Kotwasser

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Do Mai 21 2015, 11:16

Ah super Lächeln

Danke. 4 Wochen Bitterkräuter und dazu dann ein Pektinpräparat.
Hmmm.... Soviel zu meinen Plänen.
Wäre es eigentlich problematisch wenn sich das Ausleiten damit überkreuzt?
Ich dachte Bitterkräuter füttert man auch nur 7 Tage...
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von TrotterGirl am Mo Jun 01 2015, 17:54

So, wieder ein Update, langsam kommen wir in die kritische Phase.
Noch immer kein oder eher gesagt kaum Kotwasser, der Schweif ist nur ganz leicht 'verschmutzt' gewesen, was allerdings auch beim Koten passieren kann. Toi, toi, toi dass es so bleibt :D
avatar
TrotterGirl

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 16.03.15
Ort : Österreich

http://livingonhorseback.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Fr Jun 12 2015, 17:22

So, trotz der oben genannten pläne: kotwasser soviel das man drin baden kann. Sehr doof fürs pony.
Hab mich vorgestern bei einer THP überraschend anhängen können.

Die hat bei Mo Akkupunktur gemacht, und gemoxt.
Sie erklärte mir, dass dies bei ihm durch Milz und Niere verursacht wird, denn bei diesen Punkten habe er beim Abtasten reagiert.
Sie hat ihm einmalig Nux Vomica c30 verschrieben (heute erhalten) und dann eine Behandlung mit Okubaka.
Auch soll er nix anderes erstmal haben als Heu, stroh, Gras und wasser.
Je nach erfolg kann er in gegebener Zeit wenig Hafer haben, dies aber aufgeschlossen, da dies am leichtesten zu verdauen wäre.

Keine Obst, keine leckerlies... Mir tut er leid.
Aber wenns hilft... Hoffentlich hilft es Sad
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am Fr Jun 12 2015, 22:18

das er keine Leckerlies und Obst mehr bekommen soll, ist ein vernünftiger Ansatz. Was ich noch fragen würde, ist, ob man ihn mit einem guten Mineralfutter unterstützen sollte. Durch das Kotwasser gehen viele Nährstoffe verloren. Hast Du eigentlich mal ein großes Blutbild machen lassen?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1403
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Sa Jun 13 2015, 10:53

Aktuelles BB hab ich vor ein paar wochen machen lassen, ausser zink und selen ist alles im grünen bereich.
Das problem mit den mineralfutter ist, dass sie aus sämtlichen zeugs zusammengesetzt sind.
Aus obsttrester, rohasche, weizengrieß, hefe ...
Alles zeugs was eigentlich erstmal nicht in so einen Darm gehört.
Derzeit erhält er von masterhorse Zink und Selen als Tabletten. Das waren die einzigen wo "wenig" zusätzlicher kram drin waren.
Er soll jetzt noch eine kur machen, aber die THP hat kir noch nicht geschrieben mit was. Ich warte ganz gespannt.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Fellnase am Sa Jun 13 2015, 13:02

@Pergamemnon, Hast du das Gefühl, dass die Globulies helfen?
Die Kur interessiert mich auch Yes

Es gibt organische MiFus, ohne viele Zusätze. Jetzt in der Weidezeit muss man ein MiFu nehmen, die angepasst ist.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Sa Jun 13 2015, 19:20

@fellnase: gestern gab es das nux vomica.
Die THP warnte mich, dass die damit enthaltenen Infos eine Verschlechterung der Symptome hervorrufen kann.
Er erhielt die globulies mittags und abends war ich da und während der arbeit lief er schon klemmig und schien Bauchweh zu haben. Auch hatte er Durchfall, der ist heute aber schon wieder besser.
Heute hat er die erste Gabe okoubaka erhalten. Jetzt bleibt es halt abzuwarten.
Die THP meint, dass das locker 2-3 Wochen dauern kann.

Organische MiFu hab ich bei Dr. Weyrauch gesehen. Ich nehme an du meinst solche?
Da wäre Goldwert mein Favourit, aber ich warte jetzt erstmal ab was für eine kur mir die THP vorschlägt.
Das soll auch eine Art Vitaminkur werden.
Für Milz und niere sei das auch wichtig und laut der chin. medizin soll er keine Kalten Nahrungsmittel haben und für den winter soll ich mir überlegen ob ich ihn nicht doch mal eindecken mag.

Naja, da bleibt nur abwarten...
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von TrotterGirl am Di Jun 16 2015, 16:04

Seufz... nachdem wir etwas über 3 Wochen komplett Ruhe vom Kotwasser hatten, kam es dafür umso schlimmer zurück... mit Durchfall, das volle Programm. Allerdings dürfte er keine Bauchschmerzen gehabt haben. Allerdings war hinten alles dunkelbraun... die Suppe lief ihm über die Hinterbeine... echt ekelig, nicht nur für ihn, sondern für mich ists auch nicht angenehm... Jedenfalls... im Winter hatte er auch zeitweise Kotwasser, aber nicht in DIESEM Ausmaß. Ich bilde mir ein, immer wenn es echt heiß war, wirds schlimmer. War letztes Jahr auch so und bei Stress. Nur als reines Liebhab-Pferd habe ich mir meinen Buben nicht gekauft... Vorallem will er gefordert werden... wird richtig lästig wenn er mal ein paar Stehtage im Offenstall hat, trotz Kumpels und Weide etc. Ja, an der Weide liegts nicht, im Winter gabs beinahe durchgehend Heu und Kotwasser war trotzdem da.

Ich lass halt mal wieder den TA einen Blick auf ihn werfen, das kann es ja nicht sein, dass nichts etwas nutzt, irgendwo muss irgendwas sein... Ich habe ihn wirklich auf Wiesenflakes, Landmühle Sensitiv Prebiotic & Alpengrün Müsli (was eigentlich kein müsli ist). Für den Notfall habe ich vom Stallmeister Darmflora, was wenigstens etwas hilft. Kotwasser geht damit schneller weg. Durchgehend füttern bringt auch nichts. Also fütter ich es nur mehr, wenns wiedermal soweit ist... echt dämlich der Dreck... :/
avatar
TrotterGirl

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 16.03.15
Ort : Österreich

http://livingonhorseback.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Di Jun 16 2015, 16:51

@trottergirl: schade No

Er bekommt seid ca. 4 Tagen Okoubaka und die Äppel sind etwas geformter.
Das Kotwasser ist etwas weniger, aber längst nicht weg.

Heute hat mir die THP den weiteren Therapieplan geschickt. Er soll basisches Wasser, Vetamin und Flor de piedra erhalten.
Die Kur soll insgesamt 8 Wochen dauern und ih soll ihn moxen.... AH!

Die Kur interessiert mich und ich wills probieren.
Ich will die Platzarbeit jetzt zur Entspannung ins Gelände verlegen.
Dennoch wird er weiterhin engmaschig bewegt denn ich hab ebenfalls den Eindruck, dass dadurch das Problem verbessert werden kann.

Im Stall hab ich ne Rundmail geschickf, dass ihm niemand ne Möhre reinstecken darf. Und was kam raus? Die fremden RBs haben ihm, weil er so süss geguckt hat, hier und da immer mal was zugesteckt No AH!
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Di Jun 16 2015, 17:16

Was halt auch interessant ist, war das sie von "kalten und heissen" Lebensmitteln sprach.
Damit meinte sie die Yin/yang lehre, wonach lebensmittel in Warm/ kalt und in 5 Elemente aufgeteilt sind.

Wirkt aber auf mich noch irgendwie... Naja, wie kann man das erklären?
Surreal? Vielleicht weil mir einfach der gesellschaftliche Bezug dazu fehlt, aber je mehr ich davon lese, desto mehr find ich es, auch für mich interessant.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Fellnase am Di Jun 16 2015, 19:59

Das finde ich interessant.
Basisches Wasser....wie soll das funktionieren?
Vetamin ist so eine Sache, man kann daran glauben oder nicht. Fast genauso gut wäre Heilerde innerlich.
Fleur de piedra ist ja Globulie oder?

Es hat Sinn mit der Energielehre. Warum willst du nicht moxen? Mit Moxazigarren geht es doch ziemlich leicht.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am Di Jun 16 2015, 22:01

die 5 Elemente lehre kommt aus der traditionellen chinesischen Medizin. Ist ne Wissenschaft für sich.
Wenn Du die Ernährung von Pferdi umgestellt hast, auf Heu und Weide und erstmal nichts anderes, müsste sich eigentlich etwas verbessern.
Hauptsache ist, er hat keine Grunderkrankung, die Auslöser für das Kotwasser sein kann (z.B.Darmerkrankung, Magenerkrankung, Stoffwechselerkrankung wie EMS, Cushing)
Wie gesagt, mir wäre es noch wichtig, das er ein Zusatzfutter bekommt, was den Mineralhaushalt abdeckt (Iwest ist mein Mittel der Wahl, kannst ja mal schauen, ob es für Dich in Frage kommt. Man kann dort auch anrufen und den Sachverhalt schildern, dann werden Empfehlungen ausgesprochen).
Wie gehts ihm denn zur Zeit?
Von Vetamin habe noch nie etwas gehört. Ist das was esotherisches?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1403
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am Di Jun 16 2015, 22:11

Hab gerad mal gegoogelt. Es soll -so stehts im Shop-
- Feuchtigkeitsbindend wirken und kann Schwermetalle und Giftstoffe binden und aus dem Körper herausbefördern.
-zudem enthält es natürliche Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium

1,5 kg kosten 49,00 € = ganz schön stolzer Preis! Huh
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1403
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am Di Jun 16 2015, 22:14

Hast Du schon mal ein Foto von Deinem Hotti ins Forum gestellt? Das wäre evtl. hilfreich.
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1403
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am Di Jun 16 2015, 22:20

die Sache mit dem basischen Wasser finde ich etwas nebulös. Wie soll das denn funktionieren? Er trinkt doch bestimmt aus der Tränke!?
Im Inet habe ich dazu was gefunden: "vision-aqua.ch/basisisches-wasser-eine-geschaeftsidee-mit-schaedlichen-folgen/"
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1403
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Mi Jun 17 2015, 14:11

Das mit dem basischen Wasser erschließt sich mir auch nicht. Da ist ja echt nix drin.
Ich halte ein Garnelenbecken mit destillierten wasser und das muss ich auch immer passend aufsaklzen.
Das basische Wasser soll er übers futter in kleiner menge erhalten.
vetamin erinnert mich ein wenig an betonit. Nur halt mit etwas mehr spurenelemente.

Iwest war damals meine erste Anlaufstelle bzgl. Der darmsarnierung. War auch nicht sonderlich erfolgreich damit. Magnolythe habe ich lange zeit als Mineral gegeben, aber iwest verbaut darin weizen, obst und karotten und 3 kg für 75 euro wenn das pony davon mind. 50gr. Und eher mehr brauch ist auch noch mal so ein Thema für sich.

Moxen würde ich schon, aber der gedanke mit was brennenden zum pferdi zu gehen ist für mich gewöhnungsbedürdtig.

monty gehts soweit gut.
Die Blutwerte waren, wie schon erwähnt, in Ordnung.
Keine Aufgasungen, keine Koliken beim anweiden, er kann tägl. Gearbeitet werden, Sattel ist nun zu klein weil er aufgemuskelt hat.
Nächste woche kommt ein sattler.
Fell glänzt, hufe etwas brüchig, führe ich aber eher auf den zinkmangel zurück.

Fleur de piedra sind globulie, ja.
Ich guck mal grad nach nem aktuellen Foto.

avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Mi Jun 17 2015, 14:18

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Mi Jun 17 2015, 14:21

Ungeputzter zustand. Hab ihm feuchte socken wegen den spröden hufen übergestülpt nach empfehling einer leidensgenossin. Aber ich find es bringt nix.
An der flanke hat er ein paar bissstellen von dem OS-Kumpels, grossen stress in der herde gibt es derzeit jedoch nicht. Ist stabil und seit ca. 1 Jahr keine fluktuation.


Und das hier war von der equitation-prüfung im April.
Da hatte er sein Winterfell noch und der Sattel hat noch keine Probleme gemacht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Fellnase am Mi Jun 17 2015, 14:32

Ich würde auf jeden Fall ein MiFu füttern.
Ich füttere im Sommer Weide Organic von Nösenberger, es wird gut gefressen.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Mi Jun 17 2015, 16:14

Da das bb in allen parametern keinen mangel anzeigt füttere ich ihm nur das zu was fehlt. Alles andere ist wohl eher rausgeworfenes Geld weil ein zu viel ebenso schlecht ist wie zu wenig.

Gerade Zink und selen sind oftmals viel zu wenig vorhanden und ich glaub alle weiteren zusatzmittel sind ein problem für den darm.
Mit einer bedarfsorientierten fütterung hilft man hier m.E. Eher weiter.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Fellnase am Mi Jun 17 2015, 17:04

Naja, du hast doch geschrieben, dass die Hufe schlecht sind. Und wenn das Mineralhaushalt stimmt, sind auch u.a.die Hufe qualitativ gut, wenn die Bearbeitung auch ok ist.
Ich gebe das MiFu kurweise.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Mi Jun 17 2015, 17:09

Das mit den Hufen ist denke ich eher vom Zinkmangel, der verursacht das ja nachweislich.
mineralfutter hab ich immer im Fellwechsel gegeben.
Nach den Fellwechseln mache ich die BBs, insgesamt 2x im Jahr.
Was ich am Nösi grad gut finde ist, dass da kein weizen oder so drin ist, halt "nur" Leinsamen.
Das wäre mir mal ein Versuch wert, hat aber vom Zink und vom Selen wieder relativ wenig drin.
Vielleicht hätte ich die bilder auch mit ps ein wenig bearbeiten sollen. So handybilder sind doch oft sehr dunkel und geben den Orginalzustand schlechter weiter als es ist.

Meine THP meinte, dass ich ihm wegen der leichten Verdaulichkeit demnächst Hafer zufüttern soll. Fänd ich nicht schlecht. heu und Hafer preisen Iwest ja auch immer an.
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am Do Jun 18 2015, 06:41

Süßes Foto. Pferd mit Socken. Hab ich so auch noch nicht gesehen Lächeln

Er hat noch so etwas Fohlenhaftes und ist so zierlich. Wie alt ist er und welche Rasse?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1403
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Pergamemnon am Do Jun 18 2015, 09:58

6 jähriger Araber. Eigentlich recht kräftig wenn man bedenkt das ein Full-quarter-sattel an der Schulter zuneng ist Zwinker
avatar
Pergamemnon

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 30.01.12

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von pusteblume62 am Do Jun 18 2015, 10:46

Okay, für mich sieht er zierlich aus. Besonders die Beinchen.
Araber sind ja leichtfuttrige Pferde. Wie wird er gehalten? Steht er im Sommer auf Weide? Und wie lange?
avatar
pusteblume62

Anzahl der Beiträge : 1403
Anmeldedatum : 23.04.12
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Kotwasser

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten