Bauchspeicheldrüseninsufitienz bei Katzen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bauchspeicheldrüseninsufitienz bei Katzen

Beitrag von Raven82 am So Feb 06 2011, 09:30

Hallo Ihr,

ich mache diesen Therd auf damit es anderen vielleicht nicht so geht wie mir und meiner Katze!
Nach fast zwei Jahren die meine Katze immer wieder krank war hat mein TA nun endlich herausgefunden das meine Katze an eine Bauchspeicheldrüseninsofitienz leidet.
Ich versuche grade mich über das Internet schlau zu machen was das nun ganz genau bedeutet.
Klar ist das meine Katze ein Lebenlang Medikamente bekommen muss, klar ist auch das alle dinge die zu viel Fett enthalten nun total tabu sind.
Aber was das für auswirkungen auf die Fütterung hat und ob es dinge gibt auf die ich sonst noch ganz dringen achten muss weiß ich noch nicht.
Leider scheint das bei Katzen nicht so häufig zu sein, denn bisher hab ich nur berichte gefunden bei denen die Katze diese Karnkheit nicht überlebt hat Sad

Kennt einer von euch evtl. sich damit aus?
avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bauchspeicheldrüseninsufitienz bei Katzen

Beitrag von blondie am So Feb 06 2011, 10:03

Au weiha... das tut mir leid für sie...

Das ist wirklich nicht so häufig... vielleicht kann ich meine Freundin (TA) heute mal dazu fragen...

Schau mal hier ist auch ein kleiner Auszug dazu... von der Fütterung ist es ja wirklich ... schwierig

http://www.tierklinik.de/ratgeber.00313

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17938
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Bauchspeicheldrüseninsufitienz bei Katzen

Beitrag von Raven82 am So Feb 06 2011, 10:21

Danke blondie,

die Fütterung ist das was mir am meisten Sorge macht! Durch die Medi´s bekommt sie die fehlenden fermente die die Bauchspeicheldrüse nicht mehr Produziert aber wie ich nun mit der Rohfleischfütterung weiter machen soll weiß ich noch nicht so recht. Im moment bekommt sie nur gekochtes Fleisch weil TA sagte das sei im mom besser, ich rufe morgen noch mal beim TA an und frag da nach!
avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bauchspeicheldrüseninsufitienz bei Katzen

Beitrag von nicolini am Mo Feb 07 2011, 08:53

Welche Symptome hat denn deine Katze gezeigt?
Weißt du schon was wegen der Fütterung?
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6813
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Bauchspeicheldrüseninsufitienz bei Katzen

Beitrag von Solar am Mo Feb 07 2011, 09:00

Bauchspeicheldrüseninsuffizienz!

Mmh deine Katze hat quasi einen Diabetes und andere Sachen noch dazu?
Dann heißt es wenig Fett und keine Zuckerhaltigen Sachen! Am besten du lässt dich beim Futterhändler deines Vertrauens beraten. Wenn sie regelmäßig ihre Medikamente bekommt können meiner Meinung nach Katzen recht alt damit werden.
vg Solar
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Bauchspeicheldrüseninsufitienz bei Katzen

Beitrag von nicolini am Mo Feb 07 2011, 09:07

Hm, das Beraten bei Futterhändlern ist sicher so ne Sache, die wollen doch alle nur ihr teures Zeug verkaufen.
Du fütterst Rohfleisch @ Raven?
Ich denke, Geflügelfleisch ist da nicht verkehrt, wo keine Haut dran ist...Puten-oder Hähnchenbrust.
avatar
nicolini

Anzahl der Beiträge : 6813
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : irgendwo im nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Bauchspeicheldrüseninsufitienz bei Katzen

Beitrag von rakete am Mo Feb 07 2011, 09:39

Hi Raven!

Erstmal gut das du endlich eine Diagnose hast!
Ich hoffe für euch das du die Medis gut verfüttert kriegst und einen guten TA an deiner Seite hast damit deine Mieze noch lange lebt!
Drück dir ganz doll die Daumen das es bei euch besser klappt als bei Rups...aber das war ja auch was anderes!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13912
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bauchspeicheldrüseninsufitienz bei Katzen

Beitrag von Raven82 am Mo Feb 21 2011, 16:48

Sorry das ich hier nicht weiter geschrieben habe, hatte einfach keine Zeit!

Die Symtome waren Erbrechen und Druchfall, das ging im letzten Jahr fast soweit das Lilly mir gestorben wäre. Zu diesem Zeitpunkt wußte nocht keiner was sie hat und sie wurde auf eine Futtermittel Allergie behandelt. Sie bekam Entzündungshemmer und wurde auf Rohfleisch fütterung umgestellt. Da sie nur Hünschen und Pute bekam ging das fast 1/2 Jahr gut. Anfang diese Jahres kam es wieder zum Erbrechen und Durchfall so das ich mich wieder an meine THP (diese hatte die Behandlung übernommen) wand. Sie behaldete wieder, es ging eine Woche gut und dann waren wir wieder im alten zustand.
Ihr müsst euch vorstellen das Lilly in solchen fällen schlimmer aussieht als eine Straßen Katze, die Augen sind tief eingesunken, sie ist nahe an der Grenze zu Austrocknung. Sie wird von Tag zu Tag schwächer und stellt das Fressen ein.
Ich hab dann nach einer anderen THP gesucht und auch gefunden. Diese besah sich das ganze und bat mich umgehend zum Tierarzt zu gehen denn sie Tipte darauf das eines der Organe nicht richtig fuktioniert.
Lilly frißt jetzt das Kattofit Gatro und kommt damit gut klar. Zusätzlich bekommt sie Enzyme die normalerweise die Bauchspeicheldrüse produziert hätte Morgens und Abend zugefüttert.

Ich habe meinen TA gefragt was ich Füttern darf, sie sagte in der Anfangszeit um es der Katze leichter zu machen soll ich nur leicht verdauliches füttern. Wenn Lilly die Behandlung gut an nimmt und sich alles wieder normalisiert kann sie wieder normal alles fressen.

Bei Lilly´s Problemen handelt es sich um eine Fettstoffwechslestörung. Der Körper schafft es allein nicht mehr das Fett zu verdauen, das führt dazu das der Darm nur noch einen Teil seine Arbeit machen kann und die Katze nicht mehr genügen Nährstoffe bekommt.
Leider ist diese Krankheit bei Katzen recht selten deshalb gibt es auch nur wenig Futtermittel im freien Handel.
Für mich heißt es Fütterung mit wenig Fett und regelmäßige Butuntersuchung von Lilly bis wir einen Stabielen Level erreicht haben.
An meiner Seite ist neben meiner wirklich guten TA auch weiterhin die THP und man höre und Staune TA und THP arbeiten Hand in Hand *freu*
Ich glaube ich habe schon ein gutes Team und auch ich komme nun da ich endlich ganz viele Info habe mit Lilly´s Leben mit der Krankheit gut zu recht!
avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Bauchspeicheldrüseninsufitienz bei Katzen

Beitrag von sisi am Mo Feb 21 2011, 18:37

Hört sich doch ganz gut an, dass du wenn die Medis richtig eingestellt sind, wieder relativ normal füttern kannst. Hoffentlich geht es Lilly bald besser und ihr bekommt das Problem in den Griff.

_________________
"It's impossible", said pride. "It's risky", said experience. "It's pointless", said reason. "Give it a try", wispered the heart. - Unknown
avatar
sisi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Bauchspeicheldrüseninsufitienz bei Katzen

Beitrag von blondie am Mo Feb 21 2011, 20:39

super Yes dann drück ich deiner Samtpfote mal weiterhin die Daumen Daumendrück

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17938
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Bauchspeicheldrüseninsufitienz bei Katzen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten