Rote Beete

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Rote Beete

Beitrag von Fellnase am Mo Dez 13 2010, 15:45

Um den Tagesbedarf an Vitamin-A zu decken, müsste man einem Pferd fünf bis zehn Kilo Karotten täglich füttern. „Und das wäre absolut schädlich“, sagt Dorothe Meyer. „Wurzelgemüse wie Karotten oder Rote Bete ist stark nitrat- und nitrithaltig, da sollte man nicht mehr als zwei Kilo pro Tag zufüttern.“

Diese Dosis bewirkt erwiesenermaßen Gutes: Haut, Schleimhäute und Immunsystem profitieren von der Vitamin-A-Zufuhr ebenso wie von den enthaltenen Spurenelementen, etwa Zink, Eisen oder Phosphor
Quelle: Cavallo 01/2009

Alle Pferde mögen nicht Rote Beete. Mein Pferd bekommt im Winter morgens eine bzw. eine halbe (wenn sie groß sind) Rote Beete, mittags bekommt er eine Hand voll eingeweichte Rote Beete Chips und er frißt sie eigentlich ganz gerne.
Unser SB füttert für seine Pferde auch Rote Beete, von den Einstellern bekommen nur meiner und die Haffis Rote Beete.

Füttert ihr sie auch ?
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von LopeOver am Mo Dez 13 2010, 15:47

Mary-Lou liebt rote Beete.
Allerdings bekommt sie selten welche - einfach aus dem Grund, das ich die nur so matschig im Supermarkt bekomme.
avatar
LopeOver

Anzahl der Beiträge : 1704
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von fribi am Mo Dez 13 2010, 15:47

Ich habe Rote Bete bis jetzt nur einmal probiert - Nick hat zwar herzhaft reingebissen, als er sie vorsichtig beschnuppert hatte, aber dann hat das Interesse doch stark nachgelassen bei ihm. Seither füttere ich nur noch Möhren.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12357
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von Fellnase am Mo Dez 13 2010, 15:48

Unser SB holt sie Sackweise vom Raiffeisen bzw. von der Genossenschaft.

Wie bei fribi war auch die ersten Erfahrungen, aber weil mein Pferd morgens kein KF bekommt, sondern nur ein "Gemüsefrühstück", frißt er sie brav auf.
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von Gast am Mo Dez 13 2010, 16:26

Yes Ich füttere allerdings auch die Chips. Scheinen gut zu schmecken, werden jedenfalls mit Appetit gefressen. Zwinker Ich geb sie eingeweicht zusammen mit Heucobs.

Frische hab ich noch nicht ausprobiert. Will ich aber bei Gelegenheit mal machen.

Zur Nitratbelastung kann ich nur sagen, dass das meiner Meinung nach viel zu sehr aufgebauscht wird. Ich hab vor einiger Zeit mal dazu recherchiert.

Nitratvergiftungen beim Pferd treten erst ab einer Aufnahme von 700 mg pro kg Körpergewicht auf. Bei einem 500 kg-Pferd läge die giftige Dosis somit bei 350 g Nitrat. Bei wissenschaftlichen Untersuchungen von einem Dutzend Möhrensorten wurden Nitratwerte zwischen 214 und 465 mg pro kg Möhren festgestellt. Geht man hier vom größten Wert aus und rundet noch großzügig auf 500 mg auf, müsste das 500 kg-Pferd 700 kg Karotten fressen, um sich zu vergiften. Hält man dagegen die empfohlene Maximalration von 2 kg/Tag ein, liegt die Nitratbelastung bei 1 g (= 0,3 % der giftigen Dosis).

Der Nitratgehalt in roten Beeten ist wesentlich höher als bei Karotten (ca. 3000 mg/kg). Immerhin müsste ein 500 kg-Pferd hiervon aber auch noch über 100 kg fressen, um sich zu vergiften.

Meiner Meinung nach sind die Wurzeln in vernünftiger Menge damit völlig ungefährlich und absolut nicht gesundheitsschädlich.

Wer mehr dazu wissen will, hier noch ein interessanter Link.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von fribi am Mo Dez 13 2010, 16:29

Was für Vorteile soll denn eine Fütterung von roten Beten haben? Dient das in erster Linie zur Abwechslung im Futtertrog? Nick bekommt ja morgens und abends je ca. 300 g Hafer - also er hat schon ein bisschen Kraftfutter.

Möhren oder Rote Bete kann ich im Winter nicht im Stall aufbewahren, weil der Futtergang bei Nick nicht frostsicher ist. Deshalb gibt es Möhren als "Nachtisch" nach der Arbeit.
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12357
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von sisi am Mo Dez 13 2010, 16:36

Ich hab es vor kurzem mal mit roter Beete versucht, da es aufgrund eines Streiks der Fähren keine Karotten mehr gab. Allerdings hat Apache sie nur kurz beschnüffelt, vorsichtig probiert und wollte sie dann nicht fressen. Also bleib ich weiterhin bei Karotten.
avatar
sisi

Anzahl der Beiträge : 14346
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wir haben die Stadtmusikanten

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von Gast am Mo Dez 13 2010, 16:52

Fribi, schau mal hier und hier. Da findest du etliche Infos zu roten Beeten. Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von blondie am Mo Dez 13 2010, 17:15

ja.... ich habs versucht und bin käglich daran gescheitert... meine beiden Hü´s verschähen die Rote beete... deshalb gibts jetzt Möhren und Äpfel

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von Bláinn am Mo Dez 13 2010, 17:37

Meiner und auch Sylvano mögen Rote Beete überhaupt nicht! Lassen sie im Futtereimer einfach liegen!
avatar
Bláinn

Anzahl der Beiträge : 6934
Anmeldedatum : 17.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von make my day am Mo Dez 13 2010, 21:48

Bláinn schrieb:Meiner und auch Sylvano mögen Rote Beete überhaupt nicht! Lassen sie im Futtereimer einfach liegen!

Ich hab das noch nie gefüttert und auch noch nie als Futter gesehen, vielleicht überlege ichs mir zu nächsten Winter mal.
avatar
make my day

Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 17.05.10
Ort : Hessen

http://www.youtube.com/watch?v=e_npNFbdUoU

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von Pensiero am Mo Dez 13 2010, 22:21

Ich glaube, meinen Pferden geht es da wie mir: Ich finde, Rote Beete schmecken nach Dreck.

Bisher hat noch keines meiner Pferde diese Dinger gemocht. Deshalb kaufe ich sie auch gar nicht mehr. Jedoch würde man einen 25kg Sack für ca. 7 Euro bekommen.

Pensiero

Anzahl der Beiträge : 5225
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von PetiteNoblesse am Di Dez 14 2010, 06:51

Anfangs hat mein kleiner sie gegessen. und dann immer nur halb ode rgar nicht.. und ich habe noch einen ganzen Sack - weiß wer, wie lange sich so ein Sack hält..?
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von Ostfriesenmädel am Di Dez 14 2010, 07:47

Carlotta bekommt ab und an mal eine Scheibe rote Beete, wenn ich was von einer Stallfreundin erhalte.

Ich kann nicht einschätzen, ob sie die wirklich sooo lecker findet. Aufgefressen hat sie diese bislang aber immer.

Selber kaufe ich die nicht, sondern nur Möhrchen und Äpfel.
avatar
Ostfriesenmädel

Anzahl der Beiträge : 2038
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von katinka am Di Dez 14 2010, 08:24

Ich kauf die gerne ... bisher haben auch alle Pferde sie gerne gefressen ... ist halt nur immer so ne Sauerei an den Fingern Rolling Eyes
avatar
katinka

Anzahl der Beiträge : 3772
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : Wo der Bürgermeister ein Esel ist :-)

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von Fellnase am Di Dez 14 2010, 08:25

Bei richtiger Lagerung halten Rote Beete über den ganzen Winter ( wo bekämen wir sie sonst im Winter her Zwinker ).
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von PetiteNoblesse am Di Dez 14 2010, 08:55

und wie ist die richtige Lagerung? Rolling Eyes
avatar
PetiteNoblesse

Anzahl der Beiträge : 2436
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von Fellnase am Di Dez 14 2010, 09:07

Zum Lagern im nicht zu trockenen, kühlen Keller eignen sich vor allem Wurzelgemüse wie Möhren, Bete, Winterrettich und Wurzelpetersilie. Diese Rüben kann man im feuchten Sand oder in feuchten Sägespänen oder Sägemehl einbetten. Allerdings sollten sie vorher auf kleine Verletzungen, Fraßstellen etc untersucht und diese dann zuerst verzehrt werden, da sie sonst im Lager anfangen zu faulen und u.U. andere, gesunde Rüben infizieren
avatar
Fellnase
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 14666
Anmeldedatum : 10.05.10
Ort : Niedersachsen bei Hamburg

http://www.reiki-soul.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von Gast am Di Dez 14 2010, 09:37

Geschmack lässt sich erlernen. Wir essen etwas nicht oft, weil es uns gut schmeckt, sondern weil wir etwas schon oft gegessen haben, schmeckt es uns gut. Bei Tieren ist das genau so. Wer seinem Pferd rote Beete schmackhaft machen möchte, kann also immer wieder kleine Stücke anbieten. Irgendwann wird das Pferd sie dann gern fressen. Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von blondie am Di Dez 14 2010, 10:15

Wenn man an einzelne Rüben ran kommt wohl kein Problem Aura... wenn man die allerdings (wie wir) Sackweise kaufen muss... großes Problem Rolling Eyes

Wir haben einen Steinkeller allerdings ist der Weg dorthin nicht beleuchtet und im Winter eher eine Tortour... da hatten wir letztes Jahr Äpfel gelagert... die haben ganz komisch geschmeckt... nach Modderkeller, selbst die Hüs haben Schnuten gezogen Rolling Eyes

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von Gast am Di Dez 14 2010, 10:30

Die kriegt man doch auch einzeln in den größeren Supermärkten zu kaufen... Klar ist das auf's Gewicht bezogen dann teurer als der große Sack, aber zum Drangewöhnen doch allemal günstiger.

Davon abgesehen, man muss ja keine rote Beete füttern. Oder kann alternativ zu den frischen auch die Chips nehmen. Zwinker

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von blondie am Di Dez 14 2010, 11:09

Stimmt auch wieder Zwinker

_________________
Vertrauen entsteht durch Respekt - Respekt entsteht durch Vertrauen
avatar
blondie
SuperModerator
SuperModerator

Anzahl der Beiträge : 17980
Anmeldedatum : 11.05.10
Ort : in den schönen Hassbergen

http://www.panorama-hof.com/

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von fribi am Di Dez 14 2010, 12:00

Aber jetzt doch noch einmal die Frage, warum wir den Pferde Rote Bete füttern sollten. Reichen Möhren nicht auch? Welche Vorteile haben die Roten Bete gegenüber Möhren?

Ich hätte dann den Vorteil, dass Nick die Möhren gerne mag und ich keine Umstellung auf die ungewohnten roten Rüben machen müsste. Wenn Möhren und Rote Bete in etwa gleich anzusehen sind (aus Sicht als Pferdefutter) könnte ich dann doch der Einfachheit halber bei den Karotten bleiben............
avatar
fribi
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 12357
Anmeldedatum : 15.05.10
Ort : BaWü

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von Gast am Di Dez 14 2010, 12:48

Wir haben Meggy im letzten Winter immer wieder rote Beete angeboten. Sie bekam kleinere Stücke in ihren Trog und hat nicht ein Stückchen gefressen. Sie mag einfach keine rote Beete und somit hab ich es aufgegeben ... Dann bekommt sie sie halt nicht Schulterzuck

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von rakete am Mo Jan 17 2011, 21:20

Alex mag keine rote Beete aber mein erstes Pferd und die Stute von meinem Pa waren ganz verrückt danach!
Der Händler der die Möhren lieferte hatte auch rote Beete im Programm und so kaufte ich bei ihm wöchendlich auch einen Sack davon!

Soweit ich weiß soll der Verzehr von roter Beete beim Menschen vor Krebs schützen...beim Pferd weiß ich es nicht!
avatar
rakete

Anzahl der Beiträge : 13996
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Rote Beete

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten