Wundes Schneenäschen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wundes Schneenäschen...

Beitrag von LadyMorgaine am Sa Dez 25 2010, 19:55

Da Summer ja rassebdingt ihre Nase immer am Boden hat, hat der Schnee ordentlich dem Näschen zugesetzt.
Sie ist stellenweise sehr wund und etwas blutig, besonders nach dem Spaziergang.
Vorm Gassigehen schmiere ich etwas Melkfett zum Schutz drauf (aber leider mag sie das - leckt es auch von ihren Pfoten ab). Aber besser als gar nichts.
Zuhause bekommt sie dann zwischendruch Bepanthen Creme (zieht schnell ein) auf die Nase geschmiert.

Hat vielleicht noch jemand einen Tipp auf Lager?
Der Schnee wird wohl noch eine Weile liegen (und sicher wird es auch noch öfters schneien in diesem Winter), irgendwie muss diese Nase den Winter überstehen.
avatar
LadyMorgaine

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Wundes Schneenäschen...

Beitrag von LopeOver am Sa Dez 25 2010, 19:59

Ach die Arme!
Einpacken lässt sich die Nase ja leider nicht. Da denke ich, wird das die einzige Möglichkeit sein, zu cremen.
Vielleicht ein paarmal öfter, auch während des Spaziergangs?
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Wundes Schneenäschen...

Beitrag von LadyMorgaine am Sa Dez 25 2010, 20:07

Ja, das wäre eine Idee. Denn lange bleibt von dem Melkfett leider nichts auf der Nase übrig.

Ja, ja von wegen Straßenhunde sind robust vz
Sie ist eben ein richtiges Mädchen Brav
avatar
LadyMorgaine

Anzahl der Beiträge : 448
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Wundes Schneenäschen...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten