Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mi Feb 02 2011, 18:31

Guten Abend

Hier mal eine Information zu o.a. Thema:

XXX XXX XXX

Die niedersächsische Landesregierung hat am 1.Februar das neue Hunde-Gesetz auf den Weg gebracht.

Der Kabinettsbeschluss sieht vor, dass neue Hundebesitzer, die ihr Tier noch keine 2 Jahre haben, künftig einen Sachkundenachweis vorlegen müssen.

Der Sachkundenachweis für Hundehalter ist ein Befähigungsnachweis, bei dem grundlegende theoretische Kenntnisse über Hunde und ihre Haltung abgefragt werden. Die Prüfung dazu wird von anerkannten Sachverständigen, Tierärzten oder Hundetrainern abgenommen und wird ca.50 bis 200 Euro kosten.

Obligatorisch sind nach Verabschiedung des Gesetzes auch die Kennzeichnung (Chippen) der Hunde mit einer 15-stelligen Nummer sowie eine Haftpflichtversicherung. Die Versicherung muss mindestens einen Personenschaden von 500.000 Euro und einen Sachschaden von 250.000 Euro abdecken.

Hundehalter müssen in Zukunft außerdem auch Angaben zu ihrer Person und zum Hund machen. Diese Informationen werden in einem zentralen Register vom Landwirtschaftsministerium gespeichert und sollen bei der Feststellung des Halters helfen.

Der Sachkundenachweis und die Informationen über Halter und Hund werden erst zwei Jahre nach Inkrafttreten des Gesetzes Pflicht, also im Laufe des Jahres 2013.

Zudem müssten nur Hundehalter, die sich nach Inkrafttreten des Gesetzes einen Hund anschaffen, ihre Sachkunde nachweisen.
Wer dokumentieren kann, dass er bereits früher einen Hund mindestens zwei Jahre gehalten hat, braucht dies nicht zu tun.

Das Gesetz wird jetzt in den Landtag eingebracht und soll noch dieses Jahr in Kraft treten. Zuständig für die Einhaltung sind dann die Gemeinden.

Verstöße gegen das Hundegesetz können mit einer Geldbuße bis zu 10.000 Euro geahndet werden.

XXX XXX XXX

Eine Prüfung abzulegen finde ich im Grunde nicht verkehrt, es gibt viel zu viele Hundebesitzer, deren Hunde schlecht erzogen sind und manchmal sogar eine Gefahr darstellen.

Eine Haftpflichversicherung ist für mich jetzt schon selbstverständlich, meine Daten irgendwo speichern lassen finde ich hingegen bedenklich (der Mensch wird immer gläserner).

Angst habe ich davor, dass dann noch mehr Tiere abgeschoben und die Tierheime noch überfüllter werden.

Eure Meinung dazu ?
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2038
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von Pensiero am Mi Feb 02 2011, 18:38

Hab eine geteilte Meinung.

Ich finde auch wie Du, dass es bei manchen Haltern echt sinnvoll wäre, so eine "Prüfung" zu machen, weil die echt keine Ahnung haben.

Andererseits ist das für das Bundesland wieder eine schöne Gelegenheit dem Steuerzahler noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Sehr wenig Aufwand aber das Geld kommt stetig rein!

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von azgirl am Mi Feb 02 2011, 19:36

Welchen Grund hat das neue Gesetzt ?

Wer hat dafuer gewaehlt ??

Sorry Leut , als ich das gelesen hab kam ich mir wie:
" Von der Regierungs Buerokratie vergewaltigt " vor.

Ha, das solllte mal hier jemand versuchen ...
Sorry rotwerd
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4524
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von Gast am Mi Feb 02 2011, 19:47

Das ist hier in NRW schon lange so.Brauchte damals auch einen Sachkundenachweis.Der ist im übrigen hirnrissig, da man sich den Bogen im Internet ausdrucken kann und die dazu gehörigen Antworten auch.Dann geht man zum TA der wertet den Bogen aus ,man zahlt ca. 20,- und schon hat man den Sachkundenachweis.Den inkl.Haftplichtversicherungsnachweis legt man der Gemeinde vor und meldet den Hund ordnungsgemäß an. Muß ja alles seine Richtigkeit haben.
Die 20,- bekommt im übrigen nicht der TA sondern im Endeffekt die Gemeinde.

Echt sinnig!
Danke Deutschland für soviel Hirn und die nützlichen neuen Gesetze Idee

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von LopeOver am Mi Feb 02 2011, 19:55

Wieso? Ist doch sinnig - bringt den Gemeinden mal wieder Geld in die leeren Kassen.
Das es was anderes bringen soll, ist doch Augenwischerei!
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von Gast am Mi Feb 02 2011, 19:57

@LopeOver Na sag ich doch,ist doch echt sinnig lol vz

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von Ostfriesenmädel am Do Feb 03 2011, 06:47

Und was kommt als nächstes ?

- der Führerschein für Kinder

- der Führerschein für eine gute Ehe

- die Prüfung, ob man ein guter Mensch ist

. . . irgendwann haben wir alle selbst einen Chip und jeder Schritt wird dokumentiert Kotz

Wie sagt man so schön, jedes Volk bekommt die Regierung, welches sie gewählt hat . . . nur wen soll man noch wählen, der kleine Bürger wird so oder so über den Tisch gezogen und hat keinerlei Einfluss darauf, was die "da oben" beschließen Schrei
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2038
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von Fellnase am Do Feb 03 2011, 07:57

OT: Oh ja, der Führerschein für Kinder wäre gar nicht so verkehrt (anscheinend macht man sich mehr Sorgen um das Wohl der Hunde als der Kinder, ist etwas heftig ausgedrückt, aber ich habe schon so viel gesehen....)

OT Ende
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von LadyMorgaine am Do Feb 03 2011, 08:58

Es war nur eine Frage der Zeit, bis dass Gesetz in NS auf den Weg gebracht wird.
Auch Regelungen für die Kampfschmuser werden dabei sein. Schade. Es war das einzige Bundesland, dass die Vermittlung noch einfach gemacht hat.
avatar
LadyMorgaine

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von amidar am Do Feb 03 2011, 09:34

Haftpflicht finde ich auch gut, Sachkundenachweis für neue Halter im Prinzip auch, aber wer soll das abnehmen? Die selbsternannten Hundeschule- Betreiber? Da kann ich nur drüber lachen, die haben teilweise so wenig Ahnung und verbreiten teilweise auch echt gefährliche Ansichten.....
Der Chip hat doch auch nur den Zweck, mehr Hundesteuer einzutreiben.
Man stelle sich das mal vor, Hund beißt Spaziergänger oder Jogger, Herrchen schert das nicht, geht weiter, Spaziergänger zückt sein ChipLesegerät, nähert sich todesmutig dem Hund, scannt den Chip, um eine Kostenerstattung/ Schmerzensgeld zu bekommen.
@ Azi: Es gab mehrere Beißattacken von Hunden in Niedersachsen in der letzten Zeit.
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 637
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von Krümelchen am Do Feb 03 2011, 10:51

Tja für einen Hund braucht man einen Sachkundenachweis und Kinder darf jeder Idiot kriegen.
...bloß wie sollte man es auch unterbinden???

Datenspeicherung find ich auch langsam aber sicher bedenklich.
Haftplicht ist i.o.

Trotzdem find ich nimmt die Kontrolle ein wenig überhand.
Als ich meinen Hund auf mich gemeldet habe (wir haben Lara damals von Mama auf mich umgemeldet aufgrund von Vergünstigungen, da ich im öffentlichen Dienst arbeite) musste ich auch ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.
Obwohl ich mit dem Hund schon Jahre im Haushalt gelebt habe und gerade einen Monat vorher schon ein polizeiliches Führungszeugnis bei meinem Arbeitgeber abgeben musste.
Dieses durfte ich aber nicht kopieren...
Das riecht schon ein wenig nach Geldmacherei
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von Gast am Do Feb 03 2011, 12:56

Was bitte aber bringt der Sachkundenachweis wenn jeder die Antworten im Internet abrufen kann?
Der TA wertet nur den ausgefüllten Bogen aus.Mehr ist das nicht.

Hier seht ihr den Bogen und hinten dran die Antworten

www.tierheim-schwerte.de/Sachkundenachweis-Dateien/Sachkundenachweis_Fragebogen_20-40er.pdf

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von LadyMorgaine am Do Feb 03 2011, 14:28

Also ich musste dafür lernen und den Test beim Veterinäramt absolvieren...
So kenne ich das auch nur bei allen anderen.


avatar
LadyMorgaine

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von Krümelchen am Do Feb 03 2011, 15:41

OT

lustig dass der Link zu Tierheim Schwerte fürt
Meine Heimatstadt Yes
avatar
Krümelchen

Anzahl der Beiträge : 5418
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Sauerland

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von lunadie am Do Feb 03 2011, 18:04

Ich finde das gut,weil dann kann nicht jeder einfach mal so sich nen Hund holen ohne zu wissen was er sich da anschafft,weil er ja gezwungen ist sich damit auseinander zu setzen,und wer einen möchte nimmt das auch gerne in kauf.Das Chippen erschwert auch das ständige aussetzen der Hunde ,nur weil man da eben kein bock mehr drauf hat.Dann bleiben uns ev. solche Bilder erspart.
http://www.rtlregional.de/player.php?id=13863
avatar
lunadie

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 07.07.10
Ort : Hatten

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von Gast am Do Feb 03 2011, 19:21

@Lady Morgaine Ich nicht,mir hat der TA gesagt ich soll den Bogen ausdrucken und ausfüllen und dann mitbringen.Hier im Kreis Euskirchen/Bonn ist das bisher bei jedem den ich kenne so gewesen.Der TA reicht den ausgewerteten Bogen dann weiter.

In Rheinland Pfalz ist das z.B. gar nicht erforderlich.Die brauchen auch keine Reitmarken :o9.


@lunadie Da setzt sich doch kein Sch... mit ausseinander,ehrlich das ist doch pures abschreiben.Nicht mehr.Als wenn sich den Bogen ein Kampfhundbesitzer mit Aggressionspotential richtig durchlesen würde wo er nur die Antworten abschreiben muß.Denke nicht das das die Leute zum denken bringt die es nötig hätten.


Das mit dem chippen finde ich durchaus sinnvoll,meine war ja vom Züchter aus eh gechippt und wenn man ins Ausland reisen möchte mit Hund muß der Hund eh gechippt werden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von lunadie am Do Feb 03 2011, 22:50

Kampfhundbesitzer mit Aggressionspotential richtig durchlesen würde wo er nur die Antworten abschreiben muß.

@ Anouca Also bei uns bekommt man einen sogenannten Listen Hund (Kampfhund) nur wenn das Polizeiliche Fürungszeugnis ok ist.
avatar
lunadie

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 07.07.10
Ort : Hatten

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von amidar am Fr Feb 04 2011, 09:54

Ich denke, die Leute die ihre Hunde gut behandeln und nicht aussetzen, werden chippen. Die schwarzen Schafe werden nicht chippen und es drauf ankommen lassen!
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 637
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von marlene´s chef am Fr Feb 04 2011, 13:45

hohes aggressionspotential
gaga
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von cymberlie am Fr Feb 04 2011, 16:42

marlene´s chef, sehr hohes aggressionspotential Zwinker ...


Gast schrieb: In Rheinland Pfalz ist das z.B. gar nicht erforderlich.Die brauchen auch keine Reitmarken :o9.

Ja, bei uns ist noch alles anders ;-).
Hoffe das keiner auf die Idee kommt mit Reitmarken.

Den Sachkundenachweis ansich finde ich nicht schlecht, wenn dann aber alle Hundehalter, nicht nur die die sich in den letzten 2 Jahren erst einen Hund angeschafft haben. Ist das der selbe Sachkundenachweis wie auch für die Begleithundeprüfung?
Mit Daten irgendwo hinterlegen ist schon wieder so eine Sache, aber zu mindest das Chippen der Hunde und bei Tasso regestrieren fände ich gut.

Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Neues Hundegesetz in Niedersachsen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten