Silvester, Knallen und Pferde

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Vina am Fr Dez 30 2011, 19:21

Ich bin ganz froh, dass unser Stall ziemlich abgelegen liegt.
Letztes Jahr hatten wir die Silvester-Aufsicht, weil die SB unterwegs war und es war prima ruhig.
Man hört nur aus der Ferne ein bisschen knallen, lauter als sonst, aber nicht beunruhigend laut ..
Dieses Jahr ist aber Aurrodis erstes Silvester hier unten ... allerdings sind die auf Rügen sehr sehr nahe am Knallen und deshalb habe ich hier unten keine Bedenken Janein
avatar
Vina

Anzahl der Beiträge : 3046
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von whitii am Fr Dez 30 2011, 23:36

Ich wusste noch nicht, wie Lantana sich beim rumknallen verhält.
Hier werfen die am 1. die Böller usw. auf die Straße und ich habe keine Lust sie irgendwo suchen zu müssen.
Hab dann nen Knaller genommen und auf dem Hof gezündet. Winne hat sich erschrocken und ist weggesprungen und Lantana hat genüsslich weiter gefressen. Dann wird wohl nichts passieren.

whitii

Anzahl der Beiträge : 450
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Grafschaft Bentheim

http://www.gh-fotografie.de

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Nonstop Hanover am Sa Dez 31 2011, 17:17

So gestern habe ich mal mit dem Stallbesi geredet und gefragt wie es so ausschaut bei uns mit der Böllerei. Leider bekam ich eine schlechte Antwort. Direkt an der großen Straße wird wohl SEHR viel geböllert, die Pferde drehen regelmäßig durch. Die letzten Jahre war es wohl so schlimm, dass die Pferde teilweiße versucht haben über die Boxenwände zu springen! Huh
Das ganze Stallteam ist heute da, es werden alle Lichter angemacht und Strahler aufgestellt und sie stellen den Traktor in die Hofmitte und geben Vollgas und versuchen so, das Knallen zu übertünchen.

Ich werde heute Abend definitiv am Stall sein und nach JoJo schauen..
avatar
Nonstop Hanover

Anzahl der Beiträge : 1237
Anmeldedatum : 23.06.11
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von blondie am Sa Dez 31 2011, 18:46

ohweh @Nonstop Huh das hört sich auch nicht so gut an

Anscheinend zeigt das Aconitum doch Wirkung Yes der kleine und der Einsteller sind wesentlich ruhiger fressen ihr Heu... der einzige wo unruhig rein und raus geht ist Haffi... frisst nix der Doldi... hat jetzt noch mal Rescue bekommen hoffe das er dann wenigstens ans Heu geht... nix fressen ist nicht gut...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von fribi am So Jan 01 2012, 10:09

Und? Wie haben eure Vierbeiner Silvester überstanden?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12414
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von GesineFlora am So Jan 01 2012, 11:02

2010 haben F & G auf der Wiese gestanden und haben sind kaum beruhigen lassen. Dieses Jahr mussten sie dann die Nacht über in den Stall...

Gesine war ganz entspannt, hat die bunten Lichter beobachtet.
Flora war ein wenig ängstlich. Sie hat sich hinter mir und meinem Freund versteckt.

Ich bin mit meinen Mädels zufrieden =)

Achja, Frohes neues!
avatar
GesineFlora

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 09.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von amidar am So Jan 01 2012, 13:39

Tja, das war wohl richtig schlimm für meine Beiden, die waren total durch den Wind, supernassgeschwitzt und panisch, nciht mal Karotten wollten die haben.
Und ich Blödi bin nicht darauf gekommen, ihnen vorher Rescuetropfen zu geben. No
avatar
amidar

Anzahl der Beiträge : 641
Anmeldedatum : 09.06.10
Ort : Oldenburg

http://www.amidar.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von marlene´s chef am So Jan 01 2012, 14:05

bei uns war alles cool. ariane lag sogar ganz auf der seite und hat gepennt.
nur elliott lag bis zu unserer mitternachtskontrolltour auf dem sofa und hat geschmust.
avatar
marlene´s chef

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : sermuth

http://frz-muldental.org

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von regina68 am So Jan 01 2012, 14:38

Ich bin froh, dass wir es überstanden haben. Mit Licht, Musik, Heu Äpfeln und viel Reden. Sie waren dann mit Äfpelsuchen beschäftigt. Mein Jimmy war aber wieder hochgradig nervös und angespannt, wehe ich habe eine Redepause gemacht, dann hat er schon wieder den Kopf hochgerissen und wollte losrennen. Anji hat es recht locker genommen, er hat sich am Anfang zwar bei jedem Knaller fürchterlich erschrocken, aber der Mitternachtsimbiss war dann doch interessanter. Felix hat sich dann auch mehr für das Essen interessiert.
avatar
regina68

Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 05.01.11
Ort : Kärnten/Österreich

http://www.thyssen-design.at

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Hildchen am So Jan 01 2012, 14:55

Meine haben sich wie immer nicht an der Knallerei gestört, sie waren im Auslauf an der Raufe und haben gespeist.
avatar
Hildchen

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.10
Ort : Bergisches Land

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Ósk am So Jan 01 2012, 15:19

@Vina: Letztes Jahr an Silvester hat dein Kleiner gespeist. Yes Nur ein Überlauter Donnerschlag war nicht so cool, aber das war auch echt nicht normale Feuerwerkslautstärke.....


Bei uns gabs wohl recht viel Aufregung, aber alle Pferde sind heil und habens überlebt.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4205
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von blondie am So Jan 01 2012, 16:19

Meine haben es auch super überstanden Yes

Denke die Globuli und die Tropfen haben u.a. auch dazu geholfen Yes

So schlimm wie letztes Jahr war es nicht mal annähernd Puh

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Ostfriesenmädel am So Jan 01 2012, 16:54

Meine beiden haben sich das bunte Treiben wohl vom Paddock aus angesehen, es waren zumindestens im Gegensatz zu den letzten Tagen mehr Äppel draußen.

Also bei uns gab es auch keine Probleme *Phu*
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2229
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von ranimaus am So Jan 01 2012, 17:25

Bei uns kommt ja immer die Pächterin gegen halb eins zum Stall und gibt dann eine Lage Heu extra.

Habe sie allerdings noch nicht gesehen und daher habe ich noch keinen aktuellen Lagebericht.

avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3197
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Fellnase am So Jan 01 2012, 17:57

@blondie, das freut mich, dass alles so super lief !

Unsere Pferde waren heute alle völlig ruhig, es wurde gestern wohl nicht so viel in der Nähe geknallt.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14878
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Nedserd am So Jan 01 2012, 18:23

Zum Jahreswechsel hat es aufeinmal geknallt als würde der Kreig ausbrechen Huh
Vorher was nichts!
Meinen Einstein hats nicht sehr angehoben, manch anderes Pferdchen ist schon paar Runden im Kreis gelaufen...
Aber Dank Möhren war alles halb so wild gaga
avatar
Nedserd

Anzahl der Beiträge : 2117
Anmeldedatum : 07.06.10
Ort : Elbflorenz

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Nickel am Mo Jan 02 2012, 15:15

Bei uns war es eine Katastrophe.
Die haben bei uns quasi neben der Weide geböllert wie die total Wahnsinnnigen. Nix von wegen das Geld sässe nicht mehr so locker.
Unsere Beiden sind herumgerast wie die Rennpferde auf der Bahn und waren erst durch nichts zu beruhigen. Als ich meinem Süssen dann unentwegt Lieder vorgesungen habe wurde er ganz ruhig. Das war wohl die Schockstarre ob meinem schiefen Getraller lol Bei dem Pferd meiner Freundin waren wir uns bis zum Schluß nicht sicher ob sie nicht doch durch den Holzzaun stürzt.Aber es ist alles gut gegangen, bis auf einen schrecklichen Muskelkater.
Also nächstes Jahr müssen unsere glaube ich für 24 Stunden aus dem Offenstall ausziehen und in einen Hochsicherheitstrakt umsiedeln.
avatar
Nickel

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 13.12.11
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Fiosfee am Do Jan 05 2012, 17:36

Die Pferde bei uns im Gestüt waren alle recht ruhig. Sie standen in den hinteren Ecken ihrer Boxen und schauten skeptisch, aber keines hat randaliert. Unser Stall liegt auch recht mittig im Ort, also die volle Lautstärke.
avatar
Fiosfee

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 29.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Saliya am Di Nov 13 2012, 10:35

Meine Pferde wohnen bei mir zu Hause. Früher hatten wir nicht viele Nachbarn, aber mittlerweile ist da jetzt eine Siedlung und die schießen an Silvester recht gerne. Ich hab die zwar auch gebeten, dass sie vllt nicht ganz so viel schießen könnten, aber das bringt nicht viel. No
Am nächsten Tag erkundigen sich einige dann zwar ganz nett, wie 's denn war, aber das bringt mir dann nichts mehr... Schulterzuck

Früher hatte ich nur zwei Ponys und denen war Silvester komplett egal, bzw mein Pony stand oft am Zaun neben dem ein paar Leute gelegentlich was abgefeuert hatten und schaute neugierig zu.
Aber seit ich meine Saliya hab, ist Silvester der Horror... Bibber Am Anfang dachte ich gar nicht so dran, dass sie Angst haben könnte, die ganzen Jahre zuvor hatte ich ja nie Probleme.

Ich kam zwar in der Nacht zu ihr, aber erst am nächsten Tag sah ich dann, dass sie wie wild durch die Weide gerannt sein musste.
Im nächsten Jahr wars etwas besser mit großen Strahlern und mein Pony, meine Eltern und ich versuchten, sie zu beruhigen (sie stehen bei mir im Offenstall) und es ging so einigermaßen.

Das nächste Jahr war wieder schlimmer und sie riss den Zaun nieder und steckte sogar Max mit ihrer Angst an und er rannte rum wie blöd. Am Schluss versteckte sie sich in nem Kübel Müsli und fraß, so viel sie kriegen konnte. Das war zwar nicht sonderlich gesund, aber wenn sie ansonsten panisch durch die Nacht rennt, war mir das Müsli lieber.

Für dieses Jahr hatte ich mir bereits im Frühling eine CD gekauft, sie heißt Sounds Scary und gehört eig für Hunde und Katzen. Darauf sind Feuerwerksgeräusche und die haben wir das ganze Jahr über angehört. Am Anfang leise und dann immer lauter, bis sie sich daran gewöhnt hat.

Zur Gegenkonditionierung sind auch passende Aufnahmen drauf.

Mittlerweile hab ich mir der CD auch schon mein eigenes Silvester veranstaltet, ne kleine Übung und demnächst mach ich nochmal eine und im Dezember noch ein paar. Wir haben uns nachts in den Stall gesetzt, der extra mit großen tollen Musikboxen/Lautsprechern ausgestattet wurde. Mit denen spiel ich dann ein Hörbuch ab, das war besser als Musik. Der Typ, der das liest, hat ne ruhige gleichmäßige Stimme und das beruhigt sie mehr, als die abwechlungsreiche Musik (aber wir hatten auch verschiedene Musikrichtungen ausprobiert, um zu sehen, was ihr gefällt :D)
Bei nem extra Radio läuft die Feuerwerks-CD, immer nur so laut, dass sie noch ruhig steht und ihr Heu frisst.
Ich hoff, das reicht für Silvester. Der Tierarzt hat mir ein besonderes Granulat empfohlen, dass ich ihr ne Woche davor schon zufüttern soll und an Silvester dann ne volle Dosis, damit sie ruhig bleibt, aber sowas will ich eig nicht.
Ich will das Problem anders lösen und nicht durch sedieren. Aber die Globulis, die ich weiter oben im Beitrag gefunden hab, werd ich mir holen.

Habt ihr noch eine Idee, was ich am besten machen kann?
Eig will ich sie nicht im Stall lassen, wenn sie doch Angst hat, tut sie sich dort drinnen nur noch weh, aber wenn ich sie draussen lass, rennt sie mir nur den Zaun nieder und will abhauen... Sad
avatar
Saliya

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 13.11.12
Ort : Bayern

http://saliyalein.deviantart.com

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von blondie am Di Nov 13 2012, 12:38

Ey das ist ja eine Tolle Idee! Nach der CD muss ich direkt mal googlen Yes

hm ich bevorzuge es ja auch eher damit sie sich bewegen können... meine hatten ja vor 2 Jahren so Angst und sind 1,5 Stunden nur im Kreis gerannt... letztes Jahr hat ich die Globulis die find ich schon halfen Yes

Was hast du denn für einen Zaun?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 18054
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von azgirl am Di Nov 13 2012, 16:00

Solche CD's kenne ich .Da giebt es auch welche mit Geraeuschen von Strassenverkehr , Paraden ( Umzuege) usw.

Hier draussen in der Pampa giebt es nicht viel Feuerwerke.
New Years, 4th of July vieleicht etwas.
Cinco de Mayo, da gehen die Mexicaner hier draussen etwas overboard.

Ich mach dann alle Lichter draussen am Grundstueck an.
- Pferde sehen ja besser im Dunkeln, also koennen sie die Feuerwerke nicht so sehen , aber dennoch hoehren.
- bei viel Licht haben dann die Leute auch keine Lust etwas abzuschiessen und gehen eben weiter raus in die Wueste als was auf ihrem Grundstueck abzuballern.
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Saliya am Di Nov 13 2012, 19:48

Ich hab bei mir bissl umgebaut und einen kleinen Stall direkt neben dem Haus und auch gleich neben den Nachbarn und einen Stall, den ein Bekannter vor über 20 Jahre für seine Haflinger gebaut hatte, den er aber nicht mehr braucht, wieder hergerichtet für meine beiden.

Der ist auch gleich bei mir daheim, aber etwas abseits und von vielen Bäumen umgeben. Da dachte ich letztes Jahr, das wäre gut, weil sie da nicht so viel sehen, aber es war schlimmer als das Jahr zuvor =(

Außenrum hab ich immer einen Holzzaun und innen drinnen trenn ich den immer wieder mal mit Strombändern ab. Bei dem "neuen" Stall war der Holzzaun ganz ganz hinten bei der langen Wiese noch nicht fertig und nur mit Bändern. Innen war noch eine Absperrung mit Bändern, aber die hatte sie kurz nach 12 niedergerissen, als sie drüberspringen wollte. Hinten hat sie den Zaun auch kaputtgemacht, aber mein Pap hat sie dann am Halfter festgehalten.

Der Holzzaun wird aber in den nächsten Wochen, wenns Wetter passt, fertiggemacht, wenns aber geht, will ich die beiden im Stall lassen. Nur wenn sie dort drinnen rumspinnt, darf sie raus und da kommen noch große Strahler hin.

@ blondie: Ich hätt die mp3s von der CD auf dem PC, falls du sie willst...
avatar
Saliya

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 13.11.12
Ort : Bayern

http://saliyalein.deviantart.com

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Islandpferd1000 am So Nov 18 2012, 21:04

Wir sind mit unseren Ponys zwar am Ortsrand, aber obwohl auf der einen Seite Friede ist gibts ja noch die andere, und da wird geböllert wie blöd... Lögg findet Silvester cool, sie schaut immer den fliegenden Raketen zu, aber Gnótt (die ja eigentlich immer und überall die Ruhe behält, egal was passiert) tickt Silvester immer voll aus und rennt durch den Paddock wie blöd und der Rest halt hinterher... Hástika scheibt auch immer voll Panik, aber mit ner Riesenportion Heu in der Futterkrippe und mit Stundenlang im Paddock stehen, Kraftfutter verteilen und Geschichten erzählen ham wirs eigentlich ganz gut im Griff... Meistens bleib ich mit ner Freundin bei den Pferden (ich könnte eh kein Feuerwerk genießen, wenn ich weiß, das dabei die Pferde austicken), während der Rest der Familie böllern geht (aber halt nur so leise Dinger)... Mal schaun, wies dieses Jahr wird, wenn wir noch 2 Jungpferde dabei haben, von denen eins seit 3 Jahren auf der Alm stand O.o
avatar
Islandpferd1000

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 14.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von azgirl am So Nov 18 2012, 21:11

Hier mal ein paar CD's fuer Sound Conditoning .
Einfach runter scrollen fuer verschiedene Arten . Giebt es auch Firecrackers = Feuerwerk.

http://www.harmonyacresparadehorses.com/equine-training-cds.html
avatar
azgirl

Anzahl der Beiträge : 4525
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Cactusland Arizona

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Bulli am Fr Nov 23 2012, 18:52

Habe eine neue Winterweide,die ausserhalb von einer kleinen Ortschaft liegt.Werde meine Pferde zu meiner Freundin in den Stall bringen.Dort ist es recht ruhig u. ich kann dann nach meinen Pferden sehen und bei meiner Freundin Silvester feiern.

Bulli

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 05.09.12
Ort : 53547 Roßbach

Nach oben Nach unten

Re: Silvester, Knallen und Pferde

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten