Einstreu

Seite 1 von 11 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Einstreu

Beitrag von Fellnase am Mo Dez 20 2010, 15:04

Mein Wallach ist im Winter in der Boxenhaltung und er hatte das Problem, dass das Stroh nicht genug Urin absaugt und er morgens vom liegen total naß war. Wallache können nur in die Mitte der Box urinieren, die Stuten haben weniger solche Probleme.. Stroh war immer viel in der Box, aber trotzdem war er naß.

Weil unser SB nicht Späne wollte, holte ich Strohmehl aus Roggenstroh. Das wird in die Mitte unter Stroh eingestreut und seit dem habe ich kein nasses Pferd mehr. Natürlich gibt es Mistflecken, aber sie stinken nicht so schlimm wie Urin.

Strohmehl isoliert auch gut.

Stroh bei einem gesunden Pferd finde ich als Einstreu gut, weil die Pferde es auch fressen können.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht ? Was habt ihr als Einstreu ?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14719
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von fribi am Mo Dez 20 2010, 15:15

Wo bekommt man denn Strohmehl her und welche Konsistenz hat es?

Ich habe die halbe Box mit Stallmatten ausgelegt. Auf die andere Hälfte kommen Späne, die ich in einem Hänger direkt vom Sägewerk hole. Inzwischen kann ich auch wieder mit Stroh einstreuen (Nick durfte eine Zeitlang kein Stroh mehr fressen, das hat sich aber wieder normalisiert). Deshalb kommt auf die Matten Stroh und auch über die Späne gebe ich noch eine Schicht vom älteren Stroh(einstreu).

Nick äppelt normalerweise nur auf dem Paddock und uriniert fast ausschließlich auf der Spänehälfte. Deshalb habe ich nie Mist- oder Urinflecken........... Ist praktisch, wenn das Pferd so reinlich ist Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Fellnase am Mo Dez 20 2010, 15:21

Strohmehl hole ich vom Raiffeisen, kostet 8,10,- /22 kg Ballen (früher 23 kg, der Preis ist geblieben).

Das hier: http://www.alsterkraft.de/stroh_mehl.htm

Stroh wurde in ca 1,5-2 cm lange Stückchen geschnitten, es ist staubfrei und Allergiker geeignet.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14719
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von katinka am Mo Dez 20 2010, 15:23

Ich streu mit Leinstroh ein. Zuerst hatte ich Stroh, aber da die Box keinen Ablauf hat, war es immer nass, dann hab ich zuunterst eine dünne Schicht Leinstroh gepackt und das Stroh obendrauf. In diesem Jahr bietet unser Stall kein Stroh als Einstreu mehr an (Kosten und Beschaffungsschwierigkeiten) und da ich vor ein paar Monaten Stallmatten verlegt habe, brauch ich nur noch eine "Toilettenecke" einzustreuen Zwinker
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3769
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Joy am Mo Dez 20 2010, 15:24

Das wurde in dem Stall, in dem Joy geboren wurde, auch verwendet. Allerdings musste ich Filou auf Späne umstellen, da er das Strohmehl über Nacht futterte.

Jetzt stehen die beiden auf Stroh. Das funktioniert auch prima.

In dem anderen Stall, in dem ich bin, liegen unten Matten und eingestreut dort mit Späne.


Zuletzt von Joy am Mo Dez 20 2010, 15:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Joy
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 9788
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Fellnase am Mo Dez 20 2010, 15:27

Leinstroh und Hanf sind bei Raiffeisen teurer als Strohmehl.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14719
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von katinka am Mo Dez 20 2010, 16:57

Also ich zahl hier für Leinstroh derzeit 5,80 Euro das Paket im letzten Jahr waren es noch 5,25 Euro. Aber teilweise wird es auch für um die 8,00 Euro angeboten.
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3769
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Pensiero am Mo Dez 20 2010, 18:29

Beim ersten Pferd hatte ich nur Stroh. Aber sie war es gewohnt, Stroh zu fressen und nicht darauf zu schlafen, so hat sie sich regelrecht mit dem Stroh vollgestopft und die Box war über Nacht leer, obwohl genug Heu zur Verfügng stand.

Dann nahm ich zuerst Sägemehl, aber das war von vorne herein zu feucht und zu große Stücke drin. Dann bin ich übergegangen zu Spänen, fuhr mit denen sehr gut.

Hatte dann die Möglichkeit Holzpellets zu testen und war begeistert! Doch kurz danach zogen die Preise für die Pellets mächtig an und es rentierte sich nicht mehr.

Bin jetzt wieder bei Spänen und sehr zufrieden damit! Es lässt sich gut misten, isoliert gut, saugt gut und die Pferde wälzen sich sehr gerne darin wenn sie nass sind.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5226
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Ostfriesenmädel am Mo Dez 20 2010, 19:35

Die Box meines Pferdes ist mit Gummimatten ausgelegt.

Die hintere Hälfte habe ich zusätzl. mit Stroh eingetreut und darunter zur besseren Trocknung Sägespäne.

Die Pferde urinieren nur auf die eingetreute Hälfte und die Äppel landen meistens auch nur dort, so das die Box recht gut sauber zu halten ist.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 1969
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von cymberlie am Mo Dez 20 2010, 21:05

Hallo,
wir sind im Stall im Moment am Testen.
Einige Einsteller haben Späne, teils von Raiffeisen die Hausmarke oder Allspan (je nachdem ob nur als Unterstreu oder als Einstreu für die ganze Box). Problem bei Späne ist sie saugt nur an den Ränder wirklich gut.

Leinstroh habe ich bis jetzt immer gehabt, saugt besser wie Späne und lässt sich besser verteilen (wenn man einen neuen Sack aufmacht). Nur bei einem Pferd das in der Box nichts an Ort und Stelle lässt und gräbt wie blöd, da mistet man mehr mit aus als das es saugen kann, wird dann eine teurere Angelegenheit. Ich hab über das Leinstroh immer
Stroh über gestreut, je nach Pferd mehr oder weniger, angepasst aufs Mistvolumen des entsprechenden Pferdes.

Seit dem Wochenende testen einige Einsteller ein Granulat als Unterstreu - kannte ich bis dahin auch noch nicht. (http://www.jrs.de/Tierwohl_deutsch/produkte/produkte_super.shtml)
Heute beim Misten war ich echt überrascht, die Stute meiner Freundin, eine kleine Boxensau hatte nur 2 nasse Stellen, die man ganz schnell raus bekommen hat. Generell war die Box gut zu misten. Mal gucken obs so bleibt.

Vom Preis tut sich bei uns nicht viel, je nach Lieferant muss man halt die Anfahrt bezahlen. Bei dem bei dem wir keine Anfahrt zahlen, der bringt uns Futter und Co. an die Stelle wo wirs gerne hätten, andere Laden es nur mitten im Hof ab.

Liebe Grüße

cymberlie

Anzahl der Beiträge : 1585
Anmeldedatum : 14.05.10
Ort : Hunsrück

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Ósk am Mo Dez 20 2010, 21:35

Wir haben ja einen Offenstall, der in verschiedene Bereiche unterteilt ist. Ein Teil ist überhaupt nicht eingestreut, dort wird gefüttert. Im anderen Teil ist gutes Futterstroh eingestreut. Dort fressen die Pferde sehr viel. Viele halten auch gern ein Schläfchen dadrin.
avatar
Ósk
3.StarFotograf

Anzahl der Beiträge : 4123
Anmeldedatum : 24.10.10
Ort : Appenzellerland CH

http://www.mks-fotografie.ch

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von rakete am Fr Dez 24 2010, 11:46

Mein Pferd (Wallach)steht auf Stroh,er kennt das seid ich ihn habe!
Wenn das Heu nicht so lecker ist frißt er auch davon,ansonsten miste ich jeden Tag und streue viel Neues nach.Das er "naß" ist konnte ich noch nicht feststellen!
Bei uns im Stall ist nur Stroh mit im Preis,will man andere Einstreu muß diese selber gekauft werden und das sehe ich nicht ein!

Mein erstes Pferd stand aus gesundheitlichen Gründen auf Spähnen,ist auch ok gewesen,keine naßen Stellen vom liegen!

Mit allen anderer Einstreuarten habe ich noch keine Erfahrungen gemacht!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 14011
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Goldi83 am Sa Jan 29 2011, 20:24

Als ich heute leinstreu kaufen war bin ich fast um gefallen.
6,20E vor und am amfang 5,25E
gucke jetzt nach ein lösung .
ist mir zu teuer ich bracuhe zwar nur zwei sack wo ich 4bis5 wochen mit aus komme ohne nach zu streuen.
Alles ist teuer geworden bei uns futter einstreu alles.
avatar
Goldi83

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 16.06.10
Ort : Rees-Haffen

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Gast am So Jan 30 2011, 10:00

Ich habe eine dicke Lage feinen Rindenmulch in den Boxen -meine sind im neuen Stall ueber Nacht in der Box im Winter- schoen festgestampft, und darueber streue ich Spaene nach Bedarf. Die nassen Stellen steche ich taeglich aus, den Mist sammel ich ab und zweimal die Woche gibts einen Drittelballen neue Spaene drueber.
Die Boxen sind schoen trocken und auch die Schimmeline hat kaum Mistflecken. Allerdings muss man bei dem Mulch drauf achten, die feinere Variante zu kaufen, nicht den groben !

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von PeKiPa am Mo Jan 31 2011, 08:46

Unsere Box ist zur Zeit mit Spänen eingestreut (ganz normale Hobelspäne von Allspan), da Ponys Mitbewohnerin eine Weizen und Gerste-Allergie hat No

Sie wird zur Zeit Desensibilisiert......das Ganze dauert 9 Monate.

Danach sollen die 2 auf Haferstroh gestellt werden Yes
avatar
PeKiPa

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 19.01.11

http://kimba1992.oyla.de

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Gast am Mo Jan 31 2011, 09:04

nachdem ich mir ja die Stallmatten verlegt habe, steht sie auf Holzpellets von Hagebau für 3,99 € 15 kg. Soll für eine Woche halten. Bin allerdings noch in der Testphase ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Gast am Mo Jan 31 2011, 10:27

Mal zum Strohmehl... wie fein ist das denn?

Mein Schwager hat mir Späne angeboten, vom Holzmachen übrig, das werde ich jetzt mal bei Gelegenheit rübertransportieren und dann mal unter das Stroh im Unterstand streuen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Fellnase am Mo Jan 31 2011, 10:33

Strohmehl ist eigentlich kein Mehl, sondern gehäckseltes Stroh, ca 2 cm lange "Stifte".
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14719
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Ravenna am Mo Jan 31 2011, 17:06

Ravenna steht auch seit Eh und Je auf Stroh und hat damit keinerlei Probleme. Solange ein Pferd gesund ist und damit gut zurecht kommt, dann finde ich das die beste Lösung!
Späne wären sicherlich für die Figur ganz gut, aber so hat sie nachts noch was zu knabbern! Lächeln
avatar
Ravenna

Anzahl der Beiträge : 1231
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : in meiner eigenen kleinen Welt ;)

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von fribi am Mo Jan 31 2011, 19:58

Es gab eine Zeit, da Nick kein Stroh fressen durfte. Inzwischen verträgt er es wieder. Aber ich bleibe dabei, unter das Stroh eine Schicht Sägespäne zu geben, die saugen noch besser als Stroh. Und da Nick eine Pinkelecke hat, gibt es auch nur dort die Späne. Im "Wohnzimmer" liegen Stallmatten, darauf ist auch Stroh.

avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Gast am Mo Jan 31 2011, 21:04

Hier ist das Problem, das es ausser in Suednorwegen kaum Stroh gibt und es genauso teuer -manchmal sogar teurer- als Heu ist. Deshalb ist die Einstreu der Wahl hier billige Saegespaene. Stroh ist nur Futtermittel fuer Heuallergiker -die es hier aber seltsamerweise wenig gibt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Fellnase am Mo Jan 31 2011, 22:27

Nimmt ihr nicht Torf ?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14719
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Gast am Di Feb 01 2011, 08:50

Nee, wo sollen wir denn den herkriegen ? Norwegen hat wenige Moore, wo man Torf gewinnen koennte No ..wir sind ein felsiges Land mit Holzindustrie.
Wir nehmen hier zu 99% feinen Rindenmulch und Hobel- oder Saegespaene als Einstreu. Nur ganz wenige Staelle im Sueden biten Stroheinstreu - zu schweinemaessigen Preisen !

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Trapper am Di Feb 01 2011, 09:19

Hi

Ich möchte umsteigen auf Flachs.
Bei Spänen wird immer geschrieben, die wären staubfrei..ähmmm...wenn ich einstreue, dann sehe ich die Wolke.
Zwar ist es nach der Umstellung von Stroh auf Späne mit Mollys spucken weniger geworden aber noch nicht so der Hit.

Einen Stall kenne ich,wo alle Boxen mit Flachs eingestreut werden und schwören auf das Zeug.
Der Sack kostet bei uns im Reiffeisen ca 8 Ohren, was sie bei größerer Abnahme günstiger machen.
Im Monat brauche ich ca 4 Säcke Späne und im Vergleich zum Stroh ist die Box immer sauber.
Das Misten ist auch ein Klacks.
Vor allem steht mein Pferd trocken, weil der Urin durchsackt und die untere Lage ihn aufnimmt.

Beim Flachs wird beschrieben, das man die ersten 14 Tage nur die Äppel raus holen soll.
Die untere Schicht bildet eine Art Decke, die in größeren Abständen abgetragen wird.
Ich könnte mir vorstellen, das auch der Bauer ( der unseren Mist abholt ) Flachs eher begrüßt, als die Holzspäne.

Die Umstellung mache ich aber erst nach der kommenden Weidesaison.

LG
Trapper

Trapper

Anzahl der Beiträge : 1818
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von fribi am Di Feb 01 2011, 09:22

Wie sieht die Flachseinstreu aus? Ähnlich wie Strohmehl?
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12364
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Einstreu

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 11 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten