 18 2011, 08:06

@ Flora

Javellin wohnt ganz grob gesagt fast im südwestlichsten Zipfel Baden-Württembergs - ich glaube deshalb nicht, dass sie die Jagd bei euch in der Gegend (NRW) reitet Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12374
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Jagdreiten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten