Wenn Tiere "heilen"...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wenn Tiere "heilen"...

Beitrag von blondie am Mi Feb 02 2011, 12:05

Hallo Foris,

ich möchte hier mal meine Erlebnisse kundtun, vielleicht hat der ein oder andere auch schon so ein Erlebnis gehabt.

Eine unserer Katzen hat anscheinend ein "Gespühr" dafür wenn wir krank sind.

Das ganze äußert sich so:

z.B. wenn ich Magenprobleme hatte dann legt sie sich demonstrativ auf den Bauch
oder
bei Erkältung da rückt sie mehr auf die Brust Richtung Hals... und schnurrt dabei.

Mein Mann hielt mich schon immer für bekloppt... BIS

er hatte letzes Jahr einen Kreuzbandriss im Knie...

Unsere Mieze kam und legte sich auf sein Knie, erst schubste er sie weg bis ich sagte die will dich doch nur heilen ... das machte ihn stutzig... aber die Mieze kam wieder und legte sich auf sein Knie und ließ sie gewähren...

Genauso ging es mir bei ihrer Katzenmama, die war genauso Yes als ich am Fuss operiert wurde, kuschelte sie sich an den Fuss... desselbe Verhalten auch bei Erkältung und Co!

Das kann alles ja kein Zufall sein...

Man hört ja auch z.B. über Katzen/Hunde im KH oder Altenheime die wissen wann es mit den Menschen zu Ende geht...

Ich glaube fest daran das unsere Katze "heilen" will...

Hat jemand so ein Phänomen auch schon beobachtet?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Wenn Tiere "heilen"...

Beitrag von fribi am Mi Feb 02 2011, 12:31

Beobachten konnte ich es noch nicht, aber es gibt z.B. auch Hunde, die darauf spezialisiert sind, Krebserkrankungen "festzustellen". Die können das irgendwie riechen, aber was es genau ist können die Wissenschaftler noch nicht sagen.

Ist aber sehr interessant. Auch das, was Deine Katze so macht........
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Wenn Tiere "heilen"...

Beitrag von Gast am Mi Feb 02 2011, 12:37

So etwas empfinde ich gar nicht als Phänomen.Ich hab letztes Jahr eine interessante Doku über das Thema Hunde und Krebs gesehen.Ich denke definitiv das das möglich ist das Hunde Krebsgeschwüre riechen können.

Ich hab in einigen Büchern z.B. gelesen das Katzen sehr viel von ihrem Besitzer aufnehmen können (Krankheiten,Stimmungen etc.) und dies ohne selbst dabei krank zu werden.
Hunde können das auch aber können das energetisch nicht so verarbeiten wie Katzen und nehmen zwar ebenfalls viel auf von ihren Besitzern ,werden aber oft selbst krank davon.

Ich lese im Moment ein sehr interessantes Buch darüber wie Tiere(insbesondere Pferde) Menschen denen es seelisch ,psychisch sowie körperlich schlecht geht mitunter besser helfen als Therapeuten und Psychologen. (Horse Sense and the Human Heart von Adele von Rüst McCormick)

Da stehen sehr interessante Dinge drin z.B. auch reale Storys über Wildtiere die Menschen in Notsituationen das Leben gerettet haben ohne das es wissenschaftlich je erklärbar gewesen war,aus welchem Grund sie so gehandelt haben,da es aus dem wissenschaftlichen Standpunkt betrachtet bei diesen Tiere ein 'untypisches' Verhalten war.




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wenn Tiere "heilen"...

Beitrag von fribi am Mi Feb 02 2011, 13:03

Anouca, wie heißt dieses Buch? Würde mich auch interessieren.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Wenn Tiere "heilen"...

Beitrag von Fellnase am Mi Feb 02 2011, 14:29

Linda Kohanov hat auch darüber geschrieben, ist schwere Kost zu lesen, es heißt:
Das Tao des Equus: Eine Frau und ein Pferd, eine Reise zu Heilung und Transformation
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Wenn Tiere "heilen"...

Beitrag von Solar am Mi Feb 02 2011, 14:45

Also meine Katze merkt das auch wenn jemand von uns krank wird.
Hatten letztes Jahr auch so ein "Erlebnis". Da hat sie sich auch auf den Schoß meines Mannes gesetzt und blieb so für eine Stunde liegen und schnurrte.
Tosia ist absolut keine Schoßkatze und lässt sich ungern hoch nehmen. Da haben wir uns schon gewundert, was sie das macht. 3 h später hatte Männe dann starkes Fieber und einen grippalen Infekt ausgebrütet!Man sagt auch oft, dass Katzen negative Energien wahrnehmen und diese "nehmen" wollen.
@Fellnase
Ich tiger schon die ganze Zeit um das Buch rum, habe aber nie Zeit zu lesen (das zu lesen was mich interessiert).
avatar
Solar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 19.05.10
Ort : Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben Nach unten

Re: Wenn Tiere "heilen"...

Beitrag von Gast am Mi Feb 02 2011, 17:05

@Fribi Name des Buches steht oben im Beitrag in Klammern Zwinker

Aber hier nochmal ' Horse Sense and the Human Heart ' von Adele von Rüst McCormick und Marlena Deborah McCormick

Ansonsten kann ich die Bücher von Penelope Smith empfehlen und welches sehr schön und imformativ ist ,ist ' Auch Tiere haben Seelen ' von Stefano Apuzzo und Monica D'Ambrosio

Von Linda Kohanov habe ich nur das zweite Buch gelesen ' Botschafter zwischen den Welten '. Das fand ich ehrlich gesagt nicht schwierig zu lesen. Man muß sich halt etwas reinlesen anfangs aber dann ist sehr schön. Tao of Equus habe ich noch nicht gelesen,wollte es aber immer weil da die Story zwischen Merlin und ihr detaillierter beschrieben sein soll.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wenn Tiere "heilen"...

Beitrag von fribi am Mi Feb 02 2011, 20:21

Danke Anouca, den Titel hatte ich glatt überlesen Rolling Eyes
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Wenn Tiere "heilen"...

Beitrag von Gast am Mi Feb 02 2011, 21:00

@Fribi Kein Problem. Das Buch 'Auch Tiere haben Seelen' kann ich Dir nur wärmstens empfehlen.Das ist eins der interessantesten Bücher die ich gelesen habe.

Hab grad nochmal etwas nachgeschlagen in dem Buch 'Auch Tiere haben Seelen'. Da stand eine Geschichte wo ein Schnauzer seiner Besitzerin ständig am selben Leberfleck leckte und knabberte immer und immer wieder.Es stellte sich später raus das es bei diesem Leberfleck um einen Hauttumor handelte. Zufall???

Für alle die sich für so ein Thema interessieren kann ich noch das Buch 'Die Botschaft der Tiere' von Pascale Noa Bercovitch ans Herz legen. Da steht u.a. auch die Geschichte von der damals 8 jährigen Misha Defonesca drin ,die im zweiten Weltkrieg in die Wälder Polens flüchtete und von Wölfen groß gezogen wurde und die ihr so das Leben gerettet haben.

Es gibt unendlich viele solcher Geschichten ,die einem doch zu denken geben Yes

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wenn Tiere "heilen"...

Beitrag von blondie am Mi Feb 02 2011, 23:15

@Fellnase
ist das ein Fachbuch oder eher eine Erlebniserzählung?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Wenn Tiere "heilen"...

Beitrag von Fellnase am Do Feb 03 2011, 07:58

Es ist eine Erzählung aus ihrem Leben.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Wenn Tiere "heilen"...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten