Kotwasser

Seite 3 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Orlindo am Sa Jan 04 2014, 23:25

Aus aktuellem Anlaß: wir hatten auch lange ein Kotwasser-Problem, für das wir keine Ursache gefunden haben... seit ein paar Wochen war es das erste Mal richtig, richtig schlimm. Und ich habe jetzt das erste Mal Flohsamenschalen gefüttert... Nach ein paar Tagen ist es jetzt so gut wie weg! Konnte ich ja kaum glauben... hoffe, es bleibt auch nach der Kur so.

Da ich nicht präventiv sondern therapeutisch gefüttert habe, bin ich bei ca. 80 g am Tag, vorgeweicht in ca. 1L kaltem Wasser für mein ca. 400kg-Pony... funktioniert! (bisher)
avatar
Orlindo

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 30.08.13
Ort : Hannover

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Teami am So Jan 05 2014, 10:23

@Licke: Kann man einen "ausgeleierten" Darm behandeln oder eine verdickte Darmwand? Oder kann man da symptomatisch wenigstens das Kotwasser wegkriegen?
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Licke am So Jan 05 2014, 10:30

Hm. Je nachdem, wie lange das schon besteht und wo und wie. Manche spritzen was, das beim menschen die Galle verkleiner. Da das Pferd keine Galle hat, wirkt es auf seine Darmwand. Das kann helfen, muss aber nicht.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3351
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Shazeeru am So Jan 05 2014, 11:15

Ich hab mir jetzt nicht alle Seiten durchgelesen, aber meiner hat im Winter auch Kotwasser.
Er verträgt die Heulage einfach nicht gut, weswegen er dann mit starken Kotwasser reagiert.
Einen Winter in einem Stall ohne Stroh (also auch kein Ausgleich für den Darm) war es so schlimm, dass er richtige Wasserfälle aus dem Körper drückte :/
Hinzu kommt, dass er das unheimlich ekelig findet und nach dem Wasser tritt und naja.. man sieht ihm einfach an, dass er es hasst und widerlich findet.

Ich hab ein paar Pulver probiert, was nichts brachte.
Dann hab ich mir einen Eimer Kristallkraft gekauft. Hier gibt es sogar eine Geld-zurück-Garantie, sollte es nicht anschlagen.
Ich habe dann nach 3 Wochen zufüttern von Kristallkraft eine erhebliche Verbesserung festgestellt. Das Kotwasser blieb aus!
Wenn ich das Kristallkraft abgesetzt habe, kam es sofort zurück!
Also habe ich es den ganzen Winter über gefüttert und am Ende des Winters (und des Eimers) kam das KW nicht zurück Lächeln

Diesen Winter hat er es auch, aber nicht so stark wie letztes Jahr. Nun steht ihm auch wieder Stroh zur Verfügung.
Mit direkter Zufütterung von Kristallkraft ist es dieses Mal gar nicht erst so schlimm geworden und mittlerweile auch wieder versiegt Lächeln

Ich setze jeden Winter erneut auf das Futter. Praktisch ist, dass man es weder einweichen oder mit etwas mischen muss. Die Pferde fressen es auch pur gern. So kann auch mal eine andere Person das Futter ohne großen Aufwand geben.
avatar
Shazeeru

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 03.01.14

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am So Jan 05 2014, 13:49

Das ist sehr interessant. Glaubst du, dass sich der Darm auch vom Milieu her dadurch langsam erholt?
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Shazeeru am So Jan 05 2014, 14:00

Das Futter ist entgiftend. Kann als Kur oder ganzjährig gegeben werden.
"Es stellt das Gleichgewicht des Stoffwechsels wieder her und unterstützt die die Magen- und Darmflora. Gleichzeitig wird auch die Leber gestärkt. Ganz einfach – ganz natürlich." Zitat von der Webseite.
Dort kann man sich auch sehr viele Erfahrungsberichte durchlesen.

Ich denke schon, dass der Darm damit wieder saniert wird. Anders kann ich mir den positiven Effekt nicht erklären, denn er scheidet das Wasser gar nicht mehr aus, weil er es nicht mehr produziert.
Die Äpfel sind fest und in normaler Konsistenz, es läuft kein Tropfen mehr den Popo runter.
Kristallkraft hilft also, das Gefüge wieder zusammenzusetzen, damit alles gut ineinander greift ohne negative Aspekte.
avatar
Shazeeru

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 03.01.14

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von blondie am So Jan 05 2014, 14:10

naja so ganz natürlich ist das nicht... ein chemischer Zusatz ist drin das E558 und das nicht wenig (350g pro kilo)

Das Mittel ist u.a. wasserbindend... wahrscheinlich deshalb kein Kotwasser mehr.

Ich bin da immer etwas kritisch... für mich hört sich das eher so an als ob das Problem damit zwar behoben ist aber nicht die Ursache.

Ich greife hier lieber zu Flohsamen und Bokashi zurück.

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von mohirah am So Jan 05 2014, 14:37

E 558 ist die Kennung für den EU-weit zugelassenen Futtermittelzusatz Bentonit-Montmorillonit. Dabei handelt es sich um einen Ton, der aus natürlich vorkommendem Vulkangestein gewonnen wird. Bentonit bekommt man pur allerdings wesentlich günstiger.  Zwinker 

"Chemisch" ist übrigens jegliches Futter bzw. Nahrung.  Zwinker Ich vermute, du meintest synthetisch, blondie. Synthetisch ist Bentonit nun allerdings nicht.  Janein 

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von kosima am So Jan 05 2014, 15:00

Dem Kotwasser war ich mit Heilerde und Flohsamenschalen zu Leibe gerückt und das mit langanhaltendem Erfolg.  Smile  Von Kristallkraft habe ich schon viel gehört und gelesen, und auch die Wirkungsweise überzeugte mich. Jedoch finde ich den Preis im vergleich zu den Inhaltstoffen doch recht heftig (genau wie Vetamin--->auch Bentonit als Mitbestandteil). Ich pflichte da mohirah bei, dass man Bentonit pur da wesentlich preiswerter bekommt.
avatar
kosima

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 12.04.12
Ort : Meckl./Vorpomm.

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Teami am So Jan 05 2014, 15:55

Eine Bekannte hatte Kristallkraft ebenfalls ihrem an Cushing erkranktem Pferd gefüttert. Kotwasser war ein Symptom seiner Erkrankung. Ihm hat es auch sehr gut geholfen.
Aber interessant zu lesen, was ihr darüber schreibt. Wahrscheinlich enth
ält Kristallkraft aber noch einige Zusätze mehr, oder meint ihr, dass das Bentonit allein gefüttert ausreichen würde?
avatar
Teami
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : zwischen Landestraße und Waldesrand

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von blondie am So Jan 05 2014, 17:18

ach sorry ja meinte natürlich synthetisch Rolling Eyes danke!

Ja das weiß ich dass das ein Zusatz ist, ich meinte ja dass das Wasser bindet.

Wenn das jetzt das Wasser im Darm bindend ist das "Kotwasser" theoretisch weg, das ist aber nur das Problem und nicht die Ursache.
Deshalb fängt das Pferd sofort nach Absetzten wieder mit dem Kotwasser an, d. h. für mich dass die Darmflora nicht gesund ist.

p.s. stimmt der Preis ist echt heavy (wenn man sieht was drin ist... ist ja nicht die Welt)

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17988
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Licke am So Jan 05 2014, 17:22

Hat es jemand mal mit chinesichen Kräutern versucht? Natürlich welche, die von einer guten THP (die sich auskennt) gemischt wurden. Nicht einfach irgendwelche.
avatar
Licke

Anzahl der Beiträge : 3351
Anmeldedatum : 11.12.13
Ort : Exil-Frankfurterin

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von mohirah am So Jan 05 2014, 17:52

@Teami schrieb:Wahrscheinlich enthält Kristallkraft aber noch einige Zusätze mehr, oder meint ihr, dass das Bentonit allein gefüttert ausreichen würde?
Bentonit ist ja ein wesentlicher Bestandteil. Bei meinen beiden Stuten hilft es pur. Einen Versuch ist es wohl allemal wert. Ob es immer pur hilft, kann ich jedoch nicht sagen. Es gibt ja eine Vielzahl von Futterzusätzen gegen Kotwasser und bei einem Pferd wirkt ein Mittel, beim nächsten ein anderes, bei manchen hilft leider überhaupt nichts.

mohirah

Anzahl der Beiträge : 2630
Anmeldedatum : 12.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am So März 15 2015, 21:08

Mein Pflegehotti hat Kotwasser. Im Winter verstärkt. Letzten Sommer zB.war er symptomfrei. Zàhne sind ok, entwurmt wird auch, er bekommt Heu und für die Mineralstoffversorgung Magnolyhte von Iwest. Ich habe nun futtertechnisch einiges durch. Kein Getreide, keine Wurzeln usw. Nichts hilft wirklich.
Nu habe ich gelesen, das man den phwert des Kotwassers messen soll. Weil die Therapie sich dann unterscheidet. Ist er hoch, Bierhefe füttern. Ist er niedrig, Laktobazillus füttern. Nu will ich demnächst versuchen, den phwert zu messen.
Dann hab ich gelesen, das man die Leber stärken soll mit gerbstoffhaltigen Kräutern. Das soll den Gallefluss anregen und dadurch das Darmmillieu in den basischen Bereich verschieben, so das die Darmflora stabilisiert wird. Hat jemand Erfahrungen mit Kräutern, Kräutermischungen und kann berichten, ob das hilfreich war bei Kotwasser?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1427
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von cymberlie am Di März 17 2015, 14:23

Hallo,
wirklich Erfahrung was man erfolgreich gegen Kotwasser machen kann, habe ich nicht, da es bei meinen Pferden immer nur Saisonweise kommt, bzw besonders wenn sie den ersten Heulageballen oder auf die erste fette Wiese im Frühjahr gehen. Was ich dieses Jahr ihnen anbiete ist Pferdeessig vom Doktorenhof, für alle Pferde im separaten Wassertrog zugänglich und für die beiden älteren Damen gibt es den "hochdosiert" über etwas Kraftfutter, unterstützend für den Magendarmtrakt und den anstehenden Fellwechsel.
Da ich damit erst am Wochenende angefangen habe kann ich noch keine Ergebnisse nennen.

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am Di März 17 2015, 19:18

Danke. Dann berichte mal, ob es damit besser wurde.
Ich habe jetzt gerbstoffhaltige Kräuter aus dem Internet bestellt.
Sind heute angekommen. Ab Morgen gehts los. Ich hoffe, er frisst sie. Den ph-wert habe ich noch nicht messen können. Vielleicht klappt es ja noch.
Ich werde auf jeden Fall berichten, obdie Kräuter eine positive Wirkung haben. I hope so!
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1427
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von kosima am Di März 17 2015, 19:24

Da Kotwasser ja die verschiedensten Ursachen haben kann (ein bestimmtes Futter, Streß, Haltung oder Krankheit) würde ich immer auf Ursachenforschung im Rahmen des Ausschlussverfahrens gehen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Fütterung von speziellen Kräutern oder Mittelchen nur eine kurzzeitige Symptombekämpfung darstellt, jedoch der Auslöser für das Auftreten von Kotwasser weiterhin existent ist. Um es erstmal etwas einzudämmen, habe ich kurweise Heilerde zugefüttert mit sehr gutem Erfolg. Aber wie gesagt, ich betreibe dann im Anschluss Ursachenforschung...
avatar
kosima

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 12.04.12
Ort : Meckl./Vorpomm.

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Fellnase am Di März 17 2015, 20:13

Was ich ganz interessant fand, war dieAussage, dass Pferde mit Kotwasser häufig auch Atemprobleme hätten. Bei uns im Stall ist es so.
Die Ursache für Beiden liegt im Darm.

Sand im Darm könnte auch ein Grund sein.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14756
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von TrotterGirl am Di März 17 2015, 20:59

Mein Wallach (2,5 Jahre) hat von Geburt an Kotwasser.
Jemand meinte zu mir, es sei bei jungen Pferden okay, wird aber problematisch wenn das nicht weggeht. Für mich ist das echt ein Problem, jetzt schon, vorallem, nicht nur dass der weiße Schweif aussieht wie die Sau, die Haut leidet mit der Zeit auch darunter.

Ich habe meinen Buben seit knapp einem Jahr und seitdem hat er immerwieder Kotwasser.

- Blutbild gemacht, unauffällig
- Kotprobe genommen, unauffällig
- Stress, nein
- Zähne, okay
- Heu, mehr als genug
- Kraftfutter, nein
- Mineralstoffe etc., ja

Es ist völlig Banane ob er Weidegang hat oder nicht. Das Kotwasser geht nicht weg. Mit Weidegang ists halt häufiger als ohne. Obwohl er vor dem Weidegang 2 Stunden Heu vorfrisst und abend die Weide zugemacht wird und wieder Heu gefüttert wird.

Die Vorbesitzerin hat dieses Waterstop ausprobiert, half nullkommajosef. Dann habe ich ausprobiert 'Stallmeister DarmFlora' und muss sagen, es wurde deutlich besser. Aber ich will nicht die Sympthome verschleiern, ich will eine Lösung für ein Problem, welches er zu haben scheint. Was kann man denn noch machen? Ich bin recht ratlos...
avatar
TrotterGirl

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 16.03.15
Ort : Österreich

http://livingonhorseback.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am Di März 17 2015, 21:12

Ursachenforschung habe ich auch betrieben. Danach kann ich es auch an nichts wirklich festmachen. Im Sommer ist die Verdauung bei ihm besser. Nur selten Kotwasser.
was ich im Internet gelesen habe, ist das das Grundfutter Heu heutzutage arm an Kräutern ist und in erster Linie Gräser gesäht werden, die Masse bringen und viel Energie. Gerbsäurehaltige  Pflanzen, die gut für die Verdauung sind, gibt es wenig bis keine auf den heutigen Weiden. So ist es ein Experiment, ob sich was verändert, nach Zufütterung dieser Kräuter. Daneben soll die Mineralstoffversorgung gewährleistet sein. Wen es hilft, habe ich damit ja nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursache im Griff.
Schauen wir mal, wie es läuft (ne, ich hoffe, das dann nichts mehr läuft ;-)
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1427
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am Di März 17 2015, 21:15

Übrigens stand dort auch, das Schecken häufiger Probleme mit Kotwasser haben wie andere Fellfarben. Seltsam.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1427
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am Di März 17 2015, 21:21

Trooter girl: ist ja heftig, wenn Dein Pferd von Geburt an Kotwasser hat. Ich hätte Bedenken, das ihm gerade im Wachstum wichtige Mineralien etc. fehlen könnten.
Was hast Du bei der Kotprobe genau testen lassen?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1427
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von TrotterGirl am Mi März 18 2015, 17:40

Puh, das ist schonwieder eine Weile her, sowas merke ich mir dann auch nicht, Parasiten jedenfalls, war nichts, nur gibts einige dieser Biester, die man nicht ertesten kann... :/
avatar
TrotterGirl

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 16.03.15
Ort : Österreich

http://livingonhorseback.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Mi März 18 2015, 17:50

Ich kämpfe auch seit 3 jahren erfolglos an der KW-front.
Auch alles gemacht. Stall gewechselt, Heu satt, festes Herdensystem, viel Bewegung, kein Getreide, alle Arten von Zusatzfutter.
Alles hat nur kurze Zeit geholfen, aber nie wirklich durchgehend.
Zur Zeit füttere ich ihm Kristallkraft, damit ist das Problem einigermaßen eingegrenzt.
Wir hatten auch lange mit durchfällen zu kämpfen, durch das Alpengrünmüsli ist das aber im Griff.
Nur das lästige KW werden wir nicht los.

Flohsamenkur steht bald an, er frisst sehr viel vom Boden und bin deswegen etwas besorgt.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am Mi März 18 2015, 21:00

Ich habs noch nicht geschafft, den ph wert vom Kotwasser zu testen. Wenn ich Hotti an der Hand habe, ist es Glücksache, das er gerade dann äppelt. Der ph wert wäre für die Therapie von Wert
Heute hat er zum ersten mal die gerbstoffhaltigen Kräuter bekommen. Wenn ich damit durch bin, bekommt er Bitterkräuter.
Ich bin gespannt.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1427
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten