Fressbremse.....Ja oder Nein?

Seite 3 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von ranimaus am Fr Jun 11 2010, 17:34

Habe heute mal die Fliegenhaube unter den Greenguard gezogen. Ist natürlich jetzt die Frage, was besser ist.....

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ist das nun eine optische Täuschung oder hat Molly tatsächlich abgenommen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es scheint wohl eine optische Täuschung zu sein, wenn man sich dieses Bild betrachtet:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3114
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von rakete am Fr Jun 11 2010, 22:31

Ich würde die Haube über die Freßbremse machen!Sieht so quetschig aus an der Seite!
Mach mal ne Frontalaufnahme vom Hintern,wenn du keinen Bauch mehr an den Seiten siehst hat sie abgenommen Zwinker
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von ranimaus am So Jun 13 2010, 22:22

Etwas Bauch kann man schon noch sehen.

Aber......ich habe heute festgestellt, dass Molly beim Fressen wohl heraus gefunden hat, dass man das Teil zur Seite schieben kann Ups . Habe mich eh schon gewundert, warum sie auf einmal damit Heu fressen kann. Habe Männe darauf angesprochen, der es wohl auch schon gemerkt hat Zwinker .

Na ja, müssen wir dann mal sehen. Vielleicht kann man da an dem Teil noch etwas verstellen.

Aber auf jeden Fall ist Molly mit dem Ding ruhig und dreht nicht ab und etwas weniger fressen tut sie allemal! Wenn sie nur nicht immer mit einem Nachlaufen spielen würde, wenn man mit dem Ding kommt.....

@blondie: Kann dein Hafi eigentlich mit dem Korb das Maul aufmachen und gähnen? Mein Männe meinte nämlich, dass man mit diesem geschlossenen Korb als Pferd überhaupt nicht gähnen könne.
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3114
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von blondie am Mo Jun 14 2010, 08:46

wow also ich finde schon das sie nicht mehr so extrem speckig ist!!

hm... gute Frage... denke aber schon das er gähnen kann der Korb ist ja nicht "starr"...

Hat Molly eigentlich Probleme bei hohem Gras?

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von blondie am Mo Jun 14 2010, 16:13

Also die SB´s haben mir jetzt Angeboten wenn es auf eine neue Wiese geht, meinen erstmal abwechselnd mit einen von ihren beiden ein paar Tage bis die Wiese schon etwas "abgefuttert" ist auf der alten stehen zu lassen.

Dann kann ich ihn die beiden Pferde früh hochbringen und abends wieder runter (bzw. anfangs vielleicht auch gleich meine Schwester Mittags so das er nur 5 std fette Wiese hat und den rest vom Tag zuppeln muss)
...

meine einzigen bedenken sind nur... die Weiden sind vielleicht 500m entfernt, zwar kein Sichtkontakt weil da Wald dazwischen ist... aber die hören sich ja trotzdem "schreien"...

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von ranimaus am Mo Jun 14 2010, 16:30

@blondie: Dass Molly Probleme beim hohen Gras hat, ist mir noch nicht aufgefallen.

Habe heute übrigens den Tipp bekommen, die untere Verschnallung statt am Ring am Kinnriemen zu befestigen. Dann sollte man es aber oben wieder lockerer machen.

Ist schon blöd, wenn bei so einem Teil keine Anleitung bei ist. Muss man sich halt selbst durch mogeln und das Beste ausprobieren und herausfinden.
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3114
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von ranimaus am So Jun 20 2010, 07:59

Ist Molly nun ein Schlitzohr oder nicht.....?!

Hat sich jetzt zum zweiten Mal den Greenguard selbst runtergemacht!
Wahrscheinlich hat sie jetzt raus, wie man ihn beim Wälzen abbekommt.....

Habe mich eh schon gewundert, dass sie beim Draufmachen nicht mehr weg läuft!
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3114
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von katinka am Di Jun 29 2010, 11:16

Marika hat das Teil jetzt seit 6 Tagen ununterbrochen drauf und kommt vom ersten Tag an gut damit zurecht. In den ersten Stunden hat sie versucht sich den Guard vom Kopf zu ziehen, merkte aber recht schnell, dass das nicht funktioniert ... jetzt hat sie sich in ihr Schicksal ergeben.

Fressen, Trinken und Wälzen klappt hervorragend.

Nicht optimal ist, dass der Mittelsteg - je nach Wälzvorgang - schon mal über's Ohr rutscht ... werde versuchen den mit Nadel und Faden zu fixieren, dann dürfte das nicht mehr passieren.
Am Kinn hat sie sich eine kleine Stelle aufgeschrabbt, mal sehen, ob man da was mit Schaumstoff abpolstern kann.

Bis jetzt muss ich sagen, hat der Greenguard mich überzeugt ... Marika sieht nicht mehr aus, wie kurz vor'm Platzen ... die anderen Pferde machen kein dummes Gesicht und sie kann weiterhin 24 Stunden im Herdenverband auf der Weide stehen ... statt ausgerenzt auf'm Sandplatz oder in der Box ... und das Kaubedürfniss wird auch gestillt.

FAZIT: Gut alltagstauglich und hält was er verspricht Zwinker
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3714
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von ranimaus am Di Jun 29 2010, 16:06

Ununterbrochen? Ich meine gelesen zu haben, dass du geritten bist...... Zwinker

Was passiert denn, wenn Marika sich den Mittelsteg über das Ohr zieht, rutscht der Korb dann runter?

Leider habe ich bis lang nicht sehen können, wie Molly es schafft, sich das Ding runterziehen. Ich nehme aber an, dass sie sich wälzt und dann den Kopf so lange am Boden reibt, bis es ab ist.

Vorgestern musste ich den Greenguard das erste Mal im hohen Gras suchen und Molly schaute mich mit unschuldigem Blick aus der Hütte an...... lol Wäre somit das dritte Mal!

Da Molly einmal schon mal mit dem Greenguard in einem kleinen Weidepfahl hängen geblieben ist, halte ich es doch für gefährlich, das Ding 24 Std., also auch nachts, drauf zu lassen.

Könnte Marika denn auch irgendwo hängen bleiben?
Was ist, wenn sie den Korb doch mal verliert und die anderen Pferde ihn auseinander nehmen?
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3114
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von katinka am Di Jun 29 2010, 20:43

@rani
Wenn das Ding kaputt geht hab ich Pech gehabt ... und ich hoffe mal, dass Marika nicht so trottelig ist und mit dem Teil irgendwo hängen bleibt ... aber genau das selbe könnte "nur" mit Halfter ja auch passieren.
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3714
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von Raven82 am Di Jun 29 2010, 20:56

Ich glaube die gefahr das die Pferdeirgendwo hängenbleiben können hat man immer wenn man ihnen etwas um den Kopf macht.
Jeder kann nur für sich entscheiden ob das Risiko gering genung ist oder eben nciht.
Wie verhält sich das denn bei euren Pferden mit Soziall kontat, Fellchen knabbern oder droh verhalten (beisen).
Ich hab da immer so meine zweifel wenn ich die Pferde nur mit den dingern auf der Weide sehe. Mag mich aber auch täuschen Zwinker
avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von katinka am Di Jun 29 2010, 21:04

Also drohen klappt bei Marika ganz gut [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] hab heute noch gesehen, wie sie die arme Oma von "ihrem" Ruheplatz vertrieben hat [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Zum Thema Fellknabbern kann ich nix sagen ... hab Marika noch nie bei einem anderen Pferd Fellpflege machen sehen.
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3714
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von katinka am Mi Jun 30 2010, 20:48

So, heute kam quasi die Bestätigung für mein Tun Zwinker

Bei zwei Pferden hatte der Hufschmied "Hufrehe" angesprochen ... bei dem Haffi konnte ich auch heute ganz deutlich sehen, dass er ganz schlecht läuft ... übel :cry:

Der TA war da und hat was gespritzt (keine Ahnung) und gemeint ... das einzige, was im Grunde was nützt wäre en Maulkorb bzw. ne Fressbremse ... damit er weniger Futter aufnimmt, aber trotzdem keine Frustanfälle bekommt oder evtl. anfängt mit Stereotypthen.
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3714
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von Raven82 am Mi Jun 30 2010, 21:01

He das ist ja übel mit den zweien. Schön das du rechtzeig die Notbremse ziehen konntest!
Innerlich hast du sicher aufgeatmet oder?
avatar
Raven82

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von katinka am Mi Jun 30 2010, 21:03

@ravens
Ja ... zumindest konnte ich bei Marika noch keine Krankheitsanzeichen entdecken ... werde aber zum Ende des Sommers hin eh ein großes Blutbild machen lassen (schon alleine wegen ihrer Anfälligkeiten für Hautkrankheiten und allergischen Husten)
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3714
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von ranimaus am Sa Jul 10 2010, 09:13

Also ehrlich gesagt, bin ich jetzt etwas ratlos......
Vorgestern lag die Fressbremse vor der Hütte. Der Stirnriemen hatte sich gelöst.
Gestern lag die Fressbremse vor dem Wasserbottich, aber ohne dass etwas kaputt oder gelöst war und die Fliegenmaske ist ganz normal noch auf dem Kopf.
Wie schafft Molly es, sich vom Greenguard zu befreien?
Hat sie etwa einen geheimen Helfer in der Nachbarschaft?
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3114
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von fribi am Sa Jul 10 2010, 09:59

Molly scheint ein sehr schlaues Pferd zu sein Zwinker
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von ranimaus am Sa Jul 10 2010, 14:23

Aber nur schlau was das Fressen betrifft.....
Für alles andere war ja dann leider kein Platz mehr in ihrem kleinen Pferdegehirn.
Vielleicht bekomme ich ja irgendwann mit, wie sie es anstellt.
Ansonsten müsste man vielleicht ein paar Riemchen enger einstellen, mal sehen.
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3114
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von ranimaus am Di Jul 20 2010, 22:37

Toi,toi,toi!

Seid dem ich jetzt die Fliegenmaske unten herum enger um die Fressbremse geschnürt habe, hat sich Molly ihren Greenguard nicht mehr runter gezogen. Einmal hing er zwar nur noch um ein Ohr und der Haken hatte sich auch einmal gelöst, aber die letzte Woche ist der Greenquard oben geblieben.

Aber was schon erstaunlich ist.....Molly kann mit Greenquard die Reste vom Sturm inspizieren und Äste bearbeiten!
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3114
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von rakete am Di Jul 20 2010, 22:44

Braucht Molly die Fressbremse den überhaupt noch?
Hier wächst so gut wie nix mehr!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13948
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von fribi am Mi Jul 21 2010, 08:02

@ranimaus schrieb:
Aber was schon erstaunlich ist.....Molly kann mit Greenquard die Reste vom Sturm inspizieren und Äste bearbeiten!
Ich glaube, Molly ist ein schlaues Pferd........... Zwinker Pfeiff
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von blondie am Mi Jul 21 2010, 09:24

Ich bin ja mal gespannt wenn das Ding bei uns zum Einsatz kommt...

wie geht dieses Sprichwort wieder "In der Not..."

*g* Zwinker

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17966
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von ranimaus am Mi Jul 21 2010, 17:19

Wie, hatte Haffi das Ding denn noch nie drauf?

Heute Nachmittag haben wir bei Molly den Greenguard mal drunten gelassen, sind ja Gewitter angesagt.
Und viel Gras steht wirklich nicht mehr drauf, ist fast alles vertrocknet.

Aber wenn sie jetzt bei dem kühleren Wetter wieder mehr auf der Wiese und nicht in der Hütte stehen, wird das Ding wohl wieder drauf müssen. Sicher ist sicher, denn Molly frisst leider alles, auch wenn es vertrocknet ist!
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3114
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von fribi am Mi Jul 21 2010, 21:51

@ranimaus schrieb: Sicher ist sicher, denn Molly frisst leider alles, auch wenn es vertrocknet ist!
Kein Wunder, wenn ihr das arme Pferd auch immer so am Hungertuch nagen lasst.......... Pfeiff
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12339
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von ranimaus am Mi Jul 21 2010, 23:30

Ja, Molly ist wirklich ein armes Pferd.....
Dabei sollte sie froh sein, dass wir zumindest an ihre Gesundheit denken!
Wenn man bedenkt, wie sie jetzt aussehen würde, wenn das Gras nicht vertrocknet wäre und sie keinen Greenguard drauf hätte. Ich glaube, sie wäre jetzt schon geplatzt!
avatar
ranimaus

Anzahl der Beiträge : 3114
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Samt-und Seidenstadt /NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fressbremse.....Ja oder Nein?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten