Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Beitrag von Teami am So Mai 16 2010, 11:20

Hallo, Ihr!
Ich brauche mal ein paar Ideen.
Meine Nachbarin und ich haben unsere beiden Pferde immer zusammen stehen, mal bei mir, mal bei ihr, damit sie nicht allein sind.
Jetzt standen sie wieder seit einigen Wochen bei mir und ihr Haflinger zeigte sich vorgestern auffällig. Morgens machte sie den Anschein, als wolle sie nicht recht fressen. Da ich den Verdacht hatte, dass meine Stute sie vll nicht ans Futter ließ, fütterte ich sie aus der Hand und daraufhin fing sie auch an zu fressen.
Sie stehen im Moment auf einer sehr mageren Weide, wobei ich sie immer mal ein paar Stunden auf einen stärker bewachsenen Auslauf stelle, damit sie frisches Gras bekommen. Zugefüttert wird Grassilage. Da ich die Silage von unseren Kühen nehme , ist teilweise minimal etwas Getreide und Mais eingemischt, allerdings in sehr geringen Mengen. zusätzlich haben sie ständig Stroh zur Verfügung.

Vorgestern mittag sah mein Mann dann , dass die Haflingerstute mitten in der Matsche lag, bäuchling und ziemlich wühlte. Ich wurde natürlich sehr flott, rief zuerst den Mann meiner Nachbarin an (sie ist in Urlaub) und schaute nach dem Pferd. Sie stand schon wieder und wirkte relativ normal.

Mein Nachbar und ich führten die Pferde dann zu ihm nach Hause (er wollte sie gern in seiner Nähe haben zur Beobachtung) und es schien sich zu normalisieren, wahrscheinlich aufgrund der Bewegung.

Später dann zeigte der Haflinger erneut Auffälligkeiten: häufiges Hinlegen, verhaltenes Fressen (sehr untypisch für sie, sie ist eigentlich seeeehr verfressen) und sie wirkte schlapp und lustlos.
Aber kein Wälzen, kein Treten gegen den Bauch.
Der hinzugerufene TA konnte ebenfalls nichts feststellen. Darmgeräusche vorhanden, sie hatte auch Verdauung, pupste auch etwas, aber weniger als sonst. sie pupst sonst eigentlich ständig und sehr ausführlich.... :D

Jetzt soll noch das Wochenende abgewartet werden, bis dahin sollte sich ihr Zustand gebessert haben. Der TA meinte, es könnte vll etwas Schlechtes in der Silage gewesen sein. Ich passe zwar immer sehr auf, aber , wer weiß, ganz auschließen will ich es auch nicht.

Sunni (die Haflingerstute) hat immer schon einen sehr dicken Bauch gehabt, ist 13 Jahre alt, wird kaum bewegt, weil sie schlecht bis garnicht geritten ist, eigentlich ein Fahrpferd. Der dicke Bauch machte mich von Anfang an stutzig, zumal er auch in der Zeit, in der sie häufiger longiert und leicht geritten wurde, nicht wegging. Ich schiebe das aber auch auf die fehlende Muskulatur, davon abgesehen, wird es auch schwierig sein, die bei einem kaum geforderten 13jährigem Pferd wieder vernünftig hinzubekommen. Entwurmt wird sie , seit sie hier ist, regelmäßig, bei dem Vorbesitzer aber wahrscheinlich kaum bis garnicht.

Sunni reagiert ausserdem mit Pfeifen und Bauchatmung auf einige Pollen und Heustaub, je nach Wetterlage. Es scheint eine leichte Dämpfigkeit vorzuliegen, mit der sie aber die letzten Wochen, bis auf einen starken Pollenflugtag, keine Probleme hatte.

Ich habe , ehrlich gesagt, schon an einen Herzfehler gedacht. Habt ihr Ideen oder ähnliches schon erlebt?

Danke schonmal
LG Teami
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1497
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Beitrag von katinka am So Mai 16 2010, 11:30

Du schreibst, seit dem Besitzerwechsel wird sie regelmäßig entwurmt ... wenn sie davor aber vielleicht unreglmäßig bis gar nicht entwurmt wurde, könnten natürlich schon irreparable Schäden entstanden sein ... oder aber mittlerweile soviele Parasiten im Körper vorhanden sind, dass sie mit der "normalen" Entwurmung gar nicht mehr erfasst werden können ... eventuell mal eine richtige Hammerkur durchführen per Spritze und mehrmals in sehr kurzen Abständen hintereinander? Ein Versuch ist es wert ...

Herzfehler müsste doch relativ leicht vom Tierarzt erkannt werden, oder?!
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3772
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Beitrag von fribi am So Mai 16 2010, 11:56

Kolik ist ja die Bezeichnung für "Bauchweh" allgemein. Also nicht nur für das, was wir gemeinhin unter "Kolik" verstehen.

Nick war ja lange Zeit sehr krank und hatte in dieser Zeit auch immer wieder "normale" Koliken. Als er dann wieder aus der Klinik nach Hause kam hatte er - vor allem nach Stress - Kolikanzeichen. Aber es war nie eine Verstopfungskolik. Bei Nick waren es Magengeschwüre, die ihm zu schaffen machten. Er reagierte auf Stress mit Krämpfen und Kreislaufschwächen.

Jetzt ist Nick wieder fit, aber sein Magen wird wohl für immer empfindlich bleiben. Inzwischen erkenne ich die kleinsten Anzeichen von Magenschmerzen und kann entsprechend reagieren.

Dies nur mal so als Hinweis, dass Koliksymptome auch vom Magen stammen können.

OT: für eine Vorstellung hier hat es noch nicht gereicht, wird jedoch nachgeholt Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Beitrag von Fellnase am So Mai 16 2010, 18:06

Ich kann eigentlcih fribi zustimmen, dass es u.a. Magenbgeschwüre sein können. Oder Sand. Wie wäre es mit einer Flohsamen-Kur ?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Beitrag von Teami am So Mai 16 2010, 18:31

Ich werde es der Besitzerin auf jeden Fall vorschlagen. Über Bokashi haben wir schonmal gesprochen und ziehen es in Betracht. Aber wie das so ist. Wenn noch nichts vorgefallen ist, dauert so eine idee ja immer bis zur Ausführung. Aber jetzt ist ja was vorgefallen.

Sunni geht es heute wieder gut, sie wirkt zwar müde, aber sie scheint wieder fit zu sein. Ich glaube, die Besitzer meinen auch manchmal, ich reagiere über. Allerdings kenne ich es auch nicht, dass meine Pferde wirklich krank sind und bei solchen Symptomen läuten bei mir immer alle Glocken.
Aus einer Kolik,also Bauchscmerzen kann schnell mal was schlimmeres entstehen, wenn man nicht behandelt, daher bin ich immer sehr vorsichtig, wenn ein Pferd Schmerzanzeichen hat, die auf eine Kolik hindeuten.

Was die Entwurmungen betrifft, ist das direkt nach dem Kauf des Pferdes mit dem TA abgesprochen worden und meines Wissens dementsprechend entwurmt worden.
Danke für eure Hilfe.

LG Teami
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1497
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Beitrag von Fellnase am Di Mai 18 2010, 09:04

Wie geht es Sunni ?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Beitrag von Teami am Mi Mai 19 2010, 07:44

Sunni ist wieder völlig in Ordnung. Keine Ahnung, was das war. Ich glaube, die Besitzer halten mich wirklich für hysterisch..... :lol:

Aber sie haben ja doch auch gesehen, dass Sunni sich nicht ganz normal verhalten hat....vor allem das häufige Hinlegen.
Bei meinem eigenen Pferd hätte ich in dem Fall auch den TA gerufen.
Ich denke auch, dass es richtig war. Besser einmal zuviel den Ta rufen, als nur einmal zu wenig.
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1497
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Beitrag von Joy am Mi Mai 19 2010, 07:52

Ich denke auch, dass du richtig gehandelt hast, auch wenn die Besitzer das vielleicht anders sehen.

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9801
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Beitrag von fribi am Mi Mai 19 2010, 08:16

Für mich hätten auch alle Alarmglocken geläutet - Du bist sicher nicht hysterisch!
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Beitrag von Fellnase am Mi Mai 19 2010, 09:29

Schön, dass Sunni wieder ok ist.

Ich gucke auch immer auf dem Paddock rum, ob alle Pferde sich normal verhalten.
Wenn nicht (und das ist auch schon vorgekommen), sage ich den SB oder den Besitzer sofort bescheid. Manchmal meinen die Anderen auch, dass ich einfach "zu viel" gucke, aber lieber so, als gar nicht...
Aber andersrum wird leider nicht geachtet..... Rolling Eyes
(Ich habe die anderen Besis gebeten auch mein Pferd im Auge zu behalten...)
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14661
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Beitrag von Pensiero am Mi Mai 19 2010, 09:38

Mein Wallach hat öfters mal Kreislaufprobleme. Symptome sind ähnlich wie bei einer Kolik:

Hinfallen oder noch kontrolliertes Hinlegen; Versuche Aufzustehen um dann sofort wieder hinzuliegen; Herz- und Lungenfunktion minimal; stöhnen; vom Geist her ganz abwesend; keine Lust zu fressen.

Wenn alles nach ca. einer Stunde vorbei ist, dann hat er wieder Appetit. Bei ihm kommt es vom Tiefdruckgebiet bei Gewittern. Vielleicht war in so fern was bei Euch im Busch?

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Kolikähnliche Symptome - aber keine Kolik

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten